Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideos X3 im Test: Ordentliches Android…

Stichwort "Lockvogelangebot"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: glasen77 01.09.11 - 12:39

    Es ist zwar ärgerlich, dass LIDL nur so wenige Smartphones im Angebot hatte, aber ein Lockvogelangebot ist es deshalb nicht.

    Denn jeder kann sich das Smartphone bei Fonic bestellen und das zum gleichen Preis und mit der gleichen SIM-Karte:

    http://www.fonic.de/html/android_smartphone_huawei_ideos_x3.html

    Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

  2. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: padre999 01.09.11 - 12:48

    Es handelt sich dennoch um ein Lockvogelangebot...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lockvogelangebot

    "Wenn es sich bei einem Lockvogelangebot um ein Irreführungsangebot hinsichtlich der Vorratsmenge handelt, handelt der Betreffende wettbewerbswidrig gemäß § 5 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Dort ist geregelt, dass der Anbieter ein ausreichende Vorratsmenge im Hinblick auf seine Werbung mit preisgünstigen Angeboten vorhalten muss; der Verbraucher erwartet, dass die angebotenen Waren zu dem angekündigten oder nach den Umständen zu erwartenden Zeitpunkt in einer Menge vorhanden sind, die die zu erwartende Nachfrage deckt. Ist dies nicht der Fall, so wird der Verbraucher irregeführt."

    Die vorhandenen Stückzahlen der beworbenen Ware reicht nichtmal für wenige Minuten. Und bei Fonic gibt es das Gerät noch garnicht, erst ab dem 19 September.

    glasen77 schrieb:

    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

  3. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: LH 01.09.11 - 13:17

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

    Aber es war in den Läden von Lidl, zu dem die Leute gefahren sind, nicht in viel zu geringen Stückzahlen vorhanden. Mit Fonic kann sich Lidl nicht rausreden, das kann man nicht im Laden tun, in den man gelockt wurde.

  4. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: semmel 02.09.11 - 16:39

    In den beiden Lidl Märkten in denen ich gestern mein Glück versucht habe waren jeweils zwei Exemplare des Smartphones geliefert worden.

    Wenn das keine Irreführung ist, bei einem Produkt welches zwei Wochen lang online und in Printmedien beworben wurde, was dann?

  5. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: Technikfreak 03.09.11 - 00:27

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist zwar ärgerlich, dass LIDL nur so wenige Smartphones im Angebot
    > hatte, aber ein Lockvogelangebot ist es deshalb nicht.
    >
    > Denn jeder kann sich das Smartphone bei Fonic bestellen und das zum
    > gleichen Preis und mit der gleichen SIM-Karte:
    >
    > www.fonic.de
    >
    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.
    Bei den Läden, wo ich vorbei gefahren bin, waren jeweils 10 Stück und die
    waren 1.9. morgen früh bereits alle weg. Und wenn man davon ausgeht,
    wieviele Lidl-Läden es gibt, dann kommt da schon eine Menge Geräte zusammen.
    Und überhaupt hat mir in jedem Laden der Verkauf darauf aufmerksam gemacht, dass ich meine Adresse hinterlegen kann und dass sie innerhalb weniger Tage anrufen und nachliefern würden!
    Also wo ist da ein Lockvogel?

  6. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: Companero 03.09.11 - 12:04

    Sorry,
    aber ich meine: das ist kein Lockvogelangebot. Wenn doch jeder vorher schon weiß, dass diese Lockvögel meist noch weniger als Eintagsfliegen sind, kann doch nicht von einem Lockvogelangebot die Rede sein...oder?
    Wir kennen doch alle diese Spielchen der Discounter und Elektronikmärkte.
    Man könnte bei mir höchstens von fortschreitender Demenz sprechen, weil ich mich schon wieder auf den Weg gemacht habe letzten Donnerstag... ;-)

    Grüße, Holger

    PS. Damit es keine Missverständnisse gibt: ich habe mich bei den Verbraucherzentralen auf der Seite "Lockvogel - Stopp" beschwert und meinen Unmut hinterlassen.
    (http://www.vz-nrw.de/UNIQ131504434516049/link321922A.html)

    Dennoch - montags und donnerstags kann man sich eigentlich immer auf Eines verlassen: die Angebote in der Werbung sind schn weg!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.11 12:06 durch Companero.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Hochschule Esslingen, Esslingen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. IS4IT GmbH, Oberhaching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. und bis zu 8 Tage früher erhalten
  2. 37,99€
  3. 11,01€ USK 18 (Versand über Amazon)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

  1. Extremistische Inhalte: Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen
    Extremistische Inhalte
    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

    Noch immer kann das Unternehmen nicht garantieren, dass Werbung nicht in einem Anzeigenumfeld erscheint, das den Anzeigenkunden nicht gefällt. Google nimmt das Thema ernst. Eine konkrete Lösung ist aber noch nicht in Sicht.

  2. SpaceX: Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall
    SpaceX
    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

    Die erste Stufe der Falcon 9 wird wiederverwendet. Zum ersten Mal soll in der Nacht eine der gelandeten Stufen wieder starten und auch abermals landen.

  3. Ashes of the Singularity: Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent
    Ashes of the Singularity
    Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent

    Entwickler Oxide Games hat das Strategiespiel Ashes of the Singularity Escalation aktualisiert und Optimierungen für AMDs Ryzen-CPUs implementiert. Abseits großer Schlachten fällt der Leistungszuwachs aber wie erwartet geringer aus.


  1. 19:00

  2. 18:40

  3. 18:20

  4. 18:00

  5. 17:08

  6. 16:49

  7. 15:55

  8. 15:27