Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC: One V und Desire C erhalten kein…

Warum muss immer gelogen werden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: fratze123 13.11.12 - 10:04

    Für wie blöd halten Firmen wie HTC ihre Kunden eigentlich?

    Ich habe 4.1 auf 'nem Samsung Galaxy mini laufen. Das hat 384MB RAM.
    Läuft ganz gut. Geschwindigkeit ist jedenfalls im Allgemeinen nicht schlechter als vorher mit 2.3.7.

  2. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: Bujin 13.11.12 - 10:07

    Jo genau und der Launcher muss sich nicht dauernd neu aufbauen.

  3. ???

    Autor: fratze123 13.11.12 - 10:13

    Was willst du damit sagen?

  4. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: genab.de 13.11.12 - 13:00

    ja, das ist wirklich ein Grund mir kein HTC mehr zu kaufen.

    Ich war auch betroffen mit dem Desire Hd Update debakel.

    erst wurde das Update auf Android 4.0 7 Monate versprochen.

    Es stand auch auf der Original HTC Webseite.

    Dann wurde das Update auch mit einer Lüge zurück gezogen, damals mit der Begründung, das die User Experience sehr schlecht sei, und desshalb kein Update kommen würde.


    dann kam der erste Shitstorm, das das Desire Hd ja Baugleich sei mit dem Sensation (oder irgendeinem anderem...)

    dann wirde die meldung geändert, das der Speierplatz nicht ausreicht, nicht die größe, sondern, das die Partitionsgrößen umgeschrieben werden müssten, und die HTC Kunden ja so ihre Daten verliehren würden...


    alles Natürlich nur fadenscheinige ausreden, das Desire S (gleiche Leistung, Prozessor, Speocher etc.. nur kleineres Display) hats aber bekommen...


    alles verarsche von Seiten HTC...


    Hab mir vorgenommen, mir nur noch ein Nexus Gerät zu hohlen, aber das Nexus 4 überzeugt mich auch nicht (zu wenig Speicher, Akku schlecht)

    hab schon mit dem Gedanken gespielt, mir doch noch mal ein HTC One x+ zu kaufen.

    Abwer das hat auch nur 1 GB Ram, (Samsung S3 hat 2 GB Ram)

    da werde ich danna uch bald wieder in die Röhre schauen mit Updates.

    Diese Lügerei macht HTC nicht "Kaufbar" weil einfach die Updates aus bleiben....

  5. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: Schwaus 13.11.12 - 14:48

    Warum müssen eigentlich immer alle auf die Updates schauen? Die meisten Android Updates die ich bisher bekommen habe, waren nicht berauschend... Weder in Performance noch in Funktionsumfang... Außerdem kann ein Smartphone auch mit 2.3 gut laufen... Nicht jeder braucht die neueste Version... Warum regen sich dann so viele auf, wenn es sie nicht gibt?

  6. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: su 13.11.12 - 15:47

    Schwaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum müssen eigentlich immer alle auf die Updates schauen? Die meisten
    > Android Updates die ich bisher bekommen habe, waren nicht berauschend...
    > Weder in Performance noch in Funktionsumfang... Außerdem kann ein
    > Smartphone auch mit 2.3 gut laufen... Nicht jeder braucht die neueste
    > Version... Warum regen sich dann so viele auf, wenn es sie nicht gibt?

    Schließen von Sicherheitslecks ist zum Beispiel ein Grund, oder nicht?
    Außerdem was ist schlimm am Streben eine Aktuelle Version des OS was
    man benutzt haben zu wollen, wenn die Hardware dafür ohnehin bereit ist?
    oder benutzt du auch noch WinXP oder ne Uralt-Linux Distri auf deinem Rechner
    (womöglich noch nen 2001er iMac)?
    Sinnvolle Erweiterungen des Systems sind wohl ein zweiter triftiger Grund.

    Zum Thema: Typisch für HTC, habe nichts anderes erwartet. Ich habe damals das
    Desire-Desaster bezüglich Gingerbread mitgemacht und seit dem ist die Firma bei mir unten durch. Groß behaupten minimum 18 Monate Update-Support, dann das Update ewig rauszögern und als die 18 Monate rum waren dann eine Entwicklerversion mit starken funktionalen Einschränkungen raus hauen wo bei installieren auch gleich mal die Garantie flöten geht. Großes Kino!
    Somit schön die Aufgabe an die Community übertragen, die sich auch zum Glück gut da drum gekümmert hat und komischerweise auch ROMs mit geringfügigen Anpassungen herausgebracht hat die wunderbar funktionieren, schon komisch dass HTC das nicht hinbekommen hat. Aber man will ja schließlich auch neue Geräte verkaufen und so...

  7. Re: Warum muss immer gelogen werden?

    Autor: Paykz0r 13.11.12 - 17:04

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für wie blöd halten Firmen wie HTC ihre Kunden eigentlich?
    >
    > Ich habe 4.1 auf 'nem Samsung Galaxy mini laufen. Das hat 384MB RAM.
    > Läuft ganz gut. Geschwindigkeit ist jedenfalls im Allgemeinen nicht
    > schlechter als vorher mit 2.3.7.

    Naja,
    generell reichen die 512 für Plain-Android wunderbar.
    Wie schon gesagt, der Speicherumgang wird sogar besser.

    Aber nicht bei HTC. Deren ROMs sind groß und Ramhungrig.
    Sie könnten ein abgespecktes Sense entwickeln und damit diese Smartphones
    bedienen, aber einfaches porten deren Roms wird es nicht.

    Nichts des so trotz eine "halblüge".
    Samsung habe ich da noch schlimmer erlebt mit dem ersten Galaxy Tab.
    Das hatte 2.3, was kein tablet OS war. Samsung versprach von Anfang an Honey Comb. Am Ende sagten sie die auflösung würde von google auf 1024x768 als minimum festgelegt, und sie könnten es deshalb nicht.
    Google hat genau diese Aussage dann öffentlich dementiert,
    ein Update gab es dennoch nie.

    Also entweder man kauft HTC/Motorola/Samsung/Asus und co. und lebt damit,
    oder man nimmt ein Nexus.

    Ich hab mich trotz all der Problematik für ein Galaxy Note 2 entschieden.
    Denn genau wie hier schon gesagt, es tut sich nicht so viel mehr in den Updates.
    Solange ich Project Butter und damit flüssiges Android habe,
    bin ich schon zufrieden.

    Sicherheitslücken sind zu bedenken, klar.
    Aber ich nutze 5 feste Apps.
    Ich installiere nix dazu.
    Meine Neugier in dem Bereich ist schon längst weg...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rostock
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24