1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internet sofort: Das Warten auf den…

4G in indonesien zum vergleich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: narfomat 28.06.17 - 22:29

    ich war gerade paar wochen in indonesien, die preise für mobilfunkinternet im 4G netz in indonesien liegen bei etwa 1euro/GB. beim "teuersten" anbieter mit der besten netzabdeckung , versteht sich...

  2. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: DerDy 28.06.17 - 22:51

    Man muss aber auch die Verhältnisse der pro Kopf Einkommen kennen.
    Das liegt in Indonesien bei rund 250 Euro pro Monat oder 2900 Euro pro Jahr.
    In Deutschland liegt das Einkommen bei rund 3.000 Euro pro Monat oder 36.000 Euro pro Jahr.

  3. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: narfomat 28.06.17 - 23:05

    ich hab auch nicht gesagt das ich auf den lebensstandard von indonesien wechseln möchte, um 1euro/gb zu zahlen. aber man muss auch mal in absoluten zahlen sehen, natürlich sind einerseits die löhne VIEL niedriger (das einkommen liegt mmn. noch viel niedriger im durchschnitt als 250euro), aber die eingesetzte technik und das peering verursacht da NICHT weniger kosten für die provider.

    d,h, also den funkmast errichten kostet viel weniger, die funkmasttechnik selbst aber nicht.

  4. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: Poolk 28.06.17 - 23:36

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab auch nicht gesagt das ich auf den lebensstandard von indonesien
    > wechseln möchte, um 1euro/gb zu zahlen. aber man muss auch mal in absoluten
    > zahlen sehen, natürlich sind einerseits die löhne VIEL niedriger (das
    > einkommen liegt mmn. noch viel niedriger im durchschnitt als 250euro), aber
    > die eingesetzte technik und das peering verursacht da NICHT weniger kosten
    > für die provider.
    >
    > d,h, also den funkmast errichten kostet viel weniger, die funkmasttechnik
    > selbst aber nicht.

    Und was denkst du was in Hochlohnhändern den grössten Kostenanteil hat in der Preisgestaltung. Ausserdem ist es ein Irrtum dass alle materiellen Güter in jedem Land den selben Preis haben.

  5. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: DerDy 29.06.17 - 00:03

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab auch nicht gesagt das ich auf den lebensstandard von indonesien
    > wechseln möchte, um 1euro/gb zu zahlen.
    Ich glaube dir sehr gerne, dass du den Lebensstandard von Indonesien nicht haben willst. Aber ich frage mich, warum vergleichst du dann deren Preise mit denen von hier? Selbst die Preise innerhalb von Indonesien (besonders in Bali) sind teilweise sehr unterschiedlich.

    > aber man muss auch mal in absoluten
    > zahlen sehen, natürlich sind einerseits die löhne VIEL niedriger (das
    > einkommen liegt mmn. noch viel niedriger im durchschnitt als 250euro), aber
    > die eingesetzte technik und das peering verursacht da NICHT weniger kosten
    > für die provider.
    Was kostet da ein Haus? Was kostet da eine Asperin? Was kostet da ein Moped?
    Die haben andere Preise wie bei uns, manches ist da billiger (Mobilfunk) und manches eben teurer (Smartphone a la iPhone).

    > d,h, also den funkmast errichten kostet viel weniger, die funkmasttechnik
    > selbst aber nicht.
    Woher willst du das wissen? Hast du die Einkaufspreise der Provider gesehen? Und wie ist das Mobilfunknetz dort ausgebaut, hast du eine ähnliche Netzabdeckung wie hier? Mit ähnlich hoher Datenrate?

