Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 7 und 7 Plus in der Analyse: Und…

Nachteile?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nachteile?

    Autor: luarix 08.09.16 - 15:35

    Die aufgeführten Nachteile wirken auf mich ein wenig konstruiert. Klar, dass es Leute gibt, die das stört, aber ob das die breite Masse betrifft? Man muss eben auch sagen, dass die Klinkenbuchse im heutigen Zeitalter einfach überholt ist. Hätte man sie auf 2,5mm reduziert, wären die Nachteile ähnlich ... wieso dann nicht einfach gleich wegfallen lassen? Und: es wurden schon viel Überflüssiges aus Geräten gestrichen: der VGA Anschluss bei Laptops, das optische Laufwerk bei Laptops, das 3,5" Laufwerk bei Desktops ... anfangs war der Aufschrei immer gross ... vermissen tut den Kram aber in Wirklichkeit kaum einer.

  2. Re: Nachteile?

    Autor: thecrew 08.09.16 - 15:48

    Sehe ich anders. Wenn es eine Technologie gibt die bereits weit vorhanden ist. Okay. Würde ich es genau so sehen. Aber so hat man doch mehr Nachteile als Vorteile. Das war bei VGA halt DVI und HDMI.

    Man muss jetzt seine Kopfhöhrer "aufladen". Bei 3,5mm ging ohne extra Strom. Und ich konnte jeden Kopfhöhrer nutzen. Man bekommt sie überall und in jeder Form. Die Apple Dinger gibt es nur als "in Ear". (Ich hasse in ear) Kenne auch viele andere die In ear unangenehm finden. Die neuen Kopfhöhrer sind leicher zu verlieren. verliert man einen, muss man beide neu kaufen.

    Das sind alle Dinge pro Apple aber contra Verbraucher.

    Das wäre in etwa so, als würde Adidas nur einen Sportschuh verkaufen, in Weiß. Wenn man was anderes will, muss man einen Überschuh dazukaufen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 15:51 durch thecrew.

  3. Re: Nachteile?

    Autor: Emulex 08.09.16 - 15:48

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die aufgeführten Nachteile wirken auf mich ein wenig konstruiert. Klar,
    > dass es Leute gibt, die das stört, aber ob das die breite Masse betrifft?
    > Man muss eben auch sagen, dass die Klinkenbuchse im heutigen Zeitalter
    > einfach überholt ist. Hätte man sie auf 2,5mm reduziert, wären die
    > Nachteile ähnlich ... wieso dann nicht einfach gleich wegfallen lassen?
    > Und: es wurden schon viel Überflüssiges aus Geräten gestrichen: der VGA
    > Anschluss bei Laptops, das optische Laufwerk bei Laptops, das 3,5" Laufwerk
    > bei Desktops ... anfangs war der Aufschrei immer gross ... vermissen tut
    > den Kram aber in Wirklichkeit kaum einer.

    Da gab es aber einfach bessere Alternativen.
    Die gibt es beim Klinkenstecker nicht.
    Nur weil er einfach ist und funktioniert, heißt es noch lange nicht dass er veraltet wäre.
    Das Rad ist auch alt, aber solange wir nix mit Antigravitation haben, ist jede Alternative kompletter Humbug.

  4. Re: Nachteile?

    Autor: demokrit 08.09.16 - 15:51

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich anders. Wenn es eine Technologie gibt die bereits weit vorhanden
    > ist. Okay. Würde ich es genau so sehen. Aber so hat man doch mehr Nachteile
    > als Vorteile.
    >
    > Man muss jetzt seine Kopfhöhrer "aufladen". Bei 3,5mm ging ohne extra
    > Strom. Und ich konnte jeden Kopfhöhrer nutzen. Man bekommt sie überall und
    > in jeder Form. Die Apple Dinger gibt es nur als "in Ear". (Ich hasse in
    > ear) Kenne auch viele andere die In ear unangenehm finden. Die neuen
    > Kopfhöhrer sind leicher zu verlieren. verliert man einen, muss man beide
    > neu kaufen.
    >
    > Das sind alle Dinge pro Apple aber contra Verbraucher.
    >
    > Das wäre in etwa so, als würde Adidas nur einen Sportschuh verkaufen, in
    > Weiß. Wenn man was anderes will, muss man einen Überschuh dazukaufen.

    Falls du die AirPods meinst sind es keine In Ears. Und alle 24h (Nutzdauer!) die Aufbewahrungsbox zu laden, wird zu bewerkstelligen sein.
    Ich sehe da eher das Problem, dass die Teile nicht beiliegen und 180¤ kosten...

  5. Re: Nachteile?

    Autor: rldml 08.09.16 - 15:55

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die aufgeführten Nachteile wirken auf mich ein wenig konstruiert. Klar,
    > dass es Leute gibt, die das stört, aber ob das die breite Masse betrifft?

    Vielleicht haben wir ja nur eine unterschiedliche Vorstellung davon, was ein Gerät können soll und was nicht...

    > Man muss eben auch sagen, dass die Klinkenbuchse im heutigen Zeitalter
    > einfach überholt ist. Hätte man sie auf 2,5mm reduziert, wären die
    > Nachteile ähnlich ... wieso dann nicht einfach gleich wegfallen lassen?

    Weil man mit Klinkenbuchse die freie Wahl aus tausenden von Kopfhörermodellen der verschiedensten Hersteller hat - in jedem Preissegment. Und die Qualität ist bei Klinke so hoch, dass ein anderer Anschluss einfach nicht erforderlich ist, da dieser keine messbar bessere Qualität liefern kann.

    > Und: es wurden schon viel Überflüssiges aus Geräten gestrichen: der VGA
    > Anschluss bei Laptops, das optische Laufwerk bei Laptops, das 3,5" Laufwerk
    > bei Desktops ... anfangs war der Aufschrei immer gross ... vermissen tut
    > den Kram aber in Wirklichkeit kaum einer.

    Ähm... nein?

    Ein normales Standard-Laptop hat auch heute noch mindestens einen Grafik-Ausgang, meistens VGA (ab und an auch mal HDMI) und auch ein Laufwerk für optische Medien. Das was du meinst ist eine ganz andere Gerätekategorie, so wie das Netbook oder ein Tablet andere Gerätekategorien darstellen.

    3,5"-Laufwerke haben sich überlebt, das stimmt schon, aber erst, nachdem es eine weit verbreitete Alternative gab, die von allen Herstellern gut unterstützt wurden (USB-Sticks). Das ist bei Kopfhörern abseits der Klinke allerdings nicht der Fall...

    Gruß Ronny

  6. Re: Nachteile?

    Autor: TobiVH 08.09.16 - 15:55

    demokrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls du die AirPods meinst sind es keine In Ears.

    Ich sehe da weder On- noch Aroundear hörer. Sie liegen ganz klar innen.

    Und wenn ich die wahl habe zwischen 120¤ "The Headphones" und dem Apple Airpods, würde ich ganz klar die günstigen mit mehr akku kaufen.

  7. Re: Nachteile?

    Autor: thecrew 08.09.16 - 15:57

    24 Stunden sind definitiv keine "nutzdauer" und wenn dann nur auf der leisesten Stufe. Auf gewissen Seiten ließt man eher was von 4 Stunden bei normaler Lautstärke. Für mich sind die Dinger jedenfalls eher so wie die neue Magicmouse von Apple. Wo Apple so schlau war die Ladebuchse an der Unterseite anzubringen. Ist während der laufenden Arbeit die Maus leer, so kann ich sie nicht nutzen, weil ich das Ladekabel unter der Maus einstecken muss. Wer konzipiert sowas?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 15:59 durch thecrew.

  8. Re: Nachteile?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.09.16 - 15:58

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die aufgeführten Nachteile wirken auf mich ein wenig konstruiert. Klar,
    > dass es Leute gibt, die das stört, aber ob das die breite Masse betrifft?
    > Man muss eben auch sagen, dass die Klinkenbuchse im heutigen Zeitalter
    > einfach überholt ist. Hätte man sie auf 2,5mm reduziert, wären die
    > Nachteile ähnlich ... wieso dann nicht einfach gleich wegfallen lassen?
    > Und: es wurden schon viel Überflüssiges aus Geräten gestrichen: der VGA
    > Anschluss bei Laptops, das optische Laufwerk bei Laptops, das 3,5" Laufwerk
    > bei Desktops ... anfangs war der Aufschrei immer gross ... vermissen tut
    > den Kram aber in Wirklichkeit kaum einer.

    Deswegen kann ich mein Ultrabook nicht für Präsentationen nutzen (Projektoren laufen überwiegend halt mit VGA...). Und Businesses Notebooks haben deswegen immer noch VGA an Bord.
    Und das CD Laufwerk darf ist nun extern mitnehmen - und musste es erst extra kaufen... Gut, ich brauche es nicht jeden Tag....

    Überflüssig ist immer relativ.

  9. Re: Nachteile?

    Autor: Emulex 08.09.16 - 16:02

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 24 Stunden sind definitiv keine "nutzdauer" und wenn dann nur auf der
    > leisesten Stufe. Auf gewissen Seiten ließt man eher was von 4 Stunden bei
    > normaler Lautstärke. Für mich sind die Dinger jedenfalls eher so wie die
    > neue Magicmouse von Apple. Wo Apple so schlau war die Ladebuchse an der
    > Unterseite anzubringen. Ist während der laufenden Arbeit die Maus leer, so
    > kann ich sie nicht nutzen, weil ich das Ladekabel unter der Maus einstecken
    > muss. Wer konzipiert sowas?

    Die Wege des Herrn sind unergründlich.

  10. Re: Nachteile?

    Autor: sp1derclaw 08.09.16 - 16:10

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss eben auch sagen, dass die Klinkenbuchse im heutigen Zeitalter
    > einfach überholt ist. Hätte man sie auf 2,5mm reduziert, wären die
    > Nachteile ähnlich ... wieso dann nicht einfach gleich wegfallen lassen?
    > Und: es wurden schon viel Überflüssiges aus Geräten gestrichen: der VGA
    > Anschluss bei Laptops, das optische Laufwerk bei Laptops, das 3,5" Laufwerk
    > bei Desktops ... anfangs war der Aufschrei immer gross ... vermissen tut
    > den Kram aber in Wirklichkeit kaum einer.

    Du hast den Köder geschluckt, den Apple dir hingeworfen hat. Grundsätzlich ist für mich etwas überholt, wenn es eine Lösung mit wesentlichen Vorteilen gibt. Da der Sound über den Klinkenstecker bisher für mich immer wunderbar war und der Lightning-Anschluss nur eingeschränkte Vorteile bei großen Nachteilen bringt, sehe ich da keinen Fortschritt.

    Gut wäre eine universelle und offene Lösung gewesen (z.B. USB-C), und auch nur wenn sich daraus deutliche Vorteile ohne neue Nachteile ergeben.

    Beispiel: VGA -> deutlich schlechtere Bildqualität als z.B. bei DVI, HDMI oder DisplayPort.
    CD/DVD-Laufwerk oder Floppy: Sehr begrenzte Speicherkapazität und enorm langsam im Vergleich zu USB-Sticks
    HDD: SSD sind deutlich schneller als HDD

    Es gibt gute Neuerungen, aber beim Wegfall der Klinke sehe ich jetzt keine Verdoppelung der Soundqualität oder eine enorme Erweiterung von Funktionen.

  11. Re: Nachteile?

    Autor: Smincke 08.09.16 - 16:15

    Warum muss man die aufladen? Lightning ist mit einem passiven Adapter auf 3.5 umwandelbar. Und wenn es dann Kopfhörer gibt, die den Adapter eingebaut haben, dann wird man bis auf die tatsachen, dass man das iPhone dabei nicht laden kann keinen unterschied bemerken. Ich musste mein Smartphone noch nie laden, wärend ich Kopfhörer benutzt habe, aber manche werden das wohl brauchen. Vieleicht wird Apple einen Adapter für nur 49.99 anbieten, der abhilfe schafft. Btw geht das auf Android auch, ich kann mit meinem otg Kabel ohne Probleme meine usb Kopfhörer benutzen.

  12. Re: Nachteile?

    Autor: Smincke 08.09.16 - 16:20

    Ab und zu brauche ich das CD Laufwerk an meinem Laptop noch, aber ich muss es nicht immer dabei haben. Bei meinem T430 kann man mit 2 Schaltern das CD Laufwerk entfernen und duch eine 2,5" Festplatte ersetzen.

  13. Re: Nachteile?

    Autor: F4yt 08.09.16 - 16:20

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    : der VGA
    > Anschluss bei Laptops, das optische Laufwerk bei Laptops, das 3,5" Laufwerk
    > bei Desktops ... anfangs war der Aufschrei immer gross ... vermissen tut
    > den Kram aber in Wirklichkeit kaum einer.

    Sicher? Also bei den letzten beiden Generationen unserer Arbeitsnotebooks war VGA zusätzlich zu DisplayPort bzw. beim neueren Modell jetzt HDMI (warum auch immer HDMI) immer mit dabei. Ist halt interessantzwerweise immer noch der kleinste gemeinsame Nenner und kompakter als DVI. Es sei denn man würde Mini-DVI verbauen, setzt aber auch immer einen Adapter voraus und hat außer Apple auch keiner getan... warum auch immer.

  14. Re: Nachteile?

    Autor: Eheran 08.09.16 - 16:26

    >mit einem passiven Adapter
    Ich dachte der DA-Wandler verschwindet mit der Buchse...?

  15. Re: Nachteile?

    Autor: 7hyrael 08.09.16 - 16:35

    Nur dass du mal eben Veraltete Technik die auf Grund technischer Limitierungen ausgetauscht wurde (Kapazität, Auflösung, etc.) mit einem Stecker Vergleichst, der keinerlei Nachteile Bietet außer dass er dicker ist wie es den Tech-Hipstern in den Kram passt. Und der Schwachsinn rund um "man spart sich die Technik zur Wandlung von Digital zu analog im Smartphone" ist auch einfach nur lächerlich, oder werden Klingeltöne abgeschafft, ebenso wie Lautsprecher? nein klar, die geben Klang digital wider... Und selbst wenn, dürft ihr dafür dass weniger Technik verbaut wird am ende bei Apple nur noch tiefer dafür in die Tasche greifen (siehe Preis bei den Earpods...)

    Der Klinkenstecker ist einfach, verbreitet, hat kaum limitierende Eigenschaften und ist vor allem günstig.

    Überleg einfach mal was nun statt dessen Nötig wird:
    - Kopfhörer brauchen einen eigenen Akku
    - separater Digital-Analog-Wandler
    - separater Verstärker
    - mehr Gewicht im Hörer
    - höhere Produktionskosten für Kopfhörer da aufwändiger zu konstruieren und mehr Technische Bauteile enthalten
    - potentielle Kompatibilitätsprobleme zwischen Smartphones und Kopfhörer da nicht einfach nur analoge Signale übertragen werden.

    Reicht das damit ihr Versteht warum das Bullshit ist der hoffentlich vom restlichen Markt ignoriert wird? Am ende dient das ausschließlich Apple, weil sie dann noch dünner bauen können (Marketing... weder Haptik noch Optik profitiert davon maßgeblich, eher im gegenteil), noch mehr teures Zubehör verkauft werden kann, noch mehr Proprietäre Schnittstellen geschaffen werden können.

    Aber Apple generiert sein Geschäft ja zum Großteil aus Schafen die sich gern verarschen lassen :)

    Oder übersehe ich etwas? Wo liegen denn die tatsächlichen Vorteile bei Lightning ggü der ollen Klinke? Ich sehe keine.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.16 16:39 durch 7hyrael.

  16. Re: Nachteile?

    Autor: 0mega 08.09.16 - 16:36

    rldml schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil man mit Klinkenbuchse die freie Wahl aus tausenden von
    > Kopfhörermodellen der verschiedensten Hersteller hat

    Das kann man bei jedem technologischen Fortschritt sagen.

    > Ähm... nein?
    >
    > Ein normales Standard-Laptop hat auch heute noch mindestens einen
    > Grafik-Ausgang, meistens VGA (ab und an auch mal HDMI) und auch ein
    > Laufwerk für optische Medien. Das was du meinst ist eine ganz andere
    > Gerätekategorie, so wie das Netbook oder ein Tablet andere Gerätekategorien
    > darstellen.

    Die meisten aktuellen Laptops haben mittlerweile kein VGA mehr. Ein kurzer Check auf Geizhals sagt, etwa 4030 Laptops mit HDMI vs 1870 Laptops VGA - Überschneidung möglich, aber deine Aussage ist falsch. Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal einen VGA Anschluss benutzt habe, aber das ist locker 8 Jahre her.


    > 3,5"-Laufwerke haben sich überlebt, das stimmt schon, aber erst, nachdem es
    > eine weit verbreitete Alternative gab, die von allen Herstellern gut
    > unterstützt wurden (USB-Sticks). Das ist bei Kopfhörern abseits der Klinke
    > allerdings nicht der Fall...

    Das verläuft immer parallel. Damals hat auch Apple als eine der ersten Floppy Drives abgeschafft und CD Laufwerke eingebaut. Da war damals genauso der Teufel los. Apple wählt den Zeitpunkt der Technologietransition einfach früher als die meisten anderen, was zu den Reaktionen hier führt.

    Ich persönlich glaube das in 5 Jahren nur noch eine Minderheit an seinem Handy kabelgebundene Kopfhörer anschließt. Inbesondere da sich die Abspielgeräte verändern werden. Smartwatches, Smarte Armbänder und was weiß ich was noch alles kommt - da will keiner mit Kabel rumfrickeln, man will ein Gerät für alles vom Laptop über Handy bis zur Smartwatch, und ein kabelgebundenes System kann das nicht liefern.

  17. Re: Nachteile?

    Autor: Dagobert 08.09.16 - 16:38

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass die Klinkenbuchse im heutigen Zeitalter
    > einfach überholt ist.
    Sagt wer? Apple?

    >der VGA
    > Anschluss bei Laptops, das optische Laufwerk bei Laptops

    Ist bei Buissnes Laptops immernoch Standard

  18. Re: Nachteile?

    Autor: Peter Brülls 08.09.16 - 16:38

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 24 Stunden sind definitiv keine "nutzdauer" und wenn dann nur auf der
    > leisesten Stufe. Auf gewissen Seiten ließt man eher was von 4 Stunden bei
    > normaler Lautstärke.

    Apple spricht von 5 Stunden und meiner Erfahrung nach passen die Angaben von Apple zu den Laufzeiten ziemlich gut, wobei ich sp ziemlich das gesamte Spektrum an Mobilgeräten durch habe, inklusive Accessories wie dem ersten Apple BT Headset. (Billig in FR geschossen, sehr bescheidene Ohrgonmie.)

    All die Technik und die Größe reinzupacken geht nun mal nicht ohne Kompromisse. Dafür hat man keine Probleme mit dem Pairing. Aber letztlich kriegt man das alles auch in größer und mit längerer Laufzeit. Wenn man nicht eh Kabel nimmt.



    > Für mich sind die Dinger jedenfalls eher so wie die
    > neue Magicmouse von Apple. Wo Apple so schlau war die Ladebuchse an der
    > Unterseite anzubringen. Ist während der laufenden Arbeit die Maus leer, so
    > kann ich sie nicht nutzen, weil ich das Ladekabel unter der Maus einstecken
    > muss. Wer konzipiert sowas?

    Jemand, der der Maus keine besondere Bedeutung zumisst und davon ausgeht, dass der Benutzer nach den 10. Warnung endlich mal die Maus an Lightning anschließt wenn er zur Mittagspause geht.

    Das Laden für einen Tag dauert doch bestenfalls 5 Minuten, wenn man das obige völlig verpeilt. Das gleiche Gerede von der Unbrauchbarkeit gab es zu Apple Pencil. In der Praxis steckt man das Dinge für ein paar Minuten rein und arbeitet dann weiter. Zumindest wenn ich mir das Testgerät hier hin und wieder ausleihe, bei dem der Pencil wegen Irrelevanz für unsere Produkte kaum benutzt und daher nie komplett aufgeladen wird.

    Ich bin wahrlich kein Freund der Magic Mouse. Die erste war eine ergonomische Katastrophe, die etwas rundere ist nur etwas besser. Wer benutzt überhaupt noch Mäuse, wenn es Magic Trackpads gibt?

    Aber das Laden ist echt das geringste Problem.

  19. Re: Nachteile?

    Autor: demokrit 08.09.16 - 16:44

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 24 Stunden sind definitiv keine "nutzdauer" und wenn dann nur auf der
    > leisesten Stufe. Auf gewissen Seiten ließt man eher was von 4 Stunden bei
    > normaler Lautstärke. Für mich sind die Dinger jedenfalls eher so wie die
    > neue Magicmouse von Apple. Wo Apple so schlau war die Ladebuchse an der
    > Unterseite anzubringen. Ist während der laufenden Arbeit die Maus leer, so
    > kann ich sie nicht nutzen, weil ich das Ladekabel unter der Maus einstecken
    > muss. Wer konzipiert sowas?

    Vielleicht 4h statt 5h aber doch nicht 4h statt 24h.

    Naja das Thema Laden.. 15min Pause für 3h Musik sollten ertragbar sein. :(

  20. Re: Nachteile?

    Autor: GenXRoad 08.09.16 - 18:39

    Ich lese hier Überwiegend mimimimi...


    Ich werd mir das 7 nicht holen ;) hab ein 6s mit dem ich völligst zufrieden bin... Ich nutze ein Handy zum Telefonieren whatsappen usw. musik gehört da nicht dazu.. Und wenn doch dann mal im Auto, da habe ich BT mit dem ich Pairen kann...


    Naja stimmt hat nicht jeder Geld für ein Neues Auto und Smartphone ;)


    In max. 5 Jahren gibts nicht mal mehr nen Ladekabel und das wohl bei allen anbietern ;)

    Ich könnte bereits heute mein Handy auf meinen PC legen und es wird via QI geladen...

    Bräuchte also nicht mal eine Mitgelieferte QI ladestation...


    Wenn der Pc wenigstens mal endlich alle kabel abschaffen würde...


    Gibt ja auch gute HDMI Alternativen per Funk...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  3. Consors Finanz, München
  4. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
      Mikrokraftwerke
      Viele Wege führen zu Strom

      Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.

    2. Verbraucherschutz: 1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken
      Verbraucherschutz
      1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken

      Bei der Bestellung von DSL-Tarifen im Internet stellt 1&1 seine zukünftigen Kunden vor eine Router-Wahl - ansonsten kann der Vertrag nicht ohne weiteres abgeschlossen werden. Das ist nicht zulässig, wie das Landgericht Koblenz entschieden hat.

    3. André Borschberg: Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor
      André Borschberg
      Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor

      Das Flugzeug ist zwar deutlich kleiner als das Solarflugzeug von Solar Impulse, viele Erfahrungen aus dem Projekt sind jedoch in das Sportflugzeug mit Elektroantrieb eingeflossen. Für H55 und André Borschberg ist Bristell Energic aber nur ein Zwischenschritt: Das Schweizer Unternehmen will Antriebe für Lufttaxis entwickeln.


    1. 12:05

    2. 11:56

    3. 11:50

    4. 11:42

    5. 11:31

    6. 11:21

    7. 11:12

    8. 11:00