1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone für 2020: Apple soll Intels 5G…

Spekulation...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spekulation...

    Autor: Sharra 05.07.18 - 16:36

    Intel hat sich, auch in der Meltdown und Spectre-Affäre alles andere als mit Rum bekleckert. Über ihre Machenschaften, als Quasimonopolist, muss man wohl auch nicht mehr viel sagen. Dazu kommt eben, dass X86_64 so langsam neben der Spur läuft. Sonst wäre AMD ja eine Alternative für Apple.

    Vielleicht möchte Apple einfach nur einen unliebsamen Zulieferer los werden, weil man mit Intel sowieso nicht auf Augenhöhe verhandeln kann. Denn denen ist der Erfolg (meiner Meinung nach) massivst zu Kopf gestiegen. Dass sie alles, nur keinen Plan haben, zeigen die Reaktionen auf die Bugs, und auf AMDs Ryzen/Threadripper/Epyc.

    Man kann nur hoffen, dass Intel endlich mal aufwacht. Sie wären nicht der erste Mulitmilliardenkonzern, der binnen weniger Jahre in der Versenkung verschwindet, weil man zu arrogant an die eigene Unfehlbarkeit geglaubt hat.

  2. Re: Spekulation...

    Autor: floewe 05.07.18 - 16:42

    Was hat den das 5G Modem im iPhone mit

    >"Dazu kommt eben, dass X86_64 so langsam neben der Spur läuft. Sonst wäre AMD ja eine >Alternative für Apple. "

    zu tun?

  3. Re: Spekulation...

    Autor: nightmar17 05.07.18 - 16:45

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel hat sich, auch in der Meltdown und Spectre-Affäre alles andere als
    > mit Rum bekleckert. Über ihre Machenschaften, als Quasimonopolist, muss man
    > wohl auch nicht mehr viel sagen. Dazu kommt eben, dass X86_64 so langsam
    > neben der Spur läuft. Sonst wäre AMD ja eine Alternative für Apple.
    >
    > Vielleicht möchte Apple einfach nur einen unliebsamen Zulieferer los
    > werden, weil man mit Intel sowieso nicht auf Augenhöhe verhandeln kann.
    > Denn denen ist der Erfolg (meiner Meinung nach) massivst zu Kopf gestiegen.
    > Dass sie alles, nur keinen Plan haben, zeigen die Reaktionen auf die Bugs,
    > und auf AMDs Ryzen/Threadripper/Epyc.
    >
    > Man kann nur hoffen, dass Intel endlich mal aufwacht. Sie wären nicht der
    > erste Mulitmilliardenkonzern, der binnen weniger Jahre in der Versenkung
    > verschwindet, weil man zu arrogant an die eigene Unfehlbarkeit geglaubt
    > hat.

    Es kann auch viele andere Gründe haben.
    Energieverbrauch und die Leistung des Chips spielt ebenfalls eine Rolle.
    Wenn Apple nun mit den ersten Tests oder was auch immer nicht zufrieden war, dann wird Apple sich eben nach einem anderen Partner umgucken.
    Das Problem dürfte auch sein, dass Intel die Preise diktiert und Apple da weniger Einfluss hat, zumindest auf die Mac Prozessoren.

    Ich warte nur auf das erste MacBook "Air", welches mit einem ARM Prozessor auf den Markt kommt.
    Leistung genug sollten die ja mittlerweile haben oder nicht?

  4. Re: Spekulation...

    Autor: nightmar17 05.07.18 - 16:47

    floewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat den das 5G Modem im iPhone mit
    >
    > >"Dazu kommt eben, dass X86_64 so langsam neben der Spur läuft. Sonst wäre
    > AMD ja eine >Alternative für Apple. "
    >
    > zu tun?

    Das ist ja eine zusätzliche Anmerkung von ihm. Aber er hat schon recht. Apple ist ja bei den Mac Prozessoren quasi von Intel "abhängig", das wollen die beim iPhone sicherlich nicht wiederholen und suchen sich eben einen Partner auf den sie mehr Einfluss haben können.
    Bei Qualcomm und Intel wird Apple nicht so viel zu sagen haben wie bei Mediatek.

  5. Re: Spekulation...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.18 - 16:48

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Intel hat sich, auch in der Meltdown und Spectre-Affäre alles andere als
    > > mit Rum bekleckert. Über ihre Machenschaften, als Quasimonopolist, muss
    > man
    > > wohl auch nicht mehr viel sagen. Dazu kommt eben, dass X86_64 so langsam
    > > neben der Spur läuft. Sonst wäre AMD ja eine Alternative für Apple.
    > >
    > > Vielleicht möchte Apple einfach nur einen unliebsamen Zulieferer los
    > > werden, weil man mit Intel sowieso nicht auf Augenhöhe verhandeln kann.
    > > Denn denen ist der Erfolg (meiner Meinung nach) massivst zu Kopf
    > gestiegen.
    > > Dass sie alles, nur keinen Plan haben, zeigen die Reaktionen auf die
    > Bugs,
    > > und auf AMDs Ryzen/Threadripper/Epyc.
    > >
    > > Man kann nur hoffen, dass Intel endlich mal aufwacht. Sie wären nicht
    > der
    > > erste Mulitmilliardenkonzern, der binnen weniger Jahre in der Versenkung
    > > verschwindet, weil man zu arrogant an die eigene Unfehlbarkeit geglaubt
    > > hat.
    >
    > Es kann auch viele andere Gründe haben.
    > Energieverbrauch und die Leistung des Chips spielt ebenfalls eine Rolle.
    > Wenn Apple nun mit den ersten Tests oder was auch immer nicht zufrieden
    > war, dann wird Apple sich eben nach einem anderen Partner umgucken.
    > Das Problem dürfte auch sein, dass Intel die Preise diktiert und Apple da
    > weniger Einfluss hat, zumindest auf die Mac Prozessoren.
    >
    > Ich warte nur auf das erste MacBook "Air", welches mit einem ARM Prozessor
    > auf den Markt kommt.
    > Leistung genug sollten die ja mittlerweile haben oder nicht?

    Also ein Air mit ARM währe schon toll. Für Internet, Office etc. sollten die Prozessoren die im neusten Ipad sind keine Probleme haben.

  6. Re: Spekulation...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.18 - 16:49

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > floewe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hat den das 5G Modem im iPhone mit
    > >
    > > >"Dazu kommt eben, dass X86_64 so langsam neben der Spur läuft. Sonst
    > wäre
    > > AMD ja eine >Alternative für Apple. "
    > >
    > > zu tun?
    >
    > Das ist ja eine zusätzliche Anmerkung von ihm. Aber er hat schon recht.
    > Apple ist ja bei den Mac Prozessoren quasi von Intel "abhängig", das wollen
    > die beim iPhone sicherlich nicht wiederholen und suchen sich eben einen
    > Partner auf den sie mehr Einfluss haben können.
    > Bei Qualcomm und Intel wird Apple nicht so viel zu sagen haben wie bei
    > Mediatek.

    Naja abhängig sind die ja nicht. Wenn die wollten könnten die auch zu AMD wechseln (Das würde sogar mehr bringen da man dann bei den APUs auch noch die schnelleren Vega iGPUs bekommt.)

  7. Re: Spekulation...

    Autor: schap23 05.07.18 - 17:28

    Du redest, glaube ich, von Intel. Aber die Beschreibung paßt doch viel besser auf Apple, von wegen arrogant, immer schlechtere Qualität, hört nicht auf Kunden.

    Und Intel Spectre und Meltdown vorzuwerfen ist billig und zeigt wenig Verständnis der Materie. In der Tat sind die Angriffsmuster schon seit mindestens 20 Jahren bekannt. Bislang war sich nur die Fachwelt (die akademische, wie auch die Industrie) einig, daß das ein rein theoretisches Problem wäre. Es steht auch noch in den Sternen, ob es überhaupt, wenigstens theoretisch, einen Weg gibt, mehrere Prozesse auf einem Computer laufen zu lassen, ohne daß derartige Angriffe möglich wären. Wenn man den einen erschwert hat, wird der nächste entdeckt.

  8. Re: Spekulation...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.18 - 18:01

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel hat sich, auch in der Meltdown und Spectre-Affäre alles andere als
    > mit Rum bekleckert.

    Also, da geht es um die Architektur eines Prozessors, bzw. dessen Eigenarten.
    Die meisten anderen Architekturen sind auch betroffen - inklusive ARM.

    Itanium hatte eine andere Architektur - wesentlich aufwendiger halt.
    Wollte aber kaum einer bezahlen.

    Aber alle wollten beständig mehr Rechenleistung - ohne im Prinzip mehr dafür zu bezahlen.

    > Vielleicht möchte Apple einfach nur einen unliebsamen Zulieferer los
    > werden, weil man mit Intel sowieso nicht auf Augenhöhe verhandeln kann.

    Apple und Intel verhandeln garantiert auf Augenhöhe.
    Einer der härtesten Verhandlungspartner in dieser Industrie überhaupt ist Apple - und dann folgt erst mal lange nichts.

    > Dass sie alles, nur keinen Plan haben, zeigen ....

    Die haben einen Plan bzw. mehrere. Die aber kennen wir nicht weil sie nicht öffentlich sind.

    Vielleicht kommen die morgen mit einer neuen Festkörper-Akkutechnologie heraus, einer neuen DRAM-Technologie oder sonst was. Wir wissen es nicht. Aber weil wir es nicht wissen heißt es aber nicht dass es keine Pläne (oder Produkte) gibt.

    >
    > Man kann nur hoffen, dass Intel endlich mal aufwacht. Sie wären nicht der
    > erste Mulitmilliardenkonzern, der binnen weniger Jahre in der Versenkung
    > verschwindet, weil man zu arrogant an die eigene Unfehlbarkeit geglaubt
    > hat.

    Diese Behauptung kannst Du für nahezu jedes beliebige große Unternehmen aufstellen.

    Da würde ich mir mal keine Sorgen machen. Die sind ziemlich pfiffig. Apple wie auch Intel.

    .

  9. Re: Spekulation...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.18 - 18:15

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Apple ist ja bei den Mac Prozessoren quasi von Intel "abhängig", das wollen
    > die beim iPhone sicherlich nicht wiederholen und suchen sich eben einen
    > Partner auf den sie mehr Einfluss haben können.

    Heute ist jeder von jedem "abhängig". Siehe VW und dieser eine Zulieferer-Streik.
    Alleine krieg heute keiner mehr was auf die Reihe.

    Derzeit ist Apple eher von Qualcomm abhängig,
    da das iPhone die wichtigste Produktlinie bei Apple ist.
    Die PC-Sparte ist mehr oder weniger noch geduldet.

    > Bei Qualcomm und Intel wird Apple nicht so viel zu sagen haben wie bei Mediatek.

    Bei MediaTek können sie aber auch voll auf die Nase fallen.
    Und wenn da was schiefgeht ist das Risiko verdammt hoch.

    MediaTek ist wohl eher ein Nebenschauplatz. Ich denke es geht hin und her zwischen Intel und Qualcomm. Und vielleicht bleibt Apple einfach weiter bei diesen beiden Lieferanten.

  10. Re: Spekulation...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.18 - 18:22

    Momentan sieht es eher so aus als ob Apple mit seinem offensichtlichen Desintresse an den Mac-Produkten den eigenen Kundenstamm ziemlich zur Verzweiflung treibt.

    Apple hat seinen Fokus schlicht woanders.
    Wieso also sollten sie viel Geld in die PC-Sparte investieren welche sie so gut es geht ignoriert und mit einem mindest möglichen Aufwand bedient?

    -

  11. Re: Spekulation...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.18 - 22:49

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du redest, glaube ich, von Intel. Aber die Beschreibung paßt doch viel
    > besser auf Apple, von wegen arrogant, immer schlechtere Qualität, hört
    > nicht auf Kunden.

    Wollte ich auch schon schreiben...

  12. Re: Spekulation...

    Autor: PerilOS 06.07.18 - 01:15

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Momentan sieht es eher so aus als ob Apple mit seinem offensichtlichen
    > Desintresse an den Mac-Produkten den eigenen Kundenstamm ziemlich zur
    > Verzweiflung treibt.
    >
    > Apple hat seinen Fokus schlicht woanders.
    > Wieso also sollten sie viel Geld in die PC-Sparte investieren welche sie so
    > gut es geht ignoriert und mit einem mindest möglichen Aufwand bedient?
    >
    > -

    Die Leute kaufen doch trotzdem die 3-5 Jahre alte Hardware für den Neupreis.
    Kein Grund sich darum zu kümmern.

    Ich hab mir mal den Listenpreis für mein T460S in Vollausstattung damals angeschaut, als ich den auf Arbeit bekommen habe. Und das Teil war genauso teuer.
    Dafür hab ich aber nen 6000er i7HQ bekommen und 24GB statt 16GB RAM.

  13. Re: Spekulation...

    Autor: S-Talker 06.07.18 - 09:05

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > floewe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hat den das 5G Modem im iPhone mit
    > >
    > > >"Dazu kommt eben, dass X86_64 so langsam neben der Spur läuft. Sonst
    > wäre
    > > AMD ja eine >Alternative für Apple. "
    > >
    > > zu tun?
    >
    > Das ist ja eine zusätzliche Anmerkung von ihm. Aber er hat schon recht.
    > Apple ist ja bei den Mac Prozessoren quasi von Intel "abhängig", das wollen
    > die beim iPhone sicherlich nicht wiederholen und suchen sich eben einen
    > Partner auf den sie mehr Einfluss haben können.
    > Bei Qualcomm und Intel wird Apple nicht so viel zu sagen haben wie bei
    > Mediatek.

    Wie kommst du darauf, dass er sich auf genau diesen Satz des Artikels bezieht?

    Vielleicht geht es ja um diesen Abschnitt?

    > Schlimmer wäre es nur, wenn Apple tatsächlich in den kommenden Jahren ein
    > Macbook vorstellt, welches statt x86-Chips von Intel auf selbst entwickelte
    > ARM-Prozessoren setzt. Die aktuellen iPad- und iPhone-Designs sind bereits extrem
    > leistungsstark, da Apple die ARM-v8-Technik entsprechend skaliert hat.

  14. Re: Spekulation...

    Autor: Sharra 06.07.18 - 11:08

    osolemio84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du redest, glaube ich, von Intel. Aber die Beschreibung paßt doch viel
    > > besser auf Apple, von wegen arrogant, immer schlechtere Qualität, hört
    > > nicht auf Kunden.
    >
    > Wollte ich auch schon schreiben...

    Das ist unbestritten richtig. Aber es geht bei der Thematik hier ja darum, es aus Sicht von Apple zu sehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ip&more GmbH, München, Ismaning
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. Deutsche Bahn AG, Berlin
  4. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. (u. a. Doom Eternal, Final Fantasy 7 HD Remake, Resident Evil , WWE 2K20, Red Dead Redemption 2...
  3. (u. a. This War of Mine für 6,99€, Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Tales of Vesperia...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de