Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone Xs Max im Test: Das Smartphone…

Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: unbuntu 21.09.18 - 17:48

    > dennoch bemüht sich der Hersteller auf den meisten Fotos, die Notch durch ein geschickt gewähltes Hintergrundbild verschwinden zu lassen

    Das ist auch schon aufgefallen. Scheint denen ja doch peinlich zu sein. Von allen Notches finde ich den von Apple sogar am schlechtesten, weil er einfach viel zu breit ist. Andere Hersteller schaffen das, nen Notch zu bauen, der nur knapp nen Zentimeter groß ist. Bei Apple geht das Ding selbst beim größten iPhone fast über die ganze Breite.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: Tom01 21.09.18 - 17:56

    Dann schau dir mal an, was in der Notch alles verbaut ist.

  3. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: Hanson 21.09.18 - 18:10

    Stimmt, jetzt ist das Ding viel kleiner! Danke!

  4. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: Tommy_Hewitt 21.09.18 - 18:44

    Hat doch recht der Tom01. Andere Hersteller schaffen das einfach, weil deutlich weniger Technik drin steckt. Da bringt ein Vergleich und der abfällige Satz "andere schaffen's doch auch" nicht viel.

  5. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: Sybok 21.09.18 - 18:52

    Tommy_Hewitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat doch recht der Tom01. Andere Hersteller schaffen das einfach, weil
    > deutlich weniger Technik drin steckt. Da bringt ein Vergleich und der
    > abfällige Satz "andere schaffen's doch auch" nicht viel.

    Zumindest die Kamera und der Annäherungssensor ist da bei allen. Und dann halt je nach Modell durchaus auch die Technik für den Gesichts- oder Retina-Scanner, welcher ja teilweise ein Teil der Kamera ist (z.B. für zusätzliche Tiefeninformationen). Dass Apple dort auch noch den Lautsprecher unterbringen muss ist doch ihre eigene Schuld. Sollen sie den Murks halt ganz lassen, wenn da oben kein Platz für das Display ist. Ich baue auch kein Haus auf ein 10m breites Grundstück, und beschwere mich dann, dass es nur 4m breit sein durfte.

  6. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: azeu 21.09.18 - 19:56

    Wobei dieser Notch das mit Abstand dämlichste ist, was man sich ausdenken kann.

    Statt des Notch hätte man einfach 1 cm in der Höhe draufpacken können und gut ist. Aber nein, man "verkrüpelt" lieber das Display. Welcher Schwachkopf hat das bloss freigegeben...

    Und dass die Android-Handy-Hersteller diesen Unsinn auch noch kopieren ist geradezu peinlich.

    ... OVER ...

  7. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: neocron 21.09.18 - 21:26

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von
    > allen Notches finde ich den von Apple sogar am schlechtesten
    aber natuerlich findest du das ...
    >, weil er
    > einfach viel zu breit ist.
    nein, das ist nicht der Grund wuerde ich mal vermuten. Der Grund ist wohl eher, weil er von Apple ist ...

  8. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: JackIsBlack 21.09.18 - 21:47

    Der Notch erweitert das Display. Bei Apple ist er wirklich zu breit, aber bei Android Geräten stört das überhaupt nicht. Vor allem, wenn man Oled Displays hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.18 21:48 durch JackIsBlack.

  9. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: ManuPhennic 22.09.18 - 00:10

    Hab das Teil jetzt seit heute Mittag und den Notch nehme ich schon gar nicht mehr war

  10. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: lieblingsbesuch 22.09.18 - 05:53

    Ich bedanke mich lieber für den extra screenspace. Ich befriedige mich aber auch mit anderen Dingen als dem Design meines Smartphones

  11. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: david_rieger 22.09.18 - 08:56

    In der Keynote haben sie die Notch mehrfach in Großaufnahme gezeigt und das iPhone X wurde ein ganzes Jahr und heute noch mit füllendem Hintergrundbild beworben. Warum sollten sie sich ausgerechnet für den Nachfolger schämen, jetzt da quasi jedes zweite Handy mit Notch kommt und das "Feature" etabliert hat?

