1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 9: Top-Adblocker zurückgezogen und…

Blöde Ausreden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blöde Ausreden

    Autor: BenjaminWagner 20.09.15 - 09:26

    "Es fühlte sich nicht richtig an", "Es ist inzwischen überflüssig", "Es hat nur Schaden angerichtet" - immer die selben, faden Ausreden, wenn jemand nicht zugeben darf, dass er massiv unter Druck gesetzt wurde.

    Offenbar sorgt der Stress durch die Drohungen oder Erpressungen oder was auch immer dazu, dass man keine Zeit mehr hat sich eine gute Begründung zu überlegen und stattdessen mit der Moral versucht zu argumentieren.

    Für mich immer ein klares Zeichen.

  2. Re: Blöde Ausreden

    Autor: Replay 20.09.15 - 09:36

    Egal - weil's dann halt jemand anders macht. Die Katze ist aus dem Sack und kann nicht mehr reingesteckt werden, heißt, die Schnittstelle ist da und es werden Plugins dafür angeboten. Egal von wem.

    Mal wieder der Tip - iCab Mobile. Das Ding hat schon seit Jahren einen sehr guten Adblocker drin und funktioniert auf jedem iPhone, also ohne künstliche Einschränkung auf 64 Bit.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: Blöde Ausreden

    Autor: stiGGG 20.09.15 - 10:35

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal wieder der Tip - iCab Mobile. Das Ding hat schon seit Jahren einen sehr
    > guten Adblocker drin und funktioniert auf jedem iPhone, also ohne
    > künstliche Einschränkung auf 64 Bit.

    Nee gut war der nicht. Auch wenn er mit ähnlichen Listen gearbeitet hat, auf Grund der technischen Beschränkungen hat er einfach nur JS in die bereits fertig geladene Seite injiziert was dann die Elemente nachträglich versteckt hat. Zwar besser als nichts, aber das hat weder die Performance verbessert noch komplett vor Tracking geschützt.

  4. Re: Blöde Ausreden

    Autor: TrudleR 20.09.15 - 11:39

    BenjaminWagner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offenbar sorgt der Stress durch die Drohungen oder Erpressungen oder was
    > auch immer dazu, dass man keine Zeit mehr hat sich eine gute Begründung zu
    > überlegen und stattdessen mit der Moral versucht zu argumentieren.

    Man kann die Auswüchse eben nur mit Appell an die Moral verhindern. Alles andere nützt sowieso nichts.

    Ich fahre auf beiden Schienen. Für gute Webseiten, die mir was bieten/das Leben erleichtern, mache ich den Adblock aus und klicke öfters mal absichtlich auf eine Werbung.
    Damit gehöre ich wohl leider zu ca. 2% aller User.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  3. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach
  4. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,99€
  2. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)
  3. 49,51€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
    Starlink
    SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

    Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
    2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
    3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    1. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
      Top-Level-Domains
      Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

      Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.

    2. Firmeneigenes 5G: 5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen
      Firmeneigenes 5G
      5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen

      Die Vergabe von lokalen Frequenzen für firmeneigene 5G-Netze beginnt. Auch die Preise für den Betrieb werden nun klarer.

    3. Pocket PC: Linux-Minirechner soll "Hacker-Konsole zum Mitnehmen" sein
      Pocket PC
      Linux-Minirechner soll "Hacker-Konsole zum Mitnehmen" sein

      Mit Debian als Betriebssystem und frei programmierbarer Tastatur: Der Pocket PC richtet sich an Entwickler und Bastler, die ein Linux-System für unterwegs brauchen. Nicht nur das ist ungewöhnlich, sondern auch das optionale Lora-Modem und vergleichsweise viele USB-Anschlüsse.


    1. 12:05

    2. 11:58

    3. 11:52

    4. 11:35

    5. 11:21

    6. 10:58

    7. 10:20

    8. 10:11