Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 6: Apple-Chef empfiehlt Maps von…

Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: jasowasaberauch 28.09.12 - 15:31

    Da kennt sich ja einer gut aus: Cook glaubt wohl, wenn man eine andere App nimmt, geht wieder alles. Ganz falsch: Apple hat die API auf Apple Maps umgestellt. Alle Apps, die die Kartenfunktionen von iOS nutzen, zeigen unter iOS 6 nur noch die Schrottmaps an, finden Orte, wo keine sind, berechnen falsche Routen und und und....

    Apple hat mit seiner Mist-Karten-Anwendung und der API-Schnittstelle das ganze System verhunzt. Und jetzt empfiehlt der Chef, man möge die Web-App von Google nutzen. Man merkt schon, da hat einer echt Ahnung. Das hätten hat man sich auch vorher überlegen können, insbesondere wenn man schon 3 Jahre dran arbeitet.

  2. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: hyperlord 28.09.12 - 15:33

    Es ist ja ein Fortschritt, dass sie nicht erst behaupten, die Nutzer würden die Karten nur falsch bedienen - das war ja der erste Schritt bei Antennagate.

    Trotzdem ist die Erklärung ein absolutes Armutszeugnis - kann mir keiner sagen, dass Apple das nicht vorher gewußt hat, dass die Karten-App noch nicht marktreif ist.

  3. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: budweiser 28.09.12 - 15:38

    Man hat sich bei Apple drauf verlassen, dass die User alles blind schlucken und akzeptieren. Bei vielen funktioniert das ja auch, aber eben nicht bei allen...

    Angebote der Konkurrenz zu nennen und sogar zu empfehlen ist schon krass, das hätte es vor 1,5 Jahren nicht gegeben.

  4. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Netspy 28.09.12 - 15:41

    jasowasaberauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Apps, die die Kartenfunktionen von iOS nutzen, zeigen
    > unter iOS 6 nur noch die Schrottmaps an, finden Orte, wo keine sind,
    > berechnen falsche Routen und und und....

    Ohhh Gott, da hat ja einer ganz viel Ahnung. Du hast selber kein iPhone/iPad und hast die neue Karten-App noch nicht getestet¹, tönst aber laut rum und schreibst Unsinn. Ganz groß!

    ¹ Wenn du es selbst schon getestet hättest, wüsstest du auch, dass die App bei weitem nicht so schlecht ist, wie sie hier hingestellt wird und in > 99 % der Fälle Orte und Routen richtig findet und berechnet.

  5. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: JanZmus 28.09.12 - 15:46

    jasowasaberauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kennt sich ja einer gut aus: Cook glaubt wohl, wenn man eine andere App
    > nimmt, geht wieder alles. Ganz falsch: Apple hat die API auf Apple Maps
    > umgestellt. Alle Apps, die die Kartenfunktionen von iOS nutzen, zeigen
    > unter iOS 6 nur noch die Schrottmaps an, finden Orte, wo keine sind,
    > berechnen falsche Routen und und und....

    Als neutraler Leser würde man hier den Eindruck bekommen, dass nichts an den Apple-Maps funktioniert. Das ist natürlich Unsinn. Ich habe in meiner Umgebung noch keinen Fehler gefunden, wenn es so wäre, wir du beschreibst, dann müssten ja an allen Ecken und Enden Fehler sein. Und bitte kommt mir nicht mit irgendwelchen bashing-Webseiten, die Fehler auflisten... die gibt es für andere Maps auch.

  6. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Desertdelphin 28.09.12 - 15:48

    Und einer von 100 in Östereich ankommt *G*

  7. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: budweiser 28.09.12 - 15:50

    Die App besteht nicht nur aus Karten, sondern auch aus POIs und Luftbildern. Das Gesamtpaket kann man derzeit durchaus als Fail bezeichnen. Apple selbst sieht es ja scheinbar nicht anders ...

    Hier noch ein Beispiel was die IOS6 in runtastic "kann":

    [www.dropbox.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.12 15:50 durch budweiser.

  8. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Ekelpack 28.09.12 - 15:51

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ¹ Wenn du es selbst schon getestet hättest, wüsstest du auch, dass die App
    > bei weitem nicht so schlecht ist, wie sie hier hingestellt wird und in > 99
    > % der Fälle Orte und Routen richtig findet und berechnet.

    Wahrscheinlich hast Du ein anderes iOS6 als ich.
    Mein Urlaubsort, an den ich morgen fahre, liegt laut Apple-Maps beispielsweise mitten im Meer.
    Ganze Städte auf dem Weg dort hin, existieren laut Apple einfach nicht mehr.
    Informationen über Kneipen und Bars, Geschäfte und sonstige POI scheinen mindestens 5 Jahre alt zu sein.

  9. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: tomate.salat.inc 28.09.12 - 15:52

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ¹ Wenn du es selbst schon getestet hättest, wüsstest du auch, dass die App
    > bei weitem nicht so schlecht ist, wie sie hier hingestellt wird und in > 99
    > % der Fälle Orte und Routen richtig findet und berechnet.

    Aha, weil weniger als 1% der Anfragen daneben gehen empfielt Apple also die Konkurrenz?

  10. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Ekelpack 28.09.12 - 15:59

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Als neutraler Leser würde man hier den Eindruck bekommen, dass nichts an
    > den Apple-Maps funktioniert. Das ist natürlich Unsinn. Ich habe in meiner
    > Umgebung noch keinen Fehler gefunden, wenn es so wäre, wir du beschreibst,
    > dann müssten ja an allen Ecken und Enden Fehler sein.

    Beispiel Hamburg.
    Schaue Dir beispielsweise den Stadtpark an.
    Der POI Stadtparksee liegt auf der Stadtparkwiese, nicht im See.
    Das Planetarium liegt nicht auf dem Planeratium, sondern mitten zwischen den Bäumen,
    Der Park selbst, der in Wirklichkeit an der Straße Südring endet, reicht laut Apple-Maps bis zum Wiesendamm.
    Die Freilichtbühne ist auf der falschen Seite der Hindenburgstraße.
    Das Landhaus Walter (das dicke Café im Stadtpark) existiert nicht.
    Statt dessen gibt es das "Feine Kost Böttcher"[sic] von dem noch nie ein Hamburger gehört hat.
    Anstatt am Jahrring zu enden, reicht der Stadtpark nach Norden über diese 6 spurige Straße hinaus.
    Die U-Bahn-Station Saarlandstraße liegt mitten in einer Gärtnerei und nicht auf den Schienen.
    Ach so... Die U3 -Line existiert nicht.

    Und so weiter und so fort...

  11. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: hyperlord 28.09.12 - 16:04

    > Ohhh Gott, da hat ja einer ganz viel Ahnung. Du hast selber kein
    > iPhone/iPad und hast die neue Karten-App noch nicht getestet¹, tönst aber
    > laut rum und schreibst Unsinn. Ganz groß!

    Woher willst Du denn wissen, dass der Autor kein entsprechendes Gerät hat ?
    Ich habe ein iOS6-Gerät und kann nur bestätigen, dass die Karten sehr viele Fehler enthalten. D.h. nicht, dass die Karten "nur Schrott" sind - aber es gibt wirklich keinen Grund, hier für Apple eine Lanze zu brechen.
    Apple selbst scheint es ja auch so zu sehen, dass die Karten-App missraten ist.

  12. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: White Rabbit 28.09.12 - 16:05

    Dann zeige mir mal diese Fehler in anderen Maps.

  13. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: endmaster 28.09.12 - 16:08

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aha, weil weniger als 1% der Anfragen daneben gehen empfielt Apple also die
    > Konkurrenz?


