Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet: Anbieter umgehen Wegfall der…

Wo es aber ganz bestimmt keine Probleme und Fallen gibt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo es aber ganz bestimmt keine Probleme und Fallen gibt

    Autor: mhstar 06.06.17 - 21:05

    ist beim Durchsetzen des Zwei-Klassen-Internets, das mit dem "Wegfall" der Roaming Gebühren mit durchgewunken wurde (und ja, Netzneutralität verlangen AUßER für Spezialdienste - wie Spiele, Video, Skype - also genau überall dort wo Netzneutralität wichtig ist - ist praktisch eine Abschaffung derselben).

    Der Wegfall der Roaming Gebühren damals vor zwei Jahren wurde um so mehr bejubelt - ein Sieg auf der ganzen Linie! Beim Verlust der Netzneutralität schauten alle ganz betreten, ja blöd und so.
    Jetzt sind die Roaming Gebühren trotzdem noch da, und erstehen in immer neuen Formen wieder auf, und die Netzneutralität ist trotzdem tot.

    Gut gemacht! Volk geneppt, Sieg auf der ganzen Linie für die Telekom!

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Netzneutralitaet-Telekom-Chef-will-Startups-zur-Kasse-bitten-2865381.html

    Das Bild sagt ja schon alles. "Ein paar Prozent ein fairer Beitrag für die Nutzung der Infrastruktur". Höttges fasst den Begriff "Spezialdienste" weit: "Das fängt bei Videokonferenzen und Online-Gaming an und [...] - heise


    Siehe auch mein Kommentar von vor fast zwei Jahren: https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Netzneutralitaet-Telekom-Chef-will-Startups-zur-Kasse-bitten/Hat-nicht-lang-gebraucht-von-Dienstag-auf-Donnerstag/posting-23864385/show/

    "Und auf die Begrenzung der Roaminggebühren warten wir natürlich immer noch. Das dauert mehr als zwei Tage." Höhöhöhö



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.17 21:12 durch mhstar.

  2. Re: Wo es aber ganz bestimmt keine Probleme und Fallen gibt

    Autor: scrumdideldu 08.06.17 - 10:09

    Schön finde ich da den Satz aus dem Heise-Artikel

    Zitatanfang
    Wollen solche Anbieter "eine gute Übertragungsqualität garantiert" haben, schreibt Höttges nun, brauchen sie die Spezialdienste. Und die liefert die Telekom, für "ein paar Prozent".
    Zitatende

    Das erinnerte mich schon 2015 als ich dies das erste Mal gelesen habe an Filme in denen die Mafia in einem kleinen Laden steht und dem Besitzer erklärt "Ein Laden kann brennen oder jemand kann nachts einbrechen und alles kaputt schlagen oder jemand kann ihn ausrauben und Dich dabei vielleicht anschießen. Die paar Dollar muss es Dir doch wert sein dass wir Dich vor sowas beschützen!"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  2. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  3. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 99,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29