Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei Y5 und Y6: Neue Android…

Prima

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Prima

    Autor: dantist 07.09.15 - 13:41

    Jetzt fehlen nur noch bezahlbare D-Netz LTE-Tarife!

  2. Re: Prima

    Autor: _Freidenker_ 07.09.15 - 23:07

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt fehlen nur noch bezahlbare D-Netz LTE-Tarife!


    Mal abgesehen davon, dass es auch im D-Netz bezahlbare Tarife gibt, wieso sollte man auf D-Netz bestehen? Privat nutze ich die Konkurrenz, das Firmenhandy funkt im D-Netz und häufig ist der Empfang in den Konkurrenznetzen besser (wohne auf dem Land).

    Allerdings frage ich mich wieso die Mobiltelefone des Beitrags überhaupt eine News wert sind. Mit dem Moto E 2nd Gen. gibts das Ganze schon lange vom Markenhersteller.
    Und wenn man sich andere Chinaphones anschaut sind die Huaweis sogar eher zu teuer.
    Und

  3. Re: Prima

    Autor: phinotv 08.09.15 - 00:20

    _Freidenker_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dantist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > Allerdings frage ich mich wieso die Mobiltelefone des Beitrags überhaupt
    > eine News wert sind. Mit dem Moto E 2nd Gen. gibts das Ganze schon lange
    > vom Markenhersteller.
    > Und wenn man sich andere Chinaphones anschaut sind die Huaweis sogar eher
    > zu teuer.
    Das sehe ich anders. Ich habe das Moto G 2.Gen (aktuell 160 ¤) und dieses hat genau 2 Defizite die das Y6 hat. Es fehlt Dual-SIM mit LTE und 2 GB RAM. Ich zocke Ingress und da ist 1 GB häufig zu wenig, besonders wenn noch weitere Anwendung mitlaufen. Und UMTS ist zum Spielen zu langsam. Es ist nicht die Datenrate sondern die größeren Latenzzeiten von UMTS. Aktuel nutze ich daher unterwegs eine LTE-WLAN-Accesspoint .
    Also schon ein deutlicher Mehrwert.
    Ach, du weist schon das Huawei einer der größten Mobilfunk-Netzwerkausstater ist, sie sitzen in den meisten Normungsgremien für Mobilfunk in den Führungsposition.
    Die können Mobilfunk ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, München
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Neuss oder Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Netzbetreiber: Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA
    Netzbetreiber
    Huawei verhandelt 5G-Lizenzierung an USA

    Das Angebot des Huawei-Chefs, die 5G-Technologie an die USA zu lizenzieren, wird angenommen. Erste Gespräche sind angelaufen, aber der Ausgang ist noch offen.

  2. Leak: NordVPN wurde gehackt
    Leak
    NordVPN wurde gehackt

    Beim VPN-Anbieter NordVPN gab es offenbar vor einiger Zeit einen Zwischenfall, bei dem ein Angreifer Zugriff auf die Server und private Schlüssel hatte. Drei private Schlüssel tauchten im Netz auf, einer davon gehörte zu einem inzwischen abgelaufenen HTTPS-Zertifikat.

  3. Onlinehandel: Verdorbene Lebensmittel auf Amazon Marketplace
    Onlinehandel
    Verdorbene Lebensmittel auf Amazon Marketplace

    In den USA erhalten Amazon-Kunden immer wieder abgelaufene und teilweise sogar verdorbene Lebensmittel, die über den Marketplace verkauft werden. Amazon sagt, dass ein System aus menschlichen Aufpassern und einer KI für Sicherheit sorgen soll - immer funktioniert das allerdings nicht.


  1. 13:27

  2. 12:55

  3. 12:40

  4. 12:03

  5. 11:31

  6. 11:16

  7. 11:01

  8. 10:37