Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Xr im Test: Apples günstigeres…

Ich verstehe die Aufregung nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Julio Prosecco 27.10.18 - 06:42

    Warum regen sich denn alle hier über die viel zu hohen Apple Preisen auf? Bei Rolex Uhren, Prada Handtaschen, Porsche SUV’s, Boss Klamotten und ähnlichen Statussymbolen kräht kein Hahn danach. Aber wenn Apple genau das Gleiche mit seinen iPhones macht, dann sind plötzlich alle auf den Beinen. Warum? Bei dem ganzen Luxuskrempel geht es doch gar nicht um ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei geht es ausschließlich darum seinen Mitmenschen zu zeigen, wie viel besser man doch vermeidlich selbst, im Vergleich zu den Anderen ist. Und in diesem Sinne macht Apple alles richtig.

  2. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: redbullface 27.10.18 - 12:25

    Weil bei iPhone und technischen Geräten eine Abhängigkeit geschaffen wird, die es bei Rolex Uhren und Prada Handtaschen nicht gibt. Wenn du jahrelang iPhone genutzt hast, wirst du vermutlich ein Account haben bei dem Apps oder Medien gekauft wurden und das ist halt nur mit Apple Geräten nutzbar. Wenn du kein Bock mehr auf ne Rolex Uhr hast, meine Güte dann verschenk oder verkauf sie. Kauf dir was du willst. Das geht halt bei Apple nicht.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  3. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Julio Prosecco 27.10.18 - 13:17

    Ja, das kenne ich. Die Investition muss ich auch noch tätigen, wenn mein SE den Geist aufgibt. Sind bei mir aber nur rund 20 ¤ an Apps, die ich noch mal neu kaufen muss. Aber klar, wer viele E-Books oder teurere Apps gekauft hat, für den könnte es natürlich richtig ins Geld gehen. Da hast du schon recht.

  4. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: redbullface 27.10.18 - 13:28

    Nicht nur das. Auch die Apple eigene App für die Kommunikation lässt sich ebenfalls nur mit Apple Geräten durch führen. Es geht also nicht nur um das Geld. Das ist auch nicht wie WhatsApp, das mit Android kompatibel ist. Nur so als weiteres Beispiel, was nichts mit "Geld" zu tun hat.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  5. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Fex 27.10.18 - 14:27

    Sondern mit Daten...

    Die apple eigene message app ist für sms und bietet erweiterte Funktionen bei apple to apple Messages.

    Whatsapp verweigert seit Jahren die Nutzung durch andere message dienste - ist quasi das gleiche, was ihr apple vorwerft. Überhaupt gab es damals fast ausschließlich Software für Windows, die ihr auch einfach bezahlt habt. MacOS basierend auf unix konnte Linux-Programme mit bestimmten Plugins öffnen. Meistens Opensource software - dieser Gedanke hat sich heute etabliert und selbst Microsoft arbeitet daraufhin, linux zu integrieren.

    Das ihr für apps 2mal bezahlen müsst, liegt an den App-Anbietern und nicht an apple. Die Programmierer müssen halt für 2 Systeme programmieren - das kostet Geld, aber diese 2 unterschiedlichen Systeme sind der einzige Grund, warum es noch keine Monopolstellung gibt und Preiskampf angesagt ist.

    Und ja - apple ist eine Marke und hat sich etabliert, was viele viele Vorteile mit sich bringt. Google dagegen wird derzeit auf Monopolstellung verklagt, da es Abhängigkeiten schafft und sich sogar als Suchmaschine in Systeme einkauft (kaios z.b.)

  6. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Sh3rlock 29.10.18 - 09:00

    Julio Prosecco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das kenne ich. Die Investition muss ich auch noch tätigen, wenn mein SE
    > den Geist aufgibt. Sind bei mir aber nur rund 20 ¤ an Apps, die ich noch
    > mal neu kaufen muss. Aber klar, wer viele E-Books oder teurere Apps gekauft
    > hat, für den könnte es natürlich richtig ins Geld gehen. Da hast du schon
    > recht.

    Wir zwei müssen aber erst eine gute Alternative zum SE finden :/ Hoffentlich hälts noch ein paar Jahre

  7. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht

    Autor: Niaxa 29.10.18 - 12:16

    Wenn du Google beherrscht, findest du in 5 Minuten genug Lesestoff für die nächsten 10 Jahre, wo Leute sich über die Preise von Rolex, Bentley, Handtaschen und co. aufregen.

    Ich verstehe also eher deine Aufregung nicht. Ist doch vollkommen ok, wenn Leute ihre Meinung dazu äußern. Das ist auch nicht jedes mal ein Aufregen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. SYNGENIO AG, Hamburg, Bonn, Frankfurt am Main, Stuttgart, München
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 17,99€
  3. 48,49€
  4. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22