Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideos X3 im Test: Ordentliches Android…

Stichwort "Lockvogelangebot"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: glasen77 01.09.11 - 12:39

    Es ist zwar ärgerlich, dass LIDL nur so wenige Smartphones im Angebot hatte, aber ein Lockvogelangebot ist es deshalb nicht.

    Denn jeder kann sich das Smartphone bei Fonic bestellen und das zum gleichen Preis und mit der gleichen SIM-Karte:

    http://www.fonic.de/html/android_smartphone_huawei_ideos_x3.html

    Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

  2. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: padre999 01.09.11 - 12:48

    Es handelt sich dennoch um ein Lockvogelangebot...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lockvogelangebot

    "Wenn es sich bei einem Lockvogelangebot um ein Irreführungsangebot hinsichtlich der Vorratsmenge handelt, handelt der Betreffende wettbewerbswidrig gemäß § 5 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Dort ist geregelt, dass der Anbieter ein ausreichende Vorratsmenge im Hinblick auf seine Werbung mit preisgünstigen Angeboten vorhalten muss; der Verbraucher erwartet, dass die angebotenen Waren zu dem angekündigten oder nach den Umständen zu erwartenden Zeitpunkt in einer Menge vorhanden sind, die die zu erwartende Nachfrage deckt. Ist dies nicht der Fall, so wird der Verbraucher irregeführt."

    Die vorhandenen Stückzahlen der beworbenen Ware reicht nichtmal für wenige Minuten. Und bei Fonic gibt es das Gerät noch garnicht, erst ab dem 19 September.

    glasen77 schrieb:

    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

  3. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: LH 01.09.11 - 13:17

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

    Aber es war in den Läden von Lidl, zu dem die Leute gefahren sind, nicht in viel zu geringen Stückzahlen vorhanden. Mit Fonic kann sich Lidl nicht rausreden, das kann man nicht im Laden tun, in den man gelockt wurde.

  4. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: semmel 02.09.11 - 16:39

    In den beiden Lidl Märkten in denen ich gestern mein Glück versucht habe waren jeweils zwei Exemplare des Smartphones geliefert worden.

    Wenn das keine Irreführung ist, bei einem Produkt welches zwei Wochen lang online und in Printmedien beworben wurde, was dann?

  5. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: Technikfreak 03.09.11 - 00:27

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist zwar ärgerlich, dass LIDL nur so wenige Smartphones im Angebot
    > hatte, aber ein Lockvogelangebot ist es deshalb nicht.
    >
    > Denn jeder kann sich das Smartphone bei Fonic bestellen und das zum
    > gleichen Preis und mit der gleichen SIM-Karte:
    >
    > www.fonic.de
    >
    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.
    Bei den Läden, wo ich vorbei gefahren bin, waren jeweils 10 Stück und die
    waren 1.9. morgen früh bereits alle weg. Und wenn man davon ausgeht,
    wieviele Lidl-Läden es gibt, dann kommt da schon eine Menge Geräte zusammen.
    Und überhaupt hat mir in jedem Laden der Verkauf darauf aufmerksam gemacht, dass ich meine Adresse hinterlegen kann und dass sie innerhalb weniger Tage anrufen und nachliefern würden!
    Also wo ist da ein Lockvogel?

  6. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: Companero 03.09.11 - 12:04

    Sorry,
    aber ich meine: das ist kein Lockvogelangebot. Wenn doch jeder vorher schon weiß, dass diese Lockvögel meist noch weniger als Eintagsfliegen sind, kann doch nicht von einem Lockvogelangebot die Rede sein...oder?
    Wir kennen doch alle diese Spielchen der Discounter und Elektronikmärkte.
    Man könnte bei mir höchstens von fortschreitender Demenz sprechen, weil ich mich schon wieder auf den Weg gemacht habe letzten Donnerstag... ;-)

    Grüße, Holger

    PS. Damit es keine Missverständnisse gibt: ich habe mich bei den Verbraucherzentralen auf der Seite "Lockvogel - Stopp" beschwert und meinen Unmut hinterlassen.
    (http://www.vz-nrw.de/UNIQ131504434516049/link321922A.html)

    Dennoch - montags und donnerstags kann man sich eigentlich immer auf Eines verlassen: die Angebote in der Werbung sind schn weg!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.11 12:06 durch Companero.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Dataport, Rostock
  3. Hohenstein, Bönnigheim
  4. GoDaddy, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Vorläufiger Bericht Softwarefehler für tödlichen Uber-Unfall mitverantwortlich
  2. Nach tödlichem Unfall Uber stoppt dauerhaft Testfahrten in Arizona
  3. Autonomes Fahren Drive.ai testet sprechende fahrerlose Taxis in Texas

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

  1. Micro-LED: Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display
    Micro-LED
    Auf dem Weg zum sehr hellen 4.000-ppi-Display

    Displayweek 2018 Während Samsung und LG Displays für VR-Anwedungen über 1.000 ppi anbieten, wächst mit der Micro-LED-Technik ein wichtiger Konkurrent zur OLED. Mehrere Tausend ppi sollen schon bald möglich sein.

  2. Amazon Deutschland: Lagerarbeiter erhalten über 5.000 Euro bei Kündigung
    Amazon Deutschland
    Lagerarbeiter erhalten über 5.000 Euro bei Kündigung

    Auch in Deutschland können Beschäftigte das Programm nutzen, das in den USA 5.000 US-Dollar bei Kündigung bietet. Amazon berichtet intern von einem Programmierer, der vier Jahre lang Lagerarbeiter bei dem Unternehmen war und dann das Angebot The Offer für einen Neuanfang nutzte.

  3. Active Shooter: Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
    Active Shooter
    Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam

    Unter dem Titel Active Shooter soll im Juni 2018 auf Steam ein Actionspiel erscheinen, in dem man einen Swat-Polizisten steuern kann - oder den Amokläufer, der an einer Schule tötet. Die Community reagiert entsetzt.


  1. 16:50

  2. 16:30

  3. 16:00

  4. 15:10

  5. 14:50

  6. 14:35

  7. 14:27

  8. 14:15