Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC One A9 im Test: Gut ist manchmal zu…
  6. Thema

Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: HolmHansen 28.10.15 - 20:39

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >iCloud - und das meinen Sie jetzt wirklich ernst?
    > Soll jetzt keine Beleidigung sein, aber hier ist der Nickname irgendwie
    > Programm.
    > Sie verstehen sich aufs "Trollen". ;)
    >
    > Da liegt wohl eine kleine Verwechslung vor, der Beitrag war nicht von mir -
    > kann aber im Eifer des Gefechts mal passieren ;)

    Ich bitte aufrichtig um Entschuldigung, dies tut mir leid.
    Ganz klar mein Fehler.

    Sofern ein Beitrag bearbeitet wurde, dann nur um weitere Falschaussagen und/oder Rechtschreibfehler hinzuzufügen.

  2. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: stiGGG 28.10.15 - 20:40

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Nutzung eines Massespeichers sehe ich nichts als umständlich an,
    > egal ob Telefon, USB Stick etc.

    Ich sehe alles wo man mit einem Kabel hantieren muss als umständlich an. Und im Firmenumfeld sind Massenspeicher doch eh tabu, kenne es zumindest nicht anders. Gut US-Cloud Dienste bei uns auch, aber die muss man ja nicht nutzen.

    > Und wie bereits von einem Poster vorher angesprochen - es gibt gute Gründe
    > warum Daten eben NICHT in die Cloud wandern. Da man aber ohne weiteres
    > Daten lokal auf dem PC, dem Mobiltelefon sowie dem Notebook verschlüsseln
    > kann ist eben ein "manueller Transport" nicht sonderlich problematisch.
    >
    > Sollten Sie den Weg über die Cloud gehen müssen Sie die Daten lokal
    > verschlüsseln, hochladen, reisen, die Daten dann herunterladen und dann
    > wieder lokal entschlüsseln.
    > DAS ist wesentlich aufwändiger.

    Das ich keine wichtigen Daten in im Klartext in eine fremde Cloud schiebe ist klar, aber dafür kann ich zwischen dem Firmen- und meinem privaten OwnCloud Server wählen.
    Und Dateien auf einem Android (!) Telefon zu transportieren soll sicher sein? Muahaha

  3. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Trollversteher 28.10.15 - 20:40

    >Und selbst wenn, ich nehme hin und wieder mal 15-20 GB an Daten und Librarys mit um am Wochenende am Code zu schrauben (welcher NICHT in einem Online-Repository ist und dort auch niemals hin kommt, die Gründe lassen wir mal außen vor) und jetzt werden Sie mir bestimmt erzählen, 20 GB mal eben "hochladen" geht schneller als aufs Handy kopieren - was bei mir unter 10 Minuten dauert.

    10 min? da ziehe ich einen highspeed-usb stick bzw sd Karte doch deutlich vor, vor allem muss ich mir dann keinen Kopf machen jederzeit 20 gb auf dem Smartphone für solche transfers frei zu halten...

    ps: ja, das bin diesmal wirklich ich, der Trollversteher - nicht dass es wieder zu Verwechslungen kommt ;)

  4. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: HolmHansen 28.10.15 - 20:46

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Und selbst wenn, ich nehme hin und wieder mal 15-20 GB an Daten und
    > Librarys mit um am Wochenende am Code zu schrauben (welcher NICHT in einem
    > Online-Repository ist und dort auch niemals hin kommt, die Gründe lassen
    > wir mal außen vor) und jetzt werden Sie mir bestimmt erzählen, 20 GB mal
    > eben "hochladen" geht schneller als aufs Handy kopieren - was bei mir unter
    > 10 Minuten dauert.
    >
    > 10 min? da ziehe ich einen highspeed-usb stick bzw sd Karte doch deutlich
    > vor, vor allem muss ich mir dann keinen Kopf machen jederzeit 20 gb auf dem
    > Smartphone für solche transfers frei zu halten...

