1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone und iPad: Das Ende der 1-GByte…

Update: Bringt ja nix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Update: Bringt ja nix

    Autor: gehtjanx 04.04.17 - 01:46

    Warum wollen alle Leute immer unbedingt Updates haben? Ist doch egal, wenn das Gerät funktioniert - warum sollte dann wer verärgert sein?

    Ich habe einmal in meinem Leben ein Update gemacht (Samsung S2 Plus) danach gingen die halben Apps nicht mehr (sie waren alle noch kompatibel, aber liefen erst wieder nach einer Neuinstallation), das Menü war anders (Umgewöhnung) und alles war langsamer. NIE WIEDER - WOZU?

    Hat Null Vorteile, was der Artikel ja so auch bestätigt. Trotzdem wüschen sich die Autoren ein Update, welches das Gerät dann ihrer Vermutung nach komplett unbrauchbar macht.

    Die Welt ist schon krank irgendwo.

  2. Re: Update: Bringt ja nix

    Autor: nightmar17 04.04.17 - 07:50

    Sicherheitspatches..

    Außerdem, Apple hat sich mit iOS 10.3 gerade auf die älteren Geräte konzentriert, damit diese eben nicht langsamer werden. Zukünftig soll auch verstärkt darauf geachtet werden, dass Geräte nach einem Update nicht langsamer werden.
    Apple würde davon sowieso nur positiv davon provitieren.
    Geräte die nach dem Update nicht langsamer werden, das wäre doch eine super Werbung.

  3. Re: Update: Bringt ja nix

    Autor: Bischi 04.04.17 - 08:04

    gehtjanx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wollen alle Leute immer unbedingt Updates haben? Ist doch egal, wenn
    > das Gerät funktioniert - warum sollte dann wer verärgert sein?
    >
    > NIE WIEDER - WOZU?

    Erschreckend, ich dachte wir sind hier auf einem IT-Board.

  4. Re: Update: Bringt ja nix

    Autor: A4tW 04.04.17 - 09:10

    >
    > Erschreckend, ich dachte wir sind hier auf einem IT-Board.
    >

    +1

  5. Re: Update: Bringt ja nix

    Autor: gehtjanx 05.04.17 - 05:34

    Sicherheitsupdates gut und schön aber nur weil ich mein Win7 aktualisiere habe ich ja noch immer Windows 7. Verstehe nicht ganz, warum man bei Android es nicht schafft, das System zu patchen wie jedes OS es tut anstatt ein neues aufzuspielen.

    Genau das ist das Problem, weil ich nicht bei Win7 bleibe sondern zu Win10 müsste, meine Hardware aber noch immer für Win7 gemacht ist. OK, vielleicht ein wenig ein blöder Vergleich (wegen der Anforderungen, die zw. Win7 und 10 vermutlich ähnlich sind) aber auf das führt es hinaus, dass das neue System die alte Hardware überfordert.

    Und dass Apps "kaputtoptimiert" werden nur wegen einem Update - das ist nicht zeitgemäß. Also deine Aussage ist sehr naiv, wenn danach nix mehr läuft ist die Sicherheit auch schon egal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Bayern
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam, Berlin
  3. über eTec Consult GmbH, Großraum Nürnberg
  4. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

    Passwortmanager: Das letzte Mal Lastpass verwenden
    Passwortmanager
    Das letzte Mal Lastpass verwenden

    Der Passwortmanager Lastpass schränkt seinen kostenlosen Dienst massiv ein. Wir zeigen Alternativen, die obendrein sicherer sind.
    Von Moritz Tremmel

    1. Autofill Microsoft testet Passwortmanager
    2. Sicherheitslücke Admin-Passwort für Rettungsdienst-System ungeschützt im Netz
    3. Sicherheitslücke 800 Zugangsdaten waren auf CSU-Webserver auslesbar