Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideos X3 im Test: Ordentliches Android…

Für 100 Euro kann man nicht meckern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für 100 Euro kann man nicht meckern

    Autor: dabbes 31.08.11 - 18:58

    n.t.

  2. Re: Für 100 Euro kann man nicht meckern

    Autor: der_wahre_hannes 31.08.11 - 19:31

    Jo. Bei 100¤ komme sogar ich als "Smartphoneverweigerer" ins Nachdenken...

  3. Re: Für 100 Euro kann man nicht meckern

    Autor: Anonymer Nutzer 31.08.11 - 20:05

    KAUFEN :D

  4. Re: Für 100 Euro kann man nicht meckern

    Autor: Hotohori 31.08.11 - 20:09

    Ja, von der Ausstattung und vor allem von der Android Version ist es nicht schlecht. Erinnert mich an mein LG GT540, das eine ähnliche Ausstattung hat und dank CF hab ich 2.3.4 drauf. Allerdings hat das LG kein MultiTouch. Von daher ist das Gerät wirklich nicht übel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 20:10 durch Hotohori.

  5. Re: Für 100 Euro kann man nicht meckern

    Autor: Klau3 31.08.11 - 20:22

    Wir brauchen eh noch ein Low-End Entwicklergerät - ist gekauft.

  6. 100 ¤ ist nur der Anfang ...

    Autor: olmpo 31.08.11 - 23:38

    Ein Smartphone für 100¤ klingt gut, allerdings bleibt es ja nicht bei dem Anschaffungspreis. Auf Dauer ist die mobile Internetverbindung das, was die Smartphones teuer macht.
    Habe selber überlegt mir so etwas zu holen, aber mindestens 120¤/Jahr sind nicht wenig Geld.

  7. Re: 100 ¤ ist nur der Anfang ...

    Autor: glamolium 31.08.11 - 23:50

    Dafür kannste Kosten für SMS auf 3cent drücken oder gleich kostenlos chatten, emails schreiben, VoIP machen (geht halbwegs gut), usw.

    Ich hatte nie eine so niedrige Handyrechnung wie mit dem Smartphone. Oder um es als Tarif auszudrücken:

    0cent ins Festnetz (VoIP)
    Unter Festnetznummer erreichbar
    3cent / SMS (innosend)
    9cent Mobil
    1GB Datentransfer
    9,95¤ / Monat



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 23:51 durch glamolium.

  8. Re: Für 100 Euro kann man nicht meckern

    Autor: Dadie 01.09.11 - 00:09

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > n.t.

    Naja ...

    SP-40 , Base Lutea , Vodafone 858 ...

    Man kann sicher nicht meckern aber beeindruckend ist der Preis jetzt auch nicht wirklich.

  9. Re: 100 ¤ ist nur der Anfang ...

    Autor: dabbes 01.09.11 - 09:55

    Ja die Kosten sind natürlich da, hatte Glück und ein Atkionsangebot für 8 Euro pro Monat.
    Aber die Preise gehen eh noch runter.

    Allerdings entfallen bei mir nun komplette SMS-Kosten, telefonieren ist auch etwas zurückgegangen, dank WhatsApp kann man ja leichter mit Gruppen über etwas reden (schreiben).
    Insgesamt bezahle ich seit Anfang des Jahres weniger als die Jahre zuvor.

  10. Re: 100 ¤ ist nur der Anfang ...

    Autor: chorn 07.09.11 - 11:52

    Hi,

    bei welchem Anbieter findet man diesen Tarif?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41