Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 7: Welcome to the Dongle

Apple Priester und Schäflein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple Priester und Schäflein

    Autor: HubertHans 09.09.16 - 11:07

    werden sicher wieder nur Positives an einem Adaptertaeschen finden.

  2. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: lottikarotti 09.09.16 - 11:11

    Nope. Ich mag mein iPhone 6S sehr. Ich nutze aber auch den 3,5mm Klinkenstecker täglich für meine Kopfhörer zum Telefonieren. Auf Bluetooth-Kopfhörer hab ich keine Lust - die muss ich dann nämlich auch regelmäßig aufladen. Solange es hierfür keine sinnvollere Lösung gibt, als die im Artikel präsentierte, kommt für mich auch kein iPhone 7 infrage.

    R.I.P. Fisch :-(

  3. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: HubertHans 09.09.16 - 11:16

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nope. Ich mag mein iPhone 6S sehr. Ich nutze aber auch den 3,5mm
    > Klinkenstecker täglich für meine Kopfhörer zum Telefonieren. Auf
    > Bluetooth-Kopfhörer hab ich keine Lust - die muss ich dann nämlich auch
    > regelmäßig aufladen. Solange es hierfür keine sinnvollere Lösung gibt, als
    > die im Artikel präsentierte, kommt für mich auch kein iPhone 7 infrage.

    Haste schon mal im heise-Forum geschaut? Da sind diese Konsumsklaven wirklich fleißig dabei, die 3,5 Klinke als echten Nachteil abzustempeln.

    http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-7-Apple-verkauft-Kopfhoereradapter-einzeln-fuer-9-Euro-und-erklaert-klinkenlose-Zeiten-3316168.html

    Da faesst man sich an den Kopf. Aehnlich wie viele Konsoleros, die ihre Kundenfeindlichen Produkte ebenfalls schoenreden und PC Nutzer als Masterrace und Nazis beschimpfen :D

    Es ist dabei interesant zu beobachten, wie solche Leute selbst durch Fakten nicht von ihrem Stockholm-Syndrom herunter zu bekommen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.16 11:18 durch HubertHans.

  4. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: dschu 09.09.16 - 11:28

    Menschen haben halt verschiedene Gewohnheiten, Meinungen, etc. Vielleicht erstmal das akzeptieren lernen, bevor man sich über andere lustig macht?

    Ich nutze meinen Klinkenstecker auch täglich. Allerdings finde ich es super nervig, weil ich mein Phone in Rucksack habe und das Kabel aus dem Rucksack zum Kopf geht. Mich nerven aus diversen Gründen aber große Geräte in meiner Hosentasche. Wireless ist da perfekt. Bisher gab es da aber keine Kopfhörer mit Noise Cancelling, damit ich in der Stadt meine Ruhe habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.16 11:28 durch dschu.

  5. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: HubertHans 09.09.16 - 11:31

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen haben halt verschiedene Gewohnheiten, Meinungen, etc. Vielleicht
    > erstmal das akzeptieren lernen, bevor man sich über andere lustig macht?
    >
    > Ich nutze meinen Klinkenstecker auch täglich. Allerdings finde ich es super
    > nervig, weil ich mein Phone in Rucksack habe und das Kabel aus dem Rucksack
    > zum Kopf geht. Mich nerven aus diversen Gründen aber große Geräte in meiner
    > Hosentasche. Wireless ist da perfekt. Bisher gab es da aber keine Kopfhörer
    > mit Noise Cancelling, damit ich in der Stadt meine Ruhe habe.

    Es geht hier nicht um Meinungen. Wer keine 3,5 Klinke will/ benoetigt: okay. Was ich meine sind indoktrinierte Sklaven die in offensichtlichen Nachteilen Vorteile sehen und Fakten, die ihre "Meinung" objektiv als Falsch belegen, bewusst ignorieren. Ganz arme Schweine.

  6. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: RicoBrassers 09.09.16 - 11:34

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen haben halt verschiedene Gewohnheiten, Meinungen, etc. Vielleicht
    > erstmal das akzeptieren lernen, bevor man sich über andere lustig macht?
    >
    > Ich nutze meinen Klinkenstecker auch täglich. Allerdings finde ich es super
    > nervig, weil ich mein Phone in Rucksack habe und das Kabel aus dem Rucksack
    > zum Kopf geht. Mich nerven aus diversen Gründen aber große Geräte in meiner
    > Hosentasche. Wireless ist da perfekt. Bisher gab es da aber keine Kopfhörer
    > mit Noise Cancelling, damit ich in der Stadt meine Ruhe habe.

    Ja, das ist dein Use-Case. Ich nutze aktuell auch eher Bluetooth-Kopfhörer, möchte aber den Klinkenanschluss nicht missen. Den benutze ich unter anderem im Auto, oder wenn ich Audio von meinem Smartphone durch den USB-Dongle meines Wireless Headsets am PC durchschleife (Ton vom PC & Smartphone gleichzeitig).

    Generell finde ich es besser, man verbaut standardmäßig einen Klinkenanschluss. Wer ihn nicht braucht, kann ihn gerne vergessen, zukleben, whatever. Aber wer ihn dann wirklich mal braucht, braucht kein Adapterwirrwarr zu veranstalten.

  7. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Graveangel 09.09.16 - 11:34

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da faesst man sich an den Kopf. Aehnlich wie viele Konsoleros, die ihre
    > Kundenfeindlichen Produkte ebenfalls schoenreden und PC Nutzer als
    > Masterrace und Nazis beschimpfen :D


    Was ist denn an "Masterrace" eine Beschimpfung?
    Ich bin froh, zur PC-Masterrace zu gehören.
    Jeder der seine Konsole lieb hat, soll das tun, aber es ist nicht abzustreiten, dass man hierbei Abstriche machen muss. Diese sind nur einigen Leuten ziemlich egal und das ist wohl auch ganz gut so,

    Als Nazi beschimpfen lassen würde ich mich dafür aber auch nicht.

  8. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: dschu 09.09.16 - 11:37

    Jeder nutzt diese Geräte halt anders, was auch gut ist.
    Ich verstehe jedoch nicht, wieso es überhaupt ein Problem gibt? Wer Klinke braucht, kauft ein anderes Gerät, der Rest freut sich, keine Fussel mehr mit der Nadel aus dem Loch fummeln zu müssen.

  9. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: HubertHans 09.09.16 - 12:02

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da faesst man sich an den Kopf. Aehnlich wie viele Konsoleros, die ihre
    > > Kundenfeindlichen Produkte ebenfalls schoenreden und PC Nutzer als
    > > Masterrace und Nazis beschimpfen :D
    >
    > Was ist denn an "Masterrace" eine Beschimpfung?
    > Ich bin froh, zur PC-Masterrace zu gehören.
    > Jeder der seine Konsole lieb hat, soll das tun, aber es ist nicht
    > abzustreiten, dass man hierbei Abstriche machen muss. Diese sind nur
    > einigen Leuten ziemlich egal und das ist wohl auch ganz gut so,
    >
    > Als Nazi beschimpfen lassen würde ich mich dafür aber auch nicht.

    Das Wort PC-Masterrace muss man hier im Kontext sehen. Konsoleros benutzen es gerne als Abwertung.

  10. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: HubertHans 09.09.16 - 12:07

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder nutzt diese Geräte halt anders, was auch gut ist.
    > Ich verstehe jedoch nicht, wieso es überhaupt ein Problem gibt? Wer Klinke
    > braucht, kauft ein anderes Gerät, der Rest freut sich, keine Fussel mehr
    > mit der Nadel aus dem Loch fummeln zu müssen.

    Du hast nicht verstanden worum es geht. Und ich hab noch nie Fussel mit ner Nadel rausfummeln muessen. Sowas sollte man auch nicht tun, denn die Elektronik dahinter ist nicht unbedingt kurzschlussfest und kann auch im Vermeintlich ausgeschalteten Zustand Daten uebertragen.

  11. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: lottikarotti 09.09.16 - 13:08

    > Haste schon mal im heise-Forum geschaut? Da sind diese Konsumsklaven
    > wirklich fleißig dabei, die 3,5 Klinke als echten Nachteil abzustempeln.
    Na ja, jedem seine Meinung. Wer die Buchse nie benutzt hat, kann natürlich darauf verzichten. Mich persönlich interessiert letztlich auch nicht die Buchse als solche. Wenn ich Kopfhörer / Headset mit einem anderen Anschluss hätte, wäre es mir auch egal. Who cares. Wer aber bereits über Equipment verfügt, bspw. teure Kopfhörer, der hat hat da natürlich kein Bock drauf. Und Bluetooth ist für mich keine Alternative / für andere hingegen schon.

    > Es ist dabei interesant zu beobachten, wie solche Leute selbst durch Fakten
    > nicht von ihrem Stockholm-Syndrom herunter zu bekommen sind.
    Jeder hat seine Gründe - die mögen nicht immer rational sein. Es mag bspw. sicherlich viel gutes an Android-Smartphones geben, aber ich habe mich letztlich fürs iPhone entschieden, weil ein paar - für mich entscheidende - Dinge so umgesetzt sind, wie ich mir das vorstelle. Anderen hingegen sind diese wenigen Details völlig egal.

    R.I.P. Fisch :-(

  12. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 13:10

    >werden sicher wieder nur Positives an einem Adaptertaeschen finden.

    Seltsamerweise habe ich hier öfter "Ich find's gut, dass die Klinke wegfällt - und das sage ich als Android Nutzer, der niemals Apple kaufen würde" gelesen, als ich "Apple Priester und Schäflein", die die fehlende Buchse als Innovation in den Himmel loben gesehen habe...

  13. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 13:16

    >http://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iPhone-7-Apple-verkauft-Kopfhoereradapter-einzeln-fuer-9-Euro-und-erklaert-klinkenlose-Zeiten-3316168.html

    Komisch, auch da sehe ich viele nicht-Apple-Anwender, die den iPhone-Nutzern zurufen "Hört auf zu heulen"...

    >Da faesst man sich an den Kopf. Aehnlich wie viele Konsoleros, die ihre Kundenfeindlichen Produkte ebenfalls schoenreden und PC Nutzer als Masterrace und Nazis beschimpfen :D

    Aha. Wer solche arroganten, selbstbezogenen "Masterrace"-würdigen Sprüche von sich gibt, darf sich über solche Beschimpfungen nicht wundern. Vielleicht mal ein bisschen lernen über den Tellerrand hinaus bzw. am Brett vorm Kopf vorbei zu schauen, und respektieren, dass man selbst nicht der Nabel des Universums ist, nach dessen Vorstellungen und Bedürfnissen sich gefälligst aller anderen zu richten haben...

    >Es ist dabei interesant zu beobachten, wie solche Leute selbst durch Fakten nicht von ihrem Stockholm-Syndrom herunter zu bekommen sind.

    Wenn man "Anderen Standpunkt" nicht von "Stockholm-Syndrom" und "Fakten" nicht von "subjektive Meinung" unterscheiden kann, dann beobachtet man das wohl so...

  14. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 13:17

    >Du hast nicht verstanden worum es geht. Und ich hab noch nie Fussel mit ner Nadel rausfummeln muessen. Sowas sollte man auch nicht tun, denn die Elektronik dahinter ist nicht unbedingt kurzschlussfest und kann auch im Vermeintlich ausgeschalteten Zustand Daten uebertragen.

    Natürlich ist sie das, denn bei jedem Einstecken eines Klinkensteckers kommt es unvermeidlich zu Kurzschlüssen. Das ist ein Eingang, kein Ausgang an dem Spannung anliegt.

  15. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: HubertHans 09.09.16 - 13:20

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >www.heise.de
    >
    > Komisch, auch da sehe ich viele nicht-Apple-Anwender, die den
    > iPhone-Nutzern zurufen "Hört auf zu heulen"...
    >
    > >Da faesst man sich an den Kopf. Aehnlich wie viele Konsoleros, die ihre
    > Kundenfeindlichen Produkte ebenfalls schoenreden und PC Nutzer als
    > Masterrace und Nazis beschimpfen :D
    >
    > Aha. Wer solche arroganten, selbstbezogenen "Masterrace"-würdigen Sprüche
    > von sich gibt, darf sich über solche Beschimpfungen nicht wundern.
    > Vielleicht mal ein bisschen lernen über den Tellerrand hinaus bzw. am Brett
    > vorm Kopf vorbei zu schauen, und respektieren, dass man selbst nicht der
    > Nabel des Universums ist, nach dessen Vorstellungen und Bedürfnissen sich
    > gefälligst aller anderen zu richten haben...
    >
    > >Es ist dabei interesant zu beobachten, wie solche Leute selbst durch
    > Fakten nicht von ihrem Stockholm-Syndrom herunter zu bekommen sind.
    >
    > Wenn man "Anderen Standpunkt" nicht von "Stockholm-Syndrom" und "Fakten"
    > nicht von "subjektive Meinung" unterscheiden kann, dann beobachtet man das
    > wohl so...

    Da hats jemanden getroffen, oder?
    Und ich schaue doch ueber den tellerrand.

    Bei dem heise Artikel gings drunter und drueber. Musste mal ne Weile laenger stoebern. Da ging es schon darum, das die DACs im handy schlecht waeren und es viel besser ist, diesen auszulagern. Dumm nur, das das Handy trotzdem den DA-Wandler inne hat und die Klinke nur rausgeschliffen wird.

    As i said: mir gehts nicht darum, das man die Klinke braucht oder nicht. Es geht um die Leute, die sowas als positiv ansehen. Einen Vorteil in etwas zu sehen, was ein klarer Nachteil ist, ist behaemmert. Bitte ein wenig stoebern. Da gibts ordentlich was zu staunen. Und da du dich fuer so schlau haelst: Ich behaupte, du hast nicht ein Stueck gelesen. Denn sonst wuesstest du, wovon ich hier rede.

  16. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: lottikarotti 09.09.16 - 13:39

    > As i said: mir gehts nicht darum, das man die Klinke braucht oder nicht. Es
    > geht um die Leute, die sowas als positiv ansehen. Einen Vorteil in etwas zu
    > sehen, was ein klarer Nachteil ist, ist behaemmert.
    Deiner subjektiven Wahrnehmung zufolge mag das behämmert und total unverständlich sein. Für jemaden der seit jeher Bluetooth nutzt, ist das aber der einzige logische Schritt.

    Vielleicht solltest du mal wieder von deinem hohen Ross steigen :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  17. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: lottikarotti 09.09.16 - 13:46

    > Es geht hier nicht um Meinungen. Wer keine 3,5 Klinke will/ benoetigt:
    > okay. Was ich meine sind indoktrinierte Sklaven die in offensichtlichen
    > Nachteilen Vorteile sehen und Fakten, die ihre "Meinung" objektiv als
    > Falsch belegen, bewusst ignorieren. Ganz arme Schweine.
    Seit wann können Fakten zu einer Gewohnheits / Geschmacksfrage eine "Meinung objektiv als Falsch belegen"? Wenn ich die 3,5-Klinge scheiße finde und nie genutzt habe, dann feier ich die Änderung verdammt.

    Aber egal, das Problem ist doch eigentlich, dass du deine eigene Realität, deine eigene Interpretation des Ganzen als Fakten darstellst - und deshalb jeden anderen, der den Änderungen positiv gegenübersteht, als armes Schwein, Konsumsklave, etc. beleidigst. Ich weiß nun ehrlich gesagt nicht wer mir mehr leid tut :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  18. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 14:01

    >Da hats jemanden getroffen, oder?

    Nicht persönlich, aber als "Trollversteher" ist es mein Job, auf allgemeines Bash-Getrolle zu reagieren ;-)

    >Und ich schaue doch ueber den tellerrand.

    Nicht im Geringsten.

    >Bei dem heise Artikel gings drunter und drueber. Musste mal ne Weile laenger stoebern. Da ging es schon darum, das die DACs im handy schlecht waeren und es viel besser ist, diesen auszulagern. Dumm nur, das das Handy trotzdem den DA-Wandler inne hat und die Klinke nur rausgeschliffen wird.

    Diesen Schwachsinn habe ich auch schon häufig gelesen - aber auch hier nicht in erster Linie von Apple-Nutzern, die "ihr Unternehmen" verteidigen wollten, sondern von allen möglichen Leuten, die analoge Schnittstellen für eine hoffnungslos veraltete Technologie halten.

    >As i said: mir gehts nicht darum, das man die Klinke braucht oder nicht. Es geht um die Leute, die sowas als positiv ansehen. Einen Vorteil in etwas zu sehen, was ein klarer Nachteil ist, ist behaemmert. Bitte ein wenig stoebern. Da gibts ordentlich was zu staunen. Und da du dich fuer so schlau haelst: Ich behaupte, du hast nicht ein Stueck gelesen. Denn sonst wuesstest du, wovon ich hier rede.

    Natürlich habe ich das, schon die ersten zwei oder drei Jubelbeiträge die ich geöffnet habe waren von Nicht-iPhone-Benutzern. Ich habe in den letzten Tagen in diversen Foren über das Thema diskutiert (und zwar als iPhone-Benutzer, der die Klinkenbuchse gerne behalten hätte - wie viele iPhone Benutzer). Und dabei ist mir eben, im Gegensatz zu Dir, aufgefallen, dass die meisten Verteidiger des Wegfalls der Buchse keinesfalls iPhone-Nutzer waren, sondern Android- oder WP-Benutzer - sich die Käuferschaft also offensichtlich generell in ein "analoges" und ein "digitales" Lager spaltet, und nicht etwa in ein "Apple Fanboys mit Stockholm Syndrom" und "Rationale Android Kunden die aus purer rationaler Vernunft den Wegfall der Buchse kritisieren".

  19. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: lottikarotti 09.09.16 - 14:06

    > (..) und nicht etwa in ein "Apple Fanboys mit
    > Stockholm Syndrom" und "Rationale Android Kunden die aus purer rationaler
    > Vernunft den Wegfall der Buchse kritisieren".
    Haha, sehr schön gesagt :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  20. Re: Apple Priester und Schäflein

    Autor: Whizzler 09.09.16 - 14:16

    > (..) und nicht etwa in ein "Apple Fanboys mit
    > >Stockholm Syndrom" und "Rationale Android Kunden die aus purer
    > rationaler Vernunft den Wegfall der Buchse kritisieren".

    aye, das hier ist die gleiche diskussion wie vinyl oder cd - hatte / hat doch beides seine vor- und nachteile. Leben und leben lassen oder? Ich denke nicht dass das Eine das Andere verdrängen wird.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, Regen
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  4. Sedus Stoll AG, Dogern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 1,24€
  3. 2,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50