Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 11+1+2=23: Apple-Taschenrechner…

Riesen display und trozdem nur ein zeilen rechner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riesen display und trozdem nur ein zeilen rechner

    Autor: hausaffe 25.10.17 - 09:39

    Jeder gute Taschenrechner braucht eine Zweizeilige Darstellung

  2. Re: Riesen display und trozdem nur ein zeilen rechner

    Autor: david_rieger 25.10.17 - 10:18

    Au weia, wo kommt denn diese Weisheit her? Kein Mensch braucht mehr als eine Zeile auf einem Handy-Taschenrechner.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  3. Re: Riesen display und trozdem nur ein zeilen rechner

    Autor: gadthrawn 25.10.17 - 12:06

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Au weia, wo kommt denn diese Weisheit her? Kein Mensch braucht mehr als
    > eine Zeile auf einem Handy-Taschenrechner.

    Komisch - ich kann mir einen ohne gleichzeitige Darstellung von Hex und Dezimal nicht vorstellen ...

  4. Re: Riesen display und trozdem nur ein zeilen rechner

    Autor: My1 25.10.17 - 12:31

    ich nehme mal dank deiner signatur (danke übrigens) an dass es sarkasmus ist aber ich gehe mal darauf ein.

    die 2. Zeile ist praktisch für vieles zum validieren der eingaben oder auch zum nachträglichen bearbeiten und es ist mMn schlicht dämlich wenn ein smartphonerechner das nicht hat.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: Riesen display und trozdem nur ein zeilen rechner

    Autor: dawidw 26.10.17 - 11:34

    Euch ist aber schon der Vorteil eines Smartphones mit integriertem App Store bewusst, ja?

  6. Re: Riesen display und trozdem nur ein zeilen rechner

    Autor: My1 26.10.17 - 12:01

    schon klar ich hab auch nen besseren rechner aber wenn man schon einen rechner einbaut muss man den platz nicht mit nem haufen grütze verschwenden, gerade auf nem iphone wo platz sowieso begrenzt ist.

    klar isses nicht viel aber es geht ums prinzip.

    Asperger inside(tm)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn
  2. Porsche AG, Zuffenhausen
  3. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  4. Schattdecor AG, Thansau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. Amazon Key: Amazon liefert künftig in den Kofferraum
    Amazon Key
    Amazon liefert künftig in den Kofferraum

    In den USA beginnt Amazon damit, Prime-Kunden ihre bestellten Waren in ihre Autos zu liefern. Über eine spezielle App müssen Kunden dem Onlinehändler Zugriff auf die Verriegelung des Kofferraums ihres Pkw erlauben - entsprechend ist der Service nur mit vernetzten Autos möglich.

  2. Bundesnetzagentur: Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen
    Bundesnetzagentur
    Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen

    Laut einer neuen Entscheidung nach dem umstrittenen Diginetz-Gesetz kann die Telekom ein kommunales Unternehmen zwingen, ein eigenes zweites Glasfaserkabel mitzuverlegen. Allerdings ist der Tiefbau nicht gratis und das Problem damit nicht gelöst.

  3. C++-Framework: Qt arbeitet an Webassembly-Support
    C++-Framework
    Qt arbeitet an Webassembly-Support

    Dank Webassembly können Qt-Anwendungen demnächst im Browser laufen, einige Demo-Seiten zeigen dafür bereits Beispiele. Aber es gibt auch noch reichlich Hindernisse bei der Portierung.


  1. 14:30

  2. 14:10

  3. 14:10

  4. 13:45

  5. 13:25

  6. 13:03

  7. 12:50

  8. 12:40