Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit: HTC One ist kaum zu reparieren

HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: hackCrack 29.03.13 - 12:36

    Wenn ein handy kaputt ist werden daten gerettet auf ein neues handy geschrieben und fertig ist die sache...
    Wenn eine reparatur so umständlich ist kann ich mir nicht vorstellen dass es wirtschaftlich ist, daten überspielen ist ne sache von paar minuten ein gerät auf links drehen locker ne stunde.

  2. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: nille02 29.03.13 - 12:42

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein handy kaputt ist werden daten gerettet auf ein neues handy
    > geschrieben und fertig ist die sache...
    > Wenn eine reparatur so umständlich ist kann ich mir nicht vorstellen dass
    > es wirtschaftlich ist, daten überspielen ist ne sache von paar minuten ein
    > gerät auf links drehen locker ne stunde.

    Oder es gibt einfach ein neues Gehäuse dazu.

  3. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: McCoother 29.03.13 - 12:44

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein handy kaputt ist werden daten gerettet auf ein neues handy
    > geschrieben und fertig ist die sache...
    > Wenn eine reparatur so umständlich ist kann ich mir nicht vorstellen dass
    > es wirtschaftlich ist, daten überspielen ist ne sache von paar minuten ein
    > gerät auf links drehen locker ne stunde.


    Ist auch kein Wunder. Die Dinger werden in Massen von billigsten Arbeitern zusammengeschraubt, hier in Deutschland kostet eine Reparatur einfach unverhältnismäßig viel: Der Lohn ist viel höher und der Aufwand das aufzuschrauben, nachzuschauen und zu reparieren ist auch sehr hoch..
    Selbst bei Notebooks werden die Bauteile so großzügig wie möglich ausgetauscht, da sucht niemand nach dem echten Fehler..

  4. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: Luke321 29.03.13 - 13:23

    So siehts nämlich aus.
    Man kann das leicht mal grob überschlagen.
    Fall 1:
    Das Gerät kommt mit Fehlerbeschreibung an, der Fehler muss von Fachpersonal lokalisiert und anschließend auch von solchem behoben werden, zudem wird es einen Prozentsatz geben bei dem nicht repariert werden kann, am ende muss auf Funktion überprüft werden

    Fall 2:
    Gerät kommt an, daten werden gesichert, überspielt, neues Gerät geht raus

    Da sieht man recht schnell, dass Fall 2 deutlich einfacher und v.a. günstiger ist.

  5. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: jones34 29.03.13 - 14:12

    So geschehen bei meinem iPod Classic. Da war nur die Klinkenbuchse kaput aber nur so das eben nicht immer Kontakt war.
    Ich hab das Ding in der Garantiezeit eingeschickt und am nächsten Tag lag einfach ein komplet neuer iPod in der Post...

  6. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: fokka 29.03.13 - 21:51

    ja, auch der refurbished-markt will bedient werden ;)

    ich find die strategie prinzipiell aber nicht soo schlecht: der kunde bekommt ruck-zuck ein neues gerät, was sicher auch gut für die bindung und das vertrauen ins unternehmen ist, und das defekte gerät kann in ruhe repariert werden, was ja bei ner klinkenbuchse nicht so schwer sein dürfte. dann evtl noch eine unzerkratzte rückseite, den preis ein paar prozent runter und es kann schon wieder neu umsatz gemacht werden.

  7. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: Horsty 30.03.13 - 11:48

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So siehts nämlich aus.
    > Man kann das leicht mal grob überschlagen.
    > Fall 1:
    > Das Gerät kommt mit Fehlerbeschreibung an, der Fehler muss von Fachpersonal
    > lokalisiert und anschließend auch von solchem behoben werden, zudem wird es
    > einen Prozentsatz geben bei dem nicht repariert werden kann, am ende muss
    > auf Funktion überprüft werden
    >
    > Fall 2:
    > Gerät kommt an, daten werden gesichert, überspielt, neues Gerät geht raus
    >
    > Da sieht man recht schnell, dass Fall 2 deutlich einfacher und v.a.
    > günstiger ist.

    Glaubt hier wirklich jemand, dass bei einer Handyreperatur eine Datensicherung und Backup erstellt wird???

    Das wäre ein echter Skandal und zwar wegen zweifelhaftem Datenschutz!

