1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone und iPad: Apple fordert 64-Bit…

bitte um erklärung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bitte um erklärung

    Autor: TomasVittek 21.10.14 - 10:35

    Die meisten Apps dürften durch den Wechsel auf 64 Bit nicht an Geschwindigkeit zulegen, mit Anpassungen an die ARMv8 sind aber Leistungszuwächse von etwa 10 bis 40 Prozent möglich, auch die Akkulaufzeit kann profitieren.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    was bedeutet das? wann findet den eine anpassung an die ARMv8 statt und was ist das? danke!

  2. Re: bitte um erklärung

    Autor: bummelbär 21.10.14 - 10:45

    Der Befehlssatz ist erweitert. Bestimmte Dinge können damit schneller ausgeführt werden. Aber eben nicht weil es jetzt 64 Bit ist, sondern weil die Befehle hardwareseitig zur Verfügung stehen. Durch 64 Bit wird sich aber an den Apps als solchen eher nicht ändern. Bei Spielen könnte das Geschwindigkeitszuwächse bieten, oder sehr rechenintensiven Anwendungen.
    Aber bei normalen Apps wird es einfach nur mehr Speicher benötigen und sie werden etwas, aber kaum merklich, langsamer sein. Ein Nachteil bei 64 Bit, wenn man schon 32 Bit garnicht ausreizt. ;-)

  3. Re: bitte um erklärung

    Autor: LittleFox 21.10.14 - 10:46

    ARMv8 ist der Name der 64-Bit ARM-Prozessorarchitektur, die Anpassung ist also eine erneute Kompilierung der App für ARMv8 und selten nötige Anpassungen am Quellcode

    Mehr Geschwindigkeit gibt es bei 64-Bit nur bei Apps die viel mit großen Ganzzahlen rechnen, außerdem kann auf mehr Arbeitsspeicher zugegriffen werden.

  4. Re: bitte um erklärung

    Autor: plutoniumsulfat 21.10.14 - 10:49

    so viel Arbeitsspeicher hat noch gar kein Smartphone (ich lehn mich mal aus dem Fenster) und schon gar kein Apple.

  5. Re: bitte um erklärung

    Autor: cynicer 21.10.14 - 10:54

    Die 64bit Version des armv8 kann zwar mehr Speicher adressieren, allerdings ist das völlig irrelevant, da schon die Vorgängerversionen per LPAE (Large Physical Address Extension) 1TB RAM adressieren konnte.

  6. Re: bitte um erklärung

    Autor: miauwww 21.10.14 - 10:54

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so viel Arbeitsspeicher hat noch gar kein Smartphone (ich lehn mich mal aus
    > dem Fenster) und schon gar kein Apple.

    So ist es, und Apps mit großen Ganzzahlrechnungen nutzen die allermeisten Leute auch nicht.

  7. Re: bitte um erklärung

    Autor: TomasVittek 21.10.14 - 11:04

    danke an "bummelbär" und "littlefox" für die erklärung.

  8. Re: bitte um erklärung

    Autor: dermamuschka 21.10.14 - 11:09

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so viel Arbeitsspeicher hat noch gar kein Smartphone (ich lehn mich mal aus
    > dem Fenster) und schon gar kein Apple.


    es geht ja auch darum die apps schon jetzt zukunftsicher zu machen.
    man stelle sich vor, in 1, 2 jahren erscheint ein iphone/ipad (ipad pro!!!) mit 4 gb arbeitsspiecher oder mehr und es kann einfach noch keine app nutzen.
    apple macht das schon schlau in der hinsicht

  9. Re: bitte um erklärung

    Autor: scythe42 21.10.14 - 13:06

    Auch wenn man aus der PC-Welt das > 4GB als Hauptthema für 64Bit kennt, so gibt es auch bei weniger Speicheraddressierung Vorteile im Befehlssatz des jeweiligen Prozessors. Und die fallen bei Apples Chips deutlich auf.

    Aber hier geht es nur darum Apps auf eine Linie für die Zukunft zu bringen. Apple sieht 32Bit hier auslaufend, also müssen alle neuen Apps ebenfalls 64Bit ab Datum X unterstützen, sonst kommen sie nicht mehr in den Store.

    Also nächster Schritt fällt dann irgendwann 32Bit Support ganz weg.

    Das ist bei Apple immer so üblichen. Die heilige Kuh der Abwärtskompatibilität exisitert hier nicht. Apple macht immer hier und da einen Schnitt, auch wenn es die Hardware nicht immer verlangt.

    Der Schnitt orientiert sich für gewöhnlich am Hardware-Update Zyklus der Kunden. Aus diesem Grund werden z.B. ältere iPads immer noch supported, weil hier der Update Zyklus im Vergleich zu iPhones deutlich länger ist (siehe Earnings Call von gestern, bei dem sich Tim Cook zu dem Thema und anderen im Zusammenhang umfangreich geäussert hat)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.14 13:09 durch scythe42.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Eschborn, Düsseldorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln
  3. Erstes Deutsches Fernsehen Programmdirektion, München
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de