Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone 7: Welcome to the Dongle

Vorteil ohne Klinke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorteil ohne Klinke

    Autor: thunderbird487 09.09.16 - 15:37

    Kann mir bitte jemand den Vorteil nennen den ich im iPhone 7 hab da kein klinkenanschluss verbaut würde?

  2. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: 7hyrael 09.09.16 - 15:42

    Du hast einen Grund dir noch mehr Gadgets kaufen zu dürfen und musst nicht Lange überlegen wofür du noch mehr Geld ausgeben kannst, nachdem du dir ein völlig überteuertes Smartphone gekauft hast.

  3. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: thunderbird487 09.09.16 - 15:51

    Ja das ist ja genau auch mein Problem.
    Hab bisher immer nur gelesen das es Fortschritt ist aber keiner hat mir einen Fortschritt aufgezeigt.

    Ich sag mal der Preis ist natürlich heftig aber wenn man auch was geboten bekommt ist es auch okay. Wenn man nur versucht den Kunden mehr Geld aus der Tasche zu ziehen ist es nicht okay

  4. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: opodeldox 09.09.16 - 16:15

    Der neue Homebutton.

  5. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: Koto 09.09.16 - 16:28

    Es ist Neu,

    Hast Du noch nicht mitbekommen das Neu heute Automatisch besser ist?

    Das war Ironie.

    Selbst das Argument Platz ist ja so eine Sache. Irgendwann wird man merken das noch kleiner nicht mehr zu bedienen ist. Das Technisch Machbare ist nicht immer das sinnvollste.

    Mal ehrlich würde nun das Phone nun 3 MM dicker würde jemand es deswegen nicht kaufen?

  6. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: 7hyrael 09.09.16 - 16:41

    Apple hält die Lizenzen für Lightning.
    Apple verdient so an jedem Lizensierten Gadget, seien es Kopfhörer, DACs oder auch nur Kabel ab sofort dann mit.
    Ohne Lizenz gibts gerne mal Kompatibilitätsprobleme, sieht man ja schon bei den nicht lizensierten Ladekabeln oft genug.

  7. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: thunderbird487 09.09.16 - 16:48

    Nach der homevutton wird ja nicht soviel Platz in Anspruch nehmen und man hätte die klinkenbuchse ja versetzen können.

    Gibt's hier wirklich niemand der einen Mehrwert darin sieht?

  8. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: Mauw 09.09.16 - 19:04

    Der Mehrwert wurde hier schon deutlich erklärt. Allerdings ist es nur ein Mehrwert für Apple. Maximale Inkompatibilität ist hier das Ziel. "Think different" to get the Max amount of money out of each customer.

  9. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: Spawn182 09.09.16 - 21:41

    Damit du einen Grund hast dir das iPhone 8 zu kaufen, welches dann via Wireless Charging zumindest zeitgleich, klassischen Kopfhörer Genuss und Laden als erstes seine Klasse beherrscht und eben the best iPhone ever ist.

    "This is iPhone 8. It makes all the things you do with your iPhone ... better ... faster ... and more powerfull."

  10. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: theonlyone 12.09.16 - 10:21

    Der Anschluss ist Kunden verarsche und sonst nichts.

  11. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: msdong71 12.09.16 - 16:12

    Meinste nicht das kommt schon beim 7S?

  12. Re: Vorteil ohne Klinke

    Autor: crackhawk 13.09.16 - 13:01

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Anschluss ist Kunden verarsche und sonst nichts.

    Warum?

    Ich finde es in Ordnung dass die Klinke weg ist. Ich habe bis jetzt immer mit den Apple Kopfhörern Musik gehört, und das funktioniert ja auch weiterhin mit den neuen Lightning EarPods.
    Ich habe noch ein Sennheiser Kopfhörer mit dem ich hin und wieder Zuhause Musik höre, da ist es mir egal ob da noch ein Adapter dazwischen hängt.
    Dass man nicht Musik hören und gleichzeitig laden kann ist meiner Meinung nach verkraftbar, das passiert nicht oft und ist Meckern auf hohem Niveau.

    Andere Hersteller werden nachziehen, da bin ich mir sicher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Kratzer EDV GmbH, München
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55