Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Sechs Jahre, ein Smartphone

Android Versionen, sicherheitspatches, App support

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Android Versionen, sicherheitspatches, App support

    Autor: Raenef 12.02.19 - 13:44

    Entweder es war kein Thema oder ich habe es übersehen...

    Die meisten Geräte kriegen wenige bis gar keine Software Updates

    Sicherheitspatches gibt es zwar meist länger, aber nicht ewig

    Spätestens wenn Apps nicht mehr funktionieren wird es lustig (hab ich bei meinem ersten iPhone geschafft und ich meine nicht spiele sondern messenger, Twitter...)

    Wie lang ist die Lebensdauer von PC und Konsole der alte nes läuft doch noch (so die Argumentation des Autors)

  2. Re: Android Versionen, sicherheitspatches, App support

    Autor: TrollNo1 12.02.19 - 14:08

    Hm, hab noch PS1 und PS2 zuhause. Laufen beide noch, werden hin und wieder rausgeholt.
    In meinem PC ist schon leicht angestaubte Hardware. Intel i5 3XXX oder so. Tut aber alles noch. Hab auch keinen Bedarf, da was zu tauschen. Liegt wohl daran, dass ich den nicht tagtäglich mit mir rumtrage und das System PC schon relativ weit ausgereizt ist.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: Android Versionen, sicherheitspatches, App support

    Autor: tehabe 12.02.19 - 14:18

    Nur auf einem PC mit Ivy Bridge Prozessor läuft noch jedes aktuelle Betriebssystem und wird noch für die nächsten Jahre laufen. Bei vielen Smartphones ist oft nach 2 Jahren Schluss, beim iPhone können es auch mal 6 Jahre sein.

  4. Re: Android Versionen, sicherheitspatches, App support

    Autor: Vancouverona 12.02.19 - 15:33

    Da hast Du etwas falsch verstanden:

    Neuere Betriebssysteme laufen auf allen Prozessoren, die in den letzten Jahren regelmäßig verbaut wurden.

    Es werden nur seitens Microsoft auf alten Betriebssystemen keine Funktionen der neueren Prozessoren supportet.

    Auf einem i7-870 (aus 2011) läuft Windows 10 ohne Probleme, aber für einen i9 der neuesten Generation werden keine prozessorspezifischen Anpassungen für Windows 8.1 mehr gemacht.

  5. Re: Android Versionen, sicherheitspatches, App support

    Autor: anyone_23 12.02.19 - 17:34

    tehabe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur auf einem PC mit Ivy Bridge Prozessor läuft noch jedes aktuelle
    > Betriebssystem und wird noch für die nächsten Jahre laufen. Bei vielen
    > Smartphones ist oft nach 2 Jahren Schluss, beim iPhone können es auch mal 6
    > Jahre sein.

    Naja, leider nicht mehr ganz zu 100%. Bei 1803 gibt es mit Ivy Bridge teilweise Bluescreens wenn Memory Core Isolation aktiviert ist (z. B. beim Abspielen von Videos) und 1809 verweigert in diesem Fall das Laden des Grafiktreibers komplett und verwendet den MS Standardtreiber. Erst wenn man diese Schutztechnik deaktiviert, kann man den Grafiktreiber ohne Probleme nutzen. Ideal ist das aber natürlich nicht.

    Mit dem Software as a service Ansatz von Microsoft werden wir uns wohl daran gewöhnen müssen, dass auch PC-Hardware wieder schneller altern wird.

  6. Re: Android Versionen, sicherheitspatches, App support

    Autor: Handle 12.02.19 - 18:18

    Linux läuft auf älterer Hardware sowieso besser als Windows ;)

  7. Re: Android Versionen, sicherheitspatches, App support

    Autor: tehabe 12.02.19 - 19:14

    Hier geht es aber um die Haltbarkeit von Hardware, nicht von Software. Der Windows-7-Support wird in 10 Monaten auch eingestellt, doch oft braucht es keine neue Hardware um auf Windows 10 zu aktualisieren.

  8. Re: Android Versionen, sicherheitspatches, App support

    Autor: divStar 12.02.19 - 19:27

    Spaßig... dieser Thread bzw. die Überschrift bringt es auf den Punkt: warum soll ich auf Sicherheit verzichten? Der Schaden kann sehr viel größer sein als der Preis des Smartphones.

    Eher sollten Firmen gesetzlich dazu verpflichtet werden länger Sicherheitsupdates zu liefern. Dann könnte man es sich überlegen. Aber auch da ist es ein kann...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  4. SCISYS Media Solutions GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  3. 25,49€
  4. (-56%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

    Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

  2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
    Partner-Roadmap
    Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

    Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

  3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
    Mobilfunk
    Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

    Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


  1. 23:51

  2. 21:09

  3. 18:30

  4. 17:39

  5. 16:27

  6. 15:57

  7. 15:41

  8. 15:25