Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 5 im Test: Das iPhone mit der…

Aus mikro sim ,nano sim basteln

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus mikro sim ,nano sim basteln

    Autor: gokzilla 23.09.12 - 18:53

    Gestern kam mein Iphone 5. Auf youtube gibt es etliche Tutorials wie man aus einem mikro sim einen nano sim zurecht schneiden kann. Als erstes versuchte ich es mit meinem callmobile prepaid mikro sim.
    Zurecht geschnitten, danach mit der Nagelfeile dünner gemacht und gleich auf die simkartenschablone reingelegt. Ich hatte leider etwas zuviel von beiden Seiten abgeschnitten, so das die sim nicht einrastete sondern herunterfiel.
    Ich hatte ca. 2/10 mm zuviel abgeschnitten, dachte aber das es trotzdem gehen würde.

    Leider ist die sim karte jetzt nutzlos. Heute habe ich es mit einem simyo mikro karte versucht und ständig mit der Iphone 5 Metall schablone kontrolliert. Bischen mit der Nagefeile weggerubbelt bis sie einrastete. Und es funktioniert.

    Ich weis nicht, ob es generell mit einem callmobile mikro sim nicht funktioniert oder das es daran liegt, das es in die Metallschablone nicht fest sitzt. Ich kann aber bestätigen das es gar nicht so schwer ist aus einer mikro sim eine nano sim zu basteln.

    Die Callmobile mikro sim, ca. 1 Jahr alt hat eine größere Siliziumfläche als die vom 4 jahre alten Simyo mikro sim. So das ich vom callmobile sim ziemlich viel wegschneiden musste und vom simyo wesentlich weniger.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  3. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 69,00€
  3. 222,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. FTP-Client: Filezilla bekommt ein Master Password
    FTP-Client
    Filezilla bekommt ein Master Password

    Nach Jahren vergeblichen Bittens durch die Community bekommen Nutzer des FTP-Clients Filezilla endlich die Möglichkeit, ihre Passwörter für FTP-Zugänge mit einem Master Password zu verschlüsseln.

  2. Künstliche Intelligenz: Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor
    Künstliche Intelligenz
    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

    Einen Namen gibt es schon: Apple Neural Engine heißt laut einem Medienbericht ein Chip, der unter anderem in iPhone und iPad die Verarbeitung von komplexen AI-Algorithmen wie Sprach- und Bilderkennung akkusparend beschleunigen soll.

  3. Die Woche im Video: Verbogen, abgehoben und tiefergelegt
    Die Woche im Video
    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

    Golem.de-Wochenrückblick Die Displays der Zukunft sind gebogen, Neuseeland schießt eine Rakete ins All, und Microsoft legt sein Surface flach. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 11:44

  2. 11:10

  3. 09:01

  4. 17:40

  5. 16:40

  6. 16:29

  7. 16:27

  8. 15:15