1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 7 Plus im Test: Mehr Kameras…
  6. Thema

Gleiche Features für 1/3 des Preises

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Niaxa 20.09.16 - 12:06

    Was redest du eigentlich für einen Quark. Hast du überhaupt gelesen, was ich bisher geschrieben habe? Ich habe keinen Menschen für seine Meinung oder seinen Geschmack oder sonst was, auch nur im Geringsten angegriffen. Ich habe nur gesagt, das ich es schlimm finde, wenn man jemandem der Kritik äußert, Neid unterstellt. Was anderes hatte ich nicht geschrieben auch keine Kritik und keine Meinung zum Produkt geäußert.

    Vielleicht liest du nächstes mal erst, bevor du gleich ausflippst. Stell dir vor, es gibt da tatsächlich Leute die einfach nur miteinander diskutieren und wenn man deren Beiträge liest, bekommt man sogar mit um was es geht... Verrückt gell?!? Aber schöner Unterstellungsversuch, das ich wollte, das sich irgendwer rechtfertigt vor mir :-). Mich interessiert weder, ob du dir ein IPhone oder ein Galaxy kaufst, noch wenn du dir in Dubai alle Hotels kaufst.

  2. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: opodeldox 20.09.16 - 12:35

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts in iOS 10 nun Widgets?

    Die Frage zeigt schon das Problem auf. Du nimmst iOS und beschwerst dich, dass es nicht Android ist, dabei ist es eben iOS und vertritt eine andere Philosophie, auch bei der Bedienung.

  3. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Sybok 20.09.16 - 13:34

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein kleines und höchst subjektives Beispiel aus meinem Alltag:
    > Ich habe mein Smartphone im Schlafzimmer liegen lassen und saß im
    > Arbeitszimmer am Notebook. Ich bekam einen Anruf: Mein iPhone vibrierte,
    > Tablet und Notebook klingelten. Ich nahm das Gespräch mit meinem Notebook
    > an.

    Wenn einem das wichtig ist, kann man das aber auch über Skype (oder andere, gerne auch offene VoIP-Dienste) ganz einfach realisieren. Per Skype geht das übrigens mit einer Skype-Nummer, an die man auch problemlos beliebige andere Rufnummern weiterleiten kann (und somit auf allen bei Skype eingeloggten Geräten gleichzeitig über seine Telefonnummer erreichbar ist - nicht nur bei Geräten im selben Netz).

    > Ja, es gibt sehr schöne Androids, die auch relativ günstig zu bekommen
    > sind. Und für die meisten sind diese Androids auch wirklich toll und besser
    > als jedes iPhone. Aber es gibt Features, die man nur kennt, wenn man das
    > betreffende Produkt auch wirklich benutzt hat (und nicht, wie andere schon
    > dargelegt haben, bloß auf dem Papier vergleicht).

    Nee, keine Sorge - das Feature kennt man sogar wenn man keine Apple-Produkte nutzt, da die Newsseiten bei der Apple-Beweihräucherung ja mal wieder komplett ausgeflippt sind, als das vorgestellt wurde. Kann für mich in puncto Komfort aber leider trotzdem nicht fehlende Features wie NFC (z.B. "tap-to-wake" für den PC oder "tap-to-connect" für das Bluetooth-Gateway) und besonders Qi im Alltag ersetzen.

    Auch dass das Display automatisch Zeit, Termine und neue Nachrichten anzeigt, wenn man das Gerät aus der Tasche zieht ist ein Feature, dass ich schon länger habe (und sehr zu schätzen weiß). Dann nochmal ein Double-Tap, und das Display wird komplett eingeschaltet (vorher ist es praktisch unbeleuchtet aber trotzdem meist sehr gut lesbar).

    Also bitte nicht immer so tun als wären sämtliche den Alltag erleichternde Features Apple-exklusiv. Klar findet man kaum ein anderes Smartphone mit genau den Features des iPhones. Aber das gilt doch für so ziemlich jedes etwas teurere Gerät. Irgendwas fehlt einem Gerät immer, wenn man mehrere Geräte vergleicht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.16 13:41 durch Sybok.

  4. persönliches Resümé eines Tekkis

    Autor: elan 20.09.16 - 15:12

    Vorab gesagt, ich bin Besitzer eines 6s und habe durch meine Freundin den direkten Vergleich zum S7 Edge und möchte etwas zur Diskussion besteuern...

    Ich fand die Neuerungen, so wie sie Apple auf der Keynote präsentiert hat, beeindruckend. Wollte, obwohl nicht so geplant und vor allem wegen des Depth-of-field-Effekts des 7 Plus, direkt ein neues Handy haben (obwohl mein 6s kein halbes Jahr alt ist).

    Auch ich habe mich in IOS verliebt und vlt wurde es noch nicht genannt: das OS beherrscht eine modulare Kapselung der Apps vom Betriebssystemkern. Das heißt ich kann Apps nach Lust und Laune adden und deleten - das Handy wird über die gesamte Nutzungsdauer nicht spürbar langsamer. Darüber hinaus, und durch die Apple-eigene Qualitätssicherung der Apps im Store, sind Handyviren etc. nicht sehr verbreitet. All das sind Dinge worüber ich mir bei meinem Apple-Handy also keine Sorgen machen muss.

    Als Tekki finde ich 3D-Touch und die Taptic-Geschichten übrigens richtig fancy. So weit so Apple....

    Nun hat sich meine Freundin von Ihrem 5c verabschiedet und ist zum S7 Edge gewechselt und ich konnte es im Urlaub ausgiebig testen. Ich finde es auch sehr gelungen! Und es hat auch wiederrum Features, die ich beim neuen Iphone vermisse.

    Allen vorran das OLED-Display .. jeder TV-Junky träumt von den tollen Schwarzwerten und Betrachtungswinkeln dieser (teureren!) Technologie. Dazu kommen die netten Biegungen am Displayrand, die das Smartphone noch dünner wirken lassen. Und die 2K-Auflösung. Man hat also mit dem Samsung Flagschiff etwas von den 4K-Videoaufnahmen, bei Apple muss ich den UHD-Content erst auf Endgeräte überspielen, die es darstellen können. Als ich die Qualität des Samsungdisplays sah, fand ich die limitierende Größe des Displays auch nicht als so störend.

    Weiter gehts: der Akku! Das S7 hält sehr viel länger als das Iphone und ist auch schneller aufgeladen. Die Wireless-Ladefunktion ist sehr nett, habe ich aber mit einem Qi-Stecker, der so flach ist, dass er unbemerkt hinter eine Handyhülle passt, auch am 6s nachrüsten können.

    Bei der Software habe ich beim S7 ab und an ein buggy Verhalten beobachtet ... IOS wirkt bei Apple etwas ausgereifter.

    So und mit IOS10 und Siri ... ja klar ist es nett, das Apple-Handy einfach per Sprache zu wecken. Aber "OK Google" ist auch nicht ohne. Gestern habe die erste Whatsappnachricht mit Siri diktiert - beide Hände in den Hosentaschen. Das klappt natürlich nur wenn das Handy in sprachnähe liegt bzw. wird diese Lücke mit den Airpods geschlossen. Dann wird sicher mehr und mehr mit Sprachassistenten erledigt. Darin liegt m.E. die Zukunft und Apple hat dort die Nase vorn. Aber das kann eben alles auch das 6s. Und ich warte aufs 7 Pro bzw. 8.

    Wem Größe nichts ausmacht (ich z.B. möchte mein Tel z.B. noch ohne Probleme in die Hosentasche bekommen), der sollte ernsthaft mal ein S7 (mit oder ohne Edge) testen. Es hat aktuell das beste Display - moderner als Retina HD.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.16 15:16 durch elan.

  5. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: glacius 20.09.16 - 16:04

    ne nicht schlechter. Im Fall von iTunes einfach nicht gut geworden. Obwohl man schon so lange daran rumarbeitet. Sehr schade muss ich sagen. Im Vergleich zum Mac OS an dem sich vieles deutlich verbessert hat ein Graus.

  6. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Kondratieff 21.09.16 - 10:32

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein kleines und höchst subjektives Beispiel aus meinem Alltag:
    > > Ich habe mein Smartphone im Schlafzimmer liegen lassen und saß im
    > > Arbeitszimmer am Notebook. Ich bekam einen Anruf: Mein iPhone vibrierte,
    > > Tablet und Notebook klingelten. Ich nahm das Gespräch mit meinem
    > Notebook
    > > an.
    >
    > Wenn einem das wichtig ist, kann man das aber auch über Skype (oder andere,
    > gerne auch offene VoIP-Dienste) ganz einfach realisieren. Per Skype geht
    > das übrigens mit einer Skype-Nummer, an die man auch problemlos beliebige
    > andere Rufnummern weiterleiten kann (und somit auf allen bei Skype
    > eingeloggten Geräten gleichzeitig über seine Telefonnummer erreichbar ist -
    > nicht nur bei Geräten im selben Netz).

    Ich müsste also zusehen, dass auch wirklich Skype aktiv ist, damit ich angerufen werden kann. Sollte ich also mal kein Internet haben, z.B. wenn ich in der Eifel unterwegs bin, bekomme ich keine Anrufe mehr auf meine Skype-Nummer.

    Es würde also darauf hinauslaufen, dass ich allen Menschen meine Skype-Nummer mit folgender Erklärung mitteile: Man möge zuerst die neue Nummer probieren. Sollte kein Anruf aufgebaut werden können, sollte man die andere Nummer nehmen.
    Diese Erklärung hätte wiederum zur Folge, dass jeder mit gesundem Menschenverstand direkt meine reguläre Mobilfunknummer, die ich seit 13 Jahren habe, nutzen würde.

    In der Praxis wäre dieser "workaround" überhaupt nicht mit der eingebauten Funktionalität zu vergleichen.

    > > Ja, es gibt sehr schöne Androids, die auch relativ günstig zu bekommen
    > > sind. Und für die meisten sind diese Androids auch wirklich toll und
    > besser
    > > als jedes iPhone. Aber es gibt Features, die man nur kennt, wenn man das
    > > betreffende Produkt auch wirklich benutzt hat (und nicht, wie andere
    > schon
    > > dargelegt haben, bloß auf dem Papier vergleicht).
    >
    > Nee, keine Sorge - das Feature kennt man sogar wenn man keine
    > Apple-Produkte nutzt, da die Newsseiten bei der Apple-Beweihräucherung ja
    > mal wieder komplett ausgeflippt sind, als das vorgestellt wurde.

    Ja, man kennt das Feature, wenn "man" ein undefiniertes gesellschaftliches Milieu bezeichnet und nicht die Grundgesamtheit der deutschen Bevölkerung. Es ist nicht auszuschließen, dass es eine größere Zahl an Menschen gibt, die dieses Feature nicht kennen.
    Davon abgesehen habe ich nicht zufällig meine Formulierung gewählt - ich habe ja von Features in der Pluralform gesprochen, um darzustellen, dass o.g. Beispiel nur EIN (numerisch, nicht als indefiniter Artikel) Beispiel unter mehreren ist.

    Ich (anekdotisch, nicht statistisch signifikant) kenne eben Menschen, die nie iPhones hatten, nie umfänglich genutzt haben und trotzdem davon sprechen, dass iPhones "der letzte Dreck" sind, weil viele Androids ja (auf dem Papier) technisch besser sind, z.B. weil sie höher taktende Octa-Core-Prozessoren bzw. Big-Little 4+4-Prozessoren haben etc.

    > Kann für mich in puncto Komfort aber leider trotzdem nicht fehlende Features wie NFC
    > (z.B. "tap-to-wake" für den PC oder "tap-to-connect" für das
    > Bluetooth-Gateway) und besonders Qi im Alltag ersetzen.

