Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IOS 11: Epic Games rettet Infinity Blade…

iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

    Autor: FaLLoC 05.09.17 - 11:15

    Ich habe da ein paar schöne Spieleklassiker auf dem I-Pad, wie Sid Mayer's Pirates, die Siedler, Monkey Island 1, 2 SE, XCOM, Spore, North vs South, Sentinel, Ports of Call etc, die bereits aus rechtlichen Gründen nicht mehr angeboten und sicher nicht aktualisiert werden.

    Dann ist da noch meine Banking-App, die der Anbieter nicht mehr aktualisiert, um den Neukauf der Nachfolgeapp zu erzwingen und ein paar Netzdiagnoseapps.

    iOS 11 ist damit für mich leider erst einmal gestorben.

    --
    FaLLoC



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.17 11:33 durch FaLLoC.

  2. Re: iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

    Autor: dEEkAy 05.09.17 - 11:39

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe da ein paar schöne Spieleklassiker auf dem I-Pad, wie Sid Mayer's
    > Pirates, die Siedler, Monkey Island 1, 2 SE, XCOM, Spore, North vs South,
    > Sentinel, Ports of Call etc, die bereits aus rechtlichen Gründen nicht mehr
    > angeboten und sicher nicht aktualisiert werden.
    >
    > Dann ist da noch meine Banking-App, die der Anbieter nicht mehr
    > aktualisiert, um den Neukauf der Nachfolgeapp zu erzwingen und ein paar
    > Netzdiagnoseapps.
    >
    > iOS 11 ist damit für mich leider erst einmal gestorben.


    Auf kurz oder lang ist damit dein iPhone/iPad wohl auch tot.

  3. Re: iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

    Autor: MD94 05.09.17 - 11:46

    FaLLoC schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------->
    > Dann ist da noch meine Banking-App, die der Anbieter nicht mehr
    > aktualisiert, um den Neukauf der Nachfolgeapp zu erzwingen und ein paar
    > Netzdiagnoseapps.
    >
    > iOS 11 ist damit für mich leider erst einmal gestorben.

    Ich würde die Bank wechseln...

  4. Re: iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

    Autor: Walter Plinge 05.09.17 - 12:50

    MD94 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich würde die Bank wechseln...

    Man könnte natürlich auch damit anfangen, auf eine andere Banking-App umzustellen. ;-) Ist ja nicht so, dass es davon nur eine im Store gäbe.

  5. Hilft halt nix

    Autor: FaLLoC 06.09.17 - 14:34

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MD94 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Ich würde die Bank wechseln...
    >
    > Man könnte natürlich auch damit anfangen, auf eine andere Banking-App
    > umzustellen. ;-) Ist ja nicht so, dass es davon nur eine im Store gäbe.

    Die einzigen beiden, die etwas taugen, haben halt so nen dämliches (letztendlich sauteures) Abbo-Bezahlmodell.

    Und wie soll das dann das Problem mit all den anderen genannten Apps lösen?

    --
    FaLLoC

  6. Löst aber erst einmal das Problem

    Autor: FaLLoC 06.09.17 - 14:37

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FaLLoC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    ...
    > > iOS 11 ist damit für mich leider erst einmal gestorben.
    >
    > Auf kurz oder lang ist damit dein iPhone/iPad wohl auch tot.

    Erst einmal sind auf absehbare Zeit damit diese Probleme behoben.

    Was geschieht, wenn es ohne Update nicht mehr geht, sehe ich dann, wenn es soweit ist. Bis dahin kann ich die Apps erst einmal weiter verwenden.

    --
    FaLLoC

  7. Re: Hilft halt nix

    Autor: Walter Plinge 07.09.17 - 09:19

    Das löst das Problem mit den anderen Apps natürlich nicht. Ist halt eine Frage der Prioriäten. Mir sind meine (ur-)alten Spiele viel zu unwichtig, um deshalb auf aktuelle Sicherheitspatches und Features zu verzichten. Aber ich verwende auch schon seit weit über einem Jahr keine 32bit Apps mehr (und achte auch seit einigen Jahren darauf keine Apps zu kaufen, die nicht regelmäßig Updates erhalten).

    Von daher sitze ich hier natürlich auf einem sehr hohen Ross, da ich keine Apps habe, die mich vom Umstieg abhalten würden/könnten. Fürs Banking verwende ich seit Jahren Sparkasse Plus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.09.17 09:20 durch Walter Plinge.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Modis GmbH, Karlsruhe
  4. Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Universal Serial Bus: Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist
      Universal Serial Bus
      Erfinder erklärt, warum USB-A nur einseitig einsteckbar ist

      In einem Interview spricht einer der Entwickler von USB einmal mehr über den Standard und die Entscheidung, Stecker nur einseitig zu konstruieren. Dies sei eine Frage der niedrigeren Kosten gewesen, die auch Steve Jobs mit dem iMac überzeugt hätten. 1998 gab es nervige Probleme mit Anschlüssen.

    2. Elektromobilität: Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden
      Elektromobilität
      Solarauto Lightyear One kann vorreserviert werden

      Es ist schick, solar und teuer: Das niederländische Unternehmen Lightyear hat sein erstes Modell vorgestellt. Das Elektroauto mit Solarzellen kostet knapp 150.000 Euro und soll 2021 auf den Markt kommen.

    3. Retro-Gaming: Star Wars für den Game Boy und NES wieder erhältlich
      Retro-Gaming
      Star Wars für den Game Boy und NES wieder erhältlich

      Limited Run Games bringt den Konsolenklassiker Star Wars in einer limitierten Edition wieder in den Handel - als Cartridges für den NES und den Game Boy. Für Vitrinenbesitzer interessant: Die Verpackung kann von der Rückseite aus geöffnet werden.


    1. 14:00

    2. 13:45

    3. 13:30

    4. 13:15

    5. 12:43

    6. 12:02

    7. 11:56

    8. 11:51