  6. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: narfomat 29.06.17 - 01:15

    >Was kostet da ein Haus? Was kostet da eine Asperin? Was kostet da ein Moped?
    >Die haben andere Preise wie bei uns, manches ist da billiger (Mobilfunk) und manches eben teurer (Smartphone a la iPhone).

    junge was willst du von mir? ich hab nix weiter getan als festgestellt, das mmn. die mobilfunkbreitbandinternetabdeckung in indonesien einerseits ziemlich gut ist (zumindest von dem was ich mitbekommen habe, weils selbst im hinterletzten 20 häuser nest in der mitte von sumatra in den bergen im jungle noch LTE gibt), und andererseits ungefähr ein 10tel kostet. was ihr daraus macht, ist euer ding.

    und ja ich geb dir recht, natürlich sind preise für VERBRAUCHSGÜTER durchaus unterschiedlich auf diesem planeten, ich hab mir keine indonesiendokumentation angesehen sondern ich war da, ne... ^^ - aber ich kann mir nicht vorstellen, das abgesehen von irgendwelchen importzöllen 1stck "SIEMENS netzwerktechnik(TM)" welche ein (am ende auch noch halbstaatlicher) ISP zum betrieb seiner infrastruktur benötigt, weniger kostet in indonesien als in deutschland. wenn überhaupt, dann wohl MEHR.

  7. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: DerDy 29.06.17 - 01:44

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab nix weiter getan als festgestellt,
    > [..]
    > aber ich kann mir nicht vorstellen
    Du widersprichst dir gerade selber.
    Ja, du hast festgestellt, dass die Preise in Indonesien günstiger sind als hier. Das ist unbestritten. Doch du stellst auch falsche Vermutungen auf und Letzteres ist keine Feststellung mehr.

    Ich habe nur eine mögliche Erklärung gegeben, warum in Indonesien andere Preise sind, mehr nicht.

  8. Re: 4G in Österreich zum vergleich

    Autor: Truster 29.06.17 - 09:20

    Ich zahl auch 14¤ für 14 G bei drei (AT) - Telefonie / SMS ist komplett kostenlos & unlimitiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.17 09:20 durch Truster.

  9. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: Cpt.Beam 29.06.17 - 11:46

    Man braucht ja, wie der letzte Beitrag schon aussagt, gar nicht soweit weg gehen.
    Ein Blick nach Frankreich/England/Österreich usw. reicht doch schon um zu sehen was für Wucher Preise hier für das mobile Internet verlangt werden.
    Laut Statistik sind wir Europaweit auch das 2. teuerste Land was das angeht.
    Im Mobilfunk wird man hier einfach abgezockt.

  10. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: narfomat 29.06.17 - 14:20

    >Doch du stellst auch falsche Vermutungen auf und Letzteres ist keine Feststellung mehr.

    das meine vermutung (das telekommunikationsinfrastrukturausrüstung in idonesien mind. genauso viel kostet wie hier) FALSCH ist, ist erst mal eine behauptung, die auf einen beweis wartet...

    >Laut Statistik sind wir Europaweit auch das 2. teuerste Land was das angeht.
    Im Mobilfunk wird man hier einfach abgezockt.

    danke, genau das wollte ich eigentlich sagen... =)

  11. Congstar?! 20¤/20Mbit LTE/20GB monatlich kündbar.

    Autor: floewe 29.06.17 - 14:22

    Jede weiteren 10GB 10¤.
    Im Vergleich ist 1¤/GB für jemanden der 250¤ Monatseinkommen hat exorbitant teuer.

  12. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: chefin 29.06.17 - 16:27

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab auch nicht gesagt das ich auf den lebensstandard von indonesien
    > wechseln möchte, um 1euro/gb zu zahlen. aber man muss auch mal in absoluten
    > zahlen sehen, natürlich sind einerseits die löhne VIEL niedriger (das
    > einkommen liegt mmn. noch viel niedriger im durchschnitt als 250euro), aber
    > die eingesetzte technik und das peering verursacht da NICHT weniger kosten
    > für die provider.
    >
    > d,h, also den funkmast errichten kostet viel weniger, die funkmasttechnik
    > selbst aber nicht.

    90% sind Personalkosten, 10% sind Hardwarekosten

    In der Presse wird das leider oftmals anders suggeriert. Die Hardware kaufen ist eines, sie zu montieren verursacht die Kosten. Weil dazu muss man viel Leitungen verbuddeln. 100.000 für einen DSLAM stehen 1 Million an Grabungskosten gegenüber oder mehr.

    Folglich sind auch in Billiglohnländern die Kosten geringer. Die 250 die man dann ansetzt sind qualifizierte Arbeiter. Graben buddeln für Leitungen ist Tagelöhnerjob die dann 3 euro am Tag bekommen. Tja und das auf Mindeslohnniveau umgelegt, stehen wir bei 25Euro/GB für 1Euro/GB in Billiglohnländern. Und das ohne Krankenkasse, BG, Arbeitsschutzmassnahmen.

  13. Re: Congstar?! 20¤/20Mbit LTE/20GB monatlich kündbar.

    Autor: narfomat 30.06.17 - 14:25

    >Congstar?! 20¤/20Mbit LTE/20GB monatlich kündbar.
    homespot, ja, für mal übergangsweise ist das preiswert. und ich sehe 30euro/monat allnetflat plus mit 10GB flat inkl. EU roaming, ohne vertragslaufzeit - was auch echt ok ist für vielverbraucher.

  14. Re: 4G in indonesien zum vergleich

    Autor: DerDy 01.07.17 - 13:55

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das meine vermutung (das telekommunikationsinfrastrukturausrüstung in
    > idonesien mind. genauso viel kostet wie hier) FALSCH ist, ist erst mal eine
    > behauptung, die auf einen beweis wartet...
    Woher willst du denn wissen, dass sie dort die gleichen Netzausrüster nutzen wie hier zu Lande? Hier wird tradional noch Cisco, Ericsson, Alcatel und Nokia verwendet, die häufig teurer sind als ZTE und Huawei. Vielleicht haben die in Indonesien auch andere Netzausbaukonzepte. Z.B. plant, baut, installiert, wartet und betreibt die Telekom ihr Netz noch selber, während O2 sehr vieles an ZTE ausgelagert hat.

    Wenn eine Vermutung schon auf Unwissenheit passiert, dann reicht das als Beweis aus, um die Vermutung abzulehnen.

  15. Re: 4G in Frankreich zum vergleich

    Autor: Birg3r 03.07.17 - 14:43

    Es ist geradezu pervers wieviel ich für meinen neuen Mobilfunkvertrag bei unseren westlichen Nachbarn zahle: Der Anbieter "free" hatte gerade ein Sonderangebot laufen, über die Seite "vente-privée". Ich habe dort eine Telefon/SMS/MMS Flat europaweit und 100 (einhundert) Gb Datenvolumen. Der Witz? 0,99¤/Monat für 12 Monate ohne Mindestvertragslaufzeit.
    In Deutschland undenkbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Dataport, Hamburg
  4. Software AG, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,99€ (Vergleichspreis 269€)
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  3. 159€ (neuer Tiefpreis)
  4. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Pick-up: Rivian baut Ford den Elektrobaukasten
    Pick-up
    Rivian baut Ford den Elektrobaukasten

    Rivian will Ford den Elektrobaukasten liefern, während der Autohersteller die Karosserie und die Innenausstattung zur Verfügung stellt.

  2. Karlsruhe: Erste 5G-Antennen von 1&1 Drillisch kommen von ZTE
    Karlsruhe
    Erste 5G-Antennen von 1&1 Drillisch kommen von ZTE

    Die ersten 5G-Antennen von 1&1 Drillisch wurden gesichtet und begutachtet. United Internet setzt hier von Anfang an auf einen chinesischen Hersteller.

  3. Umweltprämie: Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat
    Umweltprämie
    Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat

    Da die staatliche Erhöhung der Umweltprämie auf sich warten lässt, gewähren Hyundai und Renault Käufern den Herstelleranteil schon jetzt. Bei Hyundai-Fahrzeugen gibt es insgesamt 8.000, bei Renault 6.000 Euro Abzug.


  1. 08:34

  2. 08:19

  3. 07:48

  4. 07:24

  5. 11:38

  6. 10:35

  7. 10:11

  8. 13:15