1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone und iPad: Apple fordert 64-Bit…

Und wo liegt jetzt der Unterschied?

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: prof_kai 21.10.14 - 10:50

    Nehmen wir doch mal ein aufwendiges Shooter/ Rennspiel aus dem App Store alsBeispiel. Welche Vorteile haben Nutzer und Entwickler, wenn das ganze als 64 Bit angeboten wird?

  2. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: JarJarThomas 21.10.14 - 10:51

    30-50% schneller
    Mehr Speicher verfügbar wenn nicht zusätzlich die 32 Bit libs geladen werden müssen neben den 64 bit libs

  3. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: cynicer 21.10.14 - 10:55

    Ohne Anpassungen gibt es erstmal sogut wie keinen Unterschied. Allerdings haben die Entwickler die Möglichkeit auf den neuen Befehlssatz von armv8 in 64bit zurückzugreifen und dort ordentlich Geschwindigkeit rauszuholen da alles "Hardwarebeschleunigt" ist.

  4. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: Its_Me 21.10.14 - 11:02

    Zuerst einmal dürfe sich für die Anwender nicht viel tun. Aber da die Entwickler gezwungen werden eine 64-Bit Version zu erstellen, kann so in vielleicht 3 Jahren der 32-Bit Support von iOS komplett eingestellt werden. Und das hat dann natürlich schon Vorteile, wenn man nicht noch das 32-Bit System mitschleppen muss.
    Und wenn dann irgendwann die 4GB Speichergrenze überschritten wird (und das wird sie mit Sicherheit), ist man bestens dafür aufgestellt.

  5. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: stiGGG 21.10.14 - 11:03

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr Speicher verfügbar wenn nicht zusätzlich die 32 Bit libs geladen
    > werden müssen neben den 64 bit libs

    This!
    Und generell... iOS ist schon fett genug geworden, weil es noch jede Menge alten scheiß mit sich rumschleppt um Kompatibilität mit uralt Apps zu gewährleisten. Bin mir nicht sicher wie weit das zurück geht, laufen Apps, die gegen das erste SDK gebaut wurden noch? Aber mit diesem Schritt können sie da mal gewaltigen Ballast rauswerfen und auch den App Store mal einmal komplett durchfegen.

  6. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.14 - 11:06

    prof_kai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nehmen wir doch mal ein aufwendiges Shooter/ Rennspiel aus dem App Store
    > alsBeispiel. Welche Vorteile haben Nutzer und Entwickler, wenn das ganze
    > als 64 Bit angeboten wird?

    Damit die Apps vorbereitet sind wenn die 4GB Speichergrenze durchbrochen wird. Außerdem laufen einige Apps deutlich schneller. Woran das liegt kann ich nicht beurteilen, wahrscheinlich kann der Prozessor 64bit Register schneller verarbeiten als ein AMD oder Intel Prozessor. (reine Vermutung)

  7. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: scythe42 21.10.14 - 13:13

    Nutzern kann es immer egal sein, sie laden ihre Apps und gut ist es.

    Aber für Entwickler ist das ein anderes Thema. Apple sagt hier: ab Datum X muss 64Bit auch unterstützt werden. Irgendwann fällt dann 32Bit support aus dem Store raus.

    Bei Apple gilt für Entwickler allgemein: Immer aktuell sein. Kommt ein grössere Schnitt, so gibt Apple genug Zeit für eine Anpassung. Siehe Fat Binaries, die auf OSX PowerPC neben Intel noch mehrere Jahre unterstüzt haben.

    Vorteile für den Anwender sind immer ganz einfach: Neueres Gerät = schneller. Mehr muss der Anwender gar nicht wissen. Ob 32Bit/64Bit WasAuchImmer, kann ihm total egal sein.

  8. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: oakmann 21.10.14 - 16:29

    scythe42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple sagt hier: ab Datum X
    > muss 64Bit auch unterstützt werden. Irgendwann fällt dann 32Bit support aus
    > dem Store raus.

    Ne das sagen sie nicht!
    Sie sagen: ab Datum X muss 64Bit zwingend unterstützt werden. 32 Bit werden weiterhin Supportet....
    Da steht nix das 32Bit aus dem Store fliegt. Das passiert zwangsläufig, darum wird das Marketing niemals so etwas negativ erwähnen.

  9. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: Bachsau 24.10.14 - 12:30

    Ich finde alte Apps sind kein "Ballast". Es ist Apples versäumnis, dass diese nicht mehr laufen, ihnen nicht die volle Auflösung zur Verfügung steht, etc.

    Dir App wurde ja in der Form gekauft und bezahlt wie sie ursprünglich war, und so sollte sie auch laufen. Ein gutes System darf keine Probleme damit haben, auch diese fehlerfrei auszuführen. Wenn die Entwickler von Anfang an mitdenken, lässt sich Fortschritt und Abwärtskompatibilität durchaus vereinen, alles andere ist Versagen.

  10. Re: Und wo liegt jetzt der Unterschied?

    Autor: Bachsau 24.10.14 - 12:31

    Der Anwender müsste sich nur dann nicht damit befassen, wenn Apple die Kompatibilität wahren würde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.14 12:32 durch Bachsau.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JaKuS gGmbH, Berlin
  2. DRÄXLMAIER Group, München
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
Surface Duo im Test
Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
  2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
  3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro