Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 7: Welcome to the Dongle
  6. Thema

für 40 Euro...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: für 40 Euro...

    Autor: TrollNo1 09.09.16 - 13:25

    Es ist ein Gefrickel, den Launcher zu ändern, weil ich nicht alles auf dem Homescreen haben will?
    War das erste, was ich bei EMUI gemacht habe. Geht ja mal gar nicht.

  2. Re: für 40 Euro...

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 13:26

    >Sorry. Aber da muss ich widersprechen! Es ist Fakt das ein iPhone weniger Möglichkeiten als z.B. ein Android-Gerät bietet.

    Nein, das ist kein Fakt. Es bietet andere Möglichkeiten, aber nicht weniger.

    >Ob man diese benötigt oder nicht ist etwas anderes! Hinweis: Wenn es _irgendjemandem_ weniger bietet kann dies ja nur dadurch begründet sein das es insgesamt weniger bietet... sonst würde es ja _niemandem_ weniger bieten!

    Falsch. Derjenige hat nur andere Prioritäten - *mir* bietet das iPhone - mit allem drum und dran - deutlich mehr als Android, sonst hätte ich ein Android Gerät. Weil ich eben andere Prioritäten setze, und mir offensichtlich Dinge wichtig sind, die einem typischen Android-Fan egal sind.

    >Deine Aussage zeigt lediglich das DU von Dir auf Andere schliesst! Denn DU hältst die iPhone-Features für ausreichend - und behauptest indirekt die Features wären ausreichend für alle!

    Unsinn, das habe ich, im Gegensatz zu "Troll No1" nie behauptet - vielleicht liest Du meinen Beitrag einfach nochmal - ich habe ausdrücklich meine persönlichen Gründe dafür aufgezählt, warum das iPhone für mich persönlich das beste Gesamtpaket darstellt, und warum es mir das Geld wert ist. Während Troll No1 ganz allgemeingültig erklärt hat, dass Geräte die nur ein Drittel kosten deutlich mehr können, und impliziert, dass jeder iPhone-Nutzer entweder ein 08/15 Nutzer ohne große Ansprüche ist, oder sich verarschen lässt. Das ist ein ziemlicher Unterschied.

  3. Re: für 40 Euro...

    Autor: HubertHans 09.09.16 - 13:31

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umso schlimmer ist so ein "T-Adapter" bei mehrfach belegten Pins ...
    >
    > Es scheint aber inzwischen digital angebundene Lightning Kopfhörer zu
    > geben.
    >
    > www.theverge.com

    Ja. Ist moeglich. Aber das Telefon kann das Signal, soweit ich weiß, analog ueber den Anschluss schubsen.

  4. Re: für 40 Euro...

    Autor: Nikolai 09.09.16 - 13:35

    > Nein, das ist kein Fakt. Es bietet andere Möglichkeiten, aber nicht
    > weniger.

    Dann nenne doch mal ein Feature das nur vom iPhone geboten wird. Wenn es dieses gibt wäre deine Aussage korrekt. Wenn nicht hat sich auch der Rest deines Beitrags erledigt - weswegen ich auch erst mal auf weitere Antworten verzichte.

  5. Re: für 40 Euro...

    Autor: M.P. 09.09.16 - 13:39

    Das stimmt - dazu gibt es wohl eine Identifikation des angeschlossenen Gerätes über einen Handshake.

    Das wird spannend, wenn zwei Geräte angeschlossen sind, und durcheinanderbrüllen "Ich bin ein Kopfhörer" und "Ich bin ein Steckernetzteil"...

  6. Re: für 40 Euro...

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 13:55

    >Dann nenne doch mal ein Feature das nur vom iPhone geboten wird. Wenn es dieses gibt wäre deine Aussage korrekt. Wenn nicht hat sich auch der Rest deines Beitrags erledigt - weswegen ich auch erst mal auf weitere Antworten verzichte.

    Ich kann Dir sogar mehrere nennen:

