1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 11 Pro Max im Test: Starke Kamera…

1650 Euro

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1650 Euro

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.19 - 12:30

    Dafür bekommt man einen ganz ordentlichen Gaming PC, ein 144 Hertz Display und hat noch 120¤ übrig, um sich ein Nokia 3.2 zu kaufen, welches Mitte 2019 das Licht der Welt erblickt hat, wo natürlich auch die üblichen Apps laufen und was mit Android 9 und regelmäßigen Updates daherkommt.

    Mein Beitrag soll nicht trollen, sondern die Absurdität aufzeigen, welche 1650¤ für ein Telefon mit geringem Nutzwert darstellen. Ja, es macht bessere Bilder als ein Nokia 3.2. Ja, es hat ein besseres Display. Läuft damit Whatsapp oder Facebook besser? Oder irgendwelche Casual Games? Nein.

    1650¤. In zwei Jahren dann 2000¤ für die Spitzenmodelle? Erstaunlich, dass die Kunden das mitspielen.

  2. Re: 1650 Euro

    Autor: Peter Brülls 25.09.19 - 12:53

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür bekommt man einen ganz ordentlichen Gaming PC, ein 144 Hertz Display

    Für mich so interessant wie ein Haufen Hundekot. Ich sitze etwa eine Stunde pro Woche vor dem Fernseher und das letzte Mal, dass ich an einem PC (inklusive Mac) gespielt habe, dürfte nun 10 Jahre her sein. 20, wenn ich den Sliderscroller, den ich einen Monat lang sporadisch gespielt habe, ignoriere.

    > und hat noch 120¤ übrig, um sich ein Nokia 3.2 zu kaufen, welches Mitte
    > 2019 das Licht der Welt erblickt hat, wo natürlich auch die üblichen Apps
    > laufen und was mit Android 9 und regelmäßigen Updates daherkommt.

    Es gibt sicherlich Android-Phones, die preislich günstiger und dennoch technisch vergleichbar mit iPhones sind, ja sogar besser. Das Nokia 3.2 gehört sicher nicht dazu und ist auch ganz sicher nichts, was ich als elektronisches Gerät #1 jenseits der Arbeit nutzen mögen würde.

  3. Re: 1650 Euro

    Autor: LGOH89 25.09.19 - 12:56

    Doch, du hast es als Absurd bezeichnet und den Leuten wieder was vorgerechnet, was sie bestimmt auch selber wissen.

  4. Re: 1650 Euro

    Autor: Hui 25.09.19 - 12:56

    Man stelle sich vor, Waschmaschinen, Herde, Geschirrspüler etc müssten alle zwei Jahre neu angeschafft werden. Die Leute würden dir 'nen Vogel zeigen ob der Kosten.
    Aber bei Handys scheinen ganz andere Hirnareale aktiv zu sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.19 12:56 durch Hui.

  5. Re: 1650 Euro

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.19 - 12:58

    Natürlich sind 1650 Euro für ein Telefon absurd.

  6. Re: 1650 Euro

    Autor: incoherent 25.09.19 - 13:05

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür bekommt man einen ganz ordentlichen Gaming PC, ein 144 Hertz Display
    > und hat noch 120¤ übrig, um sich ein Nokia 3.2 zu kaufen, welches Mitte
    > 2019 das Licht der Welt erblickt hat, wo natürlich auch die üblichen Apps
    > laufen und was mit Android 9 und regelmäßigen Updates daherkommt.

    Oder ein Top-Fahrrad, ...oder ein richtig gutes DSLR-Objektiv, ...oder zwei Jahreskarten für die Therme Erding!

    > Mein Beitrag soll nicht trollen, sondern die Absurdität aufzeigen, welche
    > 1650¤ für ein Telefon mit geringem Nutzwert darstellen. Ja, es macht
    > bessere Bilder als ein Nokia 3.2. Ja, es hat ein besseres Display. Läuft
    > damit Whatsapp oder Facebook besser? Oder irgendwelche Casual Games? Nein.

    iPhone hin oder her, wenn ich vor die Tür gehe, nehme ich für gewöhnlich mit: Uhr, Schlüssel, Geldbeutel, Brille, Handy. Die ersten vier erfüllen jeweils einen Zweck, letzteres so ziemlich jeden anderen. Mit dem Ding kommuniziere ich, darauf sind meine Kontakte, meine Termine, viele meiner Daten, meine Fotos, die Kamera, meine Musik, die Schwarmintelligenz (!), Fahrpläne, Nachrichten, Wetter, etc.pp. ...und inzwischen steuere ich sogar mein halbes Zuhause damit.