    Ich halte diese "Theorie" für nicht schlüssig.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  12. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: violator 22.09.18 - 09:08

    Tommy_Hewitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat doch recht der Tom01. Andere Hersteller schaffen das einfach, weil
    > deutlich weniger Technik drin steckt.

    Dann stellt sich die Frage, warum bei anderen Herstellern weniger Technik drin steckt, aber keiner ein Problem damit hat. Was hat denn das iPhone, was andere nicht haben und was unbedingt da oben verbaut sein muss?

  13. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: unbuntu 22.09.18 - 09:11

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, das ist nicht der Grund wuerde ich mal vermuten. Der Grund ist wohl
    > eher, weil er von Apple ist ...

    Nö, ich find die Idee eines Notches generell für bescheuert, egal bei welchem Hersteller. Bei Apple nur wie gesagt am schlechtesten, weil der Notch mehr Platz wegnimmt als er Raum schafft.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  14. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: david_rieger 22.09.18 - 09:34

    Wie soll das gehen?

    Wenn man die Notch auf 100% Breite ausweitet, wie z.B. im iPhone 8 und davor, beträgt der Zugewinn an Displayfläche exakt 0. Bei jeder Breite unterhalb von 100% dagegen, kommt Displayfläche dazu.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  15. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: azeu 22.09.18 - 10:22

    Warum verstecken sie den Notch dann in ihrer eigenen super duper geilen jährlichen Präsentation?

    ... OVER ...

  16. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: unbuntu 22.09.18 - 10:24

    Ich meine damit, dass bei anderen Raum gewonnen wird und ein kleiner Notch einen Teil des Raumes wieder wegnimmt. Bei Apple nimmt der Notch mehr als die Hälfte des Raumes wieder weg, weil er einfach riesenbreit ist, selbst auf dem größten iPhone.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  17. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: azeu 22.09.18 - 10:35

    Der Notch "erweitert" das Display? In dem er diesem Platz was wegnimmt. Das musst mir mal genauer erklären.

    Würde er das Display nicht mehr erweitern wenn er darüber liegen würde?

    ... OVER ...

  18. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: Tommy_Hewitt 22.09.18 - 12:07

    violator schrieb:
    >Was hat denn das iPhone, was andere nicht haben und was unbedingt da oben verbaut sein muss?

    FaceID

    https://qph.fs.quoracdn.net/main-qimg-e896e5bc50a0eb5a3e439ee2080f53a6

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Notch "erweitert" das Display? In dem er diesem Platz was wegnimmt. Das
    > musst mir mal genauer erklären.
    >
    > Würde er das Display nicht mehr erweitern wenn er darüber liegen würde?

    Nicht der Notch erweitert das Display, sondern der Platz der links und rechts davon bleibt. Wie soll er darüber liegen? Dann hättest du ja wieder einen Rand über die gesamte Breite. Und da könnte man dann wiederum das Display links und rechts etwas hochziehen um mehr Displayfläche zu erhalten.

  19. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: david_rieger 22.09.18 - 13:05

    Dann läge die Notch außerhalb des Gehäuses und man müsste dieses verlängern.
    Die Galaxy S haben sozusagen eine 100%-Notch, würde man die Sensoren und Hörmuschel "raffen", könnte der rechts und links gewonnene Platz für einen ZUGEWINN an Displayfläche genutzt werden.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  20. Re: Der Notch scheint sogar Apple peinlich zu sein

    Autor: david_rieger 22.09.18 - 13:10

    Meinst Du das mit "verstecken"?
    (Die Bilder sind evtl. zu groß für das Forum und man muss sie manuell über die URL aufrufen)




    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.18 13:11 durch david_rieger.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1.299,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

  1. Wochenrückblick: Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch
    Wochenrückblick
    Apple scheut den Kontakt und Intel stapelt hoch

    Golem.de-Wochenrückblick Apple Pay startet ohne Probleme in Deutschland, Intel enthüllt neue Chiptechnik und wir programmieren mit einer Retrokonsole.

  2. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lässt

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  3. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.


  1. 09:11

  2. 00:24

  3. 18:00

  4. 17:16

  5. 16:10

  6. 15:40

  7. 14:20

  8. 14:00