Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ice Phone: Amazon will es nochmal mit…

Einfach ein offenes Android 7 Phone mit einigermaßen guter Hardware.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach ein offenes Android 7 Phone mit einigermaßen guter Hardware.

    Autor: thecrew 06.06.17 - 11:12

    Mehr braucht es nicht.

    5" Full HD Display Octacore CPU - Android 7 - 3 GB RAM / 32 GB Intern erweiterbar und eine 12 Megapixelcamera. Fertig ist das "Volksphone"

    Preis 120 Euro und Fertig.

  2. Re: Einfach ein offenes Android 7 Phone mit einigermaßen guter Hardware.

    Autor: Knarz 06.06.17 - 11:16

    Mit einer 600er-Klasse Snapdragon dürfte es mMn sogar bis zu 200 ¤ kosten.
    Dafür darf halt nicht dieser ganze Amazon Mist drauf sein, das würden schon genügend Leute kaufen...

  3. Re: Einfach ein offenes Android 7 Phone mit einigermaßen guter Hardware.

    Autor: Argon Requiem 06.06.17 - 12:16

    Das ist aber arg am realen Markt vorbei gedacht.

    Keinen Durchschnitts-User interessiert "Offenes Android" oder "Vanilla Android" solange WhatsApp und Facebook laufen. Ich würde sagen die meisten wissen nicht mal welche Android Version sie aktuell nutzen.
    Selbst der Preis ist relativ egal weil die meisten Phones eh über Verträge verkauft werden.

  4. Re: Einfach ein offenes Android 7 Phone mit einigermaßen guter Hardware.

    Autor: Muhaha 06.06.17 - 13:13

    Knarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dafür darf halt nicht dieser ganze Amazon Mist drauf sein, das würden schon
    > genügend Leute kaufen...
    Du weisst schon, dass dies Sinn und Zweck des Ganzen ist? Amazon will nicht Hardware verkaufen, sondern mit entsprechend verdongelter Hardware Kundenbindung schaffen, damit die Käufer nur Amazon-Inhalte konsumieren.

  5. Re: Einfach ein offenes Android 7 Phone mit einigermaßen guter Hardware.

    Autor: Unix_Linux 06.06.17 - 17:33

    Gut das keiner von euch in der Amazon RD arbeitet. Eure Vorstellungen sind einfach nur lustig.

    Schade das man hier keine lachend heulen smileys verwenden kann.

  6. Re: Einfach ein offenes Android 7 Phone mit einigermaßen guter Hardware.

    Autor: pk_erchner 07.06.17 - 08:08

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr braucht es nicht.
    >
    > 5" Full HD Display Octacore CPU - Android 7 - 3 GB RAM / 32 GB Intern
    > erweiterbar und eine 12 Megapixelcamera. Fertig ist das "Volksphone"
    >
    > Preis 120 Euro und Fertig.

    damit kannst Du weder den Massenmarkt wuschig machen noch langfristig ROI erzielen

    und Aldi verkauft sowas fast schon ... für deutlich weniger

  7. Re: Einfach ein offenes Android 7 Phone mit einigermaßen guter Hardware.

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.17 - 08:30

    Sprich: der genau gleiche Elektroschrott, der schon zu Tausenden in den roten Elektromärkten und in diesen Internetz-Läden rumliegt, dann halt mit Amazon-Logo. Halte ich für unwahrscheinlich.

    Amazon will (genauso wie Google) auf die Geräte drauf, dass sie dabei auch selber welche verkaufen, ist mehr Mittel zum Zweck. Apple z.B. hat ja bisweilen noch den Ansporn, die Geräte um der Geräte Willen zu bauen und dann in der Folge weitere Monetarisierungs-Möglichkeiten abzugreifen.

    Amazon hat kein Interesse an einem offenen Gerät ohne Bloat, denn der Bloat ist das Produkt. Nicht das Smartphone, das ist nur das Vehikel.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKS Dienstleistungsgesellschaft für Kommunikationsanlagen des Stadt- und Regionalverkehrs mbH, Köln
  2. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe
  3. ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon Pixma iP7250 42,99€)
  2. (aktuell u. a. ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4 Edition 314€, Canton DM...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
    Chromebook Spin 13 im Alltagstest
    Tolles Notebook mit Software-Bremse

    Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch


      Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
      Ottobock
      Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

      Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
      Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        1. Elektrokleinstfahrzeuge: Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
          Elektrokleinstfahrzeuge
          Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

          E-Scooter und E-Boards sind sinnvolle Verkehrskonzepte für Städte - davon ist Verkehrsminister Andreas Scheuer überzeugt und will die Elektrokleinstfahrzeuge zulassen, trotz Bedenken von Ministeriumsmitarbeitern.

        2. 5G: Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot
          5G
          Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

          In Großbritannien wird es kein Verbot von Huawei geben. Das Mitglied des Five-Eyes-Geheimdienstpaktes konnte von der NSA nicht überzeugt werden, sondern bleibt laut MI5 "souverän".

        3. Niantic: Maßnahmen gegen Massenaufläufe bei Pokémon Go beschlossen
          Niantic
          Maßnahmen gegen Massenaufläufe bei Pokémon Go beschlossen

          Eigenheimbesitzer haben ein Recht auf 40 Meter Abstand zum nächsten Pokéstop, ab zehn Trainern am gleichen Ort blendet die App einen Hinweis ein. Niantic hat einer Reihe von Maßnahmen bei AR-Games zugestimmt, die wegweisend für die Branche sein dürften.


        1. 11:26

        2. 11:11

        3. 10:57

        4. 10:23

        5. 10:07

        6. 09:00

        7. 08:29

        8. 07:48