Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Tattoo - Einsteiger-Smartphone mit…

wieso kein exchange-support

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wieso kein exchange-support

    Autor: fx 08.09.09 - 12:38

    finde es echt blöd, dass hier kein exchange-support dabei ist. was soll das? wenns eine offene platform ist, dann sollte ich auf jedem android alle features (softwareseitig) haben und nicht erst wieder künstlich eingeschränkt werden. kann das hier überhaupt nicht nachvollzeiehen. wir haben bei uns im unternehmen das g2 evaluiert (leider google gebrandet) --> wegen mangelndem exchange-support konnten wirs nicht nehmen. ich weiss, dass bei diesem handy (tottoo) die businesskunden nicht die zielgruppe sind, aber trotzdem halte ich nichts von künstlichen einschränkungen. trifft übrigens auch auf das sense-ui zu, dass ich gerne auf jedem andriod hätte

  2. Re: wieso kein exchange-support

    Autor: androide 08.09.09 - 13:18

    es gibt immernoch software von drittherstellern, die eine anbindung an exchange moeglich machen.. IMO ca. 30 USD..

  3. Re: wieso kein exchange-support

    Autor: abcde 08.09.09 - 14:34

    fx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > finde es echt blöd, dass hier kein exchange-support dabei ist. was soll
    > das? wenns eine offene platform ist, dann sollte ich auf jedem android alle
    > features (softwareseitig) haben und nicht erst wieder künstlich
    > eingeschränkt werden.

    Wer schränkt hier andere künstlich ein? Ganz klar Microsoft. Denn Exchange ist alles andere als offen. Wieso ein Feature unterstützen, das man nicht richtig unterstützen kann?

  4. Re: wieso kein exchange-support

    Autor: JoeC 09.09.09 - 08:33

    Weil's vielleicht Leute gibt, die ihr Handy auch beruflich nutzen und dabei halt Exchange benutzen müssen?

  5. Re: wieso kein exchange-support

    Autor: TreoJaner 09.09.09 - 13:19

    naja, wenn mans beruflich nutzt wird man sich ja wohl nicht die "einsteiger" klasse leisten. und der hero kostet "nur" knapp nen 100 mehr und kann das dafür auch.

  6. Re: wieso kein exchange-support

    Autor: fx 10.09.09 - 07:35

    abcde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > finde es echt blöd, dass hier kein exchange-support dabei ist. was soll
    > > das? wenns eine offene platform ist, dann sollte ich auf jedem android
    > alle
    > > features (softwareseitig) haben und nicht erst wieder künstlich
    > > eingeschränkt werden.
    >
    > Wer schränkt hier andere künstlich ein? Ganz klar Microsoft. Denn Exchange
    > ist alles andere als offen. Wieso ein Feature unterstützen, das man nicht
    > richtig unterstützen kann?


    HTC unterstützt es ja beim Hero, also kanns ja wohl kein problem sein, dass bei allen Androids einzubauen. MS hat damit gar nichts zu tun. Google verhindert es. Macht damit Android zum x-ten Herstellerkontrollierten OS, das aber sowas von gar nicht frei ist.

  7. Re: wieso kein exchange-support

    Autor: fab 20.09.09 - 18:21

    fx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS hat damit gar nichts zu tun. Google
    > verhindert es.

    Google verhindert es? Das ist falsch. Wohl eher HTC, von denen die Sense-Oberfläche entwickelt wird, wenn überhaupt...
    sonst kannst du dir immer noch das ROM vom Hero flashen, sollte mit so ähnlicher Hardware keine Probleme machen ;)

  8. Re: wieso kein exchange-support

    Autor: Christi 21.10.09 - 10:18

    Exchange Activesync kostet HTC Lizenzgeld. Alternative: Roadsync selbst kaufen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EWE NETZ GmbH, Oldenburg
  2. Fette Compacting GmbH, Mechelen (Belgien)
  3. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried, Föhren
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

  1. Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
    Russische Agenten angeklagt
    Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

    Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  2. Projekt am Südkreuz: Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen
    Projekt am Südkreuz
    Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen

    Der Test am Berliner Südkreuz zur automatischen Gesichtserkennung läuft in Kürze aus. Die Kameras werden danach aber nicht abgeschaltet, sondern für einen anderen Versuch genutzt.

  3. Leihfahrräder: Ofo verlässt Deutschland
    Leihfahrräder
    Ofo verlässt Deutschland

    Der Leihfahrradanbieter Ofo ist in Deutschland offenbar gescheitert. Kaum drei Monate nach dem Deutschlandstart zieht sich das Unternehmen schon wieder vom Markt zurück. Auch andere Anbieter haben Probleme.


  1. 14:15

  2. 11:04

  3. 16:16

  4. 12:24

  5. 11:09

  6. 09:41

  7. 09:01

  8. 15:35