    - iOS
    - 3D Touch & taptic Engine
    - Einziges Smartphone mit echter SSD-Technologie (NVMe-Controller)
    - Hardware-Sicherheitskonzept mit Secure Enclave (es gibt spezielle "Krypto-Handies" die ein ähnliches Konzept nutzen, denen fehlen dann aber sämtliche anderen Features eines modernen Smartphones).
    - Dazugehörend: Durch dedizierte Kryptochips in Echtzeit AES-VErschlüsseltes Dateisystem.
    - Ausschliesslich native Apps (was sich positiv auf Performance und RAM-Verbrauch auswirkt)
    - Bis zu 5 Jahre Support mit OS-Updates
    - Besser integeriertes und aufeinander abgestimmtes Ökosystem - Beispiel: iPad/iPhone In Kombination mit Apple TV ist um mehrere Faktoren besser als zB Android-Gerät mit Google-Chrome-Stick (kann ich beurteilen, habe beides). Das gleiche gilt für Synchronisation zwischen Mac/iPad/iPhone/Apple Watch.
    - "Alles aus einer Hand" (iTunes/Appstore/iTunesU/iBooks/Podcasts) - mag für andere "Gängelung" sein, ich bin froh, dass ich über einen einzigen Einstiegspunkt auf das gesamte Angebot zugreifen kann.
    - Vollbackup auf dem PC oder in der Cloud ohne Drittanbieter-Lösung.

    Wie gesagt, das mögen andere nicht als Vorteile sehen, es sind aber
    Alleinstellungsmerkmale, die es so in dieser Form nicht bei Android gibt. Dazu kommen noch die vielen Features, die es zwar einzeln auch bei dem einen oder anderen Android Gerät gibt, die man aber eben nicht gebündelt in einem Gerät findet - daher meine Aussgae: Auf das Gesamtpaket kommt es an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.16 14:03 durch Trollversteher.

  7. Re: für 40 Euro...

    Autor: ibsi 09.09.16 - 14:01

    Ganz klar. Die Verdongelung von Apple gibt es nur im iPhone ;)

    Was mir so einfällt wäre (korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege):
    * Android bietet keine Schnittstelle um Musik im iTunes-Store kaufen! zu können (alternative gibt es natürlich mit dem Play Store und man kann natürlich auch die Musik mit iTunes Synchronisieren, nur nicht auf dem Gerät kaufen)

    * Vollbackup gibt es (ohne root) nur bei Apple (leider, leider)
    * Vollintegriert in das Apple Eco-System (wer hätte das gedacht). Für AirPlay gibt es mw. nach zwar Apps, ob die genauso gut funktionieren wie bei Apple direkt, kann ich nicht sagen.
    * Offizielle Updates länger als 3 Jahre (glaube 3 Jahre ist aktuell der "Rekord" bei Android, oder?)

    Google spuckt mir nun aber auch nicht wirklich mehr aus. Das meiste ist subjektiv (optik, haptik, etc.).
    Anders herum würde mir mehr einfallen. Das fängt schon beim Beispiel mit dem "Dateien über Bluetooth senden" an. Aber auch da schrieb hier jemand dass das wohl doch über eine App geht.
    Dateimanager gibt es bei iOS - so weit ich weiß - auch nicht.
    Android bietet verschiedene Launcher und dadurch gerade auf dem Homescreen mehr Anpassungsmöglichkeiten

  8. Re: für 40 Euro...

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 14:04

    >über Bluetooth senden" an. Aber auch da schrieb hier jemand dass das wohl doch über eine App geht.

    Richtig.

    >Dateimanager gibt es bei iOS - so weit ich weiß - auch nicht.

    Auch dafür gibt es zahlreiche Dateimanager-Apps.

    >Android bietet verschiedene Launcher und dadurch gerade auf dem Homescreen mehr Anpassungsmöglichkeiten

    Das ist allerdings wahr. Apple bietet da nur verschiedene Hintergrundbilder und -Animationen sowie Farb-Schema.

  9. Re: für 40 Euro...

    Autor: Nikolai 09.09.16 - 14:05

    > - iOS
    Ist kein Feature sondern ein Betriebssystem. Haben andere Smartphones auch.

    > - 3D Touch & taptic Engine
    Haben andere Geräte auch. Kein alleiniges Feature von Apple. Dort heißt der Kram nur anders.

    > - Einziges Smartphone mit echter SSD-Technologie (NVMe-Controller)
    Detail. Andere Smartphones haben auch schnellen Speicher.

    > - Hardware-Sicherheitskonzept mit Secure Enclave (es gibt spezielle
    > "Krypto-Handies" die ein ähnliches Konzept nutzen, denen fehlen dann aber
    > sämtliche anderen Features eines modernen Smartphones).
    Haben andere Geräte auch. Kein alleiniges Feature von Apple. Und dafür braucht es auch kein Spezial-Sonder-Krypto-Handy!

    > - Dazugehörend: Durch dedizierte Kryptochips in Echtzeit
    Haben andere Geräte auch. Kein alleiniges Feature von Apple.

    > AES-VErschlüsseltes Dateisystem.
    Haben andere Geräte auch. Kein alleiniges Feature von Apple.

    > - Ausschliesslich native Apps (was sich positiv auf Performance und
    > RAM-Verbrauch auswirkt)
    LOL! Das ist eine EINSCHRÄNKUNG! Kein Feature!

    > - Bis zu 5 Jahre Support mit OS-Updates
    technisches Feature? LOL!

    > - Besser integeriertes und aufeinander abgestimmtes Ökosystem - Beispiel:
    > iPad/iPhone In Kombination mit Apple TV ist um mehrere Faktoren besser als
    > zB Android-Gerät mit Google-Chrome-Stick (kann ich beurteilen, habe
    > beides).
    Du nennst doch sogar die Konkurrenzprodukte zum angeblich einzigartigen Feature! Was ist mit den ganzen anderen Anbietern? Amazon z.B... oder die ganzen anderen weniger großen Hersteller? Kennst Du nicht? Gibt es nicht?

    > Das gleiche gilt für Synchronisation zwischen
    > Mac/iPad/iPhone/Apple Watch.
    > - "Alles aus einer Hand" (iTunes/Appstore/iTunesU/iBooks/Podcasts) - mag
    > für andere "Gängelung" sein, ich bin froh, dass ich über einen einzigen
    > Einstiegspunkt auf das gesamte Angebot zugreifen kann.

    Und wieder eine Einschränkung zum Feature erklärt! Wahnsinn!

    > Wie gesagt, das mögen andere nicht als Vorteile sehen, es sind aber
    > Alleinstellungsmerkmale, die es so in dieser Form nicht bei Android gibt.

    Was ist mit dem Apfel auf der Rückseite? Auch ein Alleinstellungsmerkmal!!!! LOL!!!!
    Oder die Farbe "Diamantschwarz

    > Dazu kommen noch die vielen Features, die es zwar einzeln auch bei dem
    > einen oder anderen Android Gerät gibt, die man aber eben nicht gebündelt in
    > einem Gerät findet - daher meine Aussgae: Auf das Gesamtpaket kommt es an.

    LOL! Mensch - Du weißt doch offensichtlich bereits selber das Deine Liste Blödsinn ist. Warum machst Du dir dann noch die Mühe so viel Text zu produzieren? In der Hoffnung das das dann sowieso keiner durchliest und Dir dadurch nicht widersprechen kann?

  10. Re: für 40 Euro...

    Autor: ibsi 09.09.16 - 14:09

    Ernsthafte Frage:
    Was macht die "taptic engine" so geil? Wird 3D Touch viel genutzt (von Entwicklern?

    > - Dazugehörend: Durch dedizierte Kryptochips in Echtzeit AES-Verschlüsseltes Dateisystem.
    Das ist bei Android allerdings auch der Fall. Je nach Aktualität des SoC.

    > - Ausschliesslich native Apps (was sich positiv auf Performance und RAM-Verbrauch auswirkt)
    Was bedeutet für Dich nativ? Seit Android .. 7 bekommt man auf dem Gerät auch die kompilierte Version (afaik).

    > - Besser integeriertes und aufeinander abgestimmtes Ökosystem - Beispiel: iPad/iPhone In Kombination mit Apple TV ist um mehrere Faktoren besser als zB Android-Gerät mit Google-Chrome-Stick
    Was macht es denn besser? Ich habe keinen Chrome Stick, kann aber aus vielen Apps einfach das Video zu meinem Fernseher oder zu einem Bluetooth-Empfänger Streamen. Mit dem Chromecast wäre das auch möglich. Was macht Apple da (für Dich) besser?

    > - "Alles aus einer Hand" (iTunes/Appstore/iTunesU/iBooks/Podcasts)
    Ist doch bei Android auch so, nur das man als alternative auch wo anders kaufen kann (Amazon z.B.). Im Google PlayStore gibt es Bücher, Musik usw. Podcasts sollen folgen (in den USA glaube ich schon vorhanden). iTunes oder etwas vergleichbares ist bei Android nicht nötig.
    iTunesU habe ich bis hier noch nie gehört. Wäre - für mich - aber irrelevant.

  11. Re: für 40 Euro...

    Autor: Isodome 09.09.16 - 14:31

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > - Ausschliesslich native Apps (was sich positiv auf Performance und
    > RAM-Verbrauch auswirkt)
    > Was bedeutet für Dich nativ? Seit Android .. 7 bekommt man auf dem Gerät
    > auch die kompilierte Version (afaik).
    Im Gegenteil, Android macht jetzt JIT: https://www.infoq.com/news/2016/03/android-n-aot-jit

  12. Re: für 40 Euro...

    Autor: opodeldox 09.09.16 - 14:42

    Nein, da ist kein Platz mehr.

  13. Re: für 40 Euro...

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 14:47

    >Ist kein Feature sondern ein Betriebssystem. Haben andere Smartphones auch.

    Natürlich ist das ein Feature, weil es meiner persönlichen Ansicht nach das derzeit beste mobile Bezriebssystem ist, und das gibt es eben nur auf iPhones.

    >Haben andere Geräte auch. Kein alleiniges Feature von Apple. Dort heißt der Kram nur anders.

    Nein, hat kein anderes Gerät derzeit. Welches denn bitte? Und nein, die Mogelpackung über Fingerabdruckbreite, die zeitweise mal von der Android-Api angeboten aber nie vom OS wirklich benutzt wurde, ist nicht im Geringsten damit zu vergleichen.

    >Detail. Andere Smartphones haben auch schnellen Speicher.

    Das ist kein Detail, was man allerdings erst merkt, wenn man eine größere App aus dem Ruhestand zurückholt und die plötzlich deutlich schneller da ist. Und andere Smartphones haben es eben nicht, Samsung setzt zwar als Ausnahme auf den neueren eMMC Standard, der ist aber immer noch um mehrere Faktoren langsamer als die iPhone NVMe Lösung.

    >Haben andere Geräte auch. Kein alleiniges Feature von Apple. Und dafür braucht es auch kein Spezial-Sonder-Krypto-Handy!

    Weißt Du, es ist irgendwie unbefriedigend, wenn Du immer nur behauptest "haben andere auch" ohne ein einziges Beispiel zu nennen. Ich unterstelle auch mal, dass Du Dich mit dem iPhone Sicherheitskonzept nicht auskennst, sonst würdest Du nicht so einen Unsinn behaupten. In dieser Konsequenz bis auf die unterste Hardware-Ebene runter haben das tatsächlich nur spezielle Krypto-Handies. Und afaik kommen einige Blackberries dem zumindest nahe. Aber mir ist kein Android-Smartphone bekannt - dann nenn doch einfach mal eins, wenn es mehrere gibt?

    > AES-VErschlüsseltes Dateisystem. Haben andere Geräte auch. Kein alleiniges Feature von Apple.

    Lesen hilft - bei Apple muss dafür nicht die CPU ackern, sondern zwei Krypto-Chips die direkt zwischen den DMA Kanälen sitzen, verschlüsseln schon in Echtzeit beim auslesen aus und schreiben in den Speichern. Was das ganze auch noch sicherer gegen Schadsoftware macht.

    >LOL! Das ist eine EINSCHRÄNKUNG! Kein Feature!

    Unsinn, wieso sollte das eine Einschränkung sein ?!? Das ist der Grund, warum die meisten Apps auf dem iPhone flüssiger laufen und weniger Speicher verbraten - die Android Speicherverwaltung ist ein Krampf, kein Wunder, dass es mittlerweile Android Geräte mit 6GB RAM gibt...

    >technisches Feature? LOL!
    Ah, mal eben die Ausgangsfrage undefinieren, weil Dir die Argumente zu viel werden? Es ging um iPhone Features, die man bei keinem Android Gerät findet. Die Einschrànkung auf rein technische Features hast Du Dir gerade ausgedacht...

    >Du nennst doch sogar die Konkurrenzprodukte zum angeblich einzigartigen Feature! Was ist mit den ganzen anderen Anbietern? Amazon z.B... oder die ganzen anderen weniger großen Hersteller? Kennst Du nicht? Gibt es nicht?

    Das Feature ist die Integration ins gesamt Ökosystem, schreibe ich zu kompliziert? Ich dachte das wäre verständlich. Und nein, andere, auch nicht Amazon, haben keine so vollständige Integration.

    > Das gleiche gilt für Synchronisation zwischen
    > Mac/iPad/iPhone/Apple Watch.
    > - "Alles aus einer Hand" (iTunes/Appstore/iTunesU/iBooks/Podcasts) - mag
    > für andere "Gängelung" sein, ich bin froh, dass ich über einen einzigen
    > Einstiegspunkt auf das gesamte Angebot zugreifen kann.

    >Und wieder eine Einschränkung zum Feature erklärt! Wahnsinn!

    Junge, gewöhn Dir mal ab, Deine eigenen persönlichen Ansprüche und Vorstellungen zum allgemeingültigen Gesetz zu erklären. Und kapier endlich, dass es andere Menschen mit anderen Vorstellungen als Du gibt. Für mich ist der segmentierte Android-Dienstleistungs-Markt ein Gräuel, einer der Gründe warum ich niemals nach Android wechseln werde - für Dich ist das ein Vorteil - akzeptiere ich - aber Du hast gefälligst auch meine Sicht der Dinge zu akzeptieren. Es ging hier um Unterschiede, nicht darum wer was warum gut oder schlecht findet.

    >Was ist mit dem Apfel auf der Rückseite? Auch ein Alleinstellungsmerkmal!!!! LOL!!!!

    Mach noch ein paar Ausrufezeichen dazu, je mehr Ausrufezeichen, desto ernster wird man Deine Argumente nehmen...

    >Oder die Farbe "Diamantschwarz

    Da das Material neuartig ist, könnte es für einen Designfetischisten tatsächlich wichtig sein...

    >LOL! Mensch - Du weißt doch offensichtlich bereits selber das Deine Liste Blödsinn ist. Warum machst Du dir dann noch die Mühe so viel Text zu produzieren? In der Hoffnung das das dann sowieso keiner durchliest und Dir dadurch nicht widersprechen kann?

    Sorry, ich hielt Dich für einen ernst zu nehmenden Diskussionsteilnehmer, der seine Frage ernst gemeint hat - da hab ich mich wohl vertan, "!!LOL111!!!einself!!!"

  14. Re: für 40 Euro...

    Autor: TrollNo1 09.09.16 - 15:05

    Dann hab ich noch ein "Alleinstellungsmerkmal": Gerätepreise von über 1000 Euro. Hat sonst auch keiner.

    Sorry, aber bei "Alles aus einer Hand" sollte es eigentlich jeden grausen.

  15. Re: für 40 Euro...

    Autor: Nikolai 09.09.16 - 15:08

    > Natürlich ist das ein Feature, weil es meiner persönlichen Ansicht nach das
    > derzeit beste mobile Bezriebssystem ist, und das gibt es eben nur auf
    > iPhones.

    Und genau das war es doch was Du dem anderen Forenteilnehmer vorgeworfen hast: Das Schließen von sich selbst auf Andere!

    Nur weil DU ein Feature nicht benötigst verschwindet es nicht.
    Nur weil DU ein Feature nicht benötigst bedeutet es nicht das jemand anderes es nicht sogar dringend braucht!

    Was ist denn so schwer daran zu sagen: "Ja, andere Systeme bieten mehr Möglichkeiten - aber die brauche ich nicht. Daher entscheiden für mich andere Faktoren"?

    Was mich allerdings wirklich stutzig machst ist die Tatsache das Du schon wieder ellenlange Texte zu anderen Themen schreibst... anstatt einfach mal 3 Sekunden nachzudenken was man Dir eigentlich mitteilen wollte.

  16. Re: für 40 Euro...

    Autor: Nikolai 09.09.16 - 15:13

    > Dann hab ich noch ein "Alleinstellungsmerkmal": Gerätepreise von über 1000
    > Euro. Hat sonst auch keiner.

    Quatsch! Ich habe hier noch ein altes Galaxy S2 rumliegen... kannst Du für läppische ¤2000,- haben! Entscheide Dich schnell - ist ein Schnäppchen mit liebevoll abgerubbeltem Lack auf bestem Plastik! ;-)

  17. Re: für 40 Euro...

    Autor: redwolf 09.09.16 - 15:36

    Meine Oma sagte immer: Wenn im Badezimmer kein Platz mehr ist, dann kommt der Spiegel ins Wohnzimmer.

  18. Re: für 40 Euro...

    Autor: css_profit 09.09.16 - 16:48

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, da ist kein Platz mehr.

    Dann hätte man das Gerät halt etwas größer bauen müssen...

  19. Re: für 40 Euro...

    Autor: opodeldox 09.09.16 - 16:54

    css_profit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > opodeldox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, da ist kein Platz mehr.
    >
    > Dann hätte man das Gerät halt etwas größer bauen müssen...

    Was ist dir denn lieber, das Telefon doppelt so dick machen, oder breite Ränder links und rechts neben dem Bildschirm?

  20. Re: für 40 Euro...

    Autor: Trollversteher 09.09.16 - 17:58

    >Dann hab ich noch ein "Alleinstellungsmerkmal": Gerätepreise von über 1000 Euro. Hat sonst auch keiner.

    Sorry, dieses "Alleinstellungsmerkmal" hat Samsung bereits kopiert:

    http://m.welt.de/wirtschaft/webwelt/article137984267/Samsung-knackt-mit-Galaxy-S6-die-1000-Euro-Marke.html

    >Sorry, aber bei "Alles aus einer Hand" sollte es eigentlich jeden grausen.

    Bei solchen intetolanten, arroganten Aussagen sollte es eigentlich jeden grausen - wie gesagt, Tellerand und abweichende Meinungen respektieren und so...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45