    Naja von einer Navigationsapp erwarte ich eigentlich 100% korrekte Ergebnisse. Wenn ich bei jeder Anfrage das erst einmal überprüfen muss, kann ich es auch gleich mit Googlemaps machen.
    Ich weiß, auch Google Maos hat Fehler, allerdings so wenige, dass man ein 'Vertrauensverhältnis' hat ;)
    Wenn ich in einem von 100 fällen in die falsche Stadt fahre, wäre ich echt 'angepisst' ;)

  14. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: silentburn 28.09.12 - 16:23

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jasowasaberauch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle Apps, die die Kartenfunktionen von iOS nutzen, zeigen
    > > unter iOS 6 nur noch die Schrottmaps an, finden Orte, wo keine sind,
    > > berechnen falsche Routen und und und....
    >
    > Ohhh Gott, da hat ja einer ganz viel Ahnung. Du hast selber kein
    > iPhone/iPad und hast die neue Karten-App noch nicht getestet¹, tönst aber
    > laut rum und schreibst Unsinn. Ganz groß!
    >
    > ¹ Wenn du es selbst schon getestet hättest, wüsstest du auch, dass die App
    > bei weitem nicht so schlecht ist, wie sie hier hingestellt wird und in > 99
    > % der Fälle Orte und Routen richtig findet und berechnet.

    99% ist seeeehr übertrieben vielleicht bei euch in good old germany hier in der schwiz stimmt 80% NICHT oder ist ein farbiges Piccaso bild.

  15. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Netspy 28.09.12 - 16:23

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die App besteht nicht nur aus Karten, sondern auch aus POIs und
    > Luftbildern. Das Gesamtpaket kann man derzeit durchaus als Fail bezeichnen.

    Sehe ich nicht so.

    > Apple selbst sieht es ja scheinbar nicht anders ...

    Die App entspricht noch nicht den Ansprüchen von Apple und ist noch schlechter als die Konkurrenz - das ist aber weit von einem „fail“ entfernt.

    > Hier noch ein Beispiel was die IOS6 in runtastic "kann":

    Ach, du bist auch so einer, der noch nie was von Zoomen gehört hat! Wenn du dir nämlich die Mühe gemacht hättest, ein wenig in die Karte reinzuzoomen, wären dir nämlich die ganzen vorhandenen Wege erschienen:

  16. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Netspy 28.09.12 - 16:24

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Mein Urlaubsort, an den ich morgen fahre, liegt laut Apple-Maps
    > beispielsweise mitten im Meer.

    Welcher?

    > Ganze Städte auf dem Weg dort hin, existieren laut Apple einfach nicht
    > mehr.

    Welche?

  17. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Netspy 28.09.12 - 16:25

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aha, weil weniger als 1% der Anfragen daneben gehen empfielt Apple also die
    > Konkurrenz?

    Ja.

  18. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: tomate.salat.inc 28.09.12 - 16:27

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja.

    Ohne blöd, in deiner/m Realität/Welt/ParallelUniversum würde ich gerne leben. Da muss ja überall Milch und Honig fließen :D ... und Bier unmengen an Bier :D.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.12 16:28 durch tomate.salat.inc.

  19. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Netspy 28.09.12 - 16:30

    Die meisten Fehler, die ich bisher gesehen habe, betreffen POIs oder waren gar keine richtigen. Straßen und Städte sind in fast allen Fällen korrekt bzw. auf den Niveau von TomTom.

    Das größte Problem von Apple Karten-App ist eigentlich, dass sie zu übersichtlich sein soll und Details einen Tick zu spät eingeblendet werden. Man muss bspw. ziemlich weit zoomen, um kleinere Straßen zu sehen und wichtige Gebäude könnten auch eher angezeigt werden. Dann wäre dem Focus vielleicht nicht der peinliche Fehler passiert zu behaupten, Apples Karten-App kennt den Kölner Dom nicht.

  20. Re: Saudumme Idee - es geht doch nicht nur um eine App

    Autor: Netspy 28.09.12 - 16:31

    Hier geht es in erster Linie mal um die Karten. Die Satellitenbilder sind natürlich oftmals noch schlechter aber die sind für ein Navi auch nicht so wichtig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 204,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02