  8. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: ChMu 30.03.13 - 18:02

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein handy kaputt ist werden daten gerettet auf ein neues handy
    > geschrieben und fertig ist die sache...
    > Wenn eine reparatur so umständlich ist kann ich mir nicht vorstellen dass
    > es wirtschaftlich ist, daten überspielen ist ne sache von paar minuten ein
    > gerät auf links drehen locker ne stunde.


    Welche Daten muessen gerettet werden? Die sind doch bereits alle auf dem Rechner? Oder in der Cloud? Ich sehe nichts auf meinem Handy was ich nicht auf anderen Geraeten schon habe.
    Bei meinem neuen Phone brauchte ich nur mein Konto anzugeben und alle Bilder, Filme, Adressen, Phonenummern, Buecher, Dokumente, Apps, ja selbst meine Internet Passwoerter und W-Lan Zugaenge (samt Ip und Subnet Einstellungen fuer ueber 120 Netze) waren sofort wieder da.

    Hatte ein Problem mit dem Lautsprecher (hat gekratzt) und habe direkt ein neues Telefon im Austausch bekommen.

  9. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: Little_Green_Bot 30.03.13 - 21:36

    Ein schneller Austausch ist ja schön, aber diese Wegwerf-Mentalität ist furchtbar und darf keine Zukunft haben. Das HTC One ist High-Tech, die viele Jahre halten könnte, und die hauptsächlich wegen der Optik irreparabel ist. Fazit: Nicht kaufen!

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  10. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: Luke321 31.03.13 - 10:57

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irreparabel ist. Fazit: Nicht kaufen!


    Naja demnach dürftest du so gut wie kein Handy mehr kaufen. Auch Samsung wird sein S4 nicht reparieren und auch Nokia sein Lumia 920 nicht. Bei Reklamationen wandert das Dingen auf den Schrott und ein neues geht raus. Das handhabt jeder Hersteller so.

  11. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: ChMu 31.03.13 - 11:09

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein schneller Austausch ist ja schön, aber diese Wegwerf-Mentalität ist
    > furchtbar und darf keine Zukunft haben. Das HTC One ist High-Tech, die
    > viele Jahre halten könnte, und die hauptsächlich wegen der Optik
    > irreparabel ist. Fazit: Nicht kaufen!


    Mir ist kein momentan verkauftes Smartphone bekannt, welches repariert werden koennte. Und wenn, dauert es viel zu lange, man bekommt also immer ein Austausch Geraet, das alte kommt dann als "refurbished" raus. In ganz seltenen Faellen. Das ist also nichts besonderes. Und warum sollte es nicht viele Jahre halten? Meine iPhones laufen vom ersten angefangen, seit nun fast 6 Jahren ununterbrochen, was hat das mit der Reparaturfreundlichkeit zu tun? Mein trusty E71 sieht aus, als ob es Urlaub im Mixer gemacht hat, aber es funktioniert.

  12. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: NoGoodNicks 31.03.13 - 18:01

    ChMu schrieb:
    > Mir ist kein momentan verkauftes Smartphone bekannt, welches repariert
    > werden koennte. Und wenn, dauert es viel zu lange, man bekommt also immer
    > ein Austausch Geraet, das alte kommt dann als "refurbished" raus. In ganz

    So ein Quatsch. Ich hatte in den letzten paar Jahren mehrmals mit Reparatur-Service zu tun und es kam stets das gleiche Gerät wieder zurück oder es wurde explizit gegen ein neues getauscht, nix refurbished. Egal ob Oberklasse (Motorolla Milestone), Mittelklasse (Sony Xperia Ray) oder Billigklasse (Base Lutea).

    Es kommt vielmehr auf den Dienstleister an. Der von Base bzw. Eplus (Name vergessen, irgendwas mit Bertelsmann im Impressum) hat meinen geliebten Lutea praktisch kaputtrepariert und dafür bzw. für die Reklamation eine halbe Ewigkeit gebraucht. Die von Motorolla (Name vergessen) und von Amazon (w-support) waren dagegen recht fix und arbeiteten fehlerfrei.

  13. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: ChMu 31.03.13 - 18:19

    NoGoodNicks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > > Mir ist kein momentan verkauftes Smartphone bekannt, welches repariert
    > > werden koennte. Und wenn, dauert es viel zu lange, man bekommt also
    > immer
    > > ein Austausch Geraet, das alte kommt dann als "refurbished" raus. In
    > ganz
    >
    > So ein Quatsch. Ich hatte in den letzten paar Jahren mehrmals mit
    > Reparatur-Service zu tun und es kam stets das gleiche Gerät wieder zurück
    > oder es wurde explizit gegen ein neues getauscht, nix refurbished. Egal ob
    > Oberklasse (Motorolla Milestone), Mittelklasse (Sony Xperia Ray) oder
    > Billigklasse (Base Lutea).
    >
    > Es kommt vielmehr auf den Dienstleister an. Der von Base bzw. Eplus (Name
    > vergessen, irgendwas mit Bertelsmann im Impressum) hat meinen geliebten
    > Lutea praktisch kaputtrepariert und dafür bzw. für die Reklamation eine
    > halbe Ewigkeit gebraucht. Die von Motorolla (Name vergessen) und von Amazon
    > (w-support) waren dagegen recht fix und arbeiteten fehlerfrei.
    Wow, was geht den bei Dir alles kaputt? Ich hatte ein Problem bei meinen letzten 20 Handys, ein iPhone bei dem der Lautsprecher gekratzt hat. Ich bin in den Apple Store, der "Genius" hat sich das angeschaut, ist nach hinten gegangen und hat mir ein neues auf den Tisch gelegt. Das wars. Das ist "fix" alles andere, bei dem ich Stunden oder Tage kein Telefon habe, waere inakzeptabel. Bei den heute aufgerufenen Preisen ist das ja scheinbar eingepreisst, oder?

  14. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: tobs87 31.03.13 - 18:52

    Ein Motorola Milestone 2 lässt sich noch wunderbar reparieren. Meine Frau hat ihres mal runter geworfen, neuen Touchscreen für 10¤ aus China bestellt. 3 Wochen gewartet. Dann dank Youtube Videos das Telefon releativ schnell auseinander geschraubt. Hat nicht ganz ne Stunde gedauert bis das Smartphone wieder lief.

    Das schwierigste war ein Torx 3 Schraubendreher zu finden, irgendwie gibt es meist nur ab T4 aufwärts.

    Also wenn ein Smartphone schon nicht einfach reparierbar ist, sollte man trotzdem mit geringem Aufwand (auch Bastelaufwand) an den Akku kommen. Man will das Ding vielleicht länger als 2 Jahre benutzen.

  15. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: F4yt 31.03.13 - 20:55

    Stimmt, AFAIK ist für die Datensicherung immernoch jeder selbst verantwortlich. Bekommt man bei Rücksendungen auch häufiger zu hören, das für Datenverlust keine Haftung übernommen wird. Das zielt halt einzig und allein auf den Fall ab, dass das Mainboard oder (bei Rechnern) die Festplatte getauscht wird.

    Ich "säubere", sofern möglich, alle Geräte, bevor ich die irgendwie zur Reparatur gebe. Habe da, speziell von einigen Computerbutzen, nicht viel Gutes gehört...

  16. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: Little_Green_Bot 31.03.13 - 21:36

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja demnach dürftest du so gut wie kein Handy mehr kaufen. Auch Samsung
    > wird sein S4 nicht reparieren und auch Nokia sein Lumia 920 nicht. Bei
    > Reklamationen wandert das Dingen auf den Schrott und ein neues geht raus.
    > Das handhabt jeder Hersteller so.

    Nein, nicht jeder Hersteller (siehe Beispiele im Thread). Der Gesetzgeber muss hier handeln. Es muss eine Teileliste erstellt werden, die reparabel sind. Meiner Erfahrung nach muss diese Teileliste mindestens bestehen aus:

    - Akku
    - Display
    - Digitizer (Emfänger der Touch-Signale; ist vor dem Display angebracht)

    Beim Ausbau des Digitizers habe ich eigene Erfahrungen gesammelt. Es ist relativ aufwendig, da für flaches Design Klebeband oder Kleber verwendet wird, um Display und Digitizer zu befestigen. Eine gesetzliche Regelung könnte hoffentlich dazu führen, dass stattdessen Schrauben Pflicht würden.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  17. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: Little_Green_Bot 31.03.13 - 21:53

    PS: Die Reparatur-Anforderungen könnte man im Rahmen der CE-Kennzeichnung durchsetzen. Dann würde in der EU mancher China-Müll nicht mehr auftauchen, und Qualitäts-Produzenten könnten mit reparablen Produkten profitieren.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  18. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: ChMu 31.03.13 - 23:02

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PS: Die Reparatur-Anforderungen könnte man im Rahmen der CE-Kennzeichnung
    > durchsetzen. Dann würde in der EU mancher China-Müll nicht mehr auftauchen,
    > und Qualitäts-Produzenten könnten mit reparablen Produkten profitieren.

    Kann Deutschland ja machen. Dann muss man eben die meissten Telefone aus dem Ausland importieren. Oder meinst Du die Produktion fuer Weltweit 400 Millionen Smartphones wird fuer den deutschen Markt umgestellt? Bezahlt von wem? Mit so manchem "China Muell" meinst Du dann 94% aller Telefone, richtig? Ausgenommen die 6% welche aus der Sondersklaven Zone in Nord Korea kommen? Bis auf einen staendig knirschenden Batterie Deckel kann man da aber auch nichts reparieren.

  19. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: Little_Green_Bot 01.04.13 - 06:42

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann Deutschland ja machen. Dann muss man eben die meissten Telefone aus
    > dem Ausland importieren. Oder meinst Du die Produktion fuer Weltweit 400
    > Millionen Smartphones wird fuer den deutschen Markt umgestellt?

    Die Release-Frequenz von Handys und Tablets ist derart hoch, dass eine Produktions-Anpassung für den EU-Markt kaum auffallen würde. De facto brauchen die Zulieferer von Akkus, Displays und Digitizern lediglich Kontakte oder Gewinde einzufügen.

    > Bezahlt von wem?

    Bezahlt vom Verbraucher, der mit der Option auf preiswerte Reparatur einen Mehrwert daraus zieht. Der Preis ist nicht der Punkt, weil die Anpassungen pro Komponente im Cent-Bereich liegen dürften. Allerdings könnten die Geräte etwas dicker werden.

    > Mit so manchem "China Muell" meinst Du dann 94% aller Telefone,
    > richtig?

    Weniger. Handys mit Wechsel-Akku würde ich nicht einschließen.

    > Ausgenommen die 6% welche aus der Sondersklaven Zone in Nord Korea
    > kommen?

    Im Sozialismus gibt es manches, aber keine Sklaverei.

    > Bis auf einen staendig knirschenden Batterie Deckel kann man da
    > aber auch nichts reparieren.

    Einen Akku, den man selbst wechseln kann, braucht man nicht samt Gerät zur Reparatur zu schicken.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  20. Re: HTC wird werscheinlich eh nicht reparieren...

    Autor: Algo 01.04.13 - 08:02

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein schneller Austausch ist ja schön, aber diese Wegwerf-Mentalität ist
    > furchtbar und darf keine Zukunft haben. Das HTC One ist High-Tech, die
    > viele Jahre halten könnte, und die hauptsächlich wegen der Optik
    > irreparabel ist. Fazit: Nicht kaufen!

    Also ich weiss gar nicht was du hast. Bei Apple läuft es so: Gerät einschicken, neues sofort bekommen. Das kaputte wird später repariert und entweder wieder als Austausch gerät rausgeschickt oder als aufbereitetes Gerät etwas günstiger wieder verkauft. Da freut sich so mancher ein günstiges Apple Gerät bekommen zu haben.
    Nur weil du sofort ein neues Gerät bekommst heisst das ja nicht, dass das kaputte auf dem Müll landet.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. Südwolle GmbH & Co. KG, Schwaig
  3. Medion AG, Essen
  4. Aligia GmbH über ACADEMIC WORK, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)
  2. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Hoversurf: Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter
    Hoversurf
    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

    Ein Quadrocopter, auf dem der Pilot sitzt wie auf einem Motorrad: Scorpion-3 ist ein Ein-Mann-Fluggerät, das das russische Unternehmen Hoversurf entwickelt hat. Das Hoverbike kann fliegen - doch Pilot und Zuschauer sollten vorsichtig sein.

  2. Rubbelcard: Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf
    Rubbelcard
    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

    Noch läuft die Gratisphase für die verschlüsselten Inhalte des neuen Antennenfernsehens DVB-T2. Rubbelkarten für Freenet TV sollen dennoch schon verkauft werden. Sie werden fest mit der Gerätenummer verbunden.

  3. Nintendo: Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
    Nintendo
    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

    Der Speicher der Nintendo Switch hat eine Kapazität von 32 GByte. Das vom Datenvolumen größte bekannte Spiel benötigt 32 GByte und würde somit als Download nicht auf die Konsole passen - allerdings gibt es eine Lösung.


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13