1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei P Smart vs. Xperia L2: Modern…

Huawei P Smart - Qualität für kleines Geld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Huawei P Smart - Qualität für kleines Geld

    Autor: jarvisii84 16.03.18 - 21:22

    Wie im vorherigen Post kann auch ich nur über das Huawei berichten - ein wirklich tolles Smartphone.

    Das Huawei ist optisch wirklich sehr schön und kann hinsichtlich seines Designs mit hochpreisigen Geräten mithalten. Während wegen Sendefähigkeit oben und unten auf der Rückseite Plastik verwendet wurde, besteht die restliche Oberfläche aus Aluminium. Diese Aluminiumoptik zusammen mit chromfarbenen Zierstreifen geben dem Huawei ein edles und wertiges Äußere. Die Kamera ist hingegen nicht so schön verbaut, da diese etwas hervorstehen. Das Display ist wiederum sehr gut verbaut, hat eine angenehme Größe und ist ausreichend hell. Trotz alledem ist Kritik auszuüben – die Blickwinkelstabilität ist sehr schlecht. Unzeitgemäß verfälschen Farben und Kontraste sobald man schräg auf das Display blickt.
    Ein weiterer Minuspunkt ergibt sich durch den Speicher von lediglich effektiven 22 GB. Diese Kapazität empfinde ich als deutlich zu gering, auch wenn man eine Speicherkarte einlegen kann. Tut man dieses jedoch, entfällt die Option eine zweite SIM-Karte einzulegen. Vom Speicher abgesehen bin ich mit der Hardware sehr zufrieden.
    Es gibt keine Verzögerungen, ganz im Gegenteil – das Huawei arbeitet zügig. Das neue EMUI 8.0 Betriebssystem, das auf ein Menü verzichtet, vereinfacht das Handling. Auch die Akkulaufzeit ist zufriedenstellend. Obwohl ich wirklich versucht habe den Akku zu strapazieren, hielt dieser trotz hoher Auslastung einen ganzen Tag ohne Probleme. Es wäre wünschenswert eine Schnelladetechnik zu haben.
    Die Lautsprecher sind leider sehr blechern, aber ausreichend laut und nicht sonderlich unangenehm vom Klang. Bei Telefonaten ist die Tonqualität zudem sehr gut.
    Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Kamera, die zumindest bei Tageslicht sehr gute Fotos aufnimmt. Die zweigeteilte Kamera ermöglicht es dabei Tiefenschärfe-Effekte erzeugen – eine wirklich tolle Funktion. Weiter bin ich von der werkseitigen Fotosoftware schwer begeistert. Selbst leicht gräuliche Bilder kann man optimal bearbeiten. Bei nicht optimalen Lichtbedingungen trübt sich die Farbe der Bilder nämlich ein und sie verlieren an Schärfe.
    Das Huawei ist neben einem recht guten Fotografen, ein echter Sicherheitsprofi. Entsprechend gibt es die Möglichkeit das Huawei über einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Gerätes zu sichern. Außerdem kann man eine Verschlüsselungsfunktion für Apps und Dateien nutzen. Besonders toll dabei ist, dass die Einrichtungen und auch Verwendung der Funktionen super simpel ist.

    Fazit: Die leichte Handhabung, der erweiterbare Speicher und eine grundsätzlich sehr gute Kamera lassen kleine Mankos in den Hintergrund treten. Qualität muss wie das Huawei beweist nicht zwangsläufig hohe Anschaffungskosten bedeutet.

    (Das bewertete Produkt wurde mir gegen Zahlung einer Kaution vom Portal The Insiders zum Test zur Verfügung gestellt, es hat jedoch keinen Einfluss auf meine Bewertung.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  2. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  3. Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...
  3. 6,99€
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme