Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 11+1+2=23: Apple-Taschenrechner…

HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: devman 23.10.17 - 15:35

    Erinnert mich an schlecht programmierte HTML5 Seiten...

  2. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: Cystasy 23.10.17 - 16:06

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erinnert mich an schlecht programmierte HTML5 Seiten...


    Nicht einmal HTML5 Seiten sind so schlecht das sie Tasteneingaben nicht schnell genug aufnehmen.. und falls doch hats ein Programmieranfänger gescripted der noch keinerlei Plan von JS hat.. selbst wenn du nen Taschenrechner mit HTML5 Canvas renderst usw.. so verkacken kannst es eigendlich kaum das sowas bei rauskommt..

  3. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.17 - 20:15

    Naja es wird halt auf die Animation gewartet bis eine Eingabe wieder möglich ist. Ist halt typisch, wir haben 100% unit test Abdeckung, nur nicht in der gui wo's drauf ankäme.

  4. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: logged_in 23.10.17 - 20:26

    GnomeEu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja es wird halt auf die Animation gewartet bis eine Eingabe wieder
    > möglich ist.

    Also das glaub ich Dir jetzt nicht. Die läuft doch in einem anderen Thread, höchstwahrscheinlich auf der GPU, und der Rechner an sich wird sich wohl nicht wirklich danach orientieren, ob die Animation zuende gelaufen ist. Das wäre so was von schwachsinnig so was zu programmieren, macht überhaupt keinen Sinn bei einem Taschenrechner.

  5. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.17 - 20:35

    Doch mann, das haben mind 2 Heinis hier schon geschrieben...

  6. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: Cystasy 23.10.17 - 21:19

    GnomeEu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja es wird halt auf die Animation gewartet bis eine Eingabe wieder
    > möglich ist.

    Einfach weil ichs als Javascript Entwickler nicht verstehe - wer macht sowas bescheuertes? Animation & Handling von Touches sollten NIEMALS voneinander abhängig sein (bzw aufeinander warten). Die Animation läuft im Render Loop beim drücken ab.. da muss man nicht drauf warten bis die Animation fertig ist für eine weitere eingabe.. das wäre totaler Schwachsinn von Entwicklungstechnischer Sicht.. niemand würde das so programmieren.. und falls doch.. sollte er gefeuert werden. Das ist totaler quatsch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.17 21:21 durch Cystasy.

  7. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: Lord Gamma 23.10.17 - 21:26

    Cystasy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach weil ichs als Javascript Entwickler nicht verstehe - wer macht
    > sowas bescheuertes? Animation & Handling von Touches sollten NIEMALS
    > voneinander abhängig sein (bzw aufeinander warten). Die Animation läuft im
    > Render Loop beim drücken ab.. da muss man nicht drauf warten bis die
    > Animation fertig ist für eine weitere eingabe.. das wäre totaler
    > Schwachsinn von Entwicklungstechnischer Sicht.. niemand würde das so
    > programmieren.. und falls doch.. sollte er gefeuert werden. Das ist totaler
    > quatsch.

    In iOS nimmt man Animationen noch ernst. Da soll keine Animation übersprungen werden, sondern lieber eine Eingabe. ;-)

  8. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: lear 23.10.17 - 21:47

    Vermutlich niemand. Ich weiß es nicht, aber würde davon ausgehen, daß die Eingabe *absichhtlich* ignoriert wird, wenn sie während einer Transition erfolgt ist und eine aktuellere Eingabe vorliegt.
    Input compression bei Bewegungen/Gesten macht schon Sinn und Apple hat das auch nicht erfunden/exklusiv - nur sollte man das nicht bei dem Äquivalent von "Clicks" machen...

  9. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: Cystasy 23.10.17 - 23:15

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vermutlich niemand. Ich weiß es nicht, aber würde davon ausgehen, daß die
    > Eingabe *absichhtlich* ignoriert wird, wenn sie während einer Transition
    > erfolgt ist und eine aktuellere Eingabe vorliegt.
    > Input compression bei Bewegungen/Gesten macht schon Sinn und Apple hat das
    > auch nicht erfunden/exklusiv - nur sollte man das nicht bei dem Äquivalent
    > von "Clicks" machen...

