Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Xr im Test: Apples günstigeres…
  6. Thema

Viel zu teuer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Viel zu teuer

    Autor: redbullface 28.10.18 - 11:02

    Die Patches für iPhone 7 sind doch für Xr Käufer uninteressant. Wenn ein Käufer das 8 hat und ihm das Xr zu teuer ist, wird er wohl kaum ein 7 kaufen. Und wo wird das 7 noch beworben? Wird es überhaupt noch hergestellt? Das ist ein Auslaufmodell und die Updates helfen einem gar nicht. Ganz im Gegenteil, man muss mit jedem Update Angst haben, das das Gerät langsamer wird (trifft aber auf alle Geräte zu). Ich verstehe nicht wieso alle immer so auf die Updates pochen.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  2. Re: Viel zu teuer

    Autor: forenuser 28.10.18 - 11:51

    Ich für meinen Teil kenne keinen iPhone-Nutzer, der wegen seines iPhone "Hip" sein möchte oder zu sein hofft. Aber ja, das ist natürlich nicht repräsentativ.

    Aber wenn ich so die Android-Foren als Massstab nehmen, dann sind es "die" Androiden, welche glauben sich Hip und Revoluzzer zugleich gegen den von Apple diktierten Mainstream zu stemmen indem sie ihre Individualität mit einem Pixel (früher Nexus), Samsung Galaxy oder, aktuell, Huawei Mate zu feiern. Vor ein paar Jahren waren OnePlusOne Einladungen das große Ding...
    Ja, auch nicht repräsentativ.

    Und was den Preis der "Individualität" betrifft... Das Pixel 3 kostet auch EUR 850,-, das Huawei Mate P20 pro wohl auch.

    Aber wenn Android-Nutzer die Apple Nutzer immer wieder als abhängige, fremdbestimmte Deppen abgetun und sich selber als individuelle Freitheitskämpfer zelebrieren... Albern!

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.18 11:58 durch forenuser.

  3. Re: Viel zu teuer

    Autor: redbullface 28.10.18 - 12:47

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich für meinen Teil kenne keinen iPhone-Nutzer, der wegen seines iPhone
    > "Hip" sein möchte oder zu sein hofft.

    Ich behaupte, das du dich da "vielleicht" irrst. Denn du kannst nie wissen ob jemand wegen sein iPhone Hip sein möchte. Das Problem ist, das können wir kaum beurteilen. Es geht auch nicht unbedingt um das Hip sein. Ich weiß aus meiner Familie, das die meisten sich die Geräte gekauft haben (meine Eltern, ihr erstes "teureres" Smartphone) haben sich im Shop "beraten" lassen und gleich das neueste iPhone Top Modell gekauft. Sie wollten schon gleich "Das Beste" und das ist das Image von Apple. Nicht das ich was gegen das Image habe, aber dieses Verhalten würde ich nicht als Einzelfälle abtun.

    > Aber wenn ich so die Android-Foren als Massstab nehmen, dann sind es "die"
    > Androiden, welche glauben sich Hip und Revoluzzer zugleich

    Solche Hippen Leute gibt es auf beiden Seiten. Gibt auch oft genug Leute die einfach gegen den Strom schwimmen wollen. Mir wäre aber lieber, wenn wir Fanboys nicht als Maßstab nehmen.

    > Und was den Preis der "Individualität" betrifft... Das Pixel 3 kostet auch
    > EUR 850,-, das Huawei Mate P20 pro wohl auch.

    Ja, das stimmt. Aber ich habe die Wahl zwischen verschiedenen Geräten von verschiedenen Herstellern bei der Preisklasse. Wenn mir Google nicht gefällt, geh ich zu Huawai oder Samsung oder sonst wem. Selbst niedrigere Klassen gibt es da bei den aktuellsten Geräten.


    > Aber wenn Android-Nutzer die Apple Nutzer immer wieder als abhängige,
    > fremdbestimmte Deppen abgetun und sich selber als individuelle
    > Freitheitskämpfer zelebrieren... Albern!

    Extremisten und Fanboys sind immer albern, aber die nehme ich nicht als Maßstab. Ich rede auch nicht von den Android oder Apple Nutzern, sondern konkret von mir und meiner Erfahrung. Was irgendwelche Trottel in den Foren daher labern um alles mögliche zu rechtfertigen warum sie das eine über das andere bevorzugen und es ins religiöse treiben ist doch für uns wurscht.

    Wieso willst du aber den Fakt nicht akzeptieren, das man nun mal bei Apple keine große Freiheit und Auswahl hat und nun mal auf ein Modell (in zwei Varianten) von einem Entwickler beschränkt ist? Beispielsweise gefällt mir die Preispolitik nicht bei Apple, dann habe ich praktisch schon fast keine Wahl mehr.

    Im Gegensatz dazu hat man bei Android tausende (!) Geräte von sehr vielen verschiedenen Entwickler zur Auswahl, in allen möglichen Preis- und Qualitätsklassen. Wenn ich in 5 Jahren der Meinung bin das ich kein Top Gerät für 900 Euro brauche, weil mir ein 300 Euro Gerät völlig ausreicht, dann kann ich immer noch das neueste holen und habe einigermaßen ansprechende Qualität.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  4. Re: Viel zu teuer

    Autor: forenuser 28.10.18 - 13:30

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    (...)

    > Solche Hippen Leute gibt es auf beiden Seiten. Gibt auch oft genug Leute
    > die einfach gegen den Strom schwimmen wollen. Mir wäre aber lieber, wenn
    > wir Fanboys nicht als Maßstab nehmen.

    Gerne, aber

    > Nimm was Apple gibt und halt den Mund und zahle kräftiger als denn je, wenn du Hipp sein willst", ist da die Devise.

    ist nicht von mir.


    > > Und was den Preis der "Individualität" betrifft... Das Pixel 3 kostet
    > auch
    > > EUR 850,-, das Huawei Mate P20 pro wohl auch.
    >
    > Ja, das stimmt. Aber ich habe die Wahl zwischen verschiedenen Geräten von
    > verschiedenen Herstellern bei der Preisklasse. Wenn mir Google nicht
    > gefällt, geh ich zu Huawai oder Samsung oder sonst wem. Selbst niedrigere
    > Klassen gibt es da bei den aktuellsten Geräten.

    Niedrigere "Klassen" zum geringeren Preis gibt es bei Apple auch, diese Aufgabe erfüllen die jeweiligen Vorgänger, also aktuell das iP7 und das iP8.

    (...)

    > Wieso willst du aber den Fakt nicht akzeptieren, das man nun mal bei Apple
    > keine große Freiheit und Auswahl hat und nun mal auf ein Modell (in zwei
    > Varianten) von einem Entwickler beschränkt ist?

    Weil es für die Käufer, auch welchen Gründen auch immer, nicht relevant ist.
    Man kann, um mal keinen Autovergleich zu bemühen, eine Jacke für EUR 50,- und eine für EUR 150,- kaufen und beide erfüllen wohl auch ihren Zweck. Es gibt Uhren für EUR 10,- und für EUR 350,-, beide zeigen die Zeit an.

    Jeder kann und darf hier selber entscheiden was ihm wichtig ist. Für mobiles Telefonieren benötige ich gar kein Smartphone, da kann ich auch so einen Knochen für EUR 20,- kaufen. Mein letztes Smartphone, weder iOS noch Android, lag auch in dem hier diskutiertem Preisgefüge, es war für mich die zu diesem Zeitpunkt die beste Option.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.10.18 13:31 durch forenuser.

  5. Re: Viel zu teuer

    Autor: redbullface 28.10.18 - 14:01

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redbullface schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso willst du aber den Fakt nicht akzeptieren, das man nun mal bei
    > Apple
    > > keine große Freiheit und Auswahl hat und nun mal auf ein Modell (in zwei
    > > Varianten) von einem Entwickler beschränkt ist?
    >
    > Weil es für die Käufer, auch welchen Gründen auch immer, nicht relevant
    > ist.

    Freiheit und Bindung an einen Entwickler ist relevant. Die meisten wissen es nur nicht.

    > Man kann, um mal keinen Autovergleich zu bemühen, eine Jacke für EUR 50,-
    > und eine für EUR 150,- kaufen und beide erfüllen wohl auch ihren Zweck. Es
    > gibt Uhren für EUR 10,- und für EUR 350,-, beide zeigen die Zeit an.

    Diese Vergleiche hinken, weil man keine Bindung mit der Jacke oder dem Hersteller eingeht.

    > Jeder kann und darf hier selber entscheiden was ihm wichtig ist.

    Der Masse traue ich diese Entscheidung nicht zu. Meine persönliche Erfahrung und Statistiken sind mir Beweis genug. Ich glaube sogar besser zu wissen, was dem unbedarftem Käufer besser passt. Nicht jeder hat dasselbe Knowhow und lässt sich zudem von Werbung und Verkäufer gerne mal überreden.

    > Für
    > mobiles Telefonieren benötige ich gar kein Smartphone, da kann ich auch so
    > einen Knochen für EUR 20,- kaufen. Mein letztes Smartphone, weder iOS noch
    > Android, lag auch in dem hier diskutiertem Preisgefüge, es war für mich die
    > zu diesem Zeitpunkt die beste Option.

    Dann gibt es keine Bindung von einem Hersteller. Das wechseln von einer Marke und Gerätetyp zum anderen ist problemlos und ohne Abhängigkeiten möglich. Aber mal unter uns, telefonieren ist ja auch nicht mehr in.

    https://forum.golem.de/nutzungsbedingungen.php

  6. Re: Viel zu teuer

    Autor: forenuser 28.10.18 - 14:40

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > forenuser schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > redbullface schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wieso willst du aber den Fakt nicht akzeptieren, das man nun mal bei Apple
    > > > keine große Freiheit und Auswahl hat und nun mal auf ein Modell (in zwei
    > > > Varianten) von einem Entwickler beschränkt ist?

    > > Weil es für die Käufer, auch welchen Gründen auch immer, nicht relevant ist.

    > Freiheit und Bindung an einen Entwickler ist relevant. Die meisten wissen es nur nicht.

    Dass trifft dann aber auf iOS wie auf Android zu.
    Mir ist doch der Hersteller egal. Ich arbeite doch nicht mit einem Apple-Smartphone sondern mit einem iOS-Smartphone. OK, ich arbeite mit einem W10M-Smartphone.


    > > Man kann, um mal keinen Autovergleich zu bemühen, eine Jacke für EUR 50,- und eine für EUR 150,- kaufen und
    >> beide erfüllen wohl auch ihren Zweck.
    > > Es gibt Uhren für EUR 10,- und für EUR 350,-, beide zeigen die Zeit an.

    > Diese Vergleiche hinken, weil man keine Bindung mit der Jacke oder dem Hersteller eingeht.

    Nicht mehr oder weniger als eine Bindung zu iOS oder Android.


    > > Jeder kann und darf hier selber entscheiden was ihm wichtig ist.

    > Der Masse traue ich diese Entscheidung nicht zu. Meine persönliche Erfahrung und Statistiken sind mir Beweis
    > genug. Ich glaube sogar besser zu wissen, was dem unbedarftem Käufer besser passt. Nicht jeder hat dasselbe
    > Knowhow und lässt sich zudem von Werbung und Verkäufer gerne mal überreden.

    Upps...
    Eine derartige... Überlegenheit... kenne ich nur von Ommis Verwandschaft. Die "macht nämlich was mit Computern" und weiss deshalb ganz genau was gut ist und wie es richtig geht.
    Leider hat die Verwandschaft bei Problemem dann nie Zeit und verweist gerne an den Dienstanbieter bzw. Hersteller...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  3. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19