Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iFixit: Nexus 5 ist leichter zu…

Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.13 - 08:50

    Nach 1,2 Jahren dürfte sich vielleicht noch so ein Akkutausch rechnen, allerdings halten die in der Regel ja mittlerweile auch deutlich länger.... Ein Displaytausch dürfte hingegen unrentabel sein.

  2. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: trolling3r 06.11.13 - 08:56

    neues Display geschätzte 150$ aus China.
    neues Nexus 5 300¤, wenn man überhaupt eins bekommt.

  3. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.13 - 08:58

    zzgl. Einbau.
    abzgl. Wertverlust Nexus 5
    zzgl. Vorteil neues Nexus 6, Android 5.0
    => keine Reparatur

  4. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: Tamashii 06.11.13 - 09:06

    Ich will die Frage tatsächlich mal wörtlich aufgreifen:
    Wer repariert das - in anderen Worten:
    Bei wem kann man es überhaupt reparieren lassen? Hat Google da einen Dienstleister, falls man mal den Akku tauschen muss? Oder LG?
    Kleine Betriebe, die iPhone-Reparaturen abieten, gibt es ja zu Hauf, aber auch nur für Apple...

    Selber würde ich das dann doch nicht machen wollen, zumal ich nicht mal wüsste, wo ich einen Original-Akku herbekommen sollte.
    Ebay würde ich da nicht unbedingt als verlässliche Quelle sehen, wenn es um Originalteile geht.

  5. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: sp1derclaw 06.11.13 - 09:08

    Wichtig ist vielleicht der Akku, wenn man es viel benutzt. Dann kommt es auch immer auf die Preise der Ersatzteile an. Habe bei meinem S4 für 25 Schleifen den Sim Tray selbst gewechselt, weil ich einen SIM-Adapter ohne SIM zwischenparken wollte. Großer Fehler. :-D

    Das Wechseln kann eigentlich jeder, der auch nur einen Funken Technikverständnis hat.

  6. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: schap23 06.11.13 - 09:18

    Irgendwie ist das Verständnis für den Wert von Geld verlorengegangen. Nach Miete und Versicherungen kann ich von den 300 ¤ locker einen lang Monat leben. Aber daß so ein Teil, daß vor ein paar Jahren eindeutig als teuer gegolten hätte, so einfach ein Wegwerfprodukt sein soll, verstehen nur Leute, die ihr iPhone zur Einschulung von den Großeltern geschenkt bekommen haben.

    Im übrigen sind die Smartphone jetzt in dem Sinne reif, daß für die meisten Benutzer die Funktionen auch noch nach vier Jahren hinreichen. Das wird höchstens durch die Industrie untergraben, indem sie irgendwelche Schnittstellen sinnlos ändert, damit alte Geräte, obwohl technisch einwandfrei, nicht mehr genutzt werden können.

  7. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: r3bel 06.11.13 - 09:23

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das Verständnis für den Wert von Geld verlorengegangen. Nach
    > Miete und Versicherungen kann ich von den 300 ¤ locker einen lang Monat
    > leben. Aber daß so ein Teil, daß vor ein paar Jahren eindeutig als teuer
    > gegolten hätte, so einfach ein Wegwerfprodukt sein soll, verstehen nur
    > Leute, die ihr iPhone zur Einschulung von den Großeltern geschenkt bekommen
    > haben.
    >
    > Im übrigen sind die Smartphone jetzt in dem Sinne reif, daß für die meisten
    > Benutzer die Funktionen auch noch nach vier Jahren hinreichen. Das wird
    > höchstens durch die Industrie untergraben, indem sie irgendwelche
    > Schnittstellen sinnlos ändert, damit alte Geräte, obwohl technisch
    > einwandfrei, nicht mehr genutzt werden können.

    Der beste Kommentar seit langem... Dachte schon ich steh alleine mit der Meinung da. Mein altes (!?) Nexus 4 wird mich wieder so lange begleiten bis es, warum auch immer, kaputt geht (hoffentlich noch mindestens 3-4 Jahre). Die Gesellschaft verdummt meiner Meinung nach einfach immer weiter. Habe letztens den Film "Idiocracy" gesehen, eigentlich total schlecht, aber irgendwie auch wieder treffend. Er handelt von der Zukunft in 500 Jahren wo die Menschen total verdummt sind und nur noch der Werbung folgen ohne nachzudenken...

  8. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: vol1 06.11.13 - 09:31

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie ist das Verständnis für den Wert von Geld verlorengegangen.
    > Nach
    > > Miete und Versicherungen kann ich von den 300 ¤ locker einen lang Monat
    > > leben. Aber daß so ein Teil, daß vor ein paar Jahren eindeutig als teuer
    > > gegolten hätte, so einfach ein Wegwerfprodukt sein soll, verstehen nur
    > > Leute, die ihr iPhone zur Einschulung von den Großeltern geschenkt
    > bekommen
    > > haben.
    > >
    > > Im übrigen sind die Smartphone jetzt in dem Sinne reif, daß für die
    > meisten
    > > Benutzer die Funktionen auch noch nach vier Jahren hinreichen. Das wird
    > > höchstens durch die Industrie untergraben, indem sie irgendwelche
    > > Schnittstellen sinnlos ändert, damit alte Geräte, obwohl technisch
    > > einwandfrei, nicht mehr genutzt werden können.
    >
    > Der beste Kommentar seit langem... Dachte schon ich steh alleine mit der
    > Meinung da. Mein altes (!?) Nexus 4 wird mich wieder so lange begleiten bis
    > es, warum auch immer, kaputt geht (hoffentlich noch mindestens 3-4 Jahre).
    > Die Gesellschaft verdummt meiner Meinung nach einfach immer weiter. Habe
    > letztens den Film "Idiocracy" gesehen, eigentlich total schlecht, aber
    > irgendwie auch wieder treffend. Er handelt von der Zukunft in 500 Jahren wo
    > die Menschen total verdummt sind und nur noch der Werbung folgen ohne
    > nachzudenken...

    ^^^^^^this

    Ich tausche bald mal meinen USB Port und Kopfhörer Port aus. Evtl. Auch den Rahmen, falls möglich. Android Version ist 4.3, obwohl nicht vom Hersteller geupdatet. Mein Smartphone wird mich noch lange begleiten. Es geht mir dabei nicht um Geld, sondern es macht Spaß so etwas zu tun und nachhaltig ist es außerdem. Thumbs up für Leute mit IQ über 30. :)

  9. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: sp1derclaw 06.11.13 - 09:33

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist das Verständnis für den Wert von Geld verlorengegangen. Nach
    > Miete und Versicherungen kann ich von den 300 ¤ locker einen lang Monat
    > leben.

    Vollste Zustimmung. Ich frage mich auch, warum noch jemand z.B. für ein Smartphone 700¤, 800¤ oder gar 900¤ ausgibt. Ja, ich habe es auch bis vor kurzem getan, aber wenn man bedenkt, dass man für 1000¤ bereits ein MacBook Air bekommt, mit dem man deutlich mehr machen kann, ist das eine sehr bedenkliche Entwicklung. Man müsste auch meinen, dass die Dinger günstiger werden. Immerhin reift die Technik langsam. Aber falsch gedacht.
    Sicherlich ist die Verarbeitung von z.B. iPhones tiptop, aber 800¤ für 32GB ausgeben, wo ich auch ein Nexus 5 für 400¤ haben kann. Puh, ich mein, das sind 400¤ Unterschied. Was mir vielleicht flöten geht: Gefühlte 20-30% mehr Design, Qualität und Ökosystembonus beim iPhone, wobei Android rein funktional die Nase vorn hat. Das würde dann trotzdem beim iPhone einen Preis von max. 520¤ für 32GB rechtfertigen.
    Auch irre ist, wie einige jedes Jahr ihr Handy wechseln, um nach 2 Wochen anfänglicher Euphorie davon zu berichten, dass es jetzt nicht so viel besser ist als das letzte Handy.

    Danke jedenfalls für deinen Kommentar. Das muss mal raus. :-)

  10. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: martymarty 06.11.13 - 09:34

    Das stimmt so aber auch nicht. Was nützt ein Handy, dass kaputt in der Ecke liegt? Repariert werden muss es also. In diesem Augenblick steht man vor der Wahl ein altes Handy zu reparieren oder ein neues zu kaufen. Da die Reparaturkosten in der Regel sehr hoch sind, kaufen sich viele in diesem Augenblick ein neues Handy. Und ich würde mal schätzen, dass die meisten Handys per Vertrag gekauft werden und man so preiswert ein neues Handy subventioniert bekommt, anstatt es teuer zu reparieren.

    Wenn dann liegt der Fehler im System, nicht beim Verbraucher...

  11. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: JohnDoes 06.11.13 - 09:46

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie ist das Verständnis für den Wert von Geld verlorengegangen.
    > Nach
    > > Miete und Versicherungen kann ich von den 300 ¤ locker einen lang Monat
    > > leben. Aber daß so ein Teil, daß vor ein paar Jahren eindeutig als teuer
    > > gegolten hätte, so einfach ein Wegwerfprodukt sein soll, verstehen nur
    > > Leute, die ihr iPhone zur Einschulung von den Großeltern geschenkt
    > bekommen
    > > haben.
    > >
    > > Im übrigen sind die Smartphone jetzt in dem Sinne reif, daß für die
    > meisten
    > > Benutzer die Funktionen auch noch nach vier Jahren hinreichen. Das wird
    > > höchstens durch die Industrie untergraben, indem sie irgendwelche
    > > Schnittstellen sinnlos ändert, damit alte Geräte, obwohl technisch
    > > einwandfrei, nicht mehr genutzt werden können.
    >
    > Der beste Kommentar seit langem... Dachte schon ich steh alleine mit der
    > Meinung da. Mein altes (!?) Nexus 4 wird mich wieder so lange begleiten bis
    > es, warum auch immer, kaputt geht (hoffentlich noch mindestens 3-4 Jahre).
    > Die Gesellschaft verdummt meiner Meinung nach einfach immer weiter. Habe
    > letztens den Film "Idiocracy" gesehen, eigentlich total schlecht, aber
    > irgendwie auch wieder treffend. Er handelt von der Zukunft in 500 Jahren wo
    > die Menschen total verdummt sind und nur noch der Werbung folgen ohne
    > nachzudenken...

    Ihr habt da beide Recht, hätte mein N4 auch am liebsten noch länger behalten, aber die Kamera hat es mir verdorben. Mache sehr viele Fotos mit dem Handy und bin deshalb zum Lumia 1020, hoffe die 41 Megapixel Kamera reicht jetzt erstmal für ein paar Jahre :D (Und nein, eine Digicam ist keine Alternative, da ich != Frau ---> keine riesen Tasche für alles)

  12. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: Sphinx2k 06.11.13 - 09:53

    Warum sollte man es ersetzen wenn es noch macht was es soll?
    Ich war schon bereit mit direkt das Nexus 5 zu kaufen weil mein Samsung Galaxy S (ja das erste) doch sehr träge reagiert hat bei allem möglichen.
    Dann dacht ich mir gut wenn ich eh was neues kauen will kann ich ja auch noch mal versuchen CyanogenMod drauf zu bekommen (hatte ich schon mal da ging dann gar nix mehr -> zurück auf die Samsung Stock Version ging noch).
    Hat diesmal problemlos geklappt und ich muss sagen das Teil rennt jetzt richtig schnell. Ka woran es liegt ob es einfach der Reset war (hatte ich auch bei der Samsung Firmeware schon gemacht), oder das neuere Android version ist oder sonst was.

    Neben doch erheblich cooleren Funktionen ist es wie gesagt erheblich schneller. Für mich reicht es damit doch wieder dicke aus. Ich Telefoniere damit, schaue mal was im Internet nach und lese ansonsten Textdienste wie Twitter und Co.
    Und wenn der Akku mal nicht mehr will kostet ein ersatzakku fast nix und ist leicht zu wechseln.

