1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 7 Plus im Test: Mehr Kameras…
  6. Thema

Gleiche Features für 1/3 des Preises

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: ve2000 19.09.16 - 15:02

    Trollversteher schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Hast Du schon iOS 10?

    Nein, hab mich nach der Einrichtung (da gabs noch kein iOS10) nicht mehr weiter damit beschäftigt.
    Gibts in iOS 10 nun Widgets?

  2. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: nuclear 19.09.16 - 15:03

    RAW Photos bei nem Smartphone... Wie viele Leute wissen denn überhaupt was damit anzufangen.
    Fingerabdrucksensor hat das Moto G4 auch (ok das Plus Modell)
    Car Play. Na ja man braucht nen Auto was das unterstützt und selbst wenn sehe ich keinen wirklichen Vorteil über Standart BT. Gut Nachrichten schreiben vllt.
    Clipboard fasse ich mal in die ICloud
    Anrufe ebenfalls ICloud
    VoLTE wird vom G4 unterstützt
    Wifi Calling. Ok das stimmt aber notfalls gibts dafür Skype, Whatsapp etc.
    AirPlay Gut in machen Situationen über BT aber auch da gibts abhilfe mit Apps

    Also wenn man nicht nur alle Produkte benutzt, und speziell Geräte kauft welche z.B. AirPlay oder CarPlay understützt, sind die Vorteile nur vom IPhone doch eingeschränkt.

  3. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: jajagreat 19.09.16 - 15:08

    Wer goldene Käfige mag für den ist IOS genau das richtige.
    Ich benutze mein Smartphone eh nur noch als Dumbphone, kein Bock auf eine Wanze in der Tasche.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.16 15:10 durch jajagreat.

  4. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Trollversteher 19.09.16 - 15:09

    >Was noch?
    >Von dem genannten ist wohl die ICloud noch das bedeutenste, aber allerdings auch nur solange man nur Apple Produkte nutzt. Wenn das IPhone das einzig genutzte Produkt ist, schlägt Android m.M.n. einfach die ICloud, da ich z.B. mit Owncloud und einem entsprechendem NAS zu Hause viele der Funktionen ähnlich gut und mit Geräten verschiedenster Hersteller auch hinkriegen kann.

    Dann schlägt Andoid iOS aber nicht, dann zieht es höchstens gleich, denn ich kann mit dem iPhone auch andere Clouddienste als iCloud einbinden.

    >Falls iwer wirkliche Arguemente hat, bitte ich bin gespannt diese zu hören.

    Erklär doch erst mal, wieso Du nur auf iCloud eingenagen bist und die anderen Features ignoriert hast?

    Dazu käme noch:

    - Das Sicherheitskonzept des iPhones, dass es in dieser Form sonst nur noch bei speziellen Krypto-Phones gibt.

    - NVMe Controller (also eine "echte SSD"), statt billigem eMMC-Speicher (bringt eine Menge beim starten/zurückhilen großer Apps).

    - Apple setzt mehr und mehr auf den Schutz persönlicher Daten, was Google nun mal bei Android wegen ihres Geschäftsmodells nicht tun können. Ein aktuelles Beispiel: Die automatische Bilderkennung (zB Sortierung nach Personen) in der Bildersammlung findet nun Nachts, lokal auf dem iPhone statt - sämtlich anderen ähnlichen Dienste erledigen das auf einem Server in der Cloud.

    - Die, zum Zeitpunkt des Releases, schnellste GPU und CPU.

    - Einen dedizierten Imaging-Coprozessor, der eine Menge schon in Echtzeit möglich macht, was andere Smartphones nur, mehr schlecht als Recht, in der Nachbearbeitung bieten.

    Und was andere Features, die es "bei Android schon länger gibt" betrifft, wird immer sehr gerne vergessen, dass "DAS Android Featurephone, das sämtliche Features, die in der Android-Welt gibt vereint," eben nicht existiert. Sprich: Immer wenn jemand schreibt "gibt's bei Android schon lange", dann trifft das vielleicht auf eine handvoll Geräte zu, ist aber eben kein Standard, den alle Android Geräte unterstützen. Das eine hat ne Dual-Camera (setzt sie aber anders ein), das andere ist Wasserdicht, wieder ein anderes hat einen Fiungerprint-Sensor, ein anderes einen besonders performanten SoC, ein anderes evtl. ebenfalls einen wide-garmut Screen etc. etc - aber immer werden dafür einzelne, verschiedene Modelle zum Vergleich aufgeführt, niemals ein einziges Android-Gerät, das alles hat, was ein iPhone hat. Daher war die Frage hier im Thread, nach dem einen Gerät, das das iPhone in allen Punkten schlägt schon gerechtfertigt.

  5. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Trollversteher 19.09.16 - 15:11

    >Nein, hab mich nach der Einrichtung (da gabs noch kein iOS10) nicht mehr weiter damit beschäftigt.
    >Gibts in iOS 10 nun Widgets?

    Die gab es rudimentär auch schon vorher, sind aber erst ab 10 erst so richtig vollständig integriert und auf breiter Basis unterstützt.

  6. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Trollversteher 19.09.16 - 15:14

    >Wer goldene Käfige mag für den ist IOS genau das richtige.
    >Ich benutze mein Smartphone eh nur noch als Dumbphone, kein Bock auf eine Wanze in der Tasche.

    Das ist ein weiterer Vorteil von iOS und dem "goldenen Käfig": Da Apple nicht mit Daten handelt, können sie viele Dienste anbieten, die nicht schnüffeln und für die man sein Smartphone daher nicht zum "Dumbphone" machen muss.

  7. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: nuclear 19.09.16 - 15:32

    Ich habe niemals gesagt das Android IOS schlägt. Brauch es für mich ja auch nicht. Mir reicht es wenn es ebenbürtig ist.

    NVMe Controller: Klar das ist ein riesen Vorteil wenn man große Apps hat.

    Sicherheitskonzept: Auch dagegen sage ich nichts wenn man es braucht. Wobei was mich wirklich interessiert, die Datensicherheit zu der NSA, ist das auch nur Quatsch. Wenn man Google oder FB, wie sicher die meisten Nutzer, nutzt ist der Vorteil leider ebenfalls sehr schnell in der Tonne.

    Automatische Bilderkennung: Hat m.M.n absolout nichts auf nem Smartphone verloren aber gut solange das wirklich nur offline passiert von mir aus.

    Imaging-Coprozessor: Dennoch nicht die besten Photos.

    Schnellste CPU/GPU: Für den der es braucht super. Ich persönlich sehe jedoch kaum Unterschiede.

    Zum Android Arugment: Deswegen hatte ich ja ein spezielles Smartphone genannt. Was zum Zeitpunkt nur 250¤ kostet. Klar kann man Android nicht veralgemeinern. Einfach die dutzenden verschiedenen Versionen, die stark varierenden Ausstattungen.
    Aber man muss halt abschätzen was einem persönlich wichtig ist.
    Die genannten Argumente für das IPhone sind ja alles sehr schön und teils auch echt hilfreich, jedoch kann man fragen wie viele Leute das wirklich brauchen.
    Ich gebe ja zu, dass das IPhone aktuell eins der besten, wenn nicht da beste, Smartphone auf dem Markt ist. Ich weiß nur das es für mich nicht das Geld wert wäre.

  8. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Bozzy 19.09.16 - 15:38

    100 prozentig bekommst du eins - und dann sogar mit noch viel mehr Features die auf iOS nicht mal denkbar wären.

  9. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Trollversteher 19.09.16 - 15:47

    >Sicherheitskonzept: Auch dagegen sage ich nichts wenn man es braucht. Wobei was mich wirklich interessiert, die Datensicherheit zu der NSA, ist das auch nur Quatsch.

    So ist es das? Sämtliche aktuell erhältlichen Informationen (inklusive Snowdens geleakter Dokumente) deuten darauf hin, dass auch die NSA nicht ohne weiteres an die Daten im iPhone kommt, und daher auf konventionelle Methoden, die den direkten Zugriff zum Gerät, social Hacking oder eine noch unentdeckte Backdoor vorraussetzen. Aber eine Methode, das iPhone eines beliebigen iPhone-Nutzers per Remote aus der ferne auszulesen ist nicht bekannt, und wird auch nicht als realistisch angesehen.

    >Wenn man Google oder FB, wie sicher die meisten Nutzer, nutzt ist der Vorteil leider ebenfalls sehr schnell in der Tonne.

    Das kommt darauf an, was man wie nutzt und welche Inhalte man einstellt - aber generell gebe ich Dir natürlich Recht.

