1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4…

YouTube HDR Playback

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. YouTube HDR Playback

    Autor: iCmdr 23.09.19 - 04:12

    Ich benutze ein iPhone 11 Pro Max. Das Gerät unterstützt HDR mit Dolby Vision und HDR10. In der YouTube App werden mir bei HDR Videos allerdings keine HDR Auflösungen unter „Qualität“ angezeigt. Da müsste z.B. stehen: 1080p HDR. Ohne HDR Suffix wird das Video in SDR wiedergegeben.

    Können das Nutzer eines iPhone X, iPhone XS oder iPhone 11 Pro bitte ausprobieren und bestätigen?

    Das Problem scheint nach kurzer Recherche auch bei Androidgeräten zu existieren, z.B. lief angeblich HDR auf einem S10 nicht, auf einem S8 hingegen schon.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.19 04:15 durch iCmdr.

  2. Re: YouTube HDR Playback

    Autor: John-McClane 23.09.19 - 08:36

    Falls du wirklich schon ein iPhone 11 hast wird es evtl. damit zusammenhängen das Google dafür die App noch nicht angepasst hat. Apple weigert sich den VP9 Codec zu unterstützen darum muss Google eine extra Lösung bauen.

    War zum XS Launch jedenfalls so:
    theverge (dot )com /2018/9/26/17906234/youtube-hdr-apple-iphone-xs-max-ios-app

    Spamschutz erlaubt mir den Link nicht zu Posten.

  3. Re: YouTube HDR Playback

    Autor: iCmdr 23.09.19 - 20:46

    Ja, das Gerät wurde pünktlich am Freitag geliefert. Hat YouTube den Support für das iPhone X wieder entfernt oder benutzen X und XS andere Codecs als das iPhone 11 Pro?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Düsseldorf
  3. finanzen.de, Berlin
  4. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00