  13. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.11.13 - 09:56

    Ihr driftet ab.

    Wenn ein 2 Jahre altes Telefon, das mal 300 Eur gekostet hat und sagen wir mal noch rund 100 Eur wert ist, defekt ist und eine Reparatur über 100 Eur kostet, dann macht ihr was ?

    Ihr lasst es reparieren?
    really?

    Selbst rumbasteln aus Spaß verstehe ich ja ... aber wenn das Ersatzteil schon über 30 oder 50 Eur kostet und ich mir nicht sicher bin, ob ich das wirklich hinbekomme, dann würde ich das Risiko auch schon nicht eingehen ...

  14. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: theis.herbert 06.11.13 - 10:03

    Ich habe letzte Woche ein neues iPhone 5 verhältnismäßig "günstig" bei einem Händler erworben. Bis dahin nutzte ich das iPhone 4 gut 2 1/2 Jahre. Der "Power Button" ging vor gut einem Jahr kaputt (Mechanismus defekt). So ärgerte ich mich damit durch die Zeit. Aber letztendlich war es mir egal. Sofern ich gewollt hätte, hätte ich den "Power Button" selbst repariert (Apple Umtausch für 150 EUR war mir zu viel :) ) Es lief alles einwandfrei weiter. iOS7 erschien...und ab dem Zeitpunkt war das 4er eine Zumutung. Das System reagiert mit iOS7 auf älteren Geräten sehr träge. Also das 4er verkauft, neues iPhone 5 her. Bin jetzt total zufrieden. Das System reagiert schnell etc.
    Und hier merkt man mal wieder wie bewusst die Hersteller die Geräte so manipulieren, damit bewusst die Kunden wieder zum Kauf neuer Geräte angetrieben werden (Sollbruchstellen etc.). Es regt mich auf, wir verschwenden damit unnötig Ressourcen. Leider geht das in die meisten konsumgeilen Zombies nicht hinein. Die leben in ihrer schönen Blase - weiter reicht der Blick nicht.

  15. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: Tamashii 06.11.13 - 10:04

    sp1derclaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie ist das Verständnis für den Wert von Geld verlorengegangen.
    > Nach
    > > Miete und Versicherungen kann ich von den 300 ¤ locker einen lang Monat
    > > leben.
    >
    > Vollste Zustimmung. Ich frage mich auch, warum noch jemand z.B. für ein
    > Smartphone 700¤, 800¤ oder gar 900¤ ausgibt. Ja, ich habe es auch bis vor
    > kurzem getan, aber wenn man bedenkt, dass man für 1000¤ bereits ein MacBook
    > Air bekommt, mit dem man deutlich mehr machen kann, ist das eine sehr
    > bedenkliche Entwicklung. Man müsste auch meinen, dass die Dinger günstiger
    > werden. Immerhin reift die Technik langsam. Aber falsch gedacht.
    > Sicherlich ist die Verarbeitung von z.B. iPhones tiptop, aber 800¤ für 32GB
    > ausgeben, wo ich auch ein Nexus 5 für 400¤ haben kann. Puh, ich mein, das
    > sind 400¤ Unterschied. Was mir vielleicht flöten geht: Gefühlte 20-30% mehr
    > Design, Qualität und Ökosystembonus beim iPhone, wobei Android rein
    > funktional die Nase vorn hat. Das würde dann trotzdem beim iPhone einen
    > Preis von max. 520¤ für 32GB rechtfertigen.
    > Auch irre ist, wie einige jedes Jahr ihr Handy wechseln, um nach 2 Wochen
    > anfänglicher Euphorie davon zu berichten, dass es jetzt nicht so viel
    > besser ist als das letzte Handy.
    >
    > Danke jedenfalls für deinen Kommentar. Das muss mal raus. :-)

    Vollste Zustimmung!
    Gäbe es einen "Zustimmungs-Button" hätte ich diesen Kommentar nicht schreiben brauchen! ;-)

  16. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: morecomp 06.11.13 - 10:06

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr driftet ab.
    >
    > Wenn ein 2 Jahre altes Telefon, das mal 300 Eur gekostet hat und sagen wir
    > mal noch rund 100 Eur wert ist, defekt ist und eine Reparatur über 100 Eur
    > kostet, dann macht ihr was ?
    >
    > Ihr lasst es reparieren?
    > really?
    >
    > Selbst rumbasteln aus Spaß verstehe ich ja ... aber wenn das Ersatzteil
    > schon über 30 oder 50 Eur kostet und ich mir nicht sicher bin, ob ich das
    > wirklich hinbekomme, dann würde ich das Risiko auch schon nicht eingehen
    > ...

    Lohnt sich nicht, wenn du es verkaufen willst. Wenn es aber im guten Zustand ist, kannst du es schon behalten. Dann hat dich dein gutes, funktionierendes Telefon 100 Euro gekostet. Sonst bekommst du für das Geld nur welche von Aldi.

    Wobei ich selbst wahrscheinlich nicht reparieren würde. Trotzdem kann man es auf die Weise erklären. Leuchtet zumindest ein.

  17. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: Phreeze 06.11.13 - 10:06

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr driftet ab.
    >
    > Wenn ein 2 Jahre altes Telefon, das mal 300 Eur gekostet hat und sagen wir
    > mal noch rund 100 Eur wert ist, defekt ist und eine Reparatur über 100 Eur
    > kostet, dann macht ihr was ?
    >
    > Ihr lasst es reparieren?
    > really?
    >
    > Selbst rumbasteln aus Spaß verstehe ich ja ... aber wenn das Ersatzteil
    > schon über 30 oder 50 Eur kostet und ich mir nicht sicher bin, ob ich das
    > wirklich hinbekomme, dann würde ich das Risiko auch schon nicht eingehen
    > ...


    solang die Reparatur billiger als ein gleichwertiges neues Handy ist, macht mans...

  18. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: sp1derclaw 06.11.13 - 10:11

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr driftet ab.
    >
    > Wenn ein 2 Jahre altes Telefon, das mal 300 Eur gekostet hat und sagen wir
    > mal noch rund 100 Eur wert ist, defekt ist und eine Reparatur über 100 Eur
    > kostet, dann macht ihr was ?
    >
    > Ihr lasst es reparieren?
    > really?
    >
    > Selbst rumbasteln aus Spaß verstehe ich ja ... aber wenn das Ersatzteil
    > schon über 30 oder 50 Eur kostet und ich mir nicht sicher bin, ob ich das
    > wirklich hinbekomme, dann würde ich das Risiko auch schon nicht eingehen
    > ...

    Man muss hier allerdings neben den Ersatzteilkosten (was soll getauscht werden?) auch den Wiederbeschaffungswert sehen. Nur weil mein Handy nur noch 100¤ wert ist und eine Reparatur 105¤ kostet, heißt das noch lange nicht, dass ich es nicht repariere oder reparieren lasse. Wenn die Alternativen nämlich deutlich teurer sind, z.B. doppelt so hoch, lohnt sich unter dem reinen Kostenaspekt ggf. immer noch die Reparatur. Dann kommen aber noch Sachen wie Alter und Zukunftsfähigkeit des zu reparierenden Gerätes hinzu. Die Rechnung ist also nicht so einfach wie du sie aufgemacht hast. ;-) Die nachfolgende Diskussion bezieht sich dann wohl eher auf die Überschrift allein: "Wer repariert denn ein 300¤ Phone...". Viele Menschen heutzutage denken dann tatsächlich so: "300¤? Das ist doch schon ein Wegwerfartikel".

  19. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: Tatze84 06.11.13 - 10:16

    Wie wärs dann mit der Idee die nächstes mal dann wenigstens das Vollzitat zu sparen?

  20. Re: Wer repariert denn ein 300 Eur Phone ...

    Autor: miauwww 06.11.13 - 10:29

    > Wenn dann liegt der Fehler im System, nicht beim Verbraucher...

    Nein, das liegt auch am Verbraucher. Wenn so viele Leute das Wegwerfsystem mitmachen, wird sich auch nix ändern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  3. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55