1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone-Drosselung: Apple entschuldigt…

Ein Gericht wird entscheiden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Gericht wird entscheiden

    Autor: xploded 30.12.17 - 17:37

    Gott sei Dank wird das vor einem Gericht entschieden,...

    Hier hat ein Hersteller ein Produkt nach Erwerb zum Nachteil des Verbrauchers verändert. Niemand wird ernsthaft behaupten, das "weniger Leistung" ein Vorteil sein kann - auch wenn hier der "Schutz des Verbrauchers" in den Vordergrund geschoben wird. Für mich eine reine Schutzbehauptung seitens Apple.

    Kommt diese Schutzbehauptung durch, können wir uns in Zukunft daran gewöhnen, das die Leistung unserer erworbenen Produkte in Zukunft schamlos beschnitten wird. Natürlich nur zum "Schutze des Verbrauchers". Beispiele gefällig?

    Ein Auto wird nach x Kilometern in der Geschwindigkeit gedrosselt. Irgendetwas könnte kaputt gehen. Bitte in die Werkstatt bringen, es wird etwas repariert.
    Ein Fernseher läuft nur noch 30 Minuten am Stück. Etwas könnte kaputt gehen. Bitte in die Werkstatt bringen, es wird etwas repariert.
    Bei Handys ist es ja besonders einfach: Kurz ein OTA Update und zack ist das Handy halt etwas "langsamer". Es werden sich noch einige wundern, wie schnell in Zukunft OTA Updates in Umlauf kommen. Nicht um die Software auf dem Handy auf neusten Stand zu bringen, sondern um die Leistung ein wenig in den Bereich zu bringen, das sich der Kunde ein neues kauft.

    Mir ist die Diskussion grundsätzlich total egal. Die einen erkennen, was hier passiert - die anderen sagen halt: Danke, das wir geschützt werden.
    Wie konnten nur die letzten Jahre Millionen von Kunden ohne diesen netten Schutz über die Runden kommen - aber auch das steht auf einem anderen Blatt. Man kann schon bei der EU sehen, wie sie ihre Einwohner vor mancher Gefahr schützt.

    Was mich recht gut stimmt: Am Ende entscheidet ein Richter/eine Richterin. Da werden dann Fakten statt Fanlager zählen - und am Ende wird vielleicht sogar ein Autovergleich hergezogen. Meine ganz vorsichtige Prognose: Das wird teuer für Apple.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Master Data Specialist (m/w/d)
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Applikations Techniker (w/m/d) HW & SW - 2nd & 3rd Level Support
    Novexx Solutions GmbH, Eching bei München
  3. Expertise Lead (m/w/d) Identity & Access Management Processes
    ING Banking, Frankfurt am Main
  4. Systemadministrator (m/w/d)
    Ruhrbahn GmbH, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 8,99€
  3. (u. a. Rocksmith für 8,99€, Star Trek Bridge Crew für 9,50€, Tales of Berseria für 6,99€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
Streaming
Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
Von Peter Osteried

  1. National Air and Space Museum Der X-Wing-Jäger aus Star Wars kommt ins Museum
  2. Star Wars Disney zeigt erstmals ausfahrbares Lichtschwert
  3. Star Wars - The Bad Batch Die Schaden-Charge hat jetzt ihre eigene Serie

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner