Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet: Anbieter umgehen Wegfall der…

Bei 1&1 scheinbar kein Thema

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: pipkin 07.06.17 - 16:05

    Ich habe kuerzlich von 1&1 eine Mail bekommen, in der stand, dass meine Inklusivminuten und Datenvolumen in alle EU-Laender mitreisen und dort genauso gelten wie in Deutschland.
    Finde ich jetzt, wo ich diesen Artikel gelesen habe, sogar noch schoener als ohnehin schon.

  2. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: tomacco 07.06.17 - 16:54

    Sowas habe ich von der Telekom auch bekommen. Man sollte Provider, die so eine Tour wie die im Artikel fahren, am besten meiden.

  3. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: drvsouth 07.06.17 - 17:39

    Du meinst wohl "anscheinend" statt "scheinbar".

    "Scheinbar" ist so ziemlich das Gegenteil von "anscheinend".

  4. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: pipkin 07.06.17 - 18:11

    Korrekt.
    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst wohl "anscheinend" statt "scheinbar".
    >
    > "Scheinbar" ist so ziemlich das Gegenteil von "anscheinend".

  5. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: Bendix 07.06.17 - 20:48

    Das ist *anscheinend* bei den Großen kein Thema. Oder gibt es (bisher) andere Erfahrungen?

  6. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: hodka 09.06.17 - 23:13

    Ich kann da nicht zustimmen. Gestern ne SMS von 1&1 erhalten, dass ich kostenpflichtige EU Pakete buchen soll. Wahrscheinlich bleibt so ein Paket auch nach dem Wegfall der Roaminggebühren konstenpflichtig.

  7. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: Bendix 10.06.17 - 08:00

    Die Regelung ist doch noch gar nicht gültig, oder?

  8. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: hodka 11.06.17 - 08:09

    Ab nächster Woche wird Roaming frei sein und diese Woche hat mir 1&1 unaufgefordert diese SMS geschickt, obwohl ich mich mitten in Deutschland und nicht in einem fremden Netz befunden habe. Das ist also Dummfang: Buch jetzt eine kostenpflichtige Option, damit du das nicht ab nächste Woche kostenlos nutzen kannst.

  9. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: lucky_luke81 11.06.17 - 22:03

    ist doch erst ab Donnerstag. Vorher muss man Roaming Pakete buchen.

    Simplytel hat mir schriftlich mitgeteilt, dass Datenvolumen, SMS und Telefonie ab dem 15.6 inklusiv sind. SMS und telefon sind nur nach Deutschland inklusiv.

  10. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: Bendix 11.06.17 - 22:09

    Ich hab auch irgendwo gelesen (finde nur leider die Quelle nicht), dass gebuchte Pakete ab dem. Datum rückabgewickelt werden.

  11. Re: Bei 1&1 scheinbar kein Thema

    Autor: Pansen 15.06.17 - 14:02

    Einfach lesen und absichern =)

    Wenn ich jetzt nicht völlig däppert bin, muss der Vertrag innerhalb von vier Monaten mindestens die Hälfte davon in Deutschland genutzt werden sowie ein fester Wohnsitz in Deutschland vorliegen, dann ist alles gut.

    15.2. Fair-Use-Policy für Roaming innerhalb der EU

    Der Kunde kann im Rahmen des EU-Roaming-Tarifes seinen 1&1 Vertrag ab dem 15.06.2017 für vorübergehende Reisen
    innerhalb der Europäischen Union (EU), Island, Liechtenstein und Norwegen (EWR) aufschlagsfrei nutzen (EU-Roaming).
    Voraussetzung hierfür ist (a), dass der gewöhnliche Aufenthalt in Deutschland ist oder eine stabile Bindung an
    Deutschland besteht und (b) eine angemessene Nutzung vorliegt:

    a) Zum Nachweis des gewöhnlichen Aufenthaltes in Deutschland oder einer stabilen Bindungen an Deutschland kann
    1&1 vom Kunden bei Vertragsabschluss die Vorlage eines aussagekräftigen Nachweises verlangen. Dieses kann die
    Kopie des Personalausweises, der Aufenthaltserlaubnis, der Steuerbescheinigung, eines Arbeitsvertrages, einer
    Studienbescheinigung einer deutschen Hochschule oder vergleichbarer Dokumente, die eine stabile Bindung nach
    Deutschland belegen, sein.
    b) Eine angemessene Nutzung liegt dann vor, wenn innerhalb eines Zeitraumes von 4 Monaten Sprachverbindungen,
    SMS sowie mobile Daten zu mehr als 50% in Deutschland genutzt werden oder bei einem Aufenthalt von mehr als 2
    Monaten in Deutschland innerhalb eines Zeitraums von 4 Monaten. Bucht sich die SIM-Karte an einem Tag in das
    deutsche Mobilfunknetz ein, gilt dieser Tag nicht als Auslandstag.
    1&1 kann Roamingaufschläge berechnen, wenn:

    1. Der Nachweis einer stabilen Bindung oder des gewöhnlichen Aufenthaltes nicht erbracht wird. Dazu kann 1&1 auch
    während der Vertragslaufzeit und soweit sich Anzeichen für eine nicht angemessene Nutzung des EU-Roamings
    ohne Zusammenhang mit vorübergehenden Reisen ergeben (Missbrauchsverdacht), erneut die Vorlage von
    aussagekräftigen Nachweisen über den gewöhnlichen Aufenthalt in oder stabile Bindungen an Deutschland fordern.
    1&1 beendet die Erhebung des Roamingaufschlages, sobald der Nachweis nach (a) erbracht wird.
    2. Nachweise einer nicht angemessenen Nutzung nach (b) vorliegen. 1&1 wird den Kunden daraufhin mit einem
    Warnhinweis informieren. Soweit der Kunde sein Nutzungsverhalten im EU-Roaming innerhalb von 2 Wochen nach
    Empfang des Warnhinweises nicht auf eine angemessene Nutzung ändert, kann 1&1 Roamingaufschläge ab dem
    Zeitpunkt des Warnhinweises berechnen. Gegen eine angemessene Nutzung sprechen auch eine lange Inaktivität
    einer SIM-Karte in Verbindung mit einer hauptsächlichen Nutzung zum Roaming oder die aufeinanderfolgende
    Nutzung mehrerer 1&1 Verträge für EU-Roaming. 1&1 beendet die Erhebung des Roamingaufschlags, sobald das
    Nutzungsverhalten des Kunden eine angemessene Nutzung erkennen lässt. Zur Beurteilung der Einhaltung der
    angemessenen Nutzung bei Sprachverbindungen, SMS und mobilen Daten kann 1&1 den Aufenthaltsort sowie
    Telefonie- und Datennutzungsverhalten für mindestens 4 Monate speichern, verarbeiten und nutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. Dataport, Hamburg
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. 229,00€
  3. 116,13€
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Düsseldorf: Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an
    Düsseldorf
    Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an

    Genau wie Huawei will der Technologiekonzern Xiaomi eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Seine Produkte gibt es bereits bei Mediamarkt, Saturn und Amazon.

  2. Bundeswehr auf der Gamescom: Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab
    Bundeswehr auf der Gamescom
    Und dann hebt der Kampfjet nicht mal ab

    Gamescom 2019 Auf der Spielemesse Gamescom versucht die Bundeswehr, junge Gamer für den Dienst im IT-Bereich zu begeistern. Funktioniert das? Unser Autor hat es ausprobiert.

  3. Zenbook Flip 14 (UM462): Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU
    Zenbook Flip 14 (UM462)
    Das neue Asus-Convertible nutzt eine AMD-Ryzen-CPU

    Auch Asus bietet mittlerweile einige AMD-Notebooks an. Ein Beispiel ist das Zenbook Flip 14, welches einen Ryzen 5 oder Ryzen 7 verwendet. Dazu kommen ein um 360 Grad drehbares Touchpanel und ein Nummernblock im Touchpad. Der Startpreis: 750 Euro.


  1. 14:42

  2. 14:10

  3. 12:59

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:02

  7. 11:58

  8. 11:50