Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei Innovation Day: Telekom warnt…

Anspruch & Realität...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anspruch & Realität...

    Autor: z00m1n 15.06.15 - 21:33

    Ich habe es selten erlebt, dass beides soweit auseinander geht:

    Ich sehe, was die Telekom für Werbung schaltet (anscheinend bringen sie Deutschland im Alleingang ins digitale Zeitalter) und was sie sonst für Nachrichten machen (ich bin sicher, Google, Amazon & Co. ziehen sich angesichts solcher Aussagen wie heute schnellstmöglich vom deutschen Markt zurück).

    ...und dann habe ich jeden Tag geschäftlich mit der Telekom zu tun - und es ist alles wie in den 90ern. Wo andere Provider Domains - wie angemessen - innerhalb weniger Minuten über ihre Webseite konfigurieren, scheitert die Telekom bereits an High-Tech Herausforderungen wie simplen HTML-Formularen, braucht mindestens ein Fax (sic!) - und alles dauert aber immer ein paar Tage.

    Werbung ist ja schön und gut - aber wenn die eigenen Leute die Luftschlösser glauben, die da versprochen werden, bekommt so ein Konzern irgendwann ein Problem - und die Kunden eine Chance nach der anderen zum Fremdschämen...

  2. Re: Anspruch & Realität...

    Autor: zu Gast 15.06.15 - 22:54

    z00m1n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und dann habe ich jeden Tag geschäftlich mit der Telekom zu tun - und es
    > ist alles wie in den 90ern. Wo andere Provider Domains - wie angemessen -
    > innerhalb weniger Minuten über ihre Webseite konfigurieren, scheitert die
    > Telekom bereits an High-Tech Herausforderungen wie simplen HTML-Formularen,
    > braucht mindestens ein Fax (sic!) - und alles dauert aber immer ein paar
    > Tage.

    Kannst du das Problem mal näher erläutern? Der einzige Punkt an dem ich mal per Fax resp. E-Mailformular mit der Telekom diesbezüglich zu tun hatte war beim Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung. Anlegen, "Freigeben" /Umzug ging bis dato ziemlich einfach im Cloud Manager.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 4,99€
  3. 3,74€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52