Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideos X3 im Test: Ordentliches Android…

ich hätte es ja Hartz4 getauft

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich hätte es ja Hartz4 getauft

    Autor: koa Spam 01.09.11 - 12:55

    k.t.

  2. Re: ich hätte es ja Hartz4 getauft

    Autor: tomacco 01.09.11 - 13:26

    Warum? Weil es Leute gibt, die ein Telefon zum telefonieren und ein paar weiteren Möglichkeiten wollen, ohne gleich 600 Steine auf den Tisch zu legen?

    http://www.wolfmap.de/tomacco/bilder/sig_oscar-wilde.jpg

  3. Re: ich hätte es ja Hartz4 getauft

    Autor: AndyGER 01.09.11 - 13:33

    Mit dem Post beweist Du, dass das durch HartzIV unterstützte Klassendenken wunderbar fruchtet. Herzlichen Glückwunsch! ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  4. Re: ich hätte es ja Hartz4 getauft

    Autor: tomchen 01.09.11 - 14:02

    ich hatte mir auch so ein schickes 500 Euro Smartphone gekauft. Displaybruch nach 7 Monaten. Das Display hätte mehrere hundert gekostet, weshalb ich es nicht eingeschickt habe.

    Jetzt habe ich so ein Plastikhandy ohne UMTS, Touchscreen und anderem Kram. 20 Euro
    .. und siehe da: Ich kann noch immer telefonieren und SMS schreiben, genau wie auf meinem alten Smartphone.

    Nochmal kaufe ich mir so ein teures Smartphone nicht. Aber 100 Euro klingt ja schon ganz gut... bis es wieder bricht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.11 14:04 durch tomchen.

  5. Re: ich hätte es ja Hartz4 getauft

    Autor: koa Spam 05.09.11 - 11:31

    klar - das Vertu Handy hätte ich Billionaire getauft.

  6. Re: ich hätte es ja Hartz4 getauft

    Autor: koa Spam 05.09.11 - 11:33

    und ? Dieses Denken funktionierte auch bereits vor Hartz4 in Deutschland. Die Neidgesellschaft schlechthin sind wir geworden. Ich muss Reichtum auch verstecken.

  7. Re: ich hätte es ja Hartz4 getauft

    Autor: keta1 05.09.11 - 13:30

    koa Spam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ? Dieses Denken funktionierte auch bereits vor Hartz4 in Deutschland.
    > Die Neidgesellschaft schlechthin sind wir geworden. Ich muss Reichtum auch
    > verstecken.

    Ererbten Reichtum, nehme ich an?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Deutsche Post DHL Group, Köln
  4. Woodmark Consulting AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Search Light: Google testet schlanke Such-App
    Search Light
    Google testet schlanke Such-App

    In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

  2. 3D-Drucker: Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck
    3D-Drucker
    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

    Sicher 3D-drucken: US-Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das erkennen soll, ob die Software des 3D-Druckers mit Schadcode infiziert ist oder ob der Produzent am Material gespart hat. Das soll sicherstellen, dass die Herstellung von sicherheitsrelevanten Komponenten nicht negativ beeinflusst wird.

  3. AVS Device SDK: Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards
    AVS Device SDK
    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

    Mit einem Geräte-SDK für die Alexa-Cloud-Dienste, soll Amazons smarter Assistent schnell auf neuer Hardware aufgesetzt werden. Das Open-Source-SDK richtet sich aber nicht nur an Hobby-Bastler, sondern vor allem Hersteller, von denen auch schon einige damit Erfahrungen gesammelt haben.


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31