Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 7 Plus im Test: Mehr Kameras…

Leider stören mich einige Dinge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider stören mich einige Dinge

    Autor: franzbauer 21.09.16 - 09:47

    1. Die Klinke. Aber da kann ich noch drüber hinweg sehen. So oft würde ich es aber sowieso nicht laden. Dafür kann ich aber ja auch ein älteres iPhone nehmen (6/6S, SE). Dazu siehe aber Punkt 2.
    2. Dual-SIM... Ich brauch es zwingend. Ohne Dual-SIM werde ich mir kein iPhone holen. Und einen "Adapter" will ich da nicht. Alles Frickellösungen (wobei ja schon Android pures gefrickel ist :P)
    3. Mit NFC einige Funktionen des Telefons zu steuern wäre auch klasse. Aber nicht unbedingt zwingend. Aber praktisch.

    Dann noch die Frage: Wie kann ich bestimmte Daten (ALLE WhatsApp Daten, bestimmte Ordner oder so) richtig synchronisieren? Gibt es eigentlich einen OwnCloud Client?

  2. Re: Leider stören mich einige Dinge

    Autor: Niaxa 21.09.16 - 10:03

    https://itunes.apple.com/de/app/owncloud/id543672169?mt=8

    Und was ist bei Android ein Gefrickel beim Thema Dual Sim? Entweder ein Hersteller integriert es in sein Produkt oder eben nicht. Bei Ios kann man auch dem OS die Schuld geben, weil es eben nur einen Hersteller gibt und es somit egal ist, ob ich Hersteller oder OS verantwortlich mache. Bei Android ist das Quark. Das sind rein Gerätespezifische Themen und liegen einzig und allein in der Hand der Hersteller.

  3. Re: Leider stören mich einige Dinge

    Autor: franzbauer 21.09.16 - 10:45

    Gefrickel bezog sich eigentlich auf das gesamte System names Android. Jeder Hersteller bastelt sich was eigenes, Updatepolitik der Hersteller, die Entwickleroptinen mit USB Debugging damit mein Handy überhaupt am PC erkannt wurde (MTP funktioniert wohl doch nicht so gut)... :D

  4. Re: Leider stören mich einige Dinge

    Autor: Niaxa 21.09.16 - 11:00

    Auch dann ist das kein Problem von Android, sondern von den Herstellern, die die Anpassungen vorgenommen haben. Das weis man aber vor dem Kauf. Reichen mir Nexus oder Pixel Modelle nicht aus und ich will Originales Android mit regelmäßig Updates, habe ich eben Pech und muss auf andere Systeme ausweichen.

    Ich habe eigentlich null Probleme mit USB und muss dazu nicht wirklich in die Entwickler Optionen. Mein S7 Edge wird beim anstecken sofort erkannt und eine Geräteberechtigung abgefragt. Um Daten auszutauschen benötige ich auch kein ITunes oder Smart Switch. Ich ziehe diese einfach auf den Rechner oder andersherum.

    USB Debugging brauche ich selten. Eher zum Flashen und wenn die tollen verbuggten Roms nicht richtig funktionieren.

    Mit Ios bin ich übrigens zufrieden, da gibt es kein Gefrickel, da ich da ja auch nichts frei entscheiden kann. Was mich nicht stört, denn das wusste ich vor dem Kauf.

  5. Re: Leider stören mich einige Dinge

    Autor: franzbauer 21.09.16 - 11:49

    Naja, mein S3 machte ohne USB-Debugging Probleme. Mein Huawei lässt den Ordnerzugriff direkt zu.
    Was Samsung angeht habe ich wohl mehr Probleme als bei vielen anderen Herstellern (Sony, Microsoft, Huawei usw.). Mit dem S3 hatte aber mein Vater schon Probleme. Mit dem S5 klappte dann auch der Ordnerzugriff (beim S4 kann ich nicht mitreden).

  6. Re: Leider stören mich einige Dinge

    Autor: Niaxa 22.09.16 - 15:17

    Beim S3 muss ich mich vielleicht sogar korrigieren, da hatte ich glaube ich auch mal Probleme... bin mir aber nicht mehr ganz sicher was da war.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MTS Sensor Technologie GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo
  4. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 58,99€
  3. 249€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. Model S und Model X: Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite
    Model S und Model X
    Tesla verbaut neue Motoren für mehr Reichweite

    Tesla kann durch modernisierte Motoren für das Model X und das Model S die Reichweite der Elektroautos steigern. Außerdem lassen sich die Akkus schneller laden.

  2. Macbooks: Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden
    Macbooks
    Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

    Macbook-Tastaturen mit Butterfly-Mechanismus verärgern wegen klebender und klemmender Tasten die betroffenen Besitzer. Apple repariert die Geräte künftig in den Apple Stores, um die Wartezeit für Kunden zu reduzieren.

  3. Sportwagen: Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden
    Sportwagen
    Porsche Boxster und Cayman sollen elektrifiziert werden

    Porsches Sportwagen Boxster und Cayman sollen laut Medienbericht bald rein elektrisch fahren sowie als Hybridfahrzeuge angeboten werden. Die Reichweite der Elektromodelle soll jedoch nicht besonders hoch sein, wenn an der Fahrzeugarchitektur nichts Grundlegendes geändert wird.


  1. 07:41

  2. 07:27

  3. 07:13

  4. 19:00

  5. 17:41

  6. 16:20

  7. 16:05

  8. 16:00