Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 4.2.1: Kein Whatsapp für iPhone 3G

Apple WTF?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple WTF?

    Autor: xxpeetxx 02.01.13 - 17:21

    Ist es so schwer für Apple bzw. Whatsapp für Iphone 3G unter Ios 4.2.1 wenigstens noch die alten versionen zu verfügung zu stellen, damit die leute die sich gerade kein anderes handy besorgen können wenigstens noch irgendwas haben.

  2. Re: Apple WTF?

    Autor: theGimp 02.01.13 - 18:26

    So n'Schwachsinn lange nicht mehr gehört! Apple wäre dann schuld, wenn sie WhatsApp deinstallieren würden, dem ist aber nicht so. Diese unfähigen Deppen von WhatsApp nerven seit dem neuen Release mit täglichen Aufforderungen, die neue Version herunterzuladen. Allein das ist schon mal dermaßen sinnlos, denn diese Idioten sollten doch wissen, dass das bei iPhone 3G nicht geht. Vor einem Tag dann wird die App deaktiviert, einfach so. Beim Versuch die App erneut zu aktivieren, bekommt man folgende Fehlermeldung:

    "Sorry, your version of the app is to old, Please download the latest version from the App Store."

    Was hat Apple jetzt damit zu tun?!

  3. Re: Apple WTF?

    Autor: delMatze123 02.01.13 - 19:27

    "damit die leute die sich gerade kein anderes Handy besorgen können wenigstens noch irgendwas haben."

    Selten so gelacht.
    Das ist doch der sinn und zweck, den Apple mit dieser Methode verfolgt^^

    Wenn man glücklich mit dem Iphone war, wird man sich auch wieder ein Iphone kaufen.

    Problem größte Problem ist der itunes appstore. Apple hat die macht und bietet nur die Version an, die sie wirklich anbieten möchten.
    Sie bräuchten nur mehrere Versionen für unterschiedliche Geräte veröffentlichen.(z.b. einmal eine Version für iphone 3g und eine für neuere Geräte)

    Wenn Apple das nicht macht und du die Version für dein gerät nicht selber installieren kannst, muss du wohl ein neues handy kaufen.

    @ theGimp
    Sorry, wusste nicht, das es direkt über whatsapp.com geupdatet wird, ich habe eigentlich mit itunes gerechnet. Das macht das was ich geschrieben habe glaube ich kein sinn, wenn man sich software von jeder möglichen seite im internet selber downloaden kann. Früher war das mal so, da hatte ich noch einen ipod, den habe ich aber verkauf:-\
    Und bei Android ist es so, das der Appstore mich informiert, das es eine neue version gibt. Man kann zwar seine eigenen apps im internet normal downloaden und installieren(gibt keinen zwang, wie es früher bei apple war).
    Sorry, bin nicht auf dem neusten stand, was apple angeht :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.13 19:34 durch delMatze123.

  4. Re: Apple WTF?

    Autor: xxpeetxx 02.01.13 - 20:14

    Die Antwort: Apple "unterstützt mit der aktuellen Version 4.5 seiner Entwicklerumgebung Xcode keine alten iOS-Versionen und alten iPhones mehr". Da Xcode aber das einzige Tool ist, das App-Entwicklern zur Verfügung steht, seien sie von Apples Vorgaben abhängig. "Der Preis für die sehr kurzen Innovationszyklen bei Apple ist nun mal, dass das schnelle Veralten der Produkte erzwungen werde."

    Das zu der frage was hat Apple damit zu tun...

  5. Re: Apple WTF?

    Autor: rj.45 02.01.13 - 21:30

    Naja, wenn man die kuenstliche Aufregung hier so liest, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass kein Mensch ein Apple-Geraet kaufen wird, weil sie ja so unzufrieden sind

  6. Re: Apple WTF?

    Autor: delMatze123 02.01.13 - 21:39

    nope, die werden immer wie warme semmeln verkauft, weil es einfach läuft.

    Ich stehe war total auf android und würde mir nie wieder ein apple produkt kaufen, aber ich kann andere verstehen.
    Das Preis leistungsverhältnis ist einfach völlig daneben.
    Der otto normalverbraucher hat so gut wie keine ahnung von pc und handy.
    Das Gerät muss deshalb sehr einfach sein und laufen. Und genau das ist es was apple macht.


    Bei apple ist alles extrem eingeschränkt, aber es funktioniert perfekt miteinander. Es gibt keine konflikte unter den programmen :P

  7. Re: Apple WTF?

    Autor: megaseppl 02.01.13 - 22:28

    xxpeetxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das zu der frage was hat Apple damit zu tun...
    Und warum machen die Entwickler von WhatsApp nicht einfach einen Fork und kompilieren mit dem natürlich immernoch (und kostenlos erhältlichen) XCode 4.4 für die iOS-Versionen unter 4.3? Das sollte nicht schwer sein... die Projekte sind by default eh im GIT-Repo. Und die WhatsApp-Client-Anwendung ist mit Sicherheit nicht soooo komplex dass dies ein größeres Problem darstellen dürfte.
    Ansonsten könnte man relativ einfach auf XCode 4.5 iOS 4.2-fähig machen indem man sich ein paar Libraries aus der alten Version rüberzieht. Natürlich kann man so, egal wie man es macht, keine iOS6-Funktionen im alten OS nutzen - und muss auch hier Workarounds basteln... Ich vermute daher dass die WhatsApp-Entwickler genau darauf einfach keine Lust haben und den schwarzen Peter zu Apple schieben.

    Es wäre in diesem Fall übrigens null damit geholfen wenn es die alte App noch im Store gäbe... denn diese ist ja serverseitig von WhatsApp geblockt.

    Ansonsten fehlt im Apple App Store aber tatsächlich die Möglichkeit auf alte Versionen zurückzugreifen... bei Anwendungen wie Navigon, aber auch Facebook & Co. kann das nerven.

  8. Re: Apple WTF?

    Autor: theGimp 04.01.13 - 13:12

    @delMatze123 du hast was falsch verstanden. Die Updates gehen sehr wohl über ITunes, aber die 3g Besitzer (dazu zähle ich nämlich auch) hatten WhatsApp bereits installiert und aktiviert, nur kann sich die App seit neuestem nicht mehr mit dem WhatsApp-Server verbinden, weil der WhatsApp-Server die alte Version nicht mehr akzeptiert.
    Und da kann Apple wirklich nix dafür oder?!!

    So jetzt dürfte ich alle Klarheiten beseitigt haben! :-)

  9. Re: Apple WTF?

    Autor: theGimp 04.01.13 - 13:18

    xxpeetxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Antwort: Apple "unterstützt mit der aktuellen Version 4.5 seiner
    > Entwicklerumgebung Xcode keine alten iOS-Versionen und alten iPhones mehr".
    > Da Xcode aber das einzige Tool ist, das App-Entwicklern zur Verfügung
    > steht, seien sie von Apples Vorgaben abhängig. "Der Preis für die sehr
    > kurzen Innovationszyklen bei Apple ist nun mal, dass das schnelle Veralten
    > der Produkte erzwungen werde."
    >
    > Das zu der frage was hat Apple damit zu tun...

    Ist das echt so schwer zu verstehen? Also nochmal zum Mitschreiben:
    1. Die 3G besitzer haben bereits eine installierte und funktionsfähige Version von WhatsApp auf ihren Geräten
    2. Diese Version kann immer noch gestartet werde, nur kann sie sich nicht mehr mit dem WhatsApp-Server verbinden, weil der WhatsApp-Server die Version nicht mehr zulässt.

    Die Tatsache, dass der WhatsApp-Server mit der alten WhatsApp-Version nicht mehr kann, hat mit Apple nichts zu tun. Oder bist du da anderer Meinung?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. KWS SAAT SE, Einbeck
  4. Nestlé Deutschland AG, Ebersberg-Weiding

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 352,99€
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen
  2. Elektroauto Volkswagen ID soll deutlich weniger kosten als das Model 3
  3. MEMS Neue Chipfabrik in Dresden wird massiv subventioniert

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Mobilfunk: Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt
    Mobilfunk
    Leistungsfähigkeit der 5G-Luftschnittstelle wird überschätzt

    Eine Studie betont, dass 5G ohne Glasfaser nicht möglich ist. Die neue Luftschnittstelle sei zwar im Nahbereich extrem leistungsfähig, werde aber dennoch überschätzt.

  2. Drogenhandel: Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
    Drogenhandel
    Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben

    Ermittlungsbehörden in verschiedenen Ländern haben mehrere Darknet-Marktplätze dichtgemacht. Neben Alphabay ist auch Hansa Market betroffen.

  3. Xcom-2-Erweiterung angespielt: Untote und unbegrenzte Schussfreigabe
    Xcom-2-Erweiterung angespielt
    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

    Drei zusätzliche Widerstandsfraktionen mit taktisch interessanten Spezialfähigkeiten, dazu neue Umgebungen und Untote: Die Erweiterung War of the Chosen für Xcom 2 bietet überdurchschnittlich viele Neuerungen gegenüber dem Hauptprogramm. Golem.de hat das Addon angespielt.


  1. 19:00

  2. 18:52

  3. 18:38

  4. 18:30

  5. 17:31

  6. 17:19

  7. 16:34

  8. 15:44