    WENN mir _irgendein_ Gerät soviel Wert sein sollte, dann eigentlich nur das Handy.

  7. Re: 1650 Euro

    Autor: violator 25.09.19 - 13:08

    incoherent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ein Top-Fahrrad, ...oder ein richtig gutes DSLR-Objektiv,

    Die kauft man aber nur einmal und nicht alle 1-2 Jahre neu.

  8. Re: 1650 Euro

    Autor: D0m1R 25.09.19 - 13:16

    Im Endeffekt wie bei jedem Thema.
    ich fahre seit 6 Jahren einen Lupo den ich für 1000 gekauft habe, nicht weil ich muss, sondern weil es mir ausreicht. Wer es sich leisten kann/will soll sich das Teil kaufen und Spaß damit haben, ich kaufe Smartphones gebraucht und nicht über 200¤ und bin damit 2-3 Jahre glücklich

  9. Re: 1650 Euro

    Autor: incoherent 25.09.19 - 13:21

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > incoherent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder ein Top-Fahrrad, ...oder ein richtig gutes DSLR-Objektiv,
    >
    > Die kauft man aber nur einmal und nicht alle 1-2 Jahre neu.

    Das muss SO beides auch nicht unbedingt sein.
    Ich kann nicht von mir auf andere schließen, aber persönlich habe ich null Top-Fahrräder, zwei richtig gute DSLR-Objektive und ein iPhone. Zudem halten Handys bei mir deutlich länger als nur 1-2 Jahre. Gibt sicher genug Leute bei denen das alles völlig anders ist.

    Direkt vor mir sitzt zB einer, der grad sein zweites Motorrad gekauft hat und hinter mir sitzt einer, der gibt mehr für Sportkleidung aus, als ich für alle Technik der Welt. Vergleiche bringen hier absolut gar nichts.

  10. Re: 1650 Euro

    Autor: tomate.salat.inc 25.09.19 - 13:25

    Bin voll bei dir. Der Laptop und das S8 meiner Verlobten hat soviel gekostet wie das iPhone hier.

    Während die Geräte im Preissektor < 400¤ immer besser werden, werden Apple & co immer teuerer. Und das obwohl zwischen den Geräten nicht wirklich viel Abstand ist. Vor allem keiner, der bis zu 1250¤ rechtfertigen würde.

    Dementsprechend kann ich auch nicht verstehen, wie man das als Konsument mitmachen kann. Ich bin zwar nicht die Zielgruppe von Apple - aber von Android. Ich hatte da ganz oft die Flagschiff-Geräte gehabt. Nun bin ich bei einem 400¤-Gerät und war mit noch keinem Gerät so zufrieden wie mit dem hier.

    Ich stelle auch einfach mal die These auf: viele zahlen einen Aufpreis für etwas, was sie eigentlich nicht nutzen.

  11. Re: 1650 Euro

    Autor: AlainFontaine 25.09.19 - 13:41

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür bekommt man einen ganz ordentlichen Gaming PC, ein 144 Hertz Display [...]

    Es gibt auch Leute die behaupten, für 70 Tausend euro bekäme man einen Sportwagen...

  12. Re: 1650 Euro

    Autor: III 25.09.19 - 13:44

    Ich kann die Intension des TE schon verstehen. Aber so ist das halt in der Marktwirtschaft... solange genug Leute dazu bereit sind, diesen Preis zu zahlen, wird es eben zu diesem Preis verkauft.

    Warum das so ist, muss man nicht verstehen, ist einfach so.

  13. Dauereinsatz vier Jahre

    Autor: jo-1 25.09.19 - 13:48

    Hui schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man stelle sich vor, Waschmaschinen, Herde, Geschirrspüler etc müssten alle
    > zwei Jahre neu angeschafft werden. Die Leute würden dir 'nen Vogel zeigen
    > ob der Kosten.
    > Aber bei Handys scheinen ganz andere Hirnareale aktiv zu sein.


    Du verdienst also mit Deiner Waschmaschine, Deinem Herd, deinem Geschirrspüler und derlei Geräten Geld? Dann kosten sie auch mehr.

    Man darf Heimgeräte nicht mit Profi-Werkzeug vergleichen. Dein Geschirrspüler würde wohl den Alltag in einer Grossküche kaum lange überstehen.

    Bei mir halten derlei Geräte im Dauereinsatz rund vier Jahre - das fine ich schon sehr o.k.