    Also bei ner HTML5 App würdest du en eventhandler init'n, das feuert dann automatisch bei jeder Aktion (zb nem touch) das jeweilige event an eine vordefinierte Funktion weiter die dann das Touch Event händeln kann.. wenn man das so macht, kann man sogar mehrere Animationen gleichzeitig ablaufen lassen und auch den Input regeln ohne Probleme..selbst wenn da mehrere Buttons gleichzeitig gedrückt werden gäb das kein Problem. Und in andern Programmier & Scriptsprachen geht das alles auch ohne Probleme. Daher fände ichs schräg wenn es wirklich ein Entwickler gäbe der das ganze so löst das es echt input lags gäbe wegen ner Animation^^

  10. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: lear 23.10.17 - 23:39

    Du denkst hier auf der falschen Abstraktionsebene. Das hat nichts mit mit einer "onclick" Implementierung zu tun.
    Das event wird lange vorher und absichtlich verworfen - und mit serieller Verarbeitung von input und rendering hat das ebenfalls nichts zu tun. Im Gegenteil.
    Das Problem (sofern das hier wirklich der Bug ist) ist, daß input compression hier nicht angebracht ist - das macht nur beim rumgewische Sinn, aber nicht beim rumtouchen. Bzw. bei Letzterem (käme als alternativer Bug in Frage) könnte der Input absichtlich während der Transition gesperrt sein. Macht sehr viel Sinn wenn das UI dynamisch ist (also ein click die Buttons durcheinanderwirbelt, der Nutzer also gar keine Ahnung hat, was er als nächstes trifft) aber natürlich nicht, wenn es statisch ist.

  11. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: Cystasy 24.10.17 - 01:08

    lear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du denkst hier auf der falschen Abstraktionsebene. Das hat nichts mit mit
    > einer "onclick" Implementierung zu tun.

    Mir ging es vielmehr darum wie man sowas implementieren würde / könnte - nicht darum wie Apple das implementiert hat. Bei einem simplen Taschenrechner macht das eben keinen Sinn was Apple da veranstaltet hat..

  12. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: Dungeon Master 24.10.17 - 03:49

    Sieht danach aus, als hat Apple den Touch Listener schlecht implementiert. Der liefert zwar zuverlässig Events an den Renderer Thread (GUI), verwirft aber einige dieser Events, die an den Main Thread (Rechner) gehen sollten.

  13. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: dice2k 24.10.17 - 07:50

    logged_in schrieb:

    > Also das glaub ich Dir jetzt nicht. Die läuft doch in einem anderen Thread,
    > höchstwahrscheinlich auf der GPU, und der Rechner an sich wird sich wohl
    > nicht wirklich danach orientieren, ob die Animation zuende gelaufen ist.
    > Das wäre so was von schwachsinnig so was zu programmieren, macht überhaupt
    > keinen Sinn bei einem Taschenrechner.

    Genau das passiert.
    Willkommen in iOS:
    http://blog.grio.com/2014/04/understanding-the-ios-main-thread.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.17 07:50 durch dice2k.

  14. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: S-Talker 24.10.17 - 11:03

    dice2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > logged_in schrieb:
    >
    > > Also das glaub ich Dir jetzt nicht. Die läuft doch in einem anderen
    > Thread,
    > > höchstwahrscheinlich auf der GPU, und der Rechner an sich wird sich wohl
    > > nicht wirklich danach orientieren, ob die Animation zuende gelaufen ist.
    > > Das wäre so was von schwachsinnig so was zu programmieren, macht
    > überhaupt
    > > keinen Sinn bei einem Taschenrechner.
    >
    > Genau das passiert.
    > Willkommen in iOS:
    > blog.grio.com

    Das ist nun wirklich keine iOS Spezialität. Alle GUI Frameworks, die ich kenne, lassen Zugriffe auf GUI Objekte nur aus dem GUI Thread zu, weil alles andere im Chaos enden würde. Das erklärt aber noch nicht, warum hier ein Event verloren geht - eigentlich landet es in einer Warteschlange und wird abgearbeitet, wenn die GUI nicht mehr blockiert ist. So ist es üblich und so steht es auch in dem verlinkten Artikel. Hier ist eher das Problem, dass der Button während der Animation scheinbar explizit deaktiviert ist.

  15. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Autor: My1 24.10.17 - 11:10

    die warteschlange ist sicher nicht sinnfrei, jedoch ist es offenbar nöglich zahlen zu tippen, die sofort reagieren während der + button noch animiert wird, das genaue handling ist auf jedenfalls interessant

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt
  3. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

  1. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  2. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.

  3. Dunant: Google baut eigenes Seekabel von den USA nach Europa
    Dunant
    Google baut eigenes Seekabel von den USA nach Europa

    Google startet ein neues Seekabel-Projekt. Dunant wird die USA mit Frankreich verbinden. TE SubCom baut das Kabel für Google.


  1. 17:51

  2. 17:17

  3. 16:49

  4. 16:09

  5. 15:40

  6. 15:21

  7. 15:07

  8. 14:54