    >Automatische Bilderkennung: Hat m.M.n absolout nichts auf nem Smartphone verloren aber gut solange das wirklich nur offline passiert von mir aus.

    Ist aber in der Regel Standard bei modernen Smartphones (Google nennt das "face Grouping"), nur dass das dort eben nicht wie bei iOS lokal auf dem Gerät, sondern auf einem Google-Server stattfindet.

    >Imaging-Coprozessor: Dennoch nicht die besten Photos.

    Naja, da warten wir mal ab - Golem ist nicht wirklich als der Fotospezialist unter den Smartphone-Testern bekannt, ich hab da in anderen Tests und Hands-On's von Profi-Fotografen schon ganz anderes gehört.

    >Schnellste CPU/GPU: Für den der es braucht super. Ich persönlich sehe jedoch kaum Unterschiede.

    Wenn Du eh alle 1-2 Jahre ein neues Gerät holst möglicherweise nicht, aber wenn Du, wie ich zB, deine Smartphones in der Familie weitervererbst, und diese dann bis zu 5 Jahre in Gebrauch sind, dann ist es schon ganz gut, ein Gerät mit mehr Potential gewählt zu haben.

    >Zum Android Arugment: Deswegen hatte ich ja ein spezielles Smartphone genannt. Was zum Zeitpunkt nur 250¤ kostet. Klar kann man Android nicht veralgemeinern. Einfach die dutzenden verschiedenen Versionen, die stark varierenden Ausstattungen.
    Aber man muss halt abschätzen was einem persönlich wichtig ist.

    So sehe ich das auch.

    >Die genannten Argumente für das IPhone sind ja alles sehr schön und teils auch echt hilfreich, jedoch kann man fragen wie viele Leute das wirklich brauchen. Ich gebe ja zu, dass das IPhone aktuell eins der besten, wenn nicht da beste, Smartphone auf dem Markt ist. Ich weiß nur das es für mich nicht das Geld wert wäre.

    Eben, das muss sich jeder selbst fragen und nach den eigenen Anforderungen entscheiden. Ich hab auch *überhaupt* kein Problem damit, wenn jemand sagt: "Für mich ist das iPhone zu teuer, ich hole mir lieber ein XY für deutlich weniger Geld".

    Womit ich ein Problem habe, sind a) Aussagen wie die des TEs, die aus einer individuellen Frage der persönlichen Anforderungen versuchen eine allgemeingültige Regel für *alle* zu machen, und b) Leute, die das ganze dann noch mit persönlichen Beleidigungen gegen iPhone Nutzer kombinieren ("Wer soviel Geld für so'n Schrott zahlt ist doch bescheuert", "Alles nur manipulierte Marketingopfer" etc. etc.).

  10. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Trollversteher 19.09.16 - 15:51

    >100 prozentig bekommst du eins - und dann sogar mit noch viel mehr Features die auf iOS nicht mal denkbar wären.

    Na, dann nenn doch endlich mal eins, statt nur die unbelegte Behauptung des TE dumpf zu wiederholen... Aber Dein zweiter Satz deutet ja schon an, dass Du offenbar nicht die geringste Ahnung davon hast, was unter iOS möglich ist und was nicht...

  11. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: picaschaf 19.09.16 - 15:53

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich arbeite seit Jahren an Macs und müsste weinen, wenn ich für die
    > Software noch bezahlen müsste. Allein iTunes und der Finder sind ein Witz.


    Was an iTunes ein Witz sein soll, ok deine Sache - kann ich nicht nachvollziehen.

    Dass für Neulinge der Finder vllt. sehr ungewohnt ist liegt einfach an der Konditionierung durch die anderen betriebssysteme. An sich hat er eine gute Benutzerinteraktion und vorallem - Konsitenz. Wenn du einen Apple 2(!!!) bedienen konntest, kommst du mit einem aktuellen macOS auch noch klar. Windows erfindet sich alle paar Jahre komplett neu und das zum Großteil komplett undurchdacht.

  12. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: NIKB 19.09.16 - 16:07

    Dass man bei Bedarf für alles Argumente findet, warum man das nicht braucht, ist mir auch klar. Aber mehr als Argumente nennen, die für mich den Unterschied ausmachen, kann ich auch nicht!
    CarPlay auf Nachrichten versenden zu reduzieren zeugt eher von geringer Kenntnis der Funktionen.
    Anrufe ebenfalls ICloud
    => Hat damit ehrlich gesagt nichts zu tun :)
    Wifi Calling. Ok das stimmt aber notfalls gibts dafür Skype, Whatsapp etc.
    => Ja, aber das ist ja was ganz anderes. Wenn ich in einem schlecht mit Mobilfunk versorgten Gebäude bin, bin ich mit Wifi Calling erreichbar als hätte ich netz. Das hat für Menschen, die mich anrufen wollen einen anderen Effekt als über Whatsapp erreichbar zu sein. Bis Dato ist Whatsapp nämlich nicht der übliche Kanal, auf dem mich Kunden anrufen und ich erreichbar sein sollte.
    AirPlay Gut in machen Situationen über BT aber auch da gibts abhilfe mit Apps
    => Mhm, finde ich nicht...oder kann etwa BT meinen iPhone-Screen auf den Beamer mirrorn?

  13. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Fuchs 19.09.16 - 16:08

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok also mal bitte sachliche Argumente. Was kann ein IPhone besser als z.B.
    > ein Moto G4?
    Funktionieren. Ohne zu grosse Schmerzen.

  14. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: beerbear1991 19.09.16 - 16:24

    Ach herje sind die Macboyz wieder unterwegs. Wie herrlich und toll doch alles ist und trotzdem Windows über Parallels installiert. Trifft auf soziemlich 80% der Mac user zu.

  15. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Apfelbrot 19.09.16 - 16:46

    beerbear1991 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach herje sind die Macboyz wieder unterwegs. Wie herrlich und toll doch
    > alles ist und trotzdem Windows über Parallels installiert. Trifft auf
    > soziemlich 80% der Mac user zu.


    Zumindest wenn sie Produktiv arbeiten möchten!

  16. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: ibsi 19.09.16 - 16:50

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AirPlay Gut in machen Situationen über BT aber auch da gibts abhilfe mit
    > Apps
    > => Mhm, finde ich nicht...oder kann etwa BT meinen iPhone-Screen auf den
    > Beamer mirrorn?
    http://praxistipps.chip.de/airplay-auf-android-so-gehts_28811
    Wäre das nicht so was? Nutze kein AirPlay und kann deshalb nicht genau sagen ob es alle Features genauso (besser/schlechter) unterstützt.

  17. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: slemme 19.09.16 - 16:55

    Screen-Mirroring beherrscht Android doch auch schon seit Version 4 oder 5, auch Audio über USB ist möglich.
    Und die alternative zu Car-Play wäre Android Auto, wobei ich hier nicht weis wie weit sich der Funktionsumfang überschneidet.
    Btw, auch 3D-Touch ist bereits seit einiger Zeit in Android enthalten, nur wurde das bis jetzt noch nicht wirklich von den Herstellern genutzt.

  18. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: ibsi 19.09.16 - 16:56

    Eins der dümmsten Argumente ever.

    Das soll kein "bashing" sein, aber wie oft hatte ich Kollegen die einen iMac hatten sagen hören: Wieso geht das jetzt nicht? (oder
    Die waren auch vom Schlag "Funktioniert einfach".

    Windows <-> MacOS
    Android <-> iOS
    Alle haben ihre Vor und Nachteile. Alle haben ihre Schwächen und Stärken und alle haben Bugs.

    Ich mag es z.B. nicht das man sein iPhone nicht großartig anpassen kann. Andere sehen gerade das als Vorteil (Kennst Du ein iPhone, kennst Du alle).
    Auch denke ich mir, das die Integration in das Apple Ökosystem gut ist, ist aber nur von belang wenn man mehr als ein iPhone hat.

  19. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Bill Carson 19.09.16 - 17:51

    Allein schon die fehlende Apfel-X Funktionalität ist im Finder ein Witz. Der ist einfach viel zu simpel gehalten.

    #nurmeinemeinung

  20. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Bill Carson 19.09.16 - 17:57

    Gute Benutzerinteraktion scheitert schon daran, das man sich durch sämtliche Ordner durchhangeln muss, weil es keine Eingabezeile dafür gibt. Und Fenster sinnvoll anordnen ist auch Handarbeit. Das ist nicht gut, das ist langsam und fummelig.

    #nurmeinemeinung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. (-91%) 2,20€
  3. (-87%) 2,50€
  4. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen