Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideos X3 im Test: Ordentliches Android…

Stichwort "Lockvogelangebot"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: glasen77 01.09.11 - 12:39

    Es ist zwar ärgerlich, dass LIDL nur so wenige Smartphones im Angebot hatte, aber ein Lockvogelangebot ist es deshalb nicht.

    Denn jeder kann sich das Smartphone bei Fonic bestellen und das zum gleichen Preis und mit der gleichen SIM-Karte:

    http://www.fonic.de/html/android_smartphone_huawei_ideos_x3.html

    Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

  2. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: padre999 01.09.11 - 12:48

    Es handelt sich dennoch um ein Lockvogelangebot...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lockvogelangebot

    "Wenn es sich bei einem Lockvogelangebot um ein Irreführungsangebot hinsichtlich der Vorratsmenge handelt, handelt der Betreffende wettbewerbswidrig gemäß § 5 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Dort ist geregelt, dass der Anbieter ein ausreichende Vorratsmenge im Hinblick auf seine Werbung mit preisgünstigen Angeboten vorhalten muss; der Verbraucher erwartet, dass die angebotenen Waren zu dem angekündigten oder nach den Umständen zu erwartenden Zeitpunkt in einer Menge vorhanden sind, die die zu erwartende Nachfrage deckt. Ist dies nicht der Fall, so wird der Verbraucher irregeführt."

    Die vorhandenen Stückzahlen der beworbenen Ware reicht nichtmal für wenige Minuten. Und bei Fonic gibt es das Gerät noch garnicht, erst ab dem 19 September.

    glasen77 schrieb:

    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

  3. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: LH 01.09.11 - 13:17

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.

    Aber es war in den Läden von Lidl, zu dem die Leute gefahren sind, nicht in viel zu geringen Stückzahlen vorhanden. Mit Fonic kann sich Lidl nicht rausreden, das kann man nicht im Laden tun, in den man gelockt wurde.

  4. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: semmel 02.09.11 - 16:39

    In den beiden Lidl Märkten in denen ich gestern mein Glück versucht habe waren jeweils zwei Exemplare des Smartphones geliefert worden.

    Wenn das keine Irreführung ist, bei einem Produkt welches zwei Wochen lang online und in Printmedien beworben wurde, was dann?

  5. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: Technikfreak 03.09.11 - 00:27

    glasen77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist zwar ärgerlich, dass LIDL nur so wenige Smartphones im Angebot
    > hatte, aber ein Lockvogelangebot ist es deshalb nicht.
    >
    > Denn jeder kann sich das Smartphone bei Fonic bestellen und das zum
    > gleichen Preis und mit der gleichen SIM-Karte:
    >
    > www.fonic.de
    >
    > Ein Lockvogelangebot wäre es nur, wenn der Preis sich unterscheiden würde
    > und/oder das Angebot insgesamt nur auf wenige Stück begrenzt wäre.
    Bei den Läden, wo ich vorbei gefahren bin, waren jeweils 10 Stück und die
    waren 1.9. morgen früh bereits alle weg. Und wenn man davon ausgeht,
    wieviele Lidl-Läden es gibt, dann kommt da schon eine Menge Geräte zusammen.
    Und überhaupt hat mir in jedem Laden der Verkauf darauf aufmerksam gemacht, dass ich meine Adresse hinterlegen kann und dass sie innerhalb weniger Tage anrufen und nachliefern würden!
    Also wo ist da ein Lockvogel?

  6. Re: Stichwort "Lockvogelangebot"

    Autor: Companero 03.09.11 - 12:04

    Sorry,
    aber ich meine: das ist kein Lockvogelangebot. Wenn doch jeder vorher schon weiß, dass diese Lockvögel meist noch weniger als Eintagsfliegen sind, kann doch nicht von einem Lockvogelangebot die Rede sein...oder?
    Wir kennen doch alle diese Spielchen der Discounter und Elektronikmärkte.
    Man könnte bei mir höchstens von fortschreitender Demenz sprechen, weil ich mich schon wieder auf den Weg gemacht habe letzten Donnerstag... ;-)

    Grüße, Holger

    PS. Damit es keine Missverständnisse gibt: ich habe mich bei den Verbraucherzentralen auf der Seite "Lockvogel - Stopp" beschwert und meinen Unmut hinterlassen.
    (http://www.vz-nrw.de/UNIQ131504434516049/link321922A.html)

    Dennoch - montags und donnerstags kann man sich eigentlich immer auf Eines verlassen: die Angebote in der Werbung sind schn weg!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.11 12:06 durch Companero.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Consultix GmbH, Bremen
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Jako-o GmbH, Bad Rodach
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  2. 19,99€ - Release 19.10.
  3. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Teardown: iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3
    Teardown
    iFixit findet größeren Akku in Apple Watch Series 3

    Die Profibastler von iFixit haben einige Überraschungen in der Apple Watch Series 3 mit LTE entdeckt. So enthält die Uhr einen etwas größeren Akku und eine leicht modifizierte Ladespule. Von wem das LTE-Modem stammt, hat iFixit nicht herausgefunden.

  2. Coffee Lake: Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro
    Coffee Lake
    Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

    Mit Coffee Lake alias der 8th Gen ringt sich Intel dazu durch, Hexacore-Prozessoren im Mainstream-Segment anzubieten. Der Sockel LGA 1151 bleibt mechanisch der gleiche, dennoch erfordern die Chips neue Hauptplatinen. Ein Grund sind die sehr hohen Frequenzen und die dafür nötige Stromstärke.

  3. MacOS 10.13: Apple gibt High Sierra frei
    MacOS 10.13
    Apple gibt High Sierra frei

    Apple hat das neue MacOS 10.13 alias High Sierra zum Download bereitgestellt. APFS wird damit für einige Nutzer Pflicht. Es gibt allerdings auch schon Warnungen von Herstellern, die mit den kurzen Entwicklungszyklen von Apple nicht zurechtkommen.


  1. 07:23

  2. 07:08

  3. 19:40

  4. 19:00

  5. 17:32

  6. 17:19

  7. 17:00

  8. 16:26