Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 7: Welcome to the Dongle
  6. Thema

Apple Priester und Schäflein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 14:18

    Genau meine Meinung :-)

  2. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Potrimpo 09.09.16 - 15:52

    Es gab Standard-Geräte, die sowohl Vinyl als auch CD abspielen konnten? Die Zeit muss an mir vorübergegangen sein.

  3. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: HubertHans 09.09.16 - 16:22

    Whizzler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > (..) und nicht etwa in ein "Apple Fanboys mit
    > > >Stockholm Syndrom" und "Rationale Android Kunden die aus purer
    > > rationaler Vernunft den Wegfall der Buchse kritisieren".
    >
    > aye, das hier ist die gleiche diskussion wie vinyl oder cd - hatte / hat
    > doch beides seine vor- und nachteile. Leben und leben lassen oder? Ich
    > denke nicht dass das Eine das Andere verdrängen wird.


    Aepfel und Birnen. Vinyl ist klar und objektiv gemessen das schlechtere Material fuer Tontraeger. Wers kaufen will macht das aus eigener Vorliebe heraus. (Wir reden hier nicht ueber totkomprimierte bzw durh loudness kaputt gemixte)

    Der Unterschied liegt hier, das du es dir aussuchen kannst. Beim neuen Iphone 7 kannst du es nicht.

    Vielleicht solltet ihr euch einfach mal ein wenig mit dem Thema beschaeftigen und mir nicht gleich Neid/ Missgunst oder Arroganz vorwerfen. Das Problem, welches ich hier beschreibe, ist absolut real.

    https://www.youtube.com/channel/UCGLTvOqJOcbIwBtX0Rou2gw
    https://www.youtube.com/channel/UCW3T5nG4iEkI7HjG-Du3HQA

    Bei diesen zwei netten Herren bekommt man einmal einen Ueberblick, wie beschriebene Fanboys ticken. Hier geht es aber primaer um Konsolen-Fanboys. Viel Spaß beim Stoebern. Da sind echte Perlen dabei.


    Und auch hier: Objektiv betrachtet ist die Loesung ohne Klinke nur von Nachteil

    Der Lightening-Stecker kann sich nicht in seiner Buchse drehen. Zudem wird zum Betrieb normaler Kopfhoerer ein Adapter benoetigt. Das Handy laesst sich nur per Dongle laden, wenn ein Kopfhoerer angeschlossen werden soll. Als Alternative bleibt das Ausweichen auf qualitativ schlechtere Bluetooth Verbindungen und anfaelligere Kopfhoerer. Also nochmal: Was fuer einen Vorteil hat man durch das Weglassen eines Features, welches sich fast ein Jahrhundert in Geraeten gehalten und bewaehrt hat?



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.16 16:36 durch HubertHans.

  4. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Whizzler 09.09.16 - 17:39

    Potrimpo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab Standard-Geräte, die sowohl Vinyl als auch CD abspielen konnten? Die
    > Zeit muss an mir vorübergegangen sein.


    Da hast du dir aber wirklich nicht viel Mühe gegeben. Wenn du nicht auf der Meta-Ebene mitdiskutieren kannst, lass es doch bleiben. Oder erwartest du darauf jetzt ne ernste Antwort?

  5. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Whizzler 09.09.16 - 17:54

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aepfel und Birnen. Vinyl ist klar und objektiv gemessen das schlechtere
    > Material fuer Tontraeger. Wers kaufen will macht das aus eigener Vorliebe
    > heraus. (Wir reden hier nicht ueber totkomprimierte bzw durh loudness
    > kaputt gemixte)

    Du siehst deine Sujektivität in diesem Argument nicht? Welcher Aspekt des Materials ist objektiv gemessen schlechter? Die Klangqualität ist die ersten 500 Abspielvorgänge besser als bei einer CD - und ein Sonnensturm macht ihnen auch nichts ;)
    Worauf ich hinaus will ist: Jeder Kauf ist doch letztenendes subjektiv - wenn ich mich über jeden aufrege der etwas (unnötiges) kauft das mir nicht gefällt, bin ich den Rest meines Lebens beschäftigt.

  6. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Trollversteher 10.09.16 - 00:00

    Naja, je nach dem wie man "Klangqualität" definiert - auch bei den ersten 500 mal abspielen ist die CD näher und treuer am Original-Master als eine LP - letztere fügt eben bestimmte Klanverfärbungen hinzu, die allgemein als "wärmer" oder angenehmer empfunden werden - aber wenn man Klamgqualität als möglichst originalgetreue Wiedergabe definiert, hat die CD klar gewonnen - dass die LP Perversionen wie dem "Loudness war" Grenzen gesetzt, und die Mastering Ingenieure gezwungen hat, die Dynamik intakt zu lassen, statt alles zu einer fetten maximierten Wurst zu komprimieren, weil sonst die Nadel über die Platte gehüpft wäre, ist ja nur ein netter Nebeneffekt der Beschränkungen des Mediums - aber das schrieb der Vorredner ja bereits.
    Aber bei Drinem Fazit geb ich Dir vollkommen Recht - ist alles subjektiv, und jeder soll bitte selbst für sich entscheiden, was ihm am besten gefällt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.16 00:07 durch Trollversteher.

  7. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: lottikarotti 12.09.16 - 11:27

    > Und auch hier: *Subjektiv* betrachtet ist die Loesung ohne Klinke nur von
    > Nachteil
    /fixed

    R.I.P. Fisch :-(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Flughafen Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe Innenstadt-Ost
  3. Heidemark GmbH, Ahlhorn
  4. Südzucker AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

  1. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.

  2. SpaceX: Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten
    SpaceX
    Beide Starships sollen in wenigen Monaten starten

    Der Test mit dem experimentellen Raumschiff ist fehlgeschlagen. Laut SpaceX-Chef Elon Musk kein Problem. Dann soll eben gleich das Starship fliegen - und zwar beide im Bau befindlichen Versionen. Am besten noch zwei Mal in diesem Jahr.

  3. Selfblow: Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar
    Selfblow
    Secure Boot in allen Tegra X1 umgehbar

    Ein Fehler im Bootloader der Tegra X1 von Nvidia ermöglicht das komplette Umgehen der Verifikation des Systemboots. Das betrifft wohl alle Geräte außer der Switch. Nvidia stellt ein Update bereit.


  1. 18:30

  2. 18:00

  3. 16:19

  4. 15:42

  5. 15:31

  6. 15:22

  7. 15:07

  8. 14:52