    Natürlich, damit haben Sie Recht.

    Aber soll desswegen das Kopieren der Dateien auf ein Smartphone _ernsthaft_ nicht möglich sein, weil es situationsbezogen bessere Alternativen gibt?

    Wenn ich mal die externe Platte oder den Stick vergesse - was häufig vorkommt - Pech gehabt und zwar, weil das einige nicht "brauchen" und somit als existierend und nützlich ablehnen?

    Und nur mal so nebenbei, selbst mein altes Note 3 hat USB 3 - so schlecht ist das echt nicht.

    >
    > ps: ja, das bin diesmal wirklich ich, der Trollversteher - nicht dass es
    > wieder zu Verwechslungen kommt ;)

    Noch mal dickes Sorry, Asche auf mein graues Haupt! ;)

    Sofern ein Beitrag bearbeitet wurde, dann nur um weitere Falschaussagen und/oder Rechtschreibfehler hinzuzufügen.

  5. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.15 - 20:48

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also die Nutzung eines Massespeichers sehe ich nichts als umständlich
    > an,
    > > egal ob Telefon, USB Stick etc.
    >
    > Ich sehe alles wo man mit einem Kabel hantieren muss als umständlich an.
    > Und im Firmenumfeld sind Massenspeicher doch eh tabu, kenne es zumindest
    > nicht anders. Gut US-Cloud Dienste bei uns auch, aber die muss man ja nicht
    > nutzen.
    >

    Was ist denn an so einem Kabel umständlich?
    (Kleiner Hinweis, sofern man ein Kabel regelmäßig braucht, lässt man es einfach da und hat es stets parat, vor allem bei Micro USB extrem einfach da man davon es X Modelle hat.)

    An Unis sind Massespeicher Gang und Gäbe - da arbeitet man auch oft daheim oder auf privaten Geräten. Je nach Fachbereich sind die Daten mehr oder weniger sensibel was dann wiederum bestimmt wie diese gespeichert werden dürfen.

    > > Und wie bereits von einem Poster vorher angesprochen - es gibt gute
    > Gründe
    > > warum Daten eben NICHT in die Cloud wandern. Da man aber ohne weiteres
    > > Daten lokal auf dem PC, dem Mobiltelefon sowie dem Notebook
    > verschlüsseln
    > > kann ist eben ein "manueller Transport" nicht sonderlich problematisch.
    > >
    > > Sollten Sie den Weg über die Cloud gehen müssen Sie die Daten lokal
    > > verschlüsseln, hochladen, reisen, die Daten dann herunterladen und dann
    > > wieder lokal entschlüsseln.
    > > DAS ist wesentlich aufwändiger.
    >
    > Das ich keine wichtigen Daten in im Klartext in eine fremde Cloud schiebe
    > ist klar, aber dafür kann ich zwischen dem Firmen- und meinem privaten
    > OwnCloud Server wählen.
    > Und Dateien auf einem Android (!) Telefon zu transportieren soll sicher
    > sein? Muahaha

    Privater Owncloud server... aha. Der steht daheim oder was? Dann braucht der eine IP Addresse, muss abgesichert werden, etc. etc.
    Dazu kommt dann der Upload - sowie Download daheim.
    Alternativ hostet man es irgendwo - was dann wieder heißt erst JUpload, dann Download... Owncloud ist sicherlich praktisch aber auch keine perfekte Lösung - je mehr Daten man hat, desto schlechter ist eine webbasierte Lösung.

    Das Android Telefon ist auch nicht an sich unsicher - es ist so sicher wie die Verschlüsselung & der Lockscreen.

  6. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Trollversteher 28.10.15 - 20:49

    Die Daten in werden in der iCloud automatisch verschlüsselt was, sofern Sie nicht gerade für einen Geheimdienst arbeiten, auch völlig ausreichend sein sollte.

    >Ich weiß auch nicht wo sie leben, aber man schafft durchaus so an die 8-10MB/s bei einem Dateitransfer auf ein Smartphone (das ist mit einer relativ langsamen SD Karte), bei kleinen Dateien entsprechend weniger, bei besseren SD Karten und je nach Dateisystem auf durchaus mit einer höheren Transferrate.

    Warum dann nicht gleich einen usb-sd Kartenleser mit ausreichend schneller sd Karte benutzen? habe ich immer für alle Fälle dabei und der nimmt nun wirklich keinen Platz weg und funktioniert deutlich schneller und reibungsloser als der Umweg übers Mobiltelefon...

  7. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Freiheit statt Apple 28.10.15 - 20:49

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wenn du mir eine Funktion nennst (damit meine ich keine neuen Launcher,
    > Special-Wallpaper Apps, keine Pokemon Special App Launcher und Co.), die du
    > nicht auf einem iOS Gerät machen kannst dir aber einen großen Vorteil
    > bringen würde, gehe ich morgen nackt zur Arbeit!
    >

    Widgets. Und zwar auf den Homescreens, nicht in der Notification-Bar. (Unabhängig davon, ob DU das nützlich findest.)

    Beispiel: Kleines Heimautomatisierungssystem. Brauche ich oft nur den Status und die Möglichkeit, zwischen drei Modi umherzuschalten. Die App will ich dafür nicht starten - aber ein platz- und zeitsparender kurzer Blick / "Click" auf einem Homescreen passt.
    (Wäre evt. mit gewissem Komfortverlust auch bei diesen Notification-Bar-Widgets die es neuerdings in iOS gibt machbar - in der Realität bietet der Hersteller des Systems das aber nicht an, d.h. er bietet nur für die Android-Version ein Widget.)

    Ähnliches gilt für den MediaReceiver. Kurz mit den letzten Einstellungen starten. Dazu mag ich nicht zuerst die App ins Vollbild laden.

    Angefangen hat meine Widget-Abhängigkeit natürlich mit Dingen wie dem Kalender-Widget etc. - in diesem Bereich nähert sich Apple aber mittlerweile wohl langsam an.

  8. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: zettifour 28.10.15 - 20:50

    Wo,habe ich geschrieben, dass ich die Daten in die Cloud lade? USB MTP unter Android ist langsamer, als die Daten vom PC via WLAN auf das Gerät zu bringen. USB MTB ist kein USB Massenspeicher-Modus. 20GByte mit Android MTP in 5 Minuten? Wohl kaum....

  9. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: HolmHansen 28.10.15 - 20:51

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Was ist denn an so einem Kabel umständlich?
    > (Kleiner Hinweis, sofern man ein Kabel regelmäßig braucht, lässt man es
    > einfach da und hat es stets parat, vor allem bei Micro USB extrem einfach
    > da man davon es X Modelle hat.)
    >
    > An Unis sind Massespeicher Gang und Gäbe - da arbeitet man auch oft daheim
    > oder auf privaten Geräten. Je nach Fachbereich sind die Daten mehr oder
    > weniger sensibel was dann wiederum bestimmt wie diese gespeichert werden
    > dürfen.
    >
    Ich bekomme langsam das Gefühl, Kabel "sollen einfach nicht sein" - jeglicher nützlicher Anwendungsfall wird wegdiskutiert und ist somit nicht mehr existent.
    Was nicht in eine Cloud kommt ist nicht mehr "Hipp" genug und gehört abgeschafft? ;)

    Sofern ein Beitrag bearbeitet wurde, dann nur um weitere Falschaussagen und/oder Rechtschreibfehler hinzuzufügen.

  10. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: stiGGG 28.10.15 - 20:52

    HolmHansen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche APP erlaubt beliebige Dateien auf iOS ohne Jailbreak zu kopieren?

    GoodReader zb.

    > Wie sieht der "Workflow" denn bei nicht vorhandenem Internet, schlechter
    > Verbindung, großer Datenmenge und ähnlichem aus? Bin gespannt!

    Und was wenn dein USB-Kabel kaputt ist, von der Katze angeknabbert, kann schnell passieren. Mach dich nicht lächerlich...

    > Halt!
    > Von auf dem Telefon bearbeiten war nicht die Rede und schon gar nicht von
    > "einer Datei".

    Umso kaputter dein Workflow...

    > Schon mal auf die Idee gekommen, das ich 20 GB einfach mal nur von A nach B
    > mitnehme, auf meinen PC kopiere, dort bearbeite, späterkompiliere usw. (was
    > durchaus bei Homeoffice auch mal 4-5 Tage dauern kann) und später alles
    > alles einfach wieder Retour?
    >
    > Unvorstellbar oder?

    Nein, aber einfach unfassbar umständlich. Weißt du wie ich exakt das gleiche mache? Macbook zusammenklappen, mitnehmen und wenn ich ich wieder da bin pushe ich meine Commits ins bare repo. In der Zeit wo du noch dein Kabel suchst und danach Stunden deine Gigabytes über dein USB2 kopierst flirte ich lieber mit dem Mädels vom Office Management...

  11. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Trollversteher 28.10.15 - 20:54

    Sicher, als Notfall-Alternative wenn man keinen Stick dabei hat kann das sicher ganz praktisch sein, zugegeben - ist aber (zumindest für mich) jetzt kein entscheidendes killerfeature, welches mich bei der Kaufentscheidung/Wahl eines Smartphones beeinflussen würde.

  12. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: zettifour 28.10.15 - 20:55

    HolmHansen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stiGGG schrieb:
    > >
    > > Dateien transportieren? Wer macht sowas, ein Dateikurier?
    > > "*dingDong* ... Guten Tag... Meier hier, ich habe da eine Datei für
    > sie!"
    >
    > Was ist bitte an der Aussage ungewöhnlich, ist dies eventuell ein
    > intellektuelles Problem?
    > Etwas auf mein Handy kopieren macht mich also zum "Dateikurrier"?
    > Oh weh...
    >
    > > > Andernfalls Beweise wie "etwas komplexer" aussehen soll und ich leiste
    > > > gerne Abbitte.
    > >
    > > Gibt da diverse Apps die auch noch so einen Workflow aus dem letzten
    > > Jahrtausend nachstellen, aber die sind nicht sonderlich populär...
    >
    > Welche APP erlaubt beliebige Dateien auf iOS ohne Jailbreak zu kopieren?
    > Pure Aussage, kein Beweis - nennen Sie doch bitte wenigstens _eine_ App -
    > wenn es doch "diverse" gibt.
    > Kann ja dann nicht so schwer sein oder?

    Ich nehme dafür die App GoodReader. Jede Art von Dateien lassen sich übertragen und sichern. Warum auch nicht. Und per WLAN Transfer ist es deutlich schneller als über die krude Android USB MTP Schnittstelle.

  13. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.15 - 20:58

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Daten in werden in der iCloud automatisch verschlüsselt was, sofern Sie
    > nicht gerade für einen Geheimdienst arbeiten, auch völlig ausreichend sein
    > sollte.
    >

    Was heißt dass Sie einem US Unternehmen trauen dass es keine Backdoor gibt... - Gerade die Snowden Dokumente haben doch recht eindrucksvoll gezeigt dass US Unternehmen grundsätzlich nicht vertrauenswürdig sind - nur gibt es oft leider keine wirklich gute Alternative.
    Abgesehen davon haben Unternehmen prinzipiell nichts in persönlichen Daten verloren - egal ob es eine Einkaufsliste ist oder tatsächlich etwas geheimes.
    (Übrigens, apple würde ich erst recht kein Vertrauen schenken, regelmäßig nicht funktionierende Lockscreens, dann die defekte https Implementierung... Und auch sonst ist apple in Sachen IT Sicherheit nicht gerade vorbildlich.)

    > >Ich weiß auch nicht wo sie leben, aber man schafft durchaus so an die
    > 8-10MB/s bei einem Dateitransfer auf ein Smartphone (das ist mit einer
    > relativ langsamen SD Karte), bei kleinen Dateien entsprechend weniger, bei
    > besseren SD Karten und je nach Dateisystem auf durchaus mit einer höheren
    > Transferrate.
    >
    > Warum dann nicht gleich einen usb-sd Kartenleser mit ausreichend schneller
    > sd Karte benutzen? habe ich immer für alle Fälle dabei und der nimmt nun
    > wirklich keinen Platz weg und funktioniert deutlich schneller und
    > reibungsloser als der Umweg übers Mobiltelefon...

    Geht auch, dann kann man aber auch gleich einen USB Stick nehmen.
    -> Das in einem Telefon eine MicroSD Karte ist sollte eigentlich klar sein (auch wenn ich es nicht explizit geschrieben habe...)

  14. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: stiGGG 28.10.15 - 20:58

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Privater Owncloud server... aha. Der steht daheim oder was? Dann braucht
    > der eine IP Addresse, muss abgesichert werden, etc. etc.

    Nö, steht natürlich im Rechenzentrum meines Vertrauens. FS ist natürlich verschlüsselt.

    > Dazu kommt dann der Upload - sowie Download daheim.
    > Alternativ hostet man es irgendwo - was dann wieder heißt erst JUpload,
    > dann Download... Owncloud ist sicherlich praktisch aber auch keine perfekte
    > Lösung - je mehr Daten man hat, desto schlechter ist eine webbasierte
    > Lösung.

    Ich benutze das Webinterface von OwnCloud nicht, ist einfach ein Folder auf meinen Geräten, der im Hintergrund gesynct wird. Und Bandbreite hat man doch heute genug, wenn man nicht in einem Loch wohnt.

    > Das Android Telefon ist auch nicht an sich unsicher - es ist so sicher wie
    > die Verschlüsselung & der Lockscreen.

    Und wie viele Leute haben die SD-Karte in ihrem Android Telefon verschlüsselt?

  15. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Trollversteher 28.10.15 - 21:01

    >Welche APP erlaubt beliebige Dateien auf iOS ohne Jailbreak zu kopieren?
    Pure Aussage, kein Beweis - nennen Sie doch bitte wenigstens _eine_ App - wenn es doch "diverse" gibt. Kann ja dann nicht so schwer sein oder?

    wenn ich mich nochmal einmischen darf: PhoneView. iExplorer, PhoneTrans, iTools - um nur ein paar zu nennen.

  16. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.15 - 21:02

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Privater Owncloud server... aha. Der steht daheim oder was? Dann braucht
    > > der eine IP Addresse, muss abgesichert werden, etc. etc.
    >
    > Nö, steht natürlich im Rechenzentrum meines Vertrauens. FS ist natürlich
    > verschlüsselt.
    >

    Ah, also erst einmal 1 Stunde (oder mehr) hochladen und nachher eine Stunde (oder mehr) herunterladen?

    > > Dazu kommt dann der Upload - sowie Download daheim.
    > > Alternativ hostet man es irgendwo - was dann wieder heißt erst JUpload,
    > > dann Download... Owncloud ist sicherlich praktisch aber auch keine
    > perfekte
    > > Lösung - je mehr Daten man hat, desto schlechter ist eine webbasierte
    > > Lösung.
    >
    > Ich benutze das Webinterface von OwnCloud nicht, ist einfach ein Folder auf
    > meinen Geräten, der im Hintergrund gesynct wird. Und Bandbreite hat man
    > doch heute genug, wenn man nicht in einem Loch wohnt.
    >

    Bandbreite hat man nicht überall und auch die Geschwindigkeit variiert extremst.

    > > Das Android Telefon ist auch nicht an sich unsicher - es ist so sicher
    > wie
    > > die Verschlüsselung & der Lockscreen.
    >
    > Und wie viele Leute haben die SD-Karte in ihrem Android Telefon
    > verschlüsselt?

    Wer es bewusst zum Datentransport nutzt wird es einschalten wenn die Daten wichtig genug sind.

  17. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.10.15 - 21:07

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HolmHansen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welche APP erlaubt beliebige Dateien auf iOS ohne Jailbreak zu kopieren?
    >
    > GoodReader zb.
    >
    > > Wie sieht der "Workflow" denn bei nicht vorhandenem Internet, schlechter
    > > Verbindung, großer Datenmenge und ähnlichem aus? Bin gespannt!
    >
    > Und was wenn dein USB-Kabel kaputt ist, von der Katze angeknabbert, kann
    > schnell passieren. Mach dich nicht lächerlich...
    >

    Ich weiß nicht, aber irgendwie ist Ihr Kommentar lächerlich.
    Durch Ihr Büro streunen also Katzen mit einer Vorliebe für Kabel?
    Was ist die nächste Ausrede? Kaninchen? (die mögen tatsächlich Kabel..) Mäuse? Ratten?

    > > Halt!
    > > Von auf dem Telefon bearbeiten war nicht die Rede und schon gar nicht
    > von
    > > "einer Datei".
    >
    > Umso kaputter dein Workflow...
    >

    So kann man es auch machen... Leute persönlich angreifen da Sie nicht dem eigenen Ideal folgen. ...

    > > Schon mal auf die Idee gekommen, das ich 20 GB einfach mal nur von A nach
    > B
    > > mitnehme, auf meinen PC kopiere, dort bearbeite, späterkompiliere usw.
    > (was
    > > durchaus bei Homeoffice auch mal 4-5 Tage dauern kann) und später alles
    > > alles einfach wieder Retour?
    > >
    > > Unvorstellbar oder?
    >
    > Nein, aber einfach unfassbar umständlich. Weißt du wie ich exakt das
    > gleiche mache? Macbook zusammenklappen, mitnehmen und wenn ich ich wieder
    > da bin pushe ich meine Commits ins bare repo. In der Zeit wo du noch dein
    > Kabel suchst und danach Stunden deine Gigabytes über dein USB2 kopierst
    > flirte ich lieber mit dem Mädels vom Office Management...

    Setzt natürlich voraus dass es ein Repository gibt - und keiner hat etwas von Stunden gesagt. Übrigens bei einer USB 2.0 Verbindung mit 10MB/s braucht man für 1GB gerade einmal knapp unter 2 Minuten.
    (1024MB / 10MB/s = 102,4s -> 102,4s/60s/min = 1,7min)

  18. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: HolmHansen 28.10.15 - 21:09

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HolmHansen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welche APP erlaubt beliebige Dateien auf iOS ohne Jailbreak zu kopieren?
    >
    > GoodReader zb.

    Sofern damit _wirklich alle_ Dateiformate gehen - meinen Dank, was dazu gelernt!
    Leider nicht ab Werk aber immerhin eine Lösung.

    >
    > > Wie sieht der "Workflow" denn bei nicht vorhandenem Internet, schlechter
    > > Verbindung, großer Datenmenge und ähnlichem aus? Bin gespannt!
    >
    > Und was wenn dein USB-Kabel kaputt ist, von der Katze angeknabbert, kann
    > schnell passieren. Mach dich nicht lächerlich...
    >
    > > Halt!
    > > Von auf dem Telefon bearbeiten war nicht die Rede und schon gar nicht
    > von
    > > "einer Datei".
    >
    > Umso kaputter dein Workflow...

    Was ist denn bitte an mehreren Dateien kopieren ein kaputter Workflow?
    Wenn ich mir das aktuelle Projekt ansehe, habe ich dort locker 50 tausend C++ Files.
    Dann kommen noch Grafiken, Datenbanken und vieles mehr dazu - also mache ich da irgend was falsch. Was auch immer.
    Mal abgesehen davon, das unsere Hardware _grundsätzlich_ in der Firma verbleibt.

    >
    > > Schon mal auf die Idee gekommen, das ich 20 GB einfach mal nur von A nach
    > B
    > > mitnehme, auf meinen PC kopiere, dort bearbeite, späterkompiliere usw.
    > (was
    > > durchaus bei Homeoffice auch mal 4-5 Tage dauern kann) und später alles
    > > alles einfach wieder Retour?
    > >
    > > Unvorstellbar oder?
    >
    > Nein, aber einfach unfassbar umständlich. Weißt du wie ich exakt das
    > gleiche mache? Macbook zusammenklappen, mitnehmen und wenn ich ich wieder
    > da bin pushe ich meine Commits ins bare repo.

    Ich arbeite nicht mit einem Mac-Book sondern an PC's mit relativ großen Bildschirmen, da ich auch noch (OK, ich gebs zu, mein Fehler) Grafiken bearbeiten muss und somit mit nichts anderem arbeiten kann und auch nicht will.
    Was auch immer daran "unfassbar umständlich" sein kann, ich verstehe es nicht.

    > In der Zeit wo du noch dein
    > Kabel suchst und danach Stunden deine Gigabytes über dein USB2 kopierst
    > flirte ich lieber mit dem Mädels vom Office Management...

    Ich muss das Kabel nicht suchen, überall wo ich es brauche liegt es bereit und verbleibt vor Ort.
    Trauen Sie mir ernsthaft nicht zu, den bestmöglichen Workflow für mich zu finden?

    Was ich jetzt langsam leider feststelle, ist - mit Verlaub - Sie kennen wohl nur den eigenen Anwendungsfall bzw. Workflow und akzeptieren nur diesen als den einzig Richtigen und damit schließen Sie auch noch auf die Effizienz anderer.
    Diese Kurzsichtigkeit tut mir ehrlich leid...

    Sofern ein Beitrag bearbeitet wurde, dann nur um weitere Falschaussagen und/oder Rechtschreibfehler hinzuzufügen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.15 21:13 durch HolmHansen.

  19. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: HolmHansen 28.10.15 - 21:14

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Welche APP erlaubt beliebige Dateien auf iOS ohne Jailbreak zu kopieren?
    > Pure Aussage, kein Beweis - nennen Sie doch bitte wenigstens _eine_ App -
    > wenn es doch "diverse" gibt. Kann ja dann nicht so schwer sein oder?
    >
    > wenn ich mich nochmal einmischen darf: PhoneView. iExplorer, PhoneTrans,
    > iTools - um nur ein paar zu nennen.

    Auch hier meinen Dank!

    Sofern ein Beitrag bearbeitet wurde, dann nur um weitere Falschaussagen und/oder Rechtschreibfehler hinzuzufügen.

  20. Re: Falls HTC jetzt definitiv abserbeln sollte...

    Autor: Trollversteher 28.10.15 - 21:15

    Ganz im Gegenteil - gerade die Snowden Dokumente belegen, dass Apple, zumindest was die Verschlüsselung auf und mit den iOS Geräten betrifft, sogar sehr vorbildlich ist. Aber nochmal: Auch die NSA verschafft sich keinen illegalen Zugang auf die Apple Server, und beschafft sich die Schlüssel der Kunden um dort wahllos in den iCloud Accounts herumzuschnüffeln - mal abgesehen davon, dass snowdens Dokumente keinerlei Hinweise auf solche "geheimen backdoors" die Apple den us Diensten zur Verfügung stellt beinhalten.

    Wenn sie allerdings ihre Daten auf einem Android gerät ablegen, auf dem es problemlos möglich ist, mittels einer simplen App Root rechte und damit Zugriff auf sämtliche Dateien auf dem Gerät zu erlangen, dann ist das wohl kaum sicherer - dann doch lieber gleich den dedizierten USB Stick der für nichts anderes verwendet wird.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50