Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ideos X3 im Test: Ordentliches Android…

weiß ja nicht

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weiß ja nicht

    Autor: OLschwarz 31.08.11 - 20:10

    für etwas mehr geld gibt es richtige androids.

    hab das handy auf versusio.de gegen mindest 10 verschiedene älteren modell verglichen und gegen alle sieht es schwach aus.

    bei einem einizgen vergleich hat das Ideos gewonnen:

    http://versusio.de/huawei-ideos-x3-vs-motorola-motofone-f3

  2. Re: weiß ja nicht

    Autor: Hotohori 31.08.11 - 20:14

    Haben die älteren Modelle auch alle Android 2.3.3 drauf? MultiTouch? Volle technische Ausstattung inkl. schnelles WLAN?

  3. Re: weiß ja nicht

    Autor: Dadie 01.09.11 - 00:59

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haben die älteren Modelle auch alle Android 2.3.3 drauf? MultiTouch? Volle
    > technische Ausstattung inkl. schnelles WLAN?

    Einmal abgesehen von der Android Version, welchen Nutzen hat MultiTouch bzw. N-Wifi? Man wird wohl kaum einige Gigabyte an Daten mit dem Geräte per W-LAN laden. b/g/a reicht hier in der Regel aus. Außerdem steht im Artikel nichts genaueres. Es wird sich wohl eher um "n"-Wifi im 2.5Ghz Bereich handeln. Der größte Vorteil von "n"-Wifi ist ja gerade der 5Ghz Bereich der noch relative frei ist. Ob man nun n/b/g oder a auf 2.5Ghz sendet ist gehopst wie gesprungen.

    Und ob MultiTouch wirklich so wichtig ist? Für Spiele vielleicht. Aber abgesehen von Spielen sind die "Tipp"-Gesten um ein vielfaches einfacher und schneller auzuführen. Einmal abgesehen von Google Maps wüsste ich selber keien Applikation in der ich wirklich MultiTouch-Gesten oder Funktionen benutzen würde.

    Übrigens, das Vodafone 858 hat sowohl "n"-Wifi als auch MultiTouch für ~90¤

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Stuttgart
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  2. (-20%) 35,99€
  3. ab 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Luminar: Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung
    Luminar
    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

    Adobes Entscheidung, Lightroom nur noch als Abo anzubieten und in eine Classic- und eine Cloud-Lösung aufzuteilen, hat Anwender verärgert. Konkurrent Macphun hingegen will seiner Bildbearbeitung Luminar bald einen kostenlosen Fotomanager aufsetzen.

  2. Kleinrechner: Tim Cook verspricht Update für Mac Mini
    Kleinrechner
    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

    Der Kleinste ist auch der Älteste: Apple hat den Mac Mini seit mehr als 1.000 Tagen nicht aktualisiert und verkauft ihn weiterhin zum alten Preis mit alten Prozessoren. Auf eine Kundenmail hat Apple-Chef Tim Cook nun jedoch geantwortet, der Mac Mini habe eine Zukunft.

  3. Elektrorennwagen: VW will elektrisch auf den Pikes Peak
    Elektrorennwagen
    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

    VW will in den Rennsport zurück. Die Konzernmutter macht aber nicht ihren Marken Audi und Porsche in der Formel E Konkurrenz. Stattdessen will VW mit einem Elektroauto in einem renommierten Bergrennen reüssieren.


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20