Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC One X Plus im Test: HTC One X und…

Sondermüll-Produzent HTC

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 13:19

    Fest verbauter Akku -> Sondermüll. Ich verstehe nicht, warum HTC so eine Umwelt-Sau bleibt. Scheinbar geht's wirklich nur um's schnelle Geld.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  2. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: onkel hotte 18.01.13 - 13:23

    Apple, Sony, .... die Liste ist bestimmt länger......

  3. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 13:29

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple, Sony, .... die Liste ist bestimmt länger......
    Natürlich. Man muss jede dieser Firmen immer wieder neu an den Prager stellen, sobald ein entsprechendes Produkt veröffentlicht wird. Nur so wird sich etwas ändern.

    Hier geht's um HTC, und die Fehler anderer rechtfertigen gar nichts.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  4. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: sparvar 18.01.13 - 13:30

    nein du hast es leider falsch verstanden - festverbaut ist nicht enigeklebt ins gehäuse, sondern nur, dass das gehäuse nicht trivial mit einem handgriff geöffnet werden kann um den akku zu wechseln.
    er ist wechselbar - jedoch nicht in 2 sekunden.

  5. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 13:38

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein du hast es leider falsch verstanden - festverbaut ist nicht enigeklebt
    > ins gehäuse, sondern nur, dass das gehäuse nicht trivial mit einem
    > handgriff geöffnet werden kann um den akku zu wechseln.
    > er ist wechselbar - jedoch nicht in 2 sekunden.

    Steht im Handbuch, wie sich der Akku entnehmen lässt?

    Falls ja, dann wäre das toll, und ich würde meine Kritik zurück ziehen. Dann wäre übrigens der Golem-Artikel auch in diesem Teil falsch.

    Falls nein, so wäre eine Akku-Entnahme bei der Entsorgung für die Kunden unzumutbar, und somit meine Kritik berechtigt.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  6. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: sparvar 18.01.13 - 13:42

    nein es steht nicht in der anleitung - dort steht aber auch nicht wie man das gehäuse zerlegt um es umweltgerecht zu entsorgen.weder bei dem telefon noch bei einem anderen technischen gerät.
    habe auch noch nie jemanden bei der bsr(stadtreiningung)-annahmestelle stehen sehen und seinen alten ferseher "trennen" sehen in glas und nicht glas.

    also fällt das ensorge argument weg(immo). es besteht natürlich das argument, der einfach möglichkeit des akkuaustausches, das stimmt natürlich. das muss jeder selber für sich entscheiden.

  7. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: YUNOYETI 18.01.13 - 13:47

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum HTC so eine
    > Umwelt-Sau bleibt.

    HTC wird eine Umweltsau. Die ersten Android HTCs hatten alle noch einfach herauszunehmende Akkus. Mit dem Unibodyprinzip funktioniert das leider nicht mehr.

  8. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 13:59

    Ja, ich beziehe mich auf den Zeitrahmen seit Einführung der Unibody-Gehäuse bei HTC.

    Jeder, der sich die Mühe macht, den Akku irgendwie trotzdem auszubauen, ist edel. Das werden aber in der Masse die wenigsten tun.

    Wie man das frisch gekaufte Smartphone mit dem Hammer zerlegt, wird man kaum in's Handbuch schreiben. :-)

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  9. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: mav1 18.01.13 - 14:24

    Manche wollen es nicht begreifen:

    Festverbaut heißt nicht, dass man den Akku nicht wechseln kann. Es bedeutet nur, man braucht Spezialwerkzeug, das du bei eBay für 1.99 Euro bekommst.
    Die Akkus werden ja nicht verklebt.

    Ist das denn so schwer zu verstehen?

  10. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 14:38

    mav1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche wollen es nicht begreifen:
    >
    > Festverbaut heißt nicht, dass man den Akku nicht wechseln kann. Es bedeutet
    > nur, man braucht Spezialwerkzeug, das du bei eBay für 1.99 Euro bekommst.
    > Die Akkus werden ja nicht verklebt.
    >
    > Ist das denn so schwer zu verstehen?

    Ich verstehe Dich gut, aber worauf willst Du hinaus? Wenn das Unibody-Gehäuse verklebt ist, dann hast Du mit einem nicht verklebten Akku nichts gewonnen.

    Willst Du den HTC-Smartphones Spezialwerkzeug beilegen lassen? Sollen alle HTC-Kunden eine Ausbildung in Entsorgungs-Technik erhalten? Oder willst Du Spezialwerkzeug in die Dritte Welt exportieren, wo ein großer Teil des Elektro-Schrotts hin geht?

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  11. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: al-bundy 18.01.13 - 15:01

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scheinbar geht's wirklich nur um's schnelle Geld.
    Wenn es nur scheinbar "um's(sic!) schnelle Geld" geht, ist doch alles in bester Ordnung.

  12. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: sparvar 18.01.13 - 15:27

    und ein smartphone ist richtig entsorgt wenn man den akku entnimmt? :D

  13. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 15:48

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Little_Green_Bot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Scheinbar geht's wirklich nur um's schnelle Geld.
    > Wenn es nur scheinbar "um's(sic!) schnelle Geld" geht, ist doch alles in
    > bester Ordnung.

    Das mag für Dich und HTC gelten, aber nicht für unsere Kinder und Kindeskinder.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  14. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 15:50

    sparvar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ein smartphone ist richtig entsorgt wenn man den akku entnimmt? :D

    Das hat niemand behauptet. Dazu gehört noch mehr als das. Es kann zumindest besser entsorgt werden.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  15. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: nmSteven 18.01.13 - 15:58

    Ahaa der Umweltschutz ist es diesmal.

    NIEMAND wird ein 600¤ Handy in den Müll schmeißen, wenn das Akku kaputt ist. Wenn jemand ein Handy in den müll schmeißt (nach einigen Jahren ist es ja nicht mehr so viel wert) dann ist der die Umweltsau, denn Elektro Geräte gehören für meine Begriffe nicht in den Hausmüll. Diese kommen zur nächsten Annahme Stelle und dort werden sie dann fachgerecht zertrennt und auch der Akku entsprechend Recycelt.

    Ich kenne auch keinen der ein Handy mit zisch Rohstoffen drin in den Müll schmeißt aber vorher den Akku raus nimmt entweder ist er neh Umwelt sau oder keine also entweder ganz oder garnicht. Jemand der da so halbe Dinge macht gibt es nicht.

    Wenn wir dann das Argument mami mami aber der Hersteller will doch nur Geld verdienen und baut deswegen das Akku fest ein blaaah das ist schwachsinn geh zum nächsten Handy laden sag dem dein Akku ist kaputt der tauscht dir das ding aus und du zahlst max. 20¤ mehr als wäre der Akku nicht fest eingebaut.

    Die vorteile hingegen sind riesig. Bauform (Dicke, Länge, Breite), Stabilität, größere Kapazität.

  16. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: LH 18.01.13 - 16:15

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir dann das Argument mami mami aber der Hersteller will doch nur Geld
    > verdienen und baut deswegen das Akku fest ein blaaah das ist schwachsinn
    > geh zum nächsten Handy laden sag dem dein Akku ist kaputt der tauscht dir
    > das ding aus und du zahlst max. 20¤ mehr als wäre der Akku nicht fest
    > eingebaut.

    Natürlich geht es darum, das der Hersteller Geld verdienen will. Er setzt auf die Faulheit der Leute, die eher nach 2 Jahren ein neues Telefon kaufen, als ein altes reparieren zu lassen. Das klappt auch meistens.
    Die wenigsten lassen heute noch Geräte reparieren, vor allem wenn sie glauben es ginge gar nicht, was bei Geräten wie dem HTC One X auch für viele so scheint.

  17. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Flying Circus 18.01.13 - 16:15

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn es nur scheinbar "um's(sic!) schnelle Geld" geht, ist doch alles in
    > > bester Ordnung.
    >
    > Das mag für Dich und HTC gelten, aber nicht für unsere Kinder und
    > Kindeskinder.

    Scheinbar == es wirkt nur so ("Er ist scheinbar intelligent" == er ist dumm wie Brot, kommt nur intelligent rüber)
    Anscheinend == es hat den Anschein, es ist wohl so.

  18. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 16:19

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jemand ein Handy in den müll schmeißt (nach einigen Jahren ist es
    > ja nicht mehr so viel wert) dann ist der die Umweltsau, denn Elektro Geräte
    > gehören für meine Begriffe nicht in den Hausmüll. Diese kommen zur nächsten
    > Annahme Stelle und dort werden sie dann fachgerecht zertrennt und auch der
    > Akku entsprechend Recycelt.

    Ein Handy ohne Akku kann in die gelbe Tonne, und die gibt's im Gegensatz zu Handy-Rücknahmestellen überall. Der Akku wird wie andere Akkus und Batterien beim Elektro-Markt entsorgt. Soweit ich weiß, beteiligt sich HTC nicht an einem flächendeckenden Aufbau von Handy-Rücknahmestellen, und sollte deshalb Rücksicht auf die vorhandene Infrastruktur nehmen.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  19. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: Little_Green_Bot 18.01.13 - 16:26

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Scheinbar == es wirkt nur so ("Er ist scheinbar intelligent" == er ist dumm
    > wie Brot, kommt nur intelligent rüber)
    > Anscheinend == es hat den Anschein, es ist wohl so.

    Das ist Wortklauberei. Was HTC wirklich will, weiß nur HTC. Vielleicht wird der Profit des One X Plus in flächendeckendes Recycling investiert. Niemand kann das jetzt schon sagen.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  20. Re: Sondermüll-Produzent HTC

    Autor: wasabi 18.01.13 - 17:40

    > Ein Handy ohne Akku kann in die gelbe Tonne,

    Wirklich? Ernsthafte Frage.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. censhare AG, München
  4. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 6,99€
  3. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

  1. Bundesverkehrsministerium: Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren
    Bundesverkehrsministerium
    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

    Deutschland soll Vorreiter beim autonomen Fahren werden. Das ist das Ziel von Alexander Dobrindt. Um es zu erreichen, hat der Verkehrsminister weitere Fördermittel in Millionenhöhe für Forschungsprojekte in dem Bereich bereitgestellt.

  2. Mobile: Razer soll Smartphone für Gamer planen
    Mobile
    Razer soll Smartphone für Gamer planen

    Ein Börsengang soll das nötige Geld bringen: Wie Insider berichten, soll der Gaming-Hersteller Razer ein eigenes Smartphone planen. Dieses soll sich explizit an mobile Spieler wenden.

  3. Snail Games: Dark and Light stürmt Steam
    Snail Games
    Dark and Light stürmt Steam

    Nur an Playerunknown's Battlegrounds hat es Dark and Light noch nicht vorbei geschafft: Das Fantasy-Actionspiel von Snail Games ist derzeit im Early Access auf Steam mit ähnlichen Rezepten wie zuvor Day Z und vor allem Ark Survival Evolved erfolgreich.


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38