    Das sind subjektive Beispiele und Gründe, die ich nachvollziehen kann. Eben weil sich damit subjektive Gründe gegenüberstehen, gilt meine Aussage, meiner Meinung nach, umso mehr:
    Ich habe Android in der frühen Phase getestet (HTC Magic), als ich mein Windows Mobile 6.5 Gerät ersetzen wollte. Hat mir nicht gefallen. Mein nächstes Telefon wurde ein 3GS.
    Ich würde mir aber niemals anmaßen, etwas gegen neue Android-Smartphones zu sagen, weil ich sie nie getestet habe. Im Gegenteil: ich lese immer wieder sehr gerne die neuen Tests, u.a. auf dieser Seite und freue mich immer, wenn Samsung, HTC, LG, oder auch chinesische Hersteller tolle neue Geräte rausbringen. Ich würde aber nicht wechseln, weil es Features in iOS gibt, die mir im Alltag einfach so viel bringen (auch wenn nur hedonistisch), dass ein Android im Moment - für mich - keinen Sinn macht.

    Unter uns: Ich halte Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile für das beste Konzept: Es gibt wenig Fragmentierung und eine hohe durchschnittliche Performance der Hardware durch gewisse Auflagen seitens Microsoft, aber dennoch kann jeder Hersteller ein Windows Phone anbieten.

    > Auch dass das Display automatisch Zeit, Termine und neue Nachrichten
    > anzeigt, wenn man das Gerät aus der Tasche zieht ist ein Feature, dass ich
    > schon länger habe (und sehr zu schätzen weiß). Dann nochmal ein Double-Tap,
    > und das Display wird komplett eingeschaltet (vorher ist es praktisch
    > unbeleuchtet aber trotzdem meist sehr gut lesbar).

    Ja, das klingt wirklich toll. Ich habe jedoch niemals behauptet, dass Apple nicht Features von Android kopiert.

    > Also bitte nicht immer so tun als wären sämtliche den Alltag erleichternde
    > Features Apple-exklusiv.

    Habe ich nicht. Mein Beispiel bezog sich aber definitiv auf ein Apple-exklusives Feature.

    >Klar findet man kaum ein anderes Smartphone mit genau den Features des iPhones.

    Eigentlich sogar gar keins, soweit ich weiß.
    Auf mein o.g. Beispiel bezogen könnten MS mit Windows Mobile 10 und Windows 10 oder Google mit Android und Chrome OS ähnliches umsetzen (oder wurde das sogar gemacht? Dafür kenne ich mich zu wenig aus...).

    Aber das gilt doch für so ziemlich jedes
    > etwas teurere Gerät. Irgendwas fehlt einem Gerät immer, wenn man mehrere
    > Geräte vergleicht.

    Ja, das sehe ich auch so. Habe ich aber niemals anders behauptet.

  7. Re: Gleiche Features für 1/3 des Preises

    Autor: Anonymer Nutzer 21.09.16 - 13:47

    Nur mal Interesse halber: der Thread ist jetzt bei mir fünf Seiten lang, trägt den Titel "Gleiche Features für 1/3 des Preises", aber ich habe nicht ein einziges Beispiel eines Smartphones gefunden, das dieser Überschrift gerecht würde. Ganz davon zu schweigen, dass dieses eine ominöse Telefon auch nur die gegenteilig lautende Regel bestätigen würde.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. AKKA, Neu-Ulm
  3. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  4. Simovative GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. (-91%) 2,20€
  3. 4,99€
  4. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i5-10400F im Test: Intels Sechser für Spieler
Core i5-10400F im Test
Intels Sechser für Spieler

Hohe Gaming-Leistung und flott in Anwendungen: Ob der Core i5-10400F besser ist als der Ryzen 5 3600, wird zur Plattformfrage.

  1. Comet Lake S Wenn aus einer 65- eine 224-Watt-CPU wird
  2. Core i9-10900K & Core i5-10600K im Test Die Letzten ihrer Art
  3. Comet Lake Intels vPro-Chips takten höher

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac