Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IOS 11: Epic Games rettet Infinity Blade…

iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

    Autor: FaLLoC 05.09.17 - 11:15

    Ich habe da ein paar schöne Spieleklassiker auf dem I-Pad, wie Sid Mayer's Pirates, die Siedler, Monkey Island 1, 2 SE, XCOM, Spore, North vs South, Sentinel, Ports of Call etc, die bereits aus rechtlichen Gründen nicht mehr angeboten und sicher nicht aktualisiert werden.

    Dann ist da noch meine Banking-App, die der Anbieter nicht mehr aktualisiert, um den Neukauf der Nachfolgeapp zu erzwingen und ein paar Netzdiagnoseapps.

    iOS 11 ist damit für mich leider erst einmal gestorben.

    --
    FaLLoC



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.17 11:33 durch FaLLoC.

  2. Re: iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

    Autor: dEEkAy 05.09.17 - 11:39

    FaLLoC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe da ein paar schöne Spieleklassiker auf dem I-Pad, wie Sid Mayer's
    > Pirates, die Siedler, Monkey Island 1, 2 SE, XCOM, Spore, North vs South,
    > Sentinel, Ports of Call etc, die bereits aus rechtlichen Gründen nicht mehr
    > angeboten und sicher nicht aktualisiert werden.
    >
    > Dann ist da noch meine Banking-App, die der Anbieter nicht mehr
    > aktualisiert, um den Neukauf der Nachfolgeapp zu erzwingen und ein paar
    > Netzdiagnoseapps.
    >
    > iOS 11 ist damit für mich leider erst einmal gestorben.


    Auf kurz oder lang ist damit dein iPhone/iPad wohl auch tot.

  3. Re: iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

    Autor: MD94 05.09.17 - 11:46

    FaLLoC schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------->
    > Dann ist da noch meine Banking-App, die der Anbieter nicht mehr
    > aktualisiert, um den Neukauf der Nachfolgeapp zu erzwingen und ein paar
    > Netzdiagnoseapps.
    >
    > iOS 11 ist damit für mich leider erst einmal gestorben.

    Ich würde die Bank wechseln...

  4. Re: iOS 11 ist bei mir leider ein No-Go

    Autor: Walter Plinge 05.09.17 - 12:50

    MD94 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich würde die Bank wechseln...

    Man könnte natürlich auch damit anfangen, auf eine andere Banking-App umzustellen. ;-) Ist ja nicht so, dass es davon nur eine im Store gäbe.

  5. Hilft halt nix

    Autor: FaLLoC 06.09.17 - 14:34

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MD94 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Ich würde die Bank wechseln...
    >
    > Man könnte natürlich auch damit anfangen, auf eine andere Banking-App
    > umzustellen. ;-) Ist ja nicht so, dass es davon nur eine im Store gäbe.

    Die einzigen beiden, die etwas taugen, haben halt so nen dämliches (letztendlich sauteures) Abbo-Bezahlmodell.

    Und wie soll das dann das Problem mit all den anderen genannten Apps lösen?

    --
    FaLLoC

  6. Löst aber erst einmal das Problem

    Autor: FaLLoC 06.09.17 - 14:37

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FaLLoC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    ...
    > > iOS 11 ist damit für mich leider erst einmal gestorben.
    >
    > Auf kurz oder lang ist damit dein iPhone/iPad wohl auch tot.

    Erst einmal sind auf absehbare Zeit damit diese Probleme behoben.

    Was geschieht, wenn es ohne Update nicht mehr geht, sehe ich dann, wenn es soweit ist. Bis dahin kann ich die Apps erst einmal weiter verwenden.

    --
    FaLLoC

  7. Re: Hilft halt nix

    Autor: Walter Plinge 07.09.17 - 09:19

    Das löst das Problem mit den anderen Apps natürlich nicht. Ist halt eine Frage der Prioriäten. Mir sind meine (ur-)alten Spiele viel zu unwichtig, um deshalb auf aktuelle Sicherheitspatches und Features zu verzichten. Aber ich verwende auch schon seit weit über einem Jahr keine 32bit Apps mehr (und achte auch seit einigen Jahren darauf keine Apps zu kaufen, die nicht regelmäßig Updates erhalten).

    Von daher sitze ich hier natürlich auf einem sehr hohen Ross, da ich keine Apps habe, die mich vom Umstieg abhalten würden/könnten. Fürs Banking verwende ich seit Jahren Sparkasse Plus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.09.17 09:20 durch Walter Plinge.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 17,99€
  3. (-78%) 2,20€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Gaming-Maus: Razer macht die Viper kabellos
    Gaming-Maus
    Razer macht die Viper kabellos

    Mit der Viper Ultimate bringt Razer eine Wireless-Version der Viper in den Handel: Die Gaming-Maus ist symmetrisch, hat optisch auslösende Haupttasten und der Akku soll bis zu 70 Stunden halten.

  2. Googles Hardware-Chef: Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    Googles Hardware-Chef
    Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin

    Wie mag es wohl ablaufen, wenn man Googles Hardware-Chef zu Hause besucht? Rick Osterloh hat in einem Interview versprochen, Gäste darauf hinzuweisen, dass smarte Lautsprecher in seinem Haushalt vorhanden sind.

  3. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.


  1. 09:51

  2. 09:33

  3. 09:09

  4. 07:50

  5. 07:32

  6. 07:11

  7. 15:12

  8. 14:18