Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS 9: Top-Adblocker zurückgezogen und…

Käufer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Käufer

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.09.15 - 19:40

    Wieder mal typisch für Entwickler für Apple-Plattformen: Arbeit anderer Leute nehmen (in diesem Fall Ghostery), im Interface Designer ein bissl GUI drum rum klicken und Geld für das Ergebnis verlangen.

  2. Re: Käufer

    Autor: AllAgainstAds 19.09.15 - 21:33

    Wenn man es effektiv und schnell will … dann nimmt man eben das, was schon geprüft und für gut befunden wurde. Vielleicht durfte er auch nicht mehr die Ghostery Datenbank verwenden und hat deshalb alles gestoppt.

    Ich finde es sowieso besser, wenn man seine Filter selbst schrieben könnte … nicht nur auf dem Mac/Desktop sondern auch auf dem iPhone/iPad/Tablet … das wäre für mich die effektivere Wahl.

  3. Re: Käufer

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 20.09.15 - 02:29

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man es effektiv und schnell will … dann nimmt man eben das, was
    > schon geprüft und für gut befunden wurde.

    Thema verfehlt, setzen, sechs.
    Mir geht's darum, dass er für seine Nichtleistung Geld nimmt bzw. nahm. Ist halt typisch für Apple-Entwickler.

  4. Re: Käufer

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.15 - 02:54

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllAgainstAds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man es effektiv und schnell will … dann nimmt man eben das,
    > was
    > > schon geprüft und für gut befunden wurde.
    >
    > Thema verfehlt, setzen, sechs.
    > Mir geht's darum, dass er für seine Nichtleistung Geld nimmt bzw. nahm. Ist
    > halt typisch für Apple-Entwickler.

    Dann kann man also auch einfach Ghostery innerhalb vom mobilen Safari nutzen? Weißt du eigentlich wieviel es kostet,wenn man wie Marco Arment die Gostery Script library lizenziert? Ist ja nicht so, als wenn nicht 90 Prozent aller jemals entwickelten Programme,fremde Programmbibliotheken enthalten würden.

  5. Re: Käufer

    Autor: stoneburner 20.09.15 - 12:51

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Thema verfehlt, setzen, sechs.
    > Mir geht's darum, dass er für seine Nichtleistung Geld nimmt bzw. nahm. Ist
    > halt typisch für Apple-Entwickler.

    du meinst es war falsch das er eine kommerzielle lizenz von ghostery gekauft hat und mit deren unterstützung die app geschrieben hat?

    https://www.ghostery.com/en/articles/the-peace-app-experiment/

  6. Re: Käufer

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 21.09.15 - 00:26

    stoneburner schrieb:
    ----------------------------
    > du meinst es war falsch das er eine kommerzielle lizenz von ghostery
    > gekauft hat und mit deren unterstützung die app geschrieben hat?
    >
    > www.ghostery.com

    Da steht nichts davon, dass die Lizenz Geld gekostet hat, nur dass er die Liste lizenziert hat.
    Red dir das ruhig nur schön, dass es gängige Praxis von Apple-Entwicklern ist, die Arbeit anderer Leute zu nehmen und für bissl GUI drum herum die Hand aufhalten. War auch vor Jahren so, als regelmäßig cdrecord genommen wurde und Interface-Designer-Klicker für ein läppisches Front-End dafür gefrickelt haben.

  7. Re: Käufer

    Autor: jjo 21.09.15 - 00:42

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da steht nichts davon, dass die Lizenz Geld gekostet hat, nur dass er die
    > Liste lizenziert hat.
    > Red dir das ruhig nur schön, dass es gängige Praxis von Apple-Entwicklern
    > ist, die Arbeit anderer Leute zu nehmen und für bissl GUI drum herum die
    > Hand aufhalten. War auch vor Jahren so, als regelmäßig cdrecord genommen
    > wurde und Interface-Designer-Klicker für ein läppisches Front-End dafür
    > gefrickelt haben.


    warum sollte das denn NUR Apple Entwickler betreffen? O_o

    die hundertste Taschenlampen App auf Android wurde auch von Grund auf neu entwickelt oder wie?
    Überhaupt:
    Ist Entwicklung nicht ohnehin oft Copy & Past von Code schnippseln?

  8. Re: Käufer

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 21.09.15 - 22:04

    jjo schrieb:
    -----------------------------

    > warum sollte das denn NUR Apple Entwickler betreffen? O_o

    Nicht nur, aber auf Apple-Plattformen besonders gehäuft.
    Selbst unter Windows ist es nicht so krass.

    > die hundertste Taschenlampen App auf Android wurde auch von Grund auf neu
    > entwickelt oder wie?

    Keine Ahnung. Mir egal. Der Entwicklungsgrad von Taschenlampen-Apps für Android hat mit der Mentalität von Entwicklern für Apple-Plattformen ziemlich wenig zu tun.

    > Überhaupt:
    > Ist Entwicklung nicht ohnehin oft Copy & Past von Code schnippseln?

    Kann man ja auch so machen. Sage ich ja nichts gegen.
    Womit ich ein Problem habe ist, wenn Funktionalität von Software zu überwiegendem Teil von anderen geschaffen wurde und dann nicht mehr gemacht wird, als etwas Front-End drum herum zu klicken und für dieses Front-End dann auch noch die Hand aufzuhalten, als hätten sie eine großartige Leistung vollbracht…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Braunschweig (Home-Office möglich)
  2. Silgan White Cap Manufacturing GmbH, Hannover
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. MicroNova AG, Braunschweig, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  2. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.

  3. E9560 & E9390: AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten
    E9560 & E9390
    AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten

    Mit der Embedded Radeon E9560/E9390 aktualisiert AMD sein Portfolio für Arcade-Hallen, Digital Signage und bildgebende Verfahren in der Medizin: Beide Modelle sind schnellere PCIe-Karten statt verlötete Chips.


  1. 15:03

  2. 14:24

  3. 14:00

  4. 14:00

  5. 12:25

  6. 12:20

  7. 12:02

  8. 11:56