Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone X im Test: Es braucht schon…

Face-ID ist fürs Autofahren optimal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: User_x 10.11.17 - 11:23

    besser hätte man es nicht hinbekommen können.

  2. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: Trollversteher 10.11.17 - 11:31

    >besser hätte man es nicht hinbekommen können.

    Während der Fahrt das Smartphone zu entsperren/bedienen ist ohnehin verboten, und wenn es am Ladekabel in der Halterung zB als Navi hängt, dann bleibt das Gerät ohnehin entsperrt und muss nicht vom Neuen entsperrt werden - wo ist also Deiner Meinung nach das Problem?

  3. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: User_x 10.11.17 - 11:42

    Kein Problem, sondern Zustimmung!

    Mit einem Blick entsperren anstatt den Code zu tippen finde ich echt cool.

    Gesetze hin oder her - schau dich mal beim nächsten Autofahren mal um.

  4. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: Trollversteher 10.11.17 - 11:44

    >Kein Problem, sondern Zustimmung!

    Ach so! Hatte das als Sarkasmus verstanden.

    >Mit einem Blick entsperren anstatt den Code zu tippen finde ich echt cool.

    Das war mit Touch-ID aber auch nicht komplizierter (man muss ja hier zusätzlich zum Blick noch einmal von unten nach oben wischen).

    >Gesetze hin oder her - schau dich mal beim nächsten Autofahren mal um.

    Das macht's ja nicht besser - wurde aber afaik gerade nochmal verschärft und mit höheren Strafen versehen, wenn ich mich nicht irre?

  5. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: SP1D3RM4N 10.11.17 - 11:51

    Wo kein Kläger, da kein Richter. Du solltest dich echt einmal umschauen. Ich nutze mein Telefon nie, gibt aber scheinbar genug Leute, die das als OK erachten. Bis jetzt nicht mein Problem ;)

  6. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: RichardEb 10.11.17 - 11:55

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > besser hätte man es nicht hinbekommen können.
    Ist es immer noch super, wenn dein Kind tot ist, weil es jemand für gut erachtet hat innerorts 80 zu fahren und dabei ein Handy zu benutzen und dabei leider dein Kind auf dem Schulweg überfahren hat?

  7. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: tunnelblick 10.11.17 - 11:59

    es wird dein problem, wenn so ein degenerierter volltrottel dir ins auto fährt, weil er anstatt auf die straße aufs handy glotzt.

  8. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: Evron 10.11.17 - 12:02

    RichardEb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > besser hätte man es nicht hinbekommen können.
    > Ist es immer noch super, wenn dein Kind tot ist, weil es jemand für gut
    > erachtet hat innerorts 80 zu fahren und dabei ein Handy zu benutzen und
    > dabei leider dein Kind auf dem Schulweg überfahren hat?


    Das klingt nach nem weit hergeholten Szenario.
    Frauen fahren nicht so schnell.

  9. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: bazoom 10.11.17 - 12:07

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > besser hätte man es nicht hinbekommen können.

    Doch: ich muss mein Gerät im Auto nämlich nicht entsperren, sobald es gekoppelt ist.
    Sag bloß das geht mit dem Ding nicht?

  10. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: User_x 10.11.17 - 12:08

    und dann kommt wieder die Beweislast. In der Regel wird eben mit Unachtsamkeit gehandhabt, da die Nutzung zu beweisen doch arg schwierig ist.

  11. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: User_x 10.11.17 - 12:10

    Na für die, die eine Freisprech haben... nicht gleich von sich auf andere schließen.

    Ich hab keine.

  12. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: tunnelblick 10.11.17 - 12:17

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und dann kommt wieder die Beweislast. In der Regel wird eben mit
    > Unachtsamkeit gehandhabt, da die Nutzung zu beweisen doch arg schwierig
    > ist.

    beweislast? wenn mir jemand ins auto fährt, sind leben in gefahr. warum er das tut, ist mir vollkommen wurscht. von mir aus schneidet sich der idiot auch während der fahrt die fingernägel oder versucht den ganzen zeigefinger in die nase zu bekommen. er soll sich verdammt noch mal aufs fahren konzentrieren.

  13. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: Kondratieff 10.11.17 - 12:24

    SP1D3RM4N schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo kein Kläger, da kein Richter. Du solltest dich echt einmal umschauen.
    > Ich nutze mein Telefon nie, gibt aber scheinbar genug Leute, die das als OK
    > erachten. Bis jetzt nicht mein Problem ;)

    Dann sollte vielleicht öfter geklagt werden. Ich finde, vor allem als Motorradfahrer, dass es ein Unding ist. Dabei muss man nicht mal auf die Autobahn fahren.
    Es reicht oft genug auch schon aus, die Kopfbewegungen der Autofahrer im innerstädtischen Stop-and-Go-Verkehr zu beobachten. Das langsame, rhythmische "Kopfnicken" (Augen für ein paar Sekunden nach vorne, dann wieder nach unten, dann wieder nach vorne...) kann ich häufig durch meine erhöhte Sitzposition auf dem Motorrad sehr schön als Smartphonenutzung am Steuer bestätigen.

  14. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: User_x 10.11.17 - 12:25

    dafür gibt es ja Versicherungen. Und wie du so schön sagst, kann auch die Fingernägel schneiden - nur Strafrechtlich würde ein Handy anders behandelt werden als zum Beispiel den Radiosender wechseln.

    Wir sind uns alle dem Risiko auch durchaus bewusst, trotzdem machen es tagtäglich Millionen von uns. Es steht ja auch nicht zur Frage ob es gut ist - mit der Face-ID eben nur einfacher...

  15. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: Sea 10.11.17 - 12:26

    naja. Jetzt können sie es halt nicht mehr blind mit dem Finger entsperren, sondern halten es sich während der Fahrt schon zum entsperren vor's Gesicht. Das fügt nur Blind-Zeit hinzu, weil sie danach dann ja ihre Whatsapp Nachrichten lesen, oder was auch immer sie da tun.

  16. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: Kondratieff 10.11.17 - 12:27

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RichardEb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > User_x schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > besser hätte man es nicht hinbekommen können.
    > > Ist es immer noch super, wenn dein Kind tot ist, weil es jemand für gut
    > > erachtet hat innerorts 80 zu fahren und dabei ein Handy zu benutzen und
    > > dabei leider dein Kind auf dem Schulweg überfahren hat?
    >
    > Das klingt nach nem weit hergeholten Szenario.
    > Frauen fahren nicht so schnell.

    Diese Aussage ist in vielerlei Hinsicht so klischeebeladen und sexistisch, dass ich schon fast davon ausgehe, dass sie bewusst so konstruiert wurde...

  17. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: User_x 10.11.17 - 12:28

    ach so, ich dachte man kann es im Schoß halten und angucken?

  18. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: User_x 10.11.17 - 12:30

    Und Zeigst du jemanden an, steht Aussage gegen Aussage und es wird dann noch hinterfragt warum du eine Anzeige stellst und ob du dir nicht selbst etwas zu Schulden kommen lassen hast? Bestes Beispiel wäre einen Drängler ausbremsen, schon bist du mit Dran...

  19. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: Topf 10.11.17 - 12:40

    WARUM ist es mit Face ID konkret einfacher?

    Trollversteher hat von Anfang an argumentiert, dass man bei Face ID genau so an das Display fassen und wischen muss (je nach Anwendungsfall sogar genau zielen, s. Artikel). In beiden Entsperrfällen musst du ans Display greifen (wobei sich der Knopf auch blind ertasten lässt).


    Möchtest du denn auf dieses Argument so gar nicht eingehen?

  20. Re: Face-ID ist fürs Autofahren optimal

    Autor: User_x 10.11.17 - 12:55

    das ist mir so nicht bewusst gewesen, ich dachte einfach von unten nach oben wischen und das Telefon so positionieren dass es mein Gesicht erfasst.

    Und wischen tue ich ja mehr oder weniger mittlerweile per Reflex und ohne drauf zu schauen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00