1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Sechs Jahre, ein Smartphone

Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: ssj3rd 12.02.19 - 18:25

    Ich hole mir ein neues Handy alle 2 Jahre, warum?

    1. Ich verkaufe immer sehr gut mein altes Handy
    2. Da ich ein iPhone habe, ist der Wertverlust nicht so hoch
    3. Durch die oben genannten Punkte zahle ich zwischen 100-150 für das neue Handy
    4. Hat den charmanten Vorteil, dass ich ein neues Handy habe und umwelttachnisch mein altes weiter genutzt wird
    5. Mache das seit dem iPhone 3G so und würde nie auf die Idee kommen, mein altes wegzuschmeißen, wer macht so etwas überhaupt?

    Win Win für alle Beteiligten.

  2. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: anyone_23 12.02.19 - 18:46

    Klar, das kannst du gerne so machen und ich persönlich habe damit auch kein Problem. Das Argument "das alte Smartphone bleibt weiterhin im Umlauf" ist aber einfach schön geredet. Es wird halt trotzdem ein weiteres Smartphone in Umlauf gebracht, dass produziert werden muss und Ressourcen kostet.

  3. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: ssj3rd 12.02.19 - 18:52

    anyone_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, das kannst du gerne so machen und ich persönlich habe damit auch kein
    > Problem. Das Argument "das alte Smartphone bleibt weiterhin im Umlauf" ist
    > aber einfach schön geredet. Es wird halt trotzdem ein weiteres Smartphone
    > in Umlauf gebracht, dass produziert werden muss und Ressourcen kostet.

    So funktioniert nun mal die Wirtschaft, wenn alle Kunden meiner Firma plötzlich nie mehr meine neuen Produkte kaufen, bin ich in kürzester Zeit Pleite.
    Und das ist eigentlich komplett branchenübergreifend so.

    Sollte der Appell nicht eher an die Firmen gehen, umweltschonender herzustellen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.19 18:56 durch ssj3rd.

  4. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: Desertdelphin 12.02.19 - 20:03

    Rechne nach deinen Vertrag vor. Wer glaubt das es da Handys kostenlos dazu gäbe ist meist nicht der größte Mathematiker...

  5. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: ssj3rd 12.02.19 - 20:52

    Ich habe einen Mitarbeitervertrag, da lohnt es sich rechnerisch, glaub mir :-)

  6. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: Handle 12.02.19 - 20:55

    Dieser Planet bietet aber nicht unendlich Ressourcen, eine Reduzierung des Ressourcenverbrauchs ist somit langfristig unumgänglich. Leider steht der Kapitalismus dem aktuell entgegen, der fördert einen starken Ressourcenverbrauch sogar noch (= mehr verkaufte Geräte = mehr verbrauchte Ressourcen = höherer Gewinn).

  7. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: ssj3rd 12.02.19 - 21:14

    Alles richtig und wie lautet die Lösung?

  8. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: Jorgo34 12.02.19 - 21:25

    Handle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Planet bietet aber nicht unendlich Ressourcen, eine Reduzierung des
    > Ressourcenverbrauchs ist somit langfristig unumgänglich. Leider steht der
    > Kapitalismus dem aktuell entgegen, der fördert einen starken
    > Ressourcenverbrauch sogar noch (= mehr verkaufte Geräte = mehr verbrauchte
    > Ressourcen = höherer Gewinn).


    Das stimmt nicht ganz, auch im Kapitalismus kann man ressourcenschonend produzieren.
    Immerhin sind das auch Kosten und diese können ebenso gesenkt werden.

    Das die externen Kosten durch Umweltgefährdung in den Milchmädchenrechnungen der BWL'er nicht vorhanden sind, ist das eigentliche Problem.

  9. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: DrFeinbiber 12.02.19 - 21:27

    Recycling, Upcycling, Internalisierung statt Externalisierung ökologischer Kosten... aber dafür ist unser System schon zu weit weg von gut und böse. Die Reparatur eines Gerätes ist doch vielmals teurer als dessen Neuanschaffung. Das ist aber doch vollkommen unlogisch und geht nur, da die ökologischen Kosten externalisiert werden.

  10. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: Usernäme 12.02.19 - 23:52

    Weltbevölkerung dezimieren

  11. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.19 - 00:39

    externalisiert? ist das das neue vergemeinschaftet?

    die hässliche wahrheit wird i.d.r. als geschäftsschädigend angesehen, denn die wahrheit bringt kein geld, träume und illusionen werden hingegen bestens bezahlt und gewürdigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.19 00:40 durch ML82.

  12. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: motzerator 13.02.19 - 02:24

    anyone_23 schrieb:
    --------------------------------
    > Klar, das kannst du gerne so machen und ich persönlich habe damit auch kein
    > Problem. Das Argument "das alte Smartphone bleibt weiterhin im Umlauf" ist
    > aber einfach schön geredet. Es wird halt trotzdem ein weiteres Smartphone
    > in Umlauf gebracht, dass produziert werden muss und Ressourcen kostet.

    In dieser Kalkulation fehlt aber der Käufer des neuen Smartphones. Dieser scheint ja ein neues Gerät zu brauchen, etwa weil das alte inzwischen nicht mehr ausreicht. Er würde sich, wenn er kein gebrauchtes Gerät mehr bekommen würde, eben ein neues kaufen müssen.

    Solange das alte Iphone wieder in Umlauf kommt, ist die Sache in meinen Augen durchaus neutral zu betrachten. Es geht ja im Artikel auch nur darum, das die Geräte länger genutzt werden, es ist egal, ob das eine Person über sechs Jahre macht oder zwei oder drei Leute das Ding zusammen so lange verwenden.

    Die Milchmädchenrechnung macht halt der OP, weil er die ständig neuen Geräte halt auch mit dem Vertrag mit bezahlt. Er könnte sicher einen besseren Tarif wählen, wenn er das alte Smartphone länger nutzt, weil Tarife ohne Gerät günstiger sind. Aber das ist halt sein Luxus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.19 02:26 durch motzerator.

  13. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: bentol 13.02.19 - 04:04

    Auch Iphones verlieren inzwischen ganz schön stark an Wert, vor allem während der ersten zwei Jahre. Hättest du dazu ein aktuelles Zahlenbeispiel parat?

    Das Iphone 8 (64 gb) beispielsweise hat bei Markteinführung 780¤ gekostet, nur ein Jahr später nur noch 620¤. Wohlgemerkt Neupreis, und nur ein Jahr. Selbst das wäre schon mehr als die von dir genannten 100-150¤.

    Früher ging sowas noch deutlich besser, da kamen deine Beträge locker hin. Aber vielleicht solltest du deine aktuelleren Zahlen mal einer genauen Prüfung unterziehen.

  14. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: Handle 13.02.19 - 11:05

    Das stimmt. Wenn Hersteller realistische Kosten für die Belastung der Umwelt zahlen müssten, dann könnte auch der Kapitalismus umweltfreundlich sein.

  15. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: igor37 13.02.19 - 11:34

    Ganz zu schweigen davon, dass die Preise fürs jeweils nächste iPhone stetig ansteigen und die Differenz damit noch höher ist.

  16. Re: Vertragshandy, alle 2 Jahre neu, why not?

    Autor: FreiGeistler 14.02.19 - 08:06

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So funktioniert nun mal die Wirtschaft, wenn alle Kunden meiner Firma
    > plötzlich nie mehr meine neuen Produkte kaufen, bin ich in kürzester Zeit
    > Pleite.
    > Und das ist eigentlich komplett branchenübergreifend so.
    >
    > Sollte der Appell nicht eher an die Firmen gehen, umweltschonender
    > herzustellen?

    Wow, Bequeme Ausrede.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. ING DiBA, Frankfurt am Main
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April