  14. Re: Dauereinsatz vier Jahre

    Autor: jayjay 25.09.19 - 13:53

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hui schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man stelle sich vor, Waschmaschinen, Herde, Geschirrspüler etc müssten
    > alle
    > > zwei Jahre neu angeschafft werden. Die Leute würden dir 'nen Vogel
    > zeigen
    > > ob der Kosten.
    > > Aber bei Handys scheinen ganz andere Hirnareale aktiv zu sein.
    >
    > Du verdienst also mit Deiner Waschmaschine, Deinem Herd, deinem
    > Geschirrspüler und derlei Geräten Geld? Dann kosten sie auch mehr.
    >
    > Man darf Heimgeräte nicht mit Profi-Werkzeug vergleichen. Dein
    > Geschirrspüler würde wohl den Alltag in einer Grossküche kaum lange
    > überstehen.
    >
    > Bei mir halten derlei Geräte im Dauereinsatz rund vier Jahre - das fine ich
    > schon sehr o.k.


    Das iPhone ist aber kein Profigerät, es ist ein Consumergerät, bestenfalls ein Prosumergerät.

  15. Re: 1650 Euro

    Autor: Webcruise 25.09.19 - 14:09

    Viel zu günstig. Mittlerweile läuft ja fast Jeder mit einem iPhone rum; das nervt ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.19 14:10 durch Webcruise.

  16. Re: Dauereinsatz vier Jahre

    Autor: Hui 25.09.19 - 14:14

    Die Wenigsten verdienen mit ihrem Handy Geld. Was glaubst du, wie viele der Apple-Kunden das sein mögen? Beruflich nutzen heißt nicht unbedingt, damit Geld zu verdienen. In so ziemlich jeden Beruf werden Telefone genutzt. Dir ist schon klar, das Apple das Gerät in erster Linie für Konsumenten gedacht hat?
    Was machst du Profi denn mit deinem Telefon, was andere Geräte nicht aushalten würden? Lange Telefonieren kann es mit dem Akku ja nicht sein.
    Für den Preis kann ich mir übrigens Waschmaschine, Herd und Geschirrspüler kaufen, und die halten weit über zehn Jahre.
    Du tust gerade so, als ob das iPhone eine Hilti wäre.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.19 14:20 durch Hui.

  17. Re: 1650 Euro

    Autor: sofries 25.09.19 - 14:16

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann die Intension des TE schon verstehen. Aber so ist das halt in der
    > Marktwirtschaft... solange genug Leute dazu bereit sind, diesen Preis zu
    > zahlen, wird es eben zu diesem Preis verkauft.
    >
    > Warum das so ist, muss man nicht verstehen, ist einfach so.


    Was ist denn daran so schwer zu verstehen?
    Leute die meinen, dass Highendgeräte wie das Mate 30 Pro, iPhone 11 Pro oder Note 10+ „Telefone“ sind und alle Preise über 1000¤ zu viel sind, haben noch nie so ein Gerät besessen.
    Heutige highend Smartphones sind in Punkto Qualität und Komponenten so ausgereift und hochwertig, dass sie im Alltag der Nutzer ihr Geld locker wert sind.
    Ein iPhone hält locker 5-10 Jahre von der Leistung durch. Allein der Softwaresupport sollte mindestens bei 5-6 Jahren liegen. Einzig einen Akku muss man alle 3-4 Jahre für 69¤ austauschen lassen. Gleiches gilt für die androidgeräte. Die haben zwar keinen so langen Softwaresupport wie bei Apple, aber so enorme Leistungsreserven, dass man sie locker 5 Jahre nutzen kann. Die Zeiten, in denen man alle 2 Jahre ein neues Smartphone kaufen musste, damit es bei neuer Software vor sich hinruckelt sind lange vorbei.
    Zudem übersehen Leute, dass Smartphones mittlerweile das Hauptgerät für viele geworden sind. Hier spielen sich die Leute auf, wie teuer ihr Gaming pc ist, aber 1000¤ für ein Gerät auszugeben, was viele über Jahre jeden Tag stundenlang in der Hand haben und es zum fotografieren, surfen, spielen,kommunizieren und einkaufen nutzen ist dann zu viel verlangt.
    Und wer sein Smartphone wirklich nur kurz am Tag benutzt und keine großem Ansprüche hat, findet heute für 200¤ bereits Qualität, die man vor 5-10 Jahren nur bei teuren Geräten bekommen hätte.
    Aber Leute für blöd zu erklären, dass sie bereit sind viel Geld für gute Smartphone auszugeben ist in etwa so erwachsen, wie jemandem zu kritisieren gerne Geld für schöne Klamotten, teure Kameraobjektive oder gutes Essen auszugeben.

  18. Re: 1650 Euro

    Autor: Anonymer Nutzer 25.09.19 - 14:26

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > III schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann die Intension des TE schon verstehen. Aber so ist das halt in
    > der
    > > Marktwirtschaft... solange genug Leute dazu bereit sind, diesen Preis zu
    > > zahlen, wird es eben zu diesem Preis verkauft.
    > >
    > > Warum das so ist, muss man nicht verstehen, ist einfach so.
    >
    > Was ist denn daran so schwer zu verstehen?
    > Leute die meinen, dass Highendgeräte wie das Mate 30 Pro, iPhone 11 Pro
    > oder Note 10+ „Telefone“ sind und alle Preise über 1000¤ zu
    > viel sind, haben noch nie so ein Gerät besessen.

    Natürlich sind das Telefone, was denn sonst.

    > Heutige highend Smartphones sind in Punkto Qualität und Komponenten so
    > ausgereift und hochwertig, dass sie im Alltag der Nutzer ihr Geld locker
    > wert sind.
    > Ein iPhone hält locker 5-10 Jahre von der Leistung durch.

    Verwendest du noch einen Rechner mit Intel Core CPU der ersten Generation? Der Nehalem ist mittlerweile wirklich schnarchlahm und 10 Jahre sind in der Welt der Technik eine Ewigkeit.

    >Allein der
    > Softwaresupport sollte mindestens bei 5-6 Jahren liegen. Einzig einen Akku
    > muss man alle 3-4 Jahre für 69¤ austauschen lassen. Gleiches gilt für die
    > androidgeräte. Die haben zwar keinen so langen Softwaresupport wie bei
    > Apple, aber so enorme Leistungsreserven, dass man sie locker 5 Jahre nutzen
    > kann. Die Zeiten, in denen man alle 2 Jahre ein neues Smartphone kaufen
    > musste, damit es bei neuer Software vor sich hinruckelt sind lange
    > vorbei.

    Muss man in der Tat nicht. Man muss aber auch kein Gerät kaufen im vierstelligen Preisbereich, um sehr gute Verarbeitungsqualität und Geschwindigkeit zu bekommen.

    > Zudem übersehen Leute, dass Smartphones mittlerweile das Hauptgerät für
    > viele geworden sind.

    Für die Bachelor- oder Masterthesis? Okay.

    >Hier spielen sich die Leute auf, wie teuer ihr Gaming
    > pc ist, aber 1000¤ für ein Gerät auszugeben, was viele über Jahre jeden Tag
    > stundenlang in der Hand haben und es zum fotografieren, surfen,
    > spielen,kommunizieren und einkaufen nutzen ist dann zu viel verlangt.

    Hier verlangt niemand irgend etwas.

    > Und wer sein Smartphone wirklich nur kurz am Tag benutzt und keine großem
    > Ansprüche hat, findet heute für 200¤ bereits Qualität, die man vor 5-10
    > Jahren nur bei teuren Geräten bekommen hätte.

    Zumindest hier hast du recht.

    > Aber Leute für blöd zu erklären, dass sie bereit sind viel Geld für gute
    > Smartphone auszugeben ist in etwa so erwachsen, wie jemandem zu kritisieren
    > gerne Geld für schöne Klamotten, teure Kameraobjektive oder gutes Essen
    > auszugeben.

    Niemand hat hier irgendjemanden für "blöd" erklärt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.19 14:28 durch ckerazor.

  19. Re: Dauereinsatz vier Jahre

    Autor: ChMu 25.09.19 - 14:27

    Hui schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wenigsten verdienen mit ihrem Handy Geld. Was glaubst du, wie viele der
    > Apple-Kunden das sein mögen? Beruflich nutzen heißt nicht unbedingt, damit
    > Geld zu verdienen. In so ziemlich jeden Beruf werden Telefone genutzt. Dir
    > ist schon klar, das Apple das Gerät in erster Linie für Konsumenten gedacht
    > hat?
    > Was machst du Profi denn mit deinem Telefon, was andere Geräte nicht
    > aushalten würden? Lange Telefonieren kann es mit dem Akku ja nicht sein.
    > Für den Preis kann ich mir übrigens Waschmaschine, Herd und Geschirrspüler
    > kaufen, und die halten weit über zehn Jahre.
    > Du tust gerade so, als ob das iPhone eine Hilti wäre.

    Na ja, wenn man sich die Werbung ansieht.........

    https://m.youtube.com/watch?v=K0VWwY6MR0k

  20. Re: 1650 Euro

    Autor: Whitey 25.09.19 - 14:34

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich sind 1650 Euro für ein Telefon absurd.

    Nö, für mich nicht. Und jetzt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ASB Informationstechnik GmbH, Duisburg
  2. STRABAG Innovation & Digitalisation, Wien (Österreich)
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. INIT Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster