Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei Innovation Day: Telekom warnt…

Fassen wir mal zusammen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fassen wir mal zusammen

    Autor: plutoniumsulfat 16.06.15 - 00:21

    Die Telekom kommt circa 10 Jahre zu spät, will jetzt allen erklären, was die Cloud ist und damit den Anbietern Angst machen, die den Cloud-Markt bereits unter sich aufgeteilt haben?

  2. Re: Fassen wir mal zusammen

    Autor: User_x 16.06.15 - 00:51

    Jain, die telekom hat den kundenstamm, der für andere unnerreichbar ist.

    die muss die cloud einfach nur als notwendigkeit zur sicherheit verkaufen, und alle rentner speichern ab morgen ihre daten darauf ab...

  3. Re: Fassen wir mal zusammen

    Autor: plutoniumsulfat 16.06.15 - 01:24

    Wie gesagt, der Cloud-Markt ist ja bereits aufgeteilt. Ich glaube, dass der Kundenstamm von Dropbox oder Google doch größer ist.

  4. Re: Fassen wir mal zusammen

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 16.06.15 - 01:28

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie gesagt, der Cloud-Markt ist ja bereits aufgeteilt. Ich glaube, dass der
    > Kundenstamm von Dropbox oder Google doch größer ist.

    Der zahlende Kundenstamm?

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  5. Re: Fassen wir mal zusammen

    Autor: zu Gast 16.06.15 - 07:05

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom kommt circa 10 Jahre zu spät, will jetzt allen erklären, was
    > die Cloud ist und damit den Anbietern Angst machen, die den Cloud-Markt
    > bereits unter sich aufgeteilt haben?

    Die Telekom ist schon seit Jahren ziemlich gut im Cloud-Computing aufgestellt und wächst hier kontinuierlich.....hier geht es nur darum, das sie noch mehr daraus machen und sich noch weiter in diesem Feld betätigen.

  6. Re: Fassen wir mal zusammen

    Autor: elgooG 16.06.15 - 13:07

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jain, die telekom hat den kundenstamm, der für andere unnerreichbar ist.

    Ja und diesen Kundenstamm wird man dazu missbrauchen um die Konkurrenz mit möglichst unfairen Mitteln anstatt mit Leistung aus den Markt zu drängen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: Fassen wir mal zusammen

    Autor: zu Gast 16.06.15 - 13:46

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und diesen Kundenstamm wird man dazu missbrauchen um die Konkurrenz mit
    > möglichst unfairen Mitteln anstatt mit Leistung aus den Markt zu drängen.

    Aha, und wie machen sie das dann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50