1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei Ascend P1 S: Dünnes Smartphone…

Motorola?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Motorola?

    Autor: LH 10.01.12 - 13:36

    Irgendwie sieht das wie die Motorola Smartphones für mich aus.

  2. Apple?

    Autor: fratze123 10.01.12 - 15:38

    Irgendwie sieht das wie die iPhones für mich aus.

    :D

  3. Re: Motorola?

    Autor: Xstream 10.01.12 - 15:48

    also eigentlich sieht es am ehesten wie eine kopie des samsung galaxy s 2 aus, vor allem wenn man die rückseite beachtet

  4. Re: Motorola?

    Autor: LH 10.01.12 - 15:54

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also eigentlich sieht es am ehesten wie eine kopie des samsung galaxy s 2
    > aus, vor allem wenn man die rückseite beachtet

    Bei der Rückseite hat es auch Ähnlichkeit mit dem S2, das stimmt, aber die Front ist dem Milestone sehr ähnlich, aber gänzlich anders als das S2.

  5. Re: Motorola?

    Autor: nOOcrypt 11.01.12 - 07:32

    Immer wieder unglaublich: Leute die sich bei einem technischen Geraet ueber das Aussehen unterhalten als waere es DAS Kriterium schlechthin.

    Das fast nur noch die Leute sich fortpflanzen, die selbst zum sicheren Verhueten zu dumm sind, scheint sich allmaehlich bemerkbar zu machen.

    Wie waere es denn, sich eher ueber das schwachsinnige Bedienkonzept zu beschweren, dass einen zwingt ein Display mit Fingertapsern einzusauen und es mit den Fingern beim Bedienen auch noch grossflaechig zu verdecken, auf dem man eigentlich etwas erkennen moechte? Im uebrigen sind Fingerkuppen schon von ihrer Oberflaechenstruktur nicht dazu designt ueber Oberflaechen zu gleiten, sondern dazu an ihnen moeglichst gut zu haften. Diese ganze Fingertouch-Bedienung ist ein kompletter Irrweg, den nur eine voellig verdummte und daher leicht einer medialen Werbe-Gehirnwaesche unterziehbare Kundschaft beschreitet.

    Das Einzige, wozu diese (Finger-)Schmierphone-...ehem...Smartphonewelle meiner Ansicht nach taugt, ist die schnelle Beurteilung des Fingerhygienestatus meiner Mitmenschen. Ich habe zwar seit 14 Jahren eine Freundin, aber wenn ich heute als Single auf Brautschau waere, wuerde ich einen grossen Bogen um Frauen machen, die ein sauberes Handydisplay in 5 Minuten derart einkleistern, dass man nur noch verschwommene Umrisse des Displayinhaltes erkennen kann. Abgesehen von dieser Funktionalitaet sind solche Displays nicht wirklich produktiv zu gebrauchen, sondern nur dumme Lifestyle-Spielzeuge.

  6. Re: Motorola?

    Autor: lachesis 11.01.12 - 09:23

    Mal zusammengefasst: Ich bin dumm, zu blöd um zu verhüten und habe eine mediale Werbe-Gehirnwäsche bekommen...

    Danke für die Blumen und schön, dass es doch noch vernünftige Menschen gibt!

    --
    hier stand mal meine Signatur

  7. Re: Motorola?

    Autor: nOOcrypt 11.01.12 - 18:39

    lachesis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal zusammengefasst: Ich bin dumm, zu blöd um zu verhüten und habe eine
    > mediale Werbe-Gehirnwäsche bekommen...

    Wer sich den Schuh anzieht, dem passt er offensichtlich.

    > Danke für die Blumen und schön, dass es doch noch vernünftige Menschen
    > gibt!

    Da ich davon ausgehe, dass Du mit "vernuenftigen Menschen" wohl kaum die meinen kannst, die ein schwachsinniges Bedienkonzept wie "Fingertouch-Displays" fuer das Ei des Kolumbus halten und ich zu denen nicht gehoere, sehe ich das mal als Kompliment. Also ebenfalls vielen Dank.

  8. Re: Motorola?

    Autor: lachesis 12.01.12 - 07:24

    Ich sehe Du verstehst mich!

    --
    hier stand mal meine Signatur

  9. Re: Motorola?

    Autor: DasGuteA 12.01.12 - 18:38

    Touch-Bedienung mag zwar nicht das Optimum sein, es ist aber momentan der beste Kompromiss um in einem mobilen Endgerät ein großes Display einzubauen mit dem man wirklich etwas anfangen kann ohne das Gerät dabei zu groß und schwer werden zu lassen.
    Es gibt immer zwei Seiten. Wenn du keinen Touchscreen brauchst, kauf dir halt ein Handy ohne.

  10. Re: Motorola?

    Autor: nOOcrypt 15.01.12 - 14:28

    DasGuteA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Touch-Bedienung mag zwar nicht das Optimum sein, es ist aber momentan der
    > beste Kompromiss um in einem mobilen Endgerät ein großes Display einzubauen
    > mit dem man wirklich etwas anfangen kann ohne das Gerät dabei zu groß und
    > schwer werden zu lassen.
    > Es gibt immer zwei Seiten. Wenn du keinen Touchscreen brauchst, kauf dir
    > halt ein Handy ohne.

    Ich habe seit ueber 12 Jahren kein Handy mehr und ich hoffe, das ich nie wieder eines beruflich brauche. Dann werde ich mir naemlich nie wieder eines anschaffen. Unerreichbarkeit ist naemlich heutzutage der groesste Luxus, weil sie einem Zeit gibt den ganzen Tag ohne Stoerungen zu tun was man moechte.

    Ausserdem gibt es durchaus Moeglichkeiten mit einem Display so gross wie das Geraet zu arbeiten, ohne es mit den Fingern bei der Bedienung zu verdecken oder einzusauen: Stiftbedienung. Das hatte schon mein erstes Tablet-Convertible-Notebook im Jahre 2005 und davor gab es auch schon PDAs mit Stiftbedienung. Das hat zusaetzlich den Vorteil, dass man problemlos und schnell per Schrifterkennung Text eingeben kann und dazu nicht mit einer Tastatur arbeiten muss, die den halben Bildschirminhalt ueberlagert. Ausserdem kann man damit auch unterwegs mal eben eine halbwegs praezise Skizze zeichnen, ohne das Problem zu haben keine Linie an die naechste angesetzt zu bekommen, wie das mit knubbeligen Fingerkuppen oft der Fall ist.

    Die Nachfolger meines 2005 gekauften Tablets hatten dann zusaetzlich zur Stiftbedienung auch noch Fingertouch und bis auf ein paar Tests, nach denen ich jedesmal die Fingerabdruecke muehsam wieder aus der Oberflaechenenspiegelung des Displays entfernen musste, habe ich damit noch nie etwas gemacht. Dieses Multitouch-Feature koennten sie bei meinem naechsten Tablet auch einfach weglassen und es wuerde mir nicht einmal auffallen.

    Ich haette eher ein Problem damit, wenn es Tablet-Convertibles nur noch mit Fingertouch und nicht mehr mit Stiftbedienung gaebe, dann muesste ich mir bei eBay wohl noch ein altes als Ersatz fuer die naechsten Jahre ersteigern, bis diese schwachsinnige Fingertouch-Mode endlich durch ist. Kann ja mal sein, dass mir meines geklaut wird oder es irgendwo herunterfaellt.

  11. Re: Motorola?

    Autor: damnit.exe 25.06.12 - 11:50

    hmm, anscheinend bin ich auch zu doof zum verhüten. Da muss ich wohl mal geld zurücklegen, denn da werden wohl für ein paar kinder unterhaltszahlungen fällig. Aber komisch, dass ich bis jetzt noch nichts gehört habe...

    Allerdings kommt mir da eine Frage in den Sinn, Mr. nOOcrypt.: wenn du seit 12 jahren kein handy mehr hast, wie kannst du dann smartphones beurteilen?

    Ich hab mit der sauberkeit des displays keine probleme, es ist zwar ab und zu ein bisschen dreckig, aber dann kann man es abwischen oder abspülen, so schwer ist das nun wirklich nicht.

    Ausserdem kann ich dich durch meinen unglaublichen Sachverstand beruhigen: Es gibt für jeden (auch die "fingertouch") touchscreen einen funktionnierenden Stift. Man kann sich die dinger sogar selber bauen. Der Nachteil ist, dass man immer einen stift dabei haben muss. Ausserdem ermöglicht die Bedienung per finger eine einhändige handhabung des Geräts, was sehr gut ist, um schnell zum nächsten Lied zu wechseln

    Übrigens kann man handys auch ausschalten, dann kann man nicht mehr angerufen werden und so. Ist echt klasse wenn man nicht erreichbar seinen will.

    eine Frage noch: was willst du denn sehen, während du tippst? bzw. was wird denn von der (virtuellen) tastatur verdeckt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP-Anwendungsbetreuer SD/MM
    Hays AG, Karlsruhe
  2. Software-Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Technische Informatik im Bereich mobile Arbeitsmaschinen
    Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  3. Softwaretester (m/w/d) IDSpecto.ADMIN
    VIVAVIS AG, Koblenz
  4. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  3. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis