1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 9: Top-Adblocker zurückgezogen und…

Cnet sollte es sich nicht wagen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cnet sollte es sich nicht wagen...

    Autor: Nadja Neumann 20.09.15 - 03:25

    Leute mit Werbeblockern zu sperren, da sie ja wie beschrieben selber welche zum Herunterladen anbieten.
    Wenn man die Ansicht vertritt, dass Werbeblocker Anwendungsentwicklern schaden, dann sollte man sie auch Konsequent durchziehen.
    Aber selber Werbeblocker zum runterladen anzubieten und im selben Zuge dann Konsequenzen zu ergreifen, falls Nutzer dann die eigene Werbung blockieren, ist nicht nur heuchlerisch, sonder auch noch egoistisch und mies.

    Respekt hingegen dem Entwickler des Werbeblockers.
    Er vertrat die Ansicht, dass Werbung geblickt werden darf und hat dies dann auch gegen seine eigene Werbung konsequent durchgezogen (er hätte ja auch seine Werbung so bauen können, dass sein Werbeblocker sie nicht blockt)

  2. Ich halte das für legitim

    Autor: chithanh 20.09.15 - 09:56

    Ich sehe da keinen Widerspruch.

    Usern die Möglichkeit zu geben, unerwünschte Werbung zu blockieren, ist eine gute Sache.

    Ebenso ist es legitim, Benutzern mit Werbeblockern nur eingeschränkten oder gar keinen Service zu bieten. Die können schließlich eine Ausnahme für CNET hinzufügen, wenn sie wollen.

    Was nicht ok ist, ist der Einsatz von Anti-Adblockern oder die Verschleierung der Tatsache, dass ein Adblocker genutzt wird. Das ist hier aber nicht der Fall.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach
  2. cronn GmbH, Bonn, Hamburg
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Sparda-Bank Augsburg eG, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-80%) 2,99€
  3. 4,99€
  4. (-78%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried