1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet & Phone Kabel 400 V: Vodafone…

400MBit - Wer braucht sowas?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: trude 15.06.16 - 11:55

    Habe vor ein paar Tagen auch eine Mail bekommen, dass bei mir im Haus nun 200 Mbit möglich sind. Mehrkosten 10 EUR/ Monat.

    Derzeit habe ich "nur" 32 Mbit muss aber sagen, dass die mir vollkommen genügen. Selbst große Spiele kann man damit im überschaubaren Zeitrahmen runterladen.

    Da würde ich eine solide Grundversorgung für alle doch stärker begrüßen, als solche HighSpeed Lösungen, die 95% der Haushalte gar nicht benötigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 11:56 durch trude.

  2. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.16 - 11:57

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die 95% der Haushalte gar nicht benötigt.

    Und die dann ironischerweise noch mit einer Drosselung verdongelt werden. Da ist das Internet nicht nur schnell sondern auch schnell alle. Aber hey, im zweiten Jahr "nur" 45 Euro.

  3. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: therealquartex 2nd 15.06.16 - 12:12

    Ich / Wir brauchen sowas!

    Kleines Büro mit schwankend 4-10 Leutchen, alles in der CLoud - vom Telefon bis zum Server / Storage / Hosted Exchange.

    Glaub mir, zu spitzenzeiten sind die aktuellen 120 Mbit/s schon gut ausgelastet, wenn nebenher noch diverse N-TV/Youtube/*hust* Streams mitlaufen.

    Als kleiner Haufen an "Digital Natives" bekommt man niergeds wo sonst so viel Bandbreite für diesen Preis.

    Habt Ihr schon mal bei einem der grossen Carrier ne 25/25 Leitung angefragt? (ja, Qualität nicht vergleichbar etc) angefagt von den Kosten her?

    Also wir werden upgraden, sobald verfügbar (und ja natürlich zahlen wir den Aufpreis für die Flat)

    Mfg

    The Real Quartex

  4. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: pioneer 15.06.16 - 12:18

    Wird es nicht irgendwann mal langweilig, bei jeder Verbesserung diese Frage zu stellen, die einst auch bei 768 kbit/s, 6 Mbit/s, 25 Mbit/s ... gestellt wurde?

    Wenn man nur kurz drüber nachdenkt, ist diese Frage - mit Verlaub - ziemlich dämlich.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 12:19 durch pioneer.

  5. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: My1 15.06.16 - 12:18

    therealquartex 2nd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich / Wir brauchen sowas!
    >
    > Kleines Büro mit schwankend 4-10 Leutchen, alles in der CLoud - vom Telefon
    > bis zum Server / Storage / Hosted Exchange.
    > Mfg
    >
    > The Real Quartex
    ich glaube es geht um privatleute, dass geschäftlich anders aussieht ist klar.

  6. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.16 - 12:21

    pioneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird es nicht irgendwann mal langweilig, bei jeder Verbesserung diese Frage
    > zu stellen, die einst auch bei 768 kbit/s, 6 Mbit/s, 25 Mbit/s ... gestellt
    > wurde?

    Wird es nicht irgendwann mal langweilig, den Schritt von Modem zu DSL (768 kbit/s) mit dem Schritt von 25 auf 400 MBit gleichzusetzen als wäre das eine wie das andere?

    Klar, wenn es keinen Markt gäbe, würden sie es nicht anbieten. Von daher erübrigt sich die "Wer braucht das"-Frage.

    Aber ausgerechnet 400 MBit zusammen mit einer Drosselung anzubieten, bringt genau diese Frage wieder aufs Tapet.

  7. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: My1 15.06.16 - 12:23

    und dazu sollte erstmal die Grundversorgung mit mindestens 6000 fertiggemacht werden

  8. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.16 - 12:26

    Ich bräuchte das auch - als Privatmensch.
    Habe gestern meinen neuen Computer erhalten und muss diesen komplett einrichten.
    Neben den gängigen Spielen - die schon ca. 200GB Download verbrauchen kommen auch noch ca. 600GB Cloudsynchronisation dazu.
    Aber nicht nur bei der Neueinrichtung - auch im täglichen Gebrauch - neues Video erstellt und ab 10GB in die Cloud. Da würde ich mir diese Geschwindigkeit wünschen. Habe im Moment nur 50 / 4 MBit - mehr geht leider nicht.

  9. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: most 15.06.16 - 12:28

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pioneer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wird es nicht irgendwann mal langweilig, bei jeder Verbesserung diese
    > Frage
    > > zu stellen, die einst auch bei 768 kbit/s, 6 Mbit/s, 25 Mbit/s ...
    > gestellt
    > > wurde?
    >
    > Wird es nicht irgendwann mal langweilig, den Schritt von Modem zu DSL (768
    > kbit/s) mit dem Schritt von 25 auf 400 MBit gleichzusetzen als wäre das
    > eine wie das andere?
    >
    Wo ist der Unterschied?

    Früher habe ich mit 768kbit (faktor 540 zu 400 MBit) z.B. mp3s mit 2-3MB geladen und heute lade ich mir mal eben 2-3 GB (Faktor 1000) Videos oder 30-60 Gb Spiele (Sonntag Abend beim Steam Free Weekend macht es schon einen Unterschied ob 20min oder 3 Stunden) oder synce 20 GB an Fotos.

    Jetzt kommen die 4k Videos, da geht es weiter nach oben.

  10. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: My1 15.06.16 - 12:28

    ich glaub bei den datenmengen Hilft ne USB3 oder sata platte wo man alles hinbackuppt eher.

  11. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: pioneer 15.06.16 - 12:29

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird es nicht irgendwann mal langweilig, den Schritt von Modem zu DSL (768
    > kbit/s) mit dem Schritt von 25 auf 400 MBit gleichzusetzen als wäre das
    > eine wie das andere?

    Das Eine IST wie das Andere. Es werden neue Bandbreiten angeboten und einige Zeit später sind die Anwendungen dafür da. Es brauchte noch nie die breite Masse die schnellste verfügbare Bandbreite. Die Anwendungen hinken immer etwas hinterher, aber sie kommen so sicher, wie das Amen in der Kirche.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 12:30 durch pioneer.

  12. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: Lemo 15.06.16 - 12:30

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trude schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die 95% der Haushalte gar nicht benötigt.
    >
    > Und die dann ironischerweise noch mit einer Drosselung verdongelt werden.
    > Da ist das Internet nicht nur schnell sondern auch schnell alle. Aber hey,
    > im zweiten Jahr "nur" 45 Euro.

    45¤ für 400Mbit, was ist daran bitte teuer. Also manchmal versteh ich solche Aussagen nicht...

  13. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: most 15.06.16 - 12:31

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich glaub bei den datenmengen Hilft ne USB3 oder sata platte wo man alles
    > hinbackuppt eher.

    Warum?
    Was für "Datenmengen"? Ist doch immer das gleiche seit Jahren. Heute schlackert man mit den Ohren, wenn man 20 GB Upload hört, vor einigen Jahren waren es noch 20 MB

    Für Offsite ist ein Upload gut geeignet. Wie immer fehlt halt die Bandbreite. 1 Gbit synchron wäre schon eine feine Sache.

  14. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: trude 15.06.16 - 12:35

    pioneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird es nicht irgendwann mal langweilig, bei jeder Verbesserung diese Frage
    > zu stellen, die einst auch bei 768 kbit/s, 6 Mbit/s, 25 Mbit/s ... gestellt
    > wurde?
    >
    > Wenn man nur kurz drüber nachdenkt, ist diese Frage - mit Verlaub -
    > ziemlich dämlich.

    Nein ist es nicht. Es gibt einfach Steigerungen, die nicht zu praxisgerechten Verbesserungen führen. 400 Mbit sind derzeit für den Großteil der Privathaushalte völlig uninteressant.
    Eine solide Grundversorgung bis in den letzten Winkel unseres Landes wäre eine echte Verbesserung.

  15. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.16 - 12:38

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist der Unterschied?

    Es ist eben irgendwann "gut genug". Klar kommt 4K und danach 8K und danach 16K, aber wird das auch der Standard für jedermann überall? Und was habe ich dann von 400 MBit, wenn ich da 'ne Drossel mitbezahle?

    > Jetzt kommen die 4k Videos, da geht es weiter nach oben.

    Aber nicht, wenn sich die Volumenbegrenzung durchsetzt.

  16. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: My1 15.06.16 - 12:41

    schön aaber wenn es noch regionen gibt (teils in der nähe von berlin) wo der Versorgung komplett grütze ist (oder hier in chemnitz wo DSL noch teils bei 1000 sitzt) sollte man erstmal da ausbauen bevor die riesensachen gemacht werden.

    ich bin allgemein kein cloudfan weil man da auf abobasis für mehreres bezahlen muss, die cloud selbst (bei den datenmengen sicher net günstig), den internetzugriff (nicht vergessen dass der mit drossel kommt) und im falle von mobilzugriff auch noch ein adäquater mobilinternettarif.

    bei lokalem speicher hab ich ein oder 2 platten (wenn man ne 2. als sicherheit haben möchte) kaufe die einmal und kann alles machen ohne drossel ohne alles.

    was will ich mit 225MBit LTE wenn ich bspw nach 750MB auf PRÄHISTORISCH gedrosselt werde?

  17. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.16 - 12:41

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 45¤ für 400Mbit, was ist daran bitte teuer. Also manchmal versteh ich
    > solche Aussagen nicht...

    45 Euro für einen 10-MBit-Anschluss mit Boost-Funktion auf 400 halte ich schon für teuer. Da lobe ich mir meine 25 MBit dauerhaft zum halben Preis.

  18. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: laserbeamer 15.06.16 - 12:43

    6000? Dein ernst? Jeden den ich kenne Flucht über <16k.
    Hatte selber lange DSL 2k war die Hölle.
    Versuch da mal folgendes: Einer telefoniert, einer spielt wow, einer lädt gerade was runter. Fazit alle am fluchen.
    32Mbit denke ich ist so das was heute für die meisten reicht, für viele dann 50 und bei mir z.b. (2personen WG) ist ne 100er nötig...

  19. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.16 - 12:49

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte selber lange DSL 2k war die Hölle.

    Mein erster DSL-1000-Anschluss war die Bombe. Verglichen mit den 56K vorher.
    Mein zweiter DSL-2000-Anschluss, bei dem nur 1000 ankamen, war Jahre später inakzeptabel langsam. So haben sich die Zeiten geändert.

    Nur wird auf absehbare Zeit der Durchschnitts-Internetkunde nicht mal 100 MBit ausreizen, geschweige denn 400.

    Dann lieber einen "kleinen" Anschluss, der immer 100% liefert, auch bei hoher Auslastung niedrige Latenzen hat und nicht gedrosselt wird. Das wäre allemal besser als so ein Bandbreitenmonster, das maximal für einen Pimmelvergleich auf der nächsten Telko-Messe taugt.

  20. Re: 400MBit - Wer braucht sowas?

    Autor: trude 15.06.16 - 12:52

    Es geht ja auch um den DERZEITIGEN Bedarf.
    Mal davon abgesehen, dass die Wenigsten bereits 4k TVs besitzen, laufen diese Videos ab einer Internetgeschwindigkeit von 20-25 MBit auch schon ganz gut.

    Da wäre es sinnvoller, dass die Internetleitung auch zu Stoßzeiten noch akzeptablen Durchsatz bieten würde.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Defence Spezialist (m/w/d) Informationssicherheit
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Informatiker*in oder Elektroingenieur*in (m/w/d) mit Spezialisierung im Bereich Data Science und KI-gestützte Softwareanwendungen
    Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart (IAT), Stuttgart
  3. DevOps Engineer eHealth / Patientenportal (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  4. